TEILEN

Der Entwickler der Sex-Mod WickedWoohoo für Die Sims 4 nimmt inzwischen rund 4.000 US-Dollar pro Monat mit seinem Werk ein. Damit konnte der Modder seinen regulären Job an den Nagel hängen und kümmert sich jetzt Vollzeit um WickedWhims, wie die Mod jetzt neu heißt, nachdem sich Publisher Electronic Arts beschwerte.

“Und was machst Du so beruflich?” – “Ich habe eine Sex-Mod für Sims4 entwickelt…”

Ich habe mal auf Youtube geschaut: Es gibt da Menschen, die sich drauf spezialisiert haben, diese Mod zu lets-playen – überwiegend Damen. Was diese Videos für Views haben, ist schon beängstigend…

Quelle: PCGames.de

3 KOMMENTARE

  1. “Ich arbeite selbstständig als Programmierer/Designer, aktuell spezialisiert auf Addons für bereits vertriebene Produkte.”

    ziemlich coole Sache, ein Markt zu erkennen und ihn zu nutzen während der Mainpublisher diesen sausen lässt ist schlicht weg clever.

  2. $ex $ales war schon immer so wird auch immer so bleiben !
    Ich habe eine Bekannte die verdient ganz gut nebenbei mit Erotischen Zeichnungen und Skulpturen.
    Und natürlich sind das meisten Frauen weil wenn das Männer wären man(n) ja die Creeps (Lustbock) außer du wärst so ein richtig heißer Typ gut gebaut und so alles darunter fällst du gleich unter die Kategorie Serienvergewaltiger !
    Aber so rollt die Welt ! Alles gut das Leben ist schön freu mich heute Abend auf den Stream !

  3. Ich dachte immer Hentai(Anime/Comicpornos) wären seltsam, aber das jemand mit einer Absurdität wie Videospiel-Sex-Mods sein Lebensunterhalt verdienen kann will nicht in meinen Schädel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here