TEILEN

Erinnert Ihr Euch noch das diese Video von diesem Herren/Kanzlei zum Thema “Was Lehrer nicht dürfen, aber trotzdem machen”? Ich habe das damals ja schon kritisiert, weil es relativ praxisfern und teilweise aus der Luft gegriffen war. Wie der Anwalt im neuen Video betont, war es das bisher erfolgreichste Video der Kanzlei. Also macht man natürlich mehr in dieser Richtung. Das neue Video dreht den Spieß um und schaut, was Schüler regelmäßig machen, aber nicht dürfen. Community-Mitglied Dennis hat mir das verlinkt. Auch hier ist es inhaltlich wieder relativ dünn: Es wird sich größtenteils an offensichtlichen Dingen bedient. Und seien wir mal ehrlich: Im Grunde macht man solche Videos doch eh nur, weil sie sich extrem gut auf Youtube verkaufen…

8 KOMMENTARE

  1. Ja, früher waren die Videos vom Solmecke noch etwas informativer. Gewisse Titel sind heute auch schon eindeutig Clickbait. Dann wird in den Comments gesagt “aber das haben die User doch gefragt”. Na und? Die User fragen viel, da muss man halt selber das Niveau hoch halten und nicht die meist gelikte Frage über Sperma nehmen.

  2. Ich finde den Kanal eigentlich auch sehr gut, er erklärt gut, und wenn Sachverhalte noch nicht abschließend geklärt sind, wird das auch angesprochen.

    Verstehe nicht, wie man sich aufregen kann, dass jemand Gesetzt verständlich erklärt, sowas kommt meines Erachtens in der Schule z.b. viel zu kurz.

    Und ja, manches ist sicherlich Schwachsinn, viele Gesetzte sind auch an die hundert Jahre alt. Aber dann soll mach sich über die Gesetzgebung beschweren, nicht über Leute, die sich auf diese Gesetze berufen.

  3. WoW, du beschwerst dich über Leute die Youtube-Videos machen, weil sie mit dem Thema hohe Klicks erreichen ?
    Gerade du?
    Du bist der erste, der Youtube-Videos einstampft, weil sie nicht deiner Utopischen Klick Vorstellung entsprechen.
    Dabei übersiehst du vielleicht, das dein “justnetwork” halt nicht mehr so groß wie damals ist, und jetzt vielleicht nur noch aus 1-2 Tausend Leuten bestehen, wovon gerade mal 200 Leute regelmäßig deine Künstlichen und Selbstverliebten Streams gucken.

    • Glückwunsch Sherlock, du hast den Sinn von Youtube Videos erkannt. Wie Steve schon sagte “Im Grunde macht man solche Videos eh nur, weil..”.

      Steht doch im Text. Und natürlich macht Steve wohl auch keinen Youtube Content weil er an zuviel Freizeit und Langeweile leidet. Youtube Videos, von Steve und so ziehmlich allen anderen Youtubern dienen nunmal der Steigerung der eigenen Bekanntheit und dem generieren von notwendigen Einnahmen. Man muss kein Genie sein um das zu begreifen und verwerflich ist es auch nicht.

      Also die Frage, so what?

  4. Ich find den Kanal von ihm bzw. der Kanzlei eigentlich sehr gut, da werden oft sehr spannende Rechtsfragen beantwortet.
    Der ganze Channel dient natürlich nur dazu, um seine Kanzlei besser zu vermarkten, entsprechend wird er auch sehr bewusst Themen nehmen, die oft geklickt werden.

    Aber das ist mir alles viel lieber, als die ganzen Produktplatzierungsidioten, die momentan auf Youtube rumrennen.

    • Sehe ich auch so. Hätte ich den Kanal damals in einem Rechtsstreit bereits gekannt, hätte ich mir in der Kanzlei vermutlich einen Anwalt gesucht.

      Auf jeden Fall gute Werbung, vielleicht bekomme ich ja noch einmal die Gelegenheit, was ich natürlich nicht hoffe : )

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here