TEILEN

Und hier die versprochene Saison-Vorschau im Stevinho Fussball Stammtisch. In einer Runde voll geballter Fussball-Kompetenz haben wir auf die kommenden Bundesliga-Saison vorausgeschaut und über folgende Themen gesprochen:

– Nebenjob Fußball-Wetten: Wie verdient man Geld mit seinem Wissen?
– Bundesliga-Saison 2017/2018: Welche Teams steigen ab? Wer erreicht die internationalen Plätze?
– Der Fall Neymar: Financial Fairplay, oder was?
– Trikots, Eintrittspreise, PayTV: Werden die Fans abgezockt?
– Vorschau auf die WM 2018: Können wir unseren Titel verteidigen?

Es wäre übrigens echt toll, wenn Ihr das Format im Fußball-Forum Eures Vertrauens verlinken könntet! Wenn Ihr nett seid, dürft Ihr ihn auch gerne bei iTunes abonnieren.

7 KOMMENTARE

  1. Ich glaube nicht, dass für Neymar persönlich das Geld der Hauptgrund für den Wechsel war, sondern sein Verlangen nach Anerkennung. In seinem heimatland Brasilien wird Fussball wie eine Religion betrachtet und er ist der unangefochtene Superstar (er war mit 20 schon zweimal Südamerikas Fussballer des Jahres) – das würde vermutlich jedem jungen Menschen zu Kopf steigen. Natürlich erscheint einem Barcelona, aus Sicht eines Fussballfans, als DER Verein, für den ein Spieler spielen will – vielleicht neben Real Madrid oder Bayern München. Und für die allermeisten Spieler wird das auch zutreffen. Aber wenn man einen Werdegang wie Neymar hat, reicht es wohl nicht aus, für einen der besten Vereine zu spielen – man will auch der unangefochtene Superstar sein (ich nehme mal an, dass Neymars Umfeld ihm sowieso seit seiner Kindheit eingeredet hat, dass er im Prinzip der beste der Welt ist. Und er ist ja auch verdammt gut). Und das ist in Barcelona halt unmöglich. Steve hat ja selbst berichtet, was für einen Kult es in Barcelona um Messi gibt. Im Prinzip ist Messi für Barcelona das, was Neymar für Brasilien ist, wenn nicht noch mehr. Und das wird Neymar garantiert auch im Verein gespürt haben.
    Wenn ich das alles zusammenzähle, überrascht mich sein Weggang überhaupt nicht. Dass es am Ende ein relativ prestigeloser Verein wie PSG wurde, liegt halt auch an Barcelona, die eine völlig absurde Ablösesumme verlangt haben. Naürlich wird im Umfeld von Neymar Geld eine Hauptrolle gespielt haben, angefangen bei seinen Beratern über PSG, die scharf auf seine Anhänger und die damit verbundene Kaufkraft sind, bis hin zu Barcelona, die ja nicht ohne Grund 222 Millionen in den Vertrag geschrieben haben.
    Aber, so absurd wie es klingt, glaube ich Neymar, dass er seinem Herzen gefolgt ist. Er kam einfach nicht damit zurecht, die maximal zweite Geige in Barcelona zu spielen. Das mag keinen besonders sympathischen Charakter zeichnen, aber das tut ja erstmal nichts zur Sache.

    Am Ende ist das halt ein schwer aufzulösendes Problem. Ich denke nicht, dass Gehaltsobergrenzen hier geholfen hätten. Ich bin davon überzeugt, dass wenn Barca und PSG gleich viel Gehalt geboten hätten, Neymar trotzdem zu PSG gewechselt wäre. Was sollte man also sonst tun? Eine Ablöseobergrenze wäre ja nur im Interesse von PSG gewesen, schliesslich hätten sie Neymar billiger bekommen. Man könnte PSG einfach wegen Verstößen gegen das FFP sperren, aber ich glaue, dass sie erfolgreich dagegen klagen könnten, weil sie ja diese Ablöse nicht direkt bezahlt haben. Natürlich könnte man ansetzen, dass nur anerkannte Vereine der FIFA/UEFA Ablösesummen bezahlen können. Dadurch hätte sich neymar nicht freikaufen können. Aber am Ende wären dadurch alle Beteiligten irgendwie unzufrieden gewesen. Wenn einem sehr populären und guten Spieler das eigene Ego wichtiger ist als sportlicher Erfolg, wird es immer zu absurden Situationen kommen.

  2. Ich hab das zum ersten mal wegen des Themas Wetter gehört. Danke dafür, das fand ich sehr interessant, da ich selber mehrmals angefangen habe aber immmer nur verloren habe. Zum Glück habe ich bislang keine 100,- Euro investiert. Ich würde gern von dem Profi Spieler wissen, wie viel Zeit er täglich investiert? Und was er denn von Basketball hält? Beim Fußball gibt es immer 3 mögliche Ergebnisse, beim Basketball nur 2 – ist das nicht einfacher?

    • Wie er sagte wettet er ja nicht auf Ergebnis, sondern auf über/unter X Tore die fallen.
      Beispiel: Bayern gegen HSV setzt er dann 50€ auf mehr als 3.5 Tore die fallen.
      Sprich es ist egal wer gewinnt, hauptsache es fallen genug Tore.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here