TEILEN

Til Schweiger in seinem Element: In der Nacht zu Donnerstag veröffentlichte der Schauspieler einen Kommentar auf seiner Facebook-Seite. Gegen 2 Uhr morgens platzte es aus dem 53-Jährigen heraus. In fast 1000 Zeichen drohte er den Verfassern von “Deppenkommentaren”. Wie gewohnt mit ziemlich vielen Ausrufezeichen und nicht ohne Rechtschreibfehler. 

Diese neueste Aktion von Til Schweiger wurde scheinbar durch mehrere Hasskommentare ausgelöst, die ihm im Vorfeld von irgendwelchen Trollen zugeschickt wurden und von ihm das Auswandern aus Deutschland verlangten. Auch wenn solche Aussagen echt nicht schön zu hören sind und auf Dauer sehr viel Stress erzeugen können, so sollte am als erfahrener Promi meiner Meinung nach aber trotzdem über diesen Dingen stehen und schon mal gar nicht mit solch einem Kommentar reagieren.

Zusammen mit der darauf folgenden Veröffentlichung von Nachrichten mit Klarnamen und mehreren angeblich als Satire gedachten Sätzen mit sehr sonderbarem Inhalt sorgt das Ganze dafür, dass ich diesen Schauspieler nicht mehr wirklich ernst nehmen kann. Meiner Meinung nach sollte der Herr Schweiger sich eine Pause von den sozialen Netzwerken gönnen und etwas Abstand zu dem im Internet leider allgegenwärtigen Hass gewinnen.

Quelle: stern.de

6 KOMMENTARE

  1. Til Schweiger sollte sich darauf beschränken das zu tun, was er am besten kann: zusammen mit seiner Tochter semi-lustige Filme drehen.

  2. Der Typ wirkt echt richtig unzufrieden mit sich. Gutes Beispiel dafür, dass es nicht auf Erfolg ankommt. Wenn das mein Vater wäre wäre es mir einfach nur peinlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here