TEILEN

Das World Wide Web in seiner jetzigen Form ist auf drei Arten bedroht: durch das Teilen persönlicher Daten, durch Fehlinformation und durch politische Werbung. Das schreibt Tim Berners-Lee, der Begründer des WWW, in einem offenen Brief zum Geburtstag seiner Schöpfung.

Beim ersten Punkt ist natürlich der Datenschutz gemeint. Hierbei bereitet ihm vor allem der Umgang von Facebook und Google mit unseren persönlichen Daten Kopfschmerzen. Er bezeichnet das als eine Art Kontrollverlust, weil man als Individuum nicht weiß, was diese Konzerne genau mit unseren Daten machen. Spannender Artikel lest unbedingt mal rein!

Quelle: Wired.de

4 KOMMENTARE

  1. Und genau deshalb wird man leider zu Programmen wie uBlock gezwungen. Habe mich selber jahrelang gewehrt so etwas zu nutzen, aber allein beim Öffnen von Spiegel.de z.B. werden meine Daten an 12 andere Seiten weitergleitet.
    Natürlich ist das Programm hier deaktiviert das versteht sich von alleine.

    • Aber gerade hier ist es besonders schlimm. Nicht nur mit den eingebundenen plugins, sondern auch immer der stark erhöhten Ladezeit.

      2.1mb auf 1.7 Sekunden mit adblock + ca. 6mb nachgeladene javascripte und 15+ Sekunden (ich zähle alleine auf der Hautpseite aktuell 24 nachgeladene scripte von facebook und youtube).
      Ohne adblock gehts hoch auf rund 3.9mb und ca. 13mb mit allem Nachgeladenen. Das sind 626 requests, welche bei mir 56 Sekunden dauern!
      Mobile-Nutzer müssen sich pudelwohl fühlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here