TEILEN

Das trifft die Königlichen völlig aus heiterem Himmel: Cristiano Ronaldo soll Klubpräsident Florentino Perez mitgeteilt haben, dass er Real Madrid verlassen wolle […] Grund: Ronaldo sei empört über die Anklage der spanischen Justiz wegen Steuerbetrugs – “CR7” soll knapp 15 Millionen Euro hinterzogen haben.

“Also ne, wenn ich hier in Spanien keine Steuern hinterziehen darf, dann wechsel ich den Verein!” – der Kerl ist halt so eine Lachnummer. Ich kann nur hoffen, dass er in dem Gerichtsverfahren angemessen bestraft wird…

Quelle: T-Online.de

16 KOMMENTARE

  1. Naja, sollte er tatsächlich unschuldig sein und die Boulevard-Presse sich trotzdem so verhält wie immer, kann ich schon verstehen, dass er Spanien verlassen will – und das heisst auch Real Madrid.

  2. Ich bin kein Fussballfan und kann auch den Ronaldo nicht leidern. Aber: Bei euren Kommentaren muss man sich echt fragen…
    Es wurde noch nichtmal entschieden, ob es überhaupt zum Verfahren kommen wird, bisher gibt es nur eine Anzeige. D.h. allzu zweifelsfreie Beweise für seine Schuld dürfte es nicht geben. Dennoch gibt es seitens der Medien schon eine regelrechte Verfolgung und Vorverurteilung. Da würd ich mir an seiner Stelle auch überlegen, einfach auszuwandern, Geld dürfte er ja genug haben (unabhängig ob er noch 30 Mio Strafe zahlen muss oder nicht).

    Und natürlich kann es keine UHaft geben, nur weil es eine Anzeige gibt, wo kämen wir denn da hin, anzeigen kann jeder Hinz und Kunz…

  3. Gestern noch einen Kommentar gelesen, wo es hieß, auch für arrogante Fußball-Millionäre müsse die Unschuldsvermutung gelten. Nehmen wir das also mal an und tun so, als wäre er definitiv unschuldig…warum sollte er Real verlassen? Man verlässt doch nicht den besten Arbeitsgeber, den man haben kann (Erfolgschancen+gigantisches Gehalt), nur weil einen die Justiz dieses Landes anklagt. Das macht doch überhaupt keinen Sinn.

    Bleiben also nur drei mögliche Gründe:
    1)Das übliche “er will nochmal irgendwo eine Herausforderung suchen”-Gedöns. Ronaldo ist zwar schon über die 30, aber realistisch betrachtet im Moment der beste Fußballer der Welt. Ausgesorgt hat er für fünf Leben, aber seine Legende kann noch Titel vertragen. Bei Real hat er dazu die besten Chancen (weil nach Barca wird er sicher nicht gehen).
    2)Ronaldo ist einfach pissed, dass er nicht mehr der teuerste Transfer aller Zeiten ist und will deswegen von irgendeinem Scheich- oder Chinaklub für 200 Mio. gekauft werden. Klingt nach einem dummen Grund, aber wenn man an das Hickhack um Bale denkt…
    3)An der Steuerhinterziehung ist was dran. In dem Fall (ich bin kein Experte) kommt eigentlich nur ein Wechsel nach Russland oder China in Frage, oder? Ich nehme mal an, dass er innerhalb Europas ausgeliefert werden würde, korrekt? Spiele der Nationalmannschaft wären dementsprechend auch erledigt. Zusammengefasst: Die Marke und Legende “CR7” wäre ziemlich am Arsch.

    • Möglichkeit 4.) An der Steuerhinterziehungen ist nichts dran, Ronaldo ist nur enttäuscht das Real Madrid sich nicht hinter ihn stellt und verteidigt. Das Ronaldo ein sensibelchen ist, ist ja bekannt

      • Möglichkeit 5.) Ähnlich wie 4. und er wechselt zu ManU, weil es immer noch sein “wahrer” Verein ist und das Team jetzt mit ein paar Neuzugängen + Mourinho ebenso Geheimfavorit auf den nächsten CL Titel ist.

  4. Das’ ja mal der Hammer. Wenn es wegen der Anklage ist sollte er nach China gehen. Glaub die liefern nicht aus…

  5. Dass es Leute bei einem Einkommen von rund 90 Millionen pro Jahr immer noch nötig haben, Scheinfirmen zu gründen, um 15 Millionen an Steuern zu “sparen”, ist einfach nur traurig.

  6. Gibt es dort keine Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr ? Oder Kaution ?
    Oder ist das nur Legende oder Amigedöns ?

  7. Problem: Selbst wenn er in ein anderes EU Land wechselt, kann Spanien einfach – bei der Höhe der Summe durchaus gerechtfertigt – eine internationale Fahndung ausstellen und England (sollte er zu ManU gehen) oder Frankreich (PSG) würden ihn überstellen.
    Für die die es nicht wissen:
    Messi war auch angeklagt, die Summe war aber um ein vielfaches niedriger weswegen eine Bewährung möglich war.
    Bei Ronaldo und den kolopierten 7 Jahren Strafe wäre eben keine Bewährung möglich.

    Ob das jetzt vorgezogene Taktikmittelchen für mehr Gehalt sind oder ob er wirklich weg will sei mal dahin gestellt. Wenn er “sicher” sein will müsste er dann eh nach China gehen und das wäre wohl mit seinem Ehrgeiz nicht vereinbar.

  8. Ich glaube ganz ehrlich gesagt, dass nichts dabei rum kommt. Ich habe komplett keine Ahnung über den Einfluss der spanischen Fußballvereine auf Justiz oder Politik, allerdings habe ich schon einige Male gelesen, dass alle spanischen Top Clubs besondere Unterstützung durch den spanischen Steuerzahler erfahren.

    Mich würde es nicht wundern, wenn man sich auf die üblichen >2 Jahre einigen würde und damit die Strafe zur Bewährung ansetzt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Ronaldo Madrid verlässt. Zu mal er bei einem Hafterlass die EU an sich verlassen müsste.

  9. Bei dem Theater geht es ihm doch nur darum, dass er nicht umgehend und umfassend Rückendeckung vom Verein erhalten hat. Er hat noch einen langfristigen Vertrag und ihn da raus zu kaufen, kann sich ausser den Chinesen keiner leisten. Er reagiert jetzt wie das trotzige Kind, das er ist. Letztendlich wird er bei Real bleiben und durch seine hochbezahlten Anwälte springt maximal ne Bewährungsstrafe raus. Traurig aber wahr.

  10. Der ist derbe Schlau der Hund. Er will einfach Real die Anwälte zahlen lassen, damit er ja nicht verknackt wird und so nicht gehen muss. Gewusst wie spart Energie!

  11. Der bekommt es wohl jetzt mit der Angst zu tun.. Der wird genau wissen, worauf er sich eingelassen hat (Verflechtung von Firmen etc um die Steuerlast zu reduzieren).. klar will er nicht im land bleiben, wo er inhaftiert werden kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here