TEILEN

Das rechtspolitische Portal Breitbart berichtet über eine in Spanien gefasste Schlepperbande, die Flüchtlinge mit Jet-Skis nach Europa schleuste. Der Bericht der für Fake News bekannten Seite orientiert sich an einem realen Vorgang, dennoch sorgt der Artikel für Aufsehen. Vom Aufmacher-Foto grüßt nämlich ein Mann, der mit illegalen Schlepperbanden nichts zu tun hat: Fußballprofi Lukas Podolski.

Ja richtig, aber die ganzen rechtspopulistischen Medien öffnen halt den Menschen die Augen und schreiben die ungeschönte Wahrheit – nicht so wie die westlichen Fake-Medien mit ihren Fake-News. Jeder weiß doch, dass Lukas Podolski versucht hat, illegal nach Europa einzureisen, um bei der nächsten WM doch wieder dabei zu sein. Danke Breitbart, dass Ihr das aufgedeckt habt…

Quelle: Meedia.de

27 KOMMENTARE

  1. Das selbe Bild findet sich dort schon 2015 unter der Überschrift “two jet ski smuggling attempts halted off san diego coast this week”.
    Aber vielleicht ist der Bilderpraktikant ja ein Fan… oder fußballuninteressiert? Eine glückliche Auswahlhand hat er zumindest nicht.

  2. Kann das mit dem Foto denn überhaupt ernst gemeint gewesen sein? Oder haben die versehentlich das falsche Bild verwenden?
    Seit wann sind Flüchtlinge denn weiß und blond? Oder soll etwa der Jetski-Fahrer der Flüchtling sein? Irgendwie ergibt das einfach keinen Sinn

  3. “die ganzen rechtspopulistischen Medien öffnen halt den Menschen die Augen und schreiben die ungeschönte Wahrheit”

    Ich weiß nicht, was die Wahrheit ist; die findet man wohl in keinem Medium uneingeschränkt. Wenn man jedoch auf der Suche nach der Wahrheit ist, benötigt man Informationen. Und solche Informationen werden uns vom Mainstream jedenfalls brav systemtreu vorenthalten:

    “Spanish police on Thursday said they had shut down a gang charging migrants 5,000 euros each to bring them across from Morocco via the Strait of Gibraltar on jet-skis.

    The smugglers were making almost daily trips to Spain, taking around 10 minutes to cover the 18-kilometre (11 miles) crossing, said a police statement.

    Landing on beaches in the Cadiz or Malaga regions in southern Andalusia, the migrants were then driven to Algeciras. There, they would be held until their relatives on Ceuta, the Spanish territory on Morocco’s northern coast, had paid their debt.

    Police arrested one of the smugglers at Algeciras, another two in Ceuta and said two more were on the run and subject to international arrest warrant.

    On Wednesday, Spanish coastguards rescued nearly 600 people from 15 boats and recovered a jet ski in the waters between Morocco and Spain, a route increasingly used by migrants.

    Among them, there were at least 35 children and a baby.

    According to the latest figures from the International Organization for Migration (IOM), 8,385 migrants had arrived in Spain this year by August 9.

    But at least 121 had drowned trying to make the same crossing.

    At this rate, the IOM has noted, Spain could overtake Greece as the main route for migrants attempting the Mediterranean crossing.

    The smugglers use small crafts to make the crossing in an effort to slip past Spanish police and coastguard.”

    Aber hey, statt über die illegale Migration zu reden, lass uns lieber darauf schimpfen, dass eine Webseite ein “unglückliches” Foto zur Illustration des Berichts benutzt hat. Ist ja auch viel wichtiger.

    Oh, und zu dem Foto sagt Breitbart übrigens auch was:

    “Editor’s Note: A previous version of this story included an image of Lukas Podolski on a jet ski. This image appeared as an illustration of a person on a jet ski. Breitbart London wishes to apologise to Mr. Podolski. There is no evidence Mr. Podolski is either a migrant gang member, nor being human trafficked. We wish Mr. Podolski well in his recently announced international retirement.”

    Ist es schon Fake News, wenn man nicht darauf hinweist, dass Breitbart das illustrierende Foto – und nichts anderes war es offensichtlich – längst ausgetauscht hat?

    Sollen wir mal den Blog hier auf Fotos durchsuchen, die nicht im Zusammenhang mit dem jeweiligen Artikel entstanden sind?

    • Du wirfst den gängigen Medien (Lügenpresse) Absicht bei falscher Berichterstattung vor, dieses Bild von Poldi war aber aus Versehen, oder wie soll man das verstehen?
      Auf welcher Grundlage rechtfertigst du dein Privileg den Flüchtlingen gegenüber? Wie kommst du darauf, dass andere Medien nicht über so etwas berichten?

      • Du vergleichst ein wenig Äpfel mir Birnen. Falsche Berichterstattung wäre in etwa, wenn die Schlagzeile “Podolski schmuggelt Flüchtlinge” gelautet hätte. Einen Artikel mit einem Foto zu illustrieren, das wohl in der Foto-Datenbank unter “Jet-Ski” zu finden war und welches offensichtlich außer dem besagten Jet-Ski nichts mit dem Bericht selber zu tun hat, ist keine “Absicht bei falscher Berichterstattung”, sondern ein Fail der Marke “Zirkus-Werbeplakat hängt direkt über Martin Schulz-Werbeplakat”. Das Foto trifft ganz offensichtlich keine eigene Aussage, erst recht keine im Zusammenhang mit dem Artikel, sondern erfüllt lediglich den Zweck, etwas Farbe in die Bleiwüste zu bringen. Nenne es Illustration, nenne es Symbolfoto.

        Welches Privileg gegenüber den “Flüchtlingen” meinst du? Meine Staatsangehörigkeit? Mein Aufenthaltsrecht in Deutschland? Nun, das ganze nennt sich Staatsangehörigkeitsrecht, und darüber sind sich so ziemlich alle Staaten der Welt einig. Versuch doch einfach mal, in die Schweiz, in die USA, nach Australien oder meinetwegen sogar nach Nordkorea einzuwandern. Danach berichte von deinen Erfahrungen.

        Was nun die Berichterstattung angeht nur ein Beispiel von vielen. Du erinnerst dich an die Freiburger Studentin, die von einem Goldstück (“wertvoller als Gold”) umgebracht wurde? Laut Tagesschau war das “nur ein regionales Ereignis”, weshalb nicht darüber berichtet wurde. Darf ich dann mal die Gegenfrage stellen, in wievielen Städten oder Ländern ein Mörder Morde begangen haben muss, ehe der jeweilige Mord kein regionales Ereignis mehr ist? Das ist doch eine absolute Nullaussage.

        Dass die Medien tendentiell sehr “flüchtlingsfreundlich” berichten, ist derart offensichtlich, dass man das nicht ernsthaft leugnen kann.

        • Also große Medien wie die Bild sind generell Flüchtlingsfreundlich?
          Bitte beweise hier das “unsere” Medien “Systemtreu” sind, sonst lass diese blöden Aussagen.
          Redakteure in deutschen Zeitungen schreiben das was sie denken, da schreibt die “Regierung” nix vor. oft sind Journalisten halt links eingestellt und berichten auch entsprechend…
          Hast du in den letzten Jahren mal Öffentlich-Rechtliches Fernsehen geschaut? Wohl nicht ,sonst hättest du gemerkt was sie für lauter Blödsinn über Merkel und die Regierung erzählen und berichten.
          Und zu deinem Beispiel mit der Toten in Freiburg, es gab wohl genug andere Nachrichten, über die berichtet wurde…
          Warum sollen sie sich dafür auch noch rechtfertigen? Wenn du wüsstest wie oft Deutsche andere Deutsche oder Ausländer umbringen…
          Bei mir in der Gegend hat acuch letztes Jahr ein deutscher seine Frau umgebracht und dann das Haus hoch gejagt, kam auch nix in der Tagesschau dazu…
          Versuch nicht immer irgendwelche Beispiele zu verdrehen nur damit es dir in den Kram passt.

          Zum Eigentlichen Thema, du weißt ja ganz genau,das Herr Podolski auch irgendwo ein Recht an seinem Bild hat…
          Und das Gelächter ist nur so groß, weil das Bild einfach nicht zum Thema passt und auch noch entsprechende Rechte Kommentare unter dem Artikel waren, a la, wieso die Flüchtlinge Rolexuhren haben und Gucci Sonnenbrille und denen gehts ja sowieso zu gut…

        • Deine Argumente sind quasi nicht vorhanden. Moralisch ergibt sich aus dem Pass kein Privileg, du sprichst es dir zu weil du davon profitierst. Wer bei Moralfragen mit geltendem Recht argumentiert ist offensichtlich nicht in der Lage auch nur einen echten Punkt zu finden.
          Da ich unterstelle, dass man Poldi kennt, wird das wohl kaum ein blödes Versehen gewesen sein, sondern entweder ein ‘wird schon nicht so schlimm sein’ (also enorme Dummheit) oder tatsächliche Strategie.
          Jetzt frage ich mich nur noch, woe du der Tagessatz diese Nachricht entnehmen konntest, über die sie ja angeblich gar nicht berichtet hat?!
          Du solltest dir Mal ernsthafte Gedanken über deine Ansichten machen…

  4. Der Bericht orientiert sich an einem realen Vorgang..aber wir suchen wieder das Haar in der Suppe und reden am Thema vorbei…

    Bald ist Bundestagswahl..und Merkel spricht sich mit den Parteien ab, was Thema im Wahlkampf sein darf und was nicht..

    Hallo.. darüber redet Niemand?!

    • Ich empfinde es nicht als Haar in der Suppe, wenn eine “Bewegung” für sich die absolute neutrale Wahrheit reklamiert und dann einfach mal so einen Quatsch als Titelbild wählt. Das ist ja nichtmal fahrlässig, sondern grenzt an Dummheit. Davon ab ist es doch für die gesellschaftliche Diskussion völlig irrelevant, wie Schlepper nun Flüchtlinge nach Europa bringen. Das ist Aufgabe von Polizei und ggf. Militär, sich damit zu beschäftigen. Politik und Gesellschaft sollten sich eher darauf fokussieren, wie man die Ursache bekämpft und/oder mit den Konsequenzen umgeht.

      Merkel hat sich mit den anderen Parteien abgesprochen, wie genau man jetzt im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Spanien weiter Wahlkampf machen soll bzw. eher, in welcher Form. Das finde ich völlig legitim. Darüber hinaus wüsste ich nichts von Absprachen, außer Floskeln wie “Thema xy eignet sich nicht für Wahlkampf”, die immer irgendeine Partei äußert, um damit zu sagen “wir stehen bei diesem Thema ganz schlecht da, also müssen wir so tun, als hätten wir den moralischen Highground”.

      • ” Davon ab ist es doch für die gesellschaftliche Diskussion völlig irrelevant, wie Schlepper nun Flüchtlinge nach Europa bringen.”
        Sagt wer? Du?

          • Das war der Punkt – es ist kein Argument, sondern nur eine Meinung.
            Es ist dieses typische verhalten: Wir sollten uns nicht mit X beschäftigen, sondern lieber mit y und ich wollte eigentlich nur darauf Aufmerksam machen.

            Mir ist klar, dass das nicht unbedingt rüber kommt, von den einfachen 3 Wörtern und 2 Satzzeichen, die ich geschrieben habe und das ist ganz klar mein Fehler.

        • Er hat doch Recht, weshalb sollte die Art und Weise relevant sein?!
          Manches ist so offensichtlich, das muss man nicht erklären

    • LOL, das glaubst du auch nur selber… Aber so ist das wenn man im Sozialkundeunterricht nicht aufgepasst hat…
      Als ob die SPD nicht selber an die Regierungsspitze wollen würde… Das sie sich dabei so dämlich anstellt ist nicht schuld von Frau Merkel…
      Die Afd hat zum Glück in allen Parlamenten in denen sie derzeit sitzen, gezeigt das sie nur die Kohle kassieren und nicht an wirklicher Politik interessiert sind…

    • „Die Gruppe war fast den ganzen Tag vor Ort – mehrere Stunden lang.“ Mit ihren Plakaten sowie Blumen in der Hand hätten die Frauen und Männer gewartet und mit anwesenden Journalisten gesprochen. Schließlich seien sie von Sicherheitskräften durch die Angrenzung /Absperrung durchgelassen worden, um Blumen an einer eingerichteten Gedenkstelle zu können. Zeitgleich dazu ist auch CNN live gegangen und Becky Anderson habe auf das reagiert, was sich hinter ihr abspielte, so Broomby. „Das war meinem Gefühl zufolge ein normales journalistisches Vorgehen.“

      http://www.mimikama.at/allgemein/fake-news-cnn-london/

  5. Du meinst die westlichen Medien, welche z.B. über Syrien berichten und “wie schön” Damasksus vor 2 Jahren war und als Beispiel ein Bild aus Assassins Creed zeigen.. diese westlichen news, die ach so besser sind?

    • Geh doch wo anders heulen … offenkundiger Fake ist von egal woher scheiße aber rechte Fakescheiße ist noch ne Stufe drüber.

      Wie kann man sowas eigentlich in Schutz nehmen? Oder fühlst du dir auf die braune Krawatte getreten?

      • Ahja klar, alle, die sich auch nur annähernd rechts von dir befinden sind natürlich sofort Nazis, grossartige Diskussionskultur, muss man dir schon lassen!

      • Schon schade, dass du anstatt etwas relevantes zu sagen, nur beleidigen kannst.
        So am Rande: Jemanden einen Nazi zu nennen ist kein Argument.

        Wichtiger ist aber, dass tatsächlich beide Seiten, links wie rechts, gefallen daran finden zu lügen. Politik halt….

      • “Weil die nicht meiner Meinung sind ist es viel schlimmer, dass sie die Leute verarschen.”

        Rational betrachtet einfach pure Idiotie.

    • Und die entsprechende Newssendung wurde dafür auch global und ausreichend verspottet, unter anderem auch hier auf diesem Blog. Denn genau so muss es sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here