Youtuber brechen in ManCity-Stadion ein – und werden erwischt

Zuerst schaffte es die Gruppe scheinbar unentdeckt in das Etihad-Stadion in Manchester einzudringen und erreichte sogar das Dach der voll ausgeleuchteten Heimat von Manchester City. Beim Abstieg erwartete sie aber eine böse Überraschung: Securities und bewaffneten Polizisten.

So schön die Bilder auch sind, sowas geht gar nicht. Wenn ApoRed und Leon Machere so nen Mist machen würden, gäbe es ja auch nen Shitstorm. Sowas ist natürlich illegal und muss dementsprechend bestraft werden…

Quielle: Vice.com

Kategorien
Fußball, youtube
Diskussion
10 Kommentare
Netzwerke