Internet-Werbeblocker sind zulässig

Programme, mit denen Internetnutzer Werbung beim Surfen blockieren können, sind zulässig. Das entschieden Richter des Münchner Oberlandesgerichts. Damit bestätigten sie auch das Geschäftsmodell, bei dem Unternehmen sich “freikaufen”, damit ihre Anzeige doch zu sehen ist.

Ich habe mittlerweile meinen Frieden mit Adblockern gemacht. Du kannst es den Leuten eh nicht verbieten, bzw. sie würden immer einen Weg finden, “die nervige Werbung” zu blocken. Fakt ist aber leider auch, dass vor allem die kleinen Seiten extrem darunter leiden und immer mehr Webseiten mangels Einnahmen von der Bildfläche verschwinden. Nur soweit denken “die Leute” leider nicht – kein Wunder in der heutigen Ego-Netz-Community. Da sind immer die anderen Schuld, nur man selbst nicht: Die Werbeindustrie ist schuld, weil sie so “aufdringliche Werbung” platziert, und die Webmaster sind ebenfalls schuld, weil es ja “heutzutage total easy ist, alternative Werbeformen zu finden”. Wir sind nur mal in Netz, da muss alles umsonst sein, und der Kunde (Surfer) ist König…

Quelle: Tagesschau.de

Danke an Johannes für den Link!

Kategorien
Internet, Politik
Diskussion
41 Kommentare
Netzwerke