HSV-Trainer Gisdol über Eurosport

Nachdem am ersten Spieltag bereits der Player ausgefallen war, klagten auch diesmal zahlreiche Nutzer über Probleme, beispielsweise immer wieder verzerrte, schlechte Bilder. Gisdol platzte deshalb der Kragen: „Das ist nichts, was unserem Fußball gut tut. Die Fans sind hochgradig verärgert. Mein Vater kriegt das schon nicht mehr hin. Er weiß nicht, wie das mit dem Internet funktioniert.“

Und er hat absolut recht! War ja klar, dass am Ende wieder wir Fans die Sache ausbaden müssen. Ich habe mir den Eurosport-Player jetzt auch zugelegt und gestern beim HSV/RedBull-Spiel reingeschaut. Das Ding laggt, es fällt teilweise komplett aus und ist im Grunde eher in einer Betatest-Phase. Den Fußball-Fans sowas zuzumuten, ist eine Unverschämtheit. Hätte Werder gestern gespielt, und ich hätte meinen Verein SO verfolgen müssen, wäre ich durchgedreht. Aber Grats DFB/DFL für die zusätzlichen Einnahmen…

Quelle: T-Online.de

Kategorien
Fußball, Politik
Diskussion
25 Kommentare
Netzwerke