TEILEN

Wie sieht der Videobeweis in der Praxis aus? Genau so! Eine Szene, die wir bald öfter sehen. Denn auch in der #Bundesliga kann der Schiedsrichter in der nächsten Saison auf diese Unterstützung bauen. Gibt es damit endlich mehr Gerechtigkeit?

Man kann das Video leider nicht einbinden, daher müsst Ihr auf den Link klicken. Ich persönlich würde es anders organisieren, um größere Unterbrechungen zu verhindern: Der Video-Schiedsrichter sollte über Funk dem Schiedsrichter seine Entscheidung mitteilen – ohne, dass dieser extra immer zum Monitor rausrennt. Trotzdem wird es damit sehr viel weniger krasse Fehlentscheidungen geben.

Quelle: Facebook Eurosport

Danke an Niklas für den Link!

10 KOMMENTARE

  1. Viel Spannender ist es doch nun zu sehen ob die Spieler auf ihre theatralische Scheiße verzichten können und ob sich der ein oder andere Hitzkopf nun etwas mehr beherrscht als vorher.
    Das ganze würde wieder extrem viel Zeit und vor allem Nerven einsparen.

    Wenn man sieht wie diese “gestandenen” Männer wie Grundschulkinder am kreischen sind wenn der Schiedsrichter etwas gegen sie pfeift.
    Oft frage ich mich ob die Spieler, die selbst bei zweifellosen Situationen ernsthaft was anderes gesehen/gefühlt haben, oder ob es einfach nur kindliches Gekreische gegenüber einer Entscheidung ist, die (mit Recht) gegen sie getroffen wurde.

    Außerdem bin ich gespannt wie sich der Videobeweis auf mögliche Schwalben auswirkt.

    Wäre toll, wenn Spieler mit Sportsgeist davon profitieren.

  2. Hier für alle wie mich, die keinen Facebook Account haben… Ja es ist die Bild, aber die ist halt beim Sport noch immer weit vorne -.-

  3. Ich halte es für zwingend erforderlich, dass bei der Videobeweisführung der Hauptschiedsrichter sich, unbeeinflusst von anderen Meinungen, sein eigenes Urteil bildet.

    Daher ist es nur hilfreich, wenn dieser sich selbst den Videobeweis anschaut und abschließend ein Urteil bildet.

  4. mit dem Monitor auf der Seite ist ja eigentlich eine MLB / NFL Sache, dort gibt es ja auch kein richtiges flüssiges Spiel, sondern es geht um Spielzüge. Beim Tennis kannste auch nach einem Ballwechsel das machen, aber Fussball ist ja Dynmaischer, mal sehen wie es dann ist

  5. Ich meine, dass die Funkverbindung auch der Regelfall ist. Nur sollte der Schiedsrichter selbst nochmal einen Blick darauf werfen wollen, ist es ja schön, diese Option zu haben.

  6. Wenn der Schiedsrichter seine Anweisungen über Funk empfängt würde ihn das sehr seiner atorität berauben

    • Aber in keinster Weise!
      Wenn man etwas nicht weiß oder nicht gesehen hat dann frägt man nach oder zieht Hilfe hinzu.
      Das Spiel wird doch nicht vom Videoschiedsrichter geleitet, er wird nur in sehr strittigen Situationen hinzugezogen.
      Deine Aussage ist völliger Quatsch (mit Soße).

    • Der Schiedsrichter steht schon in einem ständigen Kontakt zu seinen Assistenten. Dazu gibt es auf die Armbanduhr noch die Signale der Hawkeye Torlinientechnik.

      Auch die Entscheidungen eines Assistenten zum Videobeweis über Funk zu bekommen würde an seiner Autorität nichts ändern. Es wäre eher hilfreich, weil die Szenen ja jetzt schon auf der Videowand im Stadion gezeigt werden und dann oft ein Raunen durchs Stadion geht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here