TEILEN

Meine Stadt Bremen hat die Forderungen übrigens abgelehnt, eben weil sie verfassungswidrig sind. Das ist sicher der Hauptgrund, warum Bremens Bewerbung nicht berücksichtigt wurde. Hut ab dafür, Bremen!

Danke an Tobias für den Link!

22 KOMMENTARE

  1. Das Bremer Stadion wurde schon bei der WM nicht berücksichtig, weil es einfach nicht zu den besten in D gehört. Aber man kann es nicht auch schön reden. Bringt nur nix.

  2. Naja, wenn man einfach bei den 2 wichtigesten bzw. stärksten bewerteten Punkten einfach mal Letzter wird, dann ist das so. Sogesehen ist Platz 11 noch immer besser als Letzer :).

    Abgesehen davon wird diese EM sowieso nur eine Geldbeschaffunsgeschichte für die UEFA. Würde mich stark wundern wenn es Stadien mit weniger als 50.000 Plätzen in die Auswahl schaffen.

  3. Nee, das ist nicht “sicher der Hauptgrund warum Bremen abgelehnt wurde”

    Das Auswahlkriterium “Rechtliche Themen” ging nur zu 12% in das Gesamtranking vom DFB ein. Bremen war zwar in dem Punkt 11. und wär damit auch nicht bei den 10 Bewerberstädten, aber schlechter als Bremen haben dort noch Hannover, Dortmund und Frankfurt abgeschnitten.
    Hauptproblem bei Bremen ist das “zu kleine” Stadium. Letzter Platz in der Kategorie bei 25% Anteim am Gesamtranking.

    Nachzulesen hier:
    https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/150274-POWERPOINT-CHARTS.pdf
    https://assets.dfb.de/uploads/000/150/182/original_uefaeuro2024_evaluierungsbericht.pdf

    • Naja, eine Hoffnung gibt es noch. Vielleicht gewinnt ja auch Erdogan die Vergabe. Da gibts bestimmt keine Probleme mit irgendwelchen Versammlungsverboten ….

    • Stimmt weil man diese Kriterien auch für vollnehmen kann, Hauptpunkt ist immernoch das “Sicherheitskonzept” aka DFB soll für die Polizeieinsätze in Bremen löhnen.

    • Ja stimmt, ein solches Ranking kann man sicher auch für voll nehmen. Ist ja sicher so, dass der DFB in seinem Bericht begründen würde, dass sich Bremen nicht die UEFA-Forderungen unterwerfen möchte. Der DFB legt sich sicher mit der UEFA an und stellt diese bloß, wenn er um jeden Preis die EM nach Deutschland holen will.

      Da versucht man eher, die Sache unter den Tisch zu kehren, und lehnt Bremen wegen anderen Dingen ab…

      • Ja alles nur gefakt…. aber wenigstens konsequent.

        Denn in dem Bericht steht ja eindeutig drin, dass Bremen die geforderten “Undertakings” nicht unterzeichnet hat.

        Absatz zu Bremen:
        “RECHTLICHE THEMEN
        Bremen hat alle geforderten Dokumente und Informationen
        eingereicht, wenn auch das Undertaking der Host City
        nur mit nicht unerheblichen Einschränkungen im Vergleich
        zu den UEFA-Anforderungen. Im Vergleich durchschnittlich
        sind die Angaben zu den kommunalrechtlich möglichen
        Maßnahmen des Sicherheits- und Ordnungsrechts in den
        Bereichen Ticketing und Ambush Marketing, wobei die
        seitens der UEFA geforderte Garantie zu Maßnahmen zur
        Verhinderung von Ambush Marketing im Gegensatz zu vielen
        anderen Städten nur unter Vorbehalt abgegeben wird.
        Stärker sind die Eingaben in den Teilgebieten Steuern und
        Versicherungsschutz. Die Undertakings der Stadioneigentümer
        und -betreiber sowie des Flughafens werden ohne
        Einschränkungen abgegeben.”

        Absatz Erläuterungen was überhaupt Rechtliche Themen sind:
        “RECHTLICHE THEMEN
        In diesem Sektor sollten die Bewerberstädte sowohl Fragen
        nach den kommunalrechtlichen Besonderheiten in der jeweiligen
        Bewerberstadt beantworten, als auch verschiedene
        Arten von Garantien, Erklärungen sowie die sogenannten
        Undertakings (einseitig verpflichtende Erklärungen zu
        UEFA-Anforderungen) abgeben. Die zu beantwortenden
        Fragen behandelten sowohl Themen zur Bekämpfung des
        Ticketschwarzhandels oder des sonstigen Straßenverkaufs
        im Stadionumfeld mit Mitteln des Sicherheits- und
        Ordnungsrechts als auch Punkte des kommunalen Steuerrechts
        sowie zum bestehenden Versicherungsschutz. Es
        wurde ferner eine Interessenbekundung sowie die Abgabe
        einer Garantie, u.a. auf dem Gebiet des gewerblichen
        Rechtsschutzes, gefordert. Das Hauptaugenmerk innerhalb
        der Bewertung lag auf der Abgabe der Undertakings der
        jeweiligen Bewerberstadt, der Stadioneigentümer und -betreiber
        sowie des entsprechenden Flughafens jeweils gegenüber
        der UEFA, da diese Verpflichtungserklärungen im
        internationalen Bewerbungsverfahren der UEFA von enormer
        Bedeutung sind.”

        Mir auch völlig egal woran das nun liegt, aber der interne Auswahlprozess des DFB war diesmal sehr transparent.
        Grundübel sind halt die Veranstalter, das ja bei Olympia noch schlimmer mit den Vorgaben und Forderungen nach Steuerfreiheit etc.

      • Wurde der ganze Auswahlprozess nicht von einer unabhängigen Anti-Korruptionsvereinigung überwacht? Irgendwas mit Amnesty (nein, nicht Amnesty International)?

  4. Ist einfach nur Unverschämt.

    Diese widerliche Gier nach immer mehr Geld. Die UEFA verdient an dem Kram so schon genug und fangen nun auch noch mit solchen Forderungen an.

    Ziemlich schwach von den Städten, sich auf solche Dinge auch noch einzulassen…

  5. So sehr ich die UEFA auch hasse und die “Schiebereien” bei den Vergaben nicht mag, möchte ich zwei Dinge zu bedenken geben:
    1)Wir jammern bei den WMs immer darüber, dass die Vergaben an Länder gehen, die es sich nicht leisten können oder die mit Fußball nix am Hut haben. Jetzt bewirbt sich Deutschland für eine EM und es wird wieder gemeckert.
    2)”Boykott” klappt bei diesen Vergaben nicht, weil sich immer irgendeine (semi-)Diktatur findet, die solche Turniere ausrichtet. Dasselbe Phänomen sieht man doch bei den EURO-Spielen oder wie dieser Olympia-Abklatsch heißt.

    Davon ab bin ich sehr gespannt auf die Vergabe. Mitbewerber ist ja die Türkei, dementsprechend wäre ich mir bei einer WM-Vergabe sicher, dass der Zuschlag an die Türken geht, aber noch habe ich eine etwas höhere Meinung von der UEFA als von der FIFA. So oder so kann man sich aber sicher schon auf monatelange Mimimimi-Reden von Erdogan einstellen, sollte die Türkei den Zuschlag nicht bekommen 🙂

    • Das eine hat mit dem anderen nix zu tun?
      Hast du dir die Sache angeschaut?
      Ein privates Unternehmen zwingt hier unseren Staat – unsere Volksvertreter – verfassungwidrige Dinge zu unterschreiben.
      Im Namen der UEFA wird also bei Demonstrationen die Polizei ausrücken und ihr eigenes Volk neiderknüppeln. Um nur eins zu nennen.
      Hamburg hat diesen Vertrag vollständig genau so unterschrieben.
      Keine Steuern für uns, nur Kosten, Demonstrationsverbote uvm.
      Da brauchst nicht auf die Türkei schielen.

      • “nur Kosten” ist so sicher auch nicht richtig. Anders als Brasilien oder Südafrika, die sich erstmal hoffnungslos weiter verschulden mussten, um die WMs zu stimmen, ist das meiste benötigte in Deutschland schon da. Nimmt man dazu, dass einige der Kritiken an den deutschen Stadien (z.B. an Gelsenkirchen und Dortmund) irgendwann tatsächlich ein Problem werden könnten, würden die entsprechenden Aktualisierungen sowieso irgendwann vorgenommen werden.
        Ich sag ja auch gar nicht, dass mir die Sache sonderlich schmeckt. Allerdings sollte es mittlerweile hinlänglich bekannt sein, dass die UEFA und die FIFA am liebsten wie ein Heuschreckenschwarm in ein Land einziehen, das Maximum an Kohle rauspressen und danach wieder abziehen. Das die ziemlichen klammen deutschen Kommunen trotzdem bereit sind mitzumachen sagt nur, dass sich das entweder für uns wirklich lohnt oder der Prestige- und Spaßgewinn für Volk und Stadt so groß sind, dass man es verkraften kann.

        Der Punkt mir Erdogan hatte btw mit dem Thema nicht soviel zu tun, wollte nur unterstreichen, auf was für einen potenziellen Kindergarten wir uns mal wieder zubewegen.

  6. Wahnsinn was dieser Fussballmafiaverein öffentlich abzieht… Bremen hat genau richtig gehandelt… und ich hoffe weitere Vereine schließen sich dem an…sollen sie sich ihre scheiss EM doch sonst wo hinstecken..hammer was die sich erlauben..ich lach mich schlapp!

  7. So stark die Reaktion der Stadt Bremen ist, so schwach ist die der anderen (derer die unterschrieben haben). Für mich persönlich Armutszeugnis und ein Offenbarungseid, der Ausverkauf von Bürgerrechten für den reinsten Kommerz. Wäre schön gewesen wenn sich hier mal alle Bewerberstädte zusammen getan hätten und gemeinsam gegen dieses Gebaren ausdrücklich “Nein!” gesagt hätten (ist reines Wunschdenken, ich weiß).

    Kein Wunder das mich Profi-Fußball nur noch am Rande interessiert, so sehr kotzt mich das an.

    • ” Wäre schön gewesen wenn sich hier mal alle Bewerberstädte zusammen getan hätten und gemeinsam gegen dieses Gebaren ausdrücklich “Nein!” gesagt hätten (ist reines Wunschdenken, ich weiß).”

      Und dann? Dann bewirbt sich Deutschland nie wieder für die EM und andere Länder, wo das nicht so kritisch hinterfragt wird, kriegen den Zuschlag.

      Der Schuldige ist hier die UEFA, die solche Forderungen stellt. Die Städte laufen da nur hinterher..

    • Dem gegenüber steht für die Städte nun mal extrem viel Einkommen und Werbung. Da werden in München z.B. alle Hotels ausgebucht sein. Geschäfte werden erhöhten Umsatz machen und wem es dann dort gefällt, kommt vielleicht wieder um dort Urlaub zu machen. Geld regiert nun mal die Welt!

      • Hamburg ist über jeden Zuschuss für die Infrastruktur dankbar , Altona wird ja gerade angefangen den Bahnhof zu machen . Und die strecke nach Pinneberg über Stellingen könnte echtmal erneuert werden . Es wird eh gemacht da kann man sich auch sowas in die Stadt holen bezahlt die Uefa einbissel und hat das ding hier. Olympia haben die Hamburger ja vergeigt jetzt müssen sie die ganze Hafencity Infrastruktur selber zahlen.

        Bremen hat da nix zugewinnen ,Hamburg wird den nächsten Besucherrekord aufstellen .

        • Eben sowas. Infrastruktur und neue Parkanlagen z.B., das lohnt sich halt schon für die Städte! Kein OB könnte mir verkaufen, dass wir kein großes Sportereignis austragen, weil die “Rahmenbedingungen” nicht zu uns passen. Da wär ich mal hart angepisst! Und für die Stadt ansich kommt halt gut Geld bei rum und Besucherrekorde. Wo da das Problem ist versteh ich nicht wirklich. Aber jedem seine Meinung.

  8. Glückwunsch wer das alles auch immer schön unterstützt. Nur meckern bringt nichts, boykott wäre das EINZIG Wirksame und keine demos oder ähnliches.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here