Gronkh kündigt seinen Partnervertrag mit Twitch

Es tut sich aktuell ziemlich viel in Sachen Youtube und Streaming. Viele deutsche Netzgrößen fühlen sich ungerecht behandelt und sehen sich nach Alternativen um. Deutschlands bekanntester Gamer Erik “Gronk” Range hat letzte Woche angefangen, erste Videos bei Vid.me hochzuladen, da ihm Youtube diverse Videos entmonetarisiert und teilweise sogar gesperrt hat. Nun geht er sogar noch einen Schritt weiter und kündigt seinen Twitch-Partnervertrag, da ihm dieser untersagt hat, auf mehreren Plattformen parallel zu streamen. Weitere Details zu der Sache bekommt Ihr von Herrn Newstime in dem angehängten Video.

Kategorien
Gaming, Politik, youtube
Diskussion
26 Kommentare
Netzwerke