TEILEN

Sascha und Luke von MetalPop Games haben mir ganz stolz erzählt, dass sie dieses Jahr zum ersten Mal selbst zur Blizzcon nach Anaheim fliegen und live vor Ort sind. Meine erste Reaktion war: “Na, wenn das dieses Jahr mal keine Enttäuschung wird”. Und seien wir mal ehrlich: Was kann denn in rund einem Monat schon groß angekündigt werden? Ein neues WoW- und Hearthstone-Addon, neue Helden/Maps für Overwatch und Heroes und leider mal wieder nichts für Diablo 3. Auch wenn es immer wieder Gerüchte über ein mögliches MMO-lastiges Diablo 4 bzw. ein mobiles Blizzard-Spiel gibt, scheint dies für dieses Jahr noch viel zu früh zu kommen.

Ich glaube das Hauptproblem mittlerweile ist die unterschiedliche Wahrnehmung der Messe aus Sicht der Fans und von Blizzard selbst. Von früher ist man es gewohnt, dass auf der Blizzcon immer etwas Großes angekündigt wird – früher gab es die Messe deshalb auch nicht jedes Jahr. Mittlerweile erfüllt sie aber wohl einen anderen Zweck. Blizzard nutzt die Blizzcon, um durch Eintrittspreise und das virtuelle Ticket zusätzliche Einnahmen zu generieren, bzw. sieht die Messe selbst wohl viel eher als Wasserstands-Meldung, um über all seine Spiele zu informieren. Die Zeit, in der wirklich große Dinge auf der Blizzcon angekündigt wurden, ist leider lange vorbei. Mit meinem Besuch vor drei Jahren, als Overwatch angekündigt wurden, hatte ich wohl noch mal richtig Glück.

Lange Rede, kurzer Sinn: Vielleicht müssen wir Blizzard-Fanboys uns endlich mal von den riesigen Erwartungen vor jeder Blizzcon lösen und die Messe in ihrer neuen Funktion wahrnehmen. Nämlich als bloße Wasserstands-Messe, auf der neuer Content für alle Blizzard-Spiele vorgestellt wird (außer für Diablo). Es kann und wird nicht jedes Jahr ein Kinofilm oder ein großes neues Spiel angekündigt werden. Ich bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, bis die Fans das endlich akzeptieren und aufhören, jedes Jahr nach der Eröffnungszeremonie total mad zu sein und ihr Geld zurückzufordern.

Oder wird es dieses Jahr DOCH eine riesige Überraschung geben, die uns alle aus den Schuhen haut? *grins*

38 KOMMENTARE

  1. Naja wenns wenigstens sowas wäre. Bei Diablo wäre ich ja schon froh, wenn es überhaupt eine Wasserstandsmeldung geben würde. Aber ich fürchte selbst das wird nicht passieren, obwohl das Spiel das so dringend nötig hätte.

    Für mich persönlich wirds denke ich dank des WoW-Addons wohl zumindest eine durchwachsene Blizzcon und kein totaler Reinfall wie im vergangenen Jahr, wo wirklich garnichts für mich dabei war. Da ich weder MOBAs, noch Kartenspiele und erst recht keine Shooter mag kann ich mit HotS, Hearthstone und Overwatch genau null anfangen. Genau diese 3 Spiele haben im vergangenen Jahr aber so gut wie die gesamte Messe dominiert. Entsprechend war auch damals das Overwatch-Announcement subjektiv die größte Enttäuschung, die es für mich auf einer Blizzcon je gab. 😀

    Ich glaube die Erwartungshaltung ist nicht unbedingt die Ankündigung einer neuen IP, sondern eher etwas, was man so nicht direkt auf dem Schirm hat, etwas überraschendes eben. Nehmen wir mal als Beispiel das WoW-Addon. Da rechnet aktuell vermutlich so gut jeder inhaltlich lediglich mit “mehr vom selben”, sprich +10 Level, neue Raids, neue Dungeons, etc. Aber wie wäre es denn, wenn Blizzard da plötzlich mal in ne ganz andere Richtung marschieren würde? Oder wenn auf einmal ein Announcement dabei wäre “Achja, mit dem Addon kommen führen wir auch erstmals Classic-Server oder Progression-Server ein”. So etwas wäre ein Announcement, was mich vom Hocker hauen würde.

    • “Oder wenn auf einmal ein Announcement dabei wäre “Achja, mit dem Addon kommen führen wir auch erstmals Classic-Server oder Progression-Server ein”. So etwas wäre ein Announcement, was mich vom Hocker hauen würde.”

      Ich glaube das wäre mit das einzige noch halbwegs realistische Annoucement im Bezug auf WoW das mich richtig Hypen würde^^

  2. Das interessante ist mMn doch auch nicht immer nur eine große Ankündigung, sondern eben die vielen Detailvorstellungen der Spielinhalte. Die ganzen WoW Vorträge die einen sehr tiefe Einblicke in die Entwicklung geben von ersten Designideen bis zur Umsetzung finde ich immer mega spannend. Würde gerne von viel mehr Spielen so tiefe Einblicke kriegen, aber leider sind selbst die Making Ofs in Sondereditionen nur noch Werbevideo statt wahre Einblicke.

    • Stimmt, wobei Blizzard scheinbar immer mehr Esports aus der Blizzcon auslagert. Hearthstone z.B. findet in Amsterdam statt, Starcraft 2 wird zumindest auf die kleinere Bühne verschoben, die OWL wird in eigener Arena ausgetragen.

    • Naja der WoW Film war ein “Flop” er hat nicht annähernd das eingespielt was er sollte. Daher würde ich nicht unbedingt mit einem zweiten Teil Rechnen.

      • Ich glaube da bist du ein wenig falsch informiert. Der Film war sogar sehr erfolgreich – nur halt nicht in den USA, sondern vor allem in China. Und gerade deswegen ist ein zweiter Teil sogar sehr wahrscheinlich.

        • Danke, das gleiche wollte ich auch gerade schreiben. Mal ein auszug aus wiki.
          “Während Warcraft in den USA an den Kinokassen floppte, war der Film international erfolgreich: Dem Budget von 160 Millionen US-Dollar[113] stehen weltweite Einnahmen an den Kinokassen von bisher fast 434 Millionen US-Dollar gegenüber. Dies macht Warcraft zum Platz 13 der erfolgreichsten Filme des Jahres 2016 und zur bis dato erfolgreichsten Verfilmung eines Computerspiels.”

        • Ich weiß das der Film in China ein riesen Erfolg war aber im rest der Welt halt eben nicht. Ich glaube du unterschätzt wie viel Marketing kosten in so einen Film fließen.

          Ich habe Flop extra in “” geschrieben da der Film alles in allem wahrscheinlich ein kleines Plus gemacht hat aber eben nur ein kleines. Ob ein Film Studio nach so einen start aber das Risiko eingeht einen zweiten Teil zu machen der wieder soviel einspielen muss ist mehr als Fraglich denn die Wahrscheinlichkeit das ein Teil 2 plötzlich viel mehr Leute anzieht als Teil 1 ist sehr gering.

          Für mich persönlich ist der größte “Fehler” an dieser Stelle von Blizzard die Story die sie sich ausgesucht haben. Wie geil und Spannend wären bitte zwei Filme zur WC3 Story gewesen?!?! Da wäre halt viel mehr potential drin gewesen.

        • Nur leider is4 China als Markt absolut unr2levant. Es müssen 50 Chinesen ins Kino gehen um den Wert zu erzielen den einziger Amerikaner schafft.

      • Geschätzte Produktionskosten von 160 Millionen, weltweites Einspielergebnis von 433 Millionen, das ist nicht wirklich ein Flop.

        • Dann hör dich bitte mal um was Marketing kostet. Die 160 Millionen für die Produktion sind gerade einmal die Spitze des Eisberges. Dazu kommen noch weitere Kosten.

          Man darf auch nicht vergessen das ein solcher Film immer ein Risiko darstellt. Der erste hat nicht genug Interesse geweckt warum sollte es dann der zweite tun?

          Klar ist es wird nur einen zweiten Teil geben wenn das Filmstudio davon überzeugt ist das es beim nächsten Film besser laufen wird und das wage ich persönlich zu bezweifeln. 100% Auszuschließen ist es natürlich trotzdem nicht.

  3. Was soll den “großes” auf der Blizzcon angekündigt werden? Für mich als WoW und Overwatch Spieler wird die Blizzcon wahrscheinlich top. Neues WoW Addon ist doch schon eine “große” Ankündigung.

  4. Ich glaube Steve das dich deine Erinnerung trügt. Habe mir gerade mal den Wikipedia Eintrag zur Blizcon angeschaut, es wurden bislang gerade mal zwei Spiele auf einer Blizcon komplett neu angekündigt (Overwatch und Heroes of the Storm), ansonsten waren es immer nur “Wasserstands” Messen mit bestenfalls Addon Ankündigungen.

  5. Das sagen die Leute doch jedes Jahr 😀 Und du selbst hast ja gesagt, wenn man da vor Ort ist und vom Hype mitgerissen wird, dann ist es immer geil. Die letzte Blizzcon z.B. empfand ich auch als Enttäuschung, aber das Feedback der Live-Zuschauer war extrem positiv. Denke, dass das wieder so sein wird, fast egal was sie jetzt im Detail vorstellen.
    Ich glaube übrigens nicht, dass sich die Einnahmen aus der Blizzcon so extrem auf die Jahresbilanz von einem Unternehmen mit der Größe Blizzards auswirken. Aber klar, gerade die Kohle für die Online Tickets nehmen sie natürlich gerne mit…

  6. Gucke die Blizzcon eh nur wegen WoW. Finde die Panels dazu immer recht ineressant. Und dieses Jahr wird ja das neue Addon gezeigt. Da bin ich schon sehr gespannt und ist für mich schon “etwas Großes”. Auf neue Spiele kann ich verzichten, wenn ich dafür ein gutes WoW Erlebnis bekomme.

  7. Naja, die Blizzcon war bisher nie wirklich das Announcement ding – schauen wir mal:
    Starcraft II wurde 2007 auf der „Blizzards Worldwide Invitiational“ announced
    Diablo 3 dann 2008 auf der Pariser „Blizzards Worldwide Invitiational“.
    Hearthstone auf der Penny Arcade in 2013
    Heroes of the Storm als eigenname auf der BC 2013 aber vorher unter anderen Namen auf anderen Events

    Was gab es wirklich „Großes“ auf den Blizzcons? https://de.wikipedia.org/wiki/BlizzCon
    2005 – WOW TBC
    2006 – gab keine
    2007 – WOW WOTLK
    2008 – Details zu D3 (Sorc) & SC2 (Wird Trilogie)
    2009 – WoW Cata, D3 Details (Monk)
    2010 – D3 Details (Demonhunter)
    2011 – WOW MoP, SC2 HotS Details
    2012 – gab keine
    2013 – WoW WoD, Heroes of the Storm Announcement, Details zu D3 RoS & Hearthstone
    2014 – Overwatch (erstes richtiges Announcement neben WoW Addons), Hearthstone / HotS / SC2 Details
    2015 – WoW Legion, WoW Film, Details zu den anderen Spielen
    2016 – Nur Details zu allen Spielen (WoW Content, D3 Necro, OW Sombra, HotS Gadgetzan)
    2017 – Definitiv das neue WoW Addon, Vermutet: Hearthstone Addon, OW Held & Map, HotS Held

    Ich glaube das Problem von einem Teil der Community und dir selbst Steve, ist – wie bei WoW – einfach das typische “Früher war alles besser” Gefühl.
    Ich denke man ist von Blizzard und der allgemeinen Qualität (klar, es gibt auch mal Fehlschläge wie WoD, D3 AH, …) einfach übersättigt und erwartet jetzt im 1-2 Jahrestakt das „next big thing“ was einfach unmöglich ist zu liefern. Du sagst doch selbst, man soll von dir nicht ständig das nächste große Ding erwarten (bspw. Hörspiele), wenn du es schaffst kommt es – sonst halt später.
    Blizzard hat neben den Erwartungen an sich selbst auch noch eine riesige Konkurrenz – Demnächst kommt BioWare / EA mit Details zu Anthem rum, es gibt einige neue MMO’s die vieles richtig machen / moderner sind, Diablo haben sie verpasst mit der Zeit zu gehen – PoW ist besser. RTS ist aktuell eher tot, ausser hochcompetitive spielt doch keiner mehr SC2. Mehrere Projekte bei Blizzard sind eingestampft worden (Titan, SC Ghosts, sicher noch andere unbekannte)

    Denkt da mal drüber nach.

    • Ich denke die Gründe für diese “verklärte” Wahrnehmung sind ganz einfach (zumindest bei mir). Ich war riesen WoW Fan und vor allem TBC und WotlK waren riesen Addons. Danach (um Grunde während Wotlk) hat sich WoW sehr stark verändert. Es ist einfach ein anderes Spiel geworden das mir nicht mehr so sehr gefallen hat (im Grunde von Addon zu addon weniger).

      Diablo 3 war Anfangs auch enorm spannend. Man hat so viele Jahre darauf gewartet das jede neue News ein echtes Highlight war.

      Blizzard hat sich seit dem aber nun mal stark verändert (ob zum guten oder schlechten muss jeder für sich selber beurteilen). Mir persönlich hat die neue Richtung nie gefallen und somit ist auch meine Freude über die Blizzcon von mal zu mal kleiner geworden.

  8. Glaube kaum, dass Kosten für die Messe (Miete, Material aber auch Technik und Extra Software Versionen) durch die Einnahmen durch Tickets und Virtual Tickets ausgeglichen werden. Dürfte ein sehr deutliches Minusgeschäft sein.

    • Soll das Ironie sein? Alleine durch das Virtual Ticket machen sie schon Gewinn! Glaub mal nicht das Blizzard auch nur einen Cent minus mit dieser Messe macht… ehr ganz im Gegenteil.

      Es ist ein Werbe Event das sogar noch etwas Geld einspielt.

    • Haha, ich lache mich tot. Ja genau, sie machen Miese. Einfach mal irgendwelche Behauptungen aufstellen, weil sie gerade in die Argumentation reinpassen. Blizzard macht allein “nur” durch das Virtual Ticket schon Gewinn. Vom Merch rede ich gar nicht. Schau Dir mal die Zahlen dazu an, die Blizzard jedes Quartal veröffentlicht.

      • Ich habe gerade mal danach gegooglet und kann zu dem Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben (oder auch Gewinn/Verlust) bezüglich der Blizzcon nichts finden. Hast Du vllt. einen Link dazu? Würde mir das gerne mal ansehen.

        Ich glaube allerdings auch nicht das Blizzard Verlust mit der Messe macht. Trotzdem wäre das Verhältnis wirklich interessant. Die Messe ist sicherlich nicht günstig (Preisgelder für die Turniere, Miete, Ausrüstung, Angestellte, Live Act, etc.), aber die Einnahmen werden mit Sicherheit die Kosten decken.

        @Topic
        Ich habe bisher jedes Jahr das Virtual Ticket gekauft und war immer zufrieden. Irgendwas cooles war für mich immer dabei und ich schaue mir die Panels sehr gerne an.

      • Ok. Ich habe mal in den Report vom 4. Quartal 2016 geschaut und dort wird zwar nicht der Gewinn/Verlust der Blizzcon angegeben, aber es werden Besucherzahlen und PPV-Zahlen angegenen.

        BlizzCon® had 25,000+ attendees and 10M+ viewers; sold record number of DirecTV PPV tickets

        Bei den Zahlen bin ich mir ziemlich sicher, dass der Gewinn alleine ohne Merchandise schon beträchtlich ist ;P Selbst wenn Blizzard nur 10$ pro PPV-Zuschauer verdienen würde und der Rest an DirectTV ginge… Dazu kommt noch der Merchandise-Verkauf…

        • Nochmal ein Nachtrag zu den Zahlen: So wie es formuliert ist bezieht sich die Zahl der Zuschauer wahrscheinlich nicht auf PPV-Zuschauer alleine. Wahrscheinlich sind damit alle Zuschauer gemeint (Opening Ceremony (Free), Tournament Streams (Free) und die PPV-Zuschauer). Trotzdem wird die Anzahl an zahlenden Zuschauern beträchtlich sein.

        • Irgendwie wurde mein Kommentar wohl nicht abgeschickt. Also nochmal:

          Ich habe vergessen zu erwähnen, dass die 10M+ Zuschauer sich auf alle Zuschauer aufteilen (PPV-, Opening- (Free), Tournament-Streams (Free)). Blizzard verschleiert damit die genauen Zahlen der PPV-Zuschauer. Ich gehe allerdings davon aus das die Zahl der PPV-Zuschauer noch immer beachtlich sein wird.

  9. Mit einen drecks Mobilgame müssen die auch nicht um die Ecke kommen, ansonsten seh ichs genauso wie du, schade das mal wieder nichts zu Diablo kommt. Ich hoffe allerdings, das sie im nächsten WoW Addon von dem ganzen RNG shit endlich abstand neben, echt zum Kotzen.

  10. Ich habe die Blizzcon noch nie als etwas anderes angesehen als eine “Wasserstands-Messe” (Ohne das Event abwerten zu wollen). Mir reichen eine Erweiterung für World of Warcraft, eine Erweiterung für Hearthstone und weitere Inhalte für Heroes of the Storm und Overwatch bereits vollkommen aus. Außerdem besteht die Blizzcon nicht nur aus Ankündigungen. Dazu kommen noch Turniere, Wettbewerbe und Panels. Ich finde es jedes Jahr äußerst interessant, in den Panels die Meinungen und Absichten der Entwickler zu hören.

  11. Naja die Leuten haben immer sehr unterschiedliche Wahrnehmungen von der Blizzcon. Wenn ich ehrlich bin waren die letzten Jahre ALLE sehr sehr enttäuschend für mich.

    Neues Hearthstone Addon? Neues WoW Addon? Sorry aber beides fühlt sich für mich immer sehr sehr öde an da sowieso nichts wirklich neues probiert wird. Würde man jetzt endlich mal neue Modi wie einen Turnier Modus für Hearthstone ankündigen und dieser wäre gut umgesetzt dann wäre ich gehypt aber sonst? Naja…

    Eine richtige Überraschung gab es doch auch schon ewig nicht mehr. Außer halt für WoW Hardcore Fans. Das maximum war da noch Overwatch aber selbst die Ankündigung hat mich damals sehr kalt gelassen. Es ist halt ein nettes Spiel aber mehr auch nicht.

    Wenn Blizzard mich flashen will dann müssten sie schon echt ihren Kurs und ihre Politik wieder ändern (was nicht passieren wird).

    Sprich ich würde mir ein WC4 wünschen mit richtig gutem Single und Multiplayer oder wirklich eine MMO “Revolution”. Generell ein wirklich spannendes Singleplayer Game würde mich richtig reizen. Vielleicht mal ein Rollenspiel im Stile von Witcher im Warcraft Universum oder wer weiß evtl sogar wirklich in nem neuen Universum!

    Aber naja nichts davon wird passieren.

  12. Irgendwer ist sowieso immer enttäuscht, meistens wird dann aus “Blizzard hat gar nichts für mein Spiel angekündigt” ein “Blizzard ist voll doof geworden, alles scheiße”.
    Ich rechne fest mit neuem WoW- und Hearthstoneaddon, das sind schonmal zwei Dinge, die mich interessieren. Zu Starcraft 2 sollte es bestimmt auch wieder was geben (was dann ohne Trailer in einem Nebensatz angekündigt wird wie letztes Jahr ;)). Heroes kann man auch immer mal reinschauen. Overwatch bekommt garantiert viel Trara, vielleicht werden die restlichen Teams der OWL enthüllt, wird bestimmt cool zum zuschauen werden. Last but not least habe ich es noch nicht ganz abgeschrieben, das wir irgendeine Form von Info über Warcraft bekommen, vllt. ein Remastered der ersten Versionen oder so. Oh und natürlich schwingt wie immer die 0,01%-Hoffnung auf die WC4-Ankündigung mit 🙂

  13. Das mit der blizzcon stimmt ja nun nicht wirklich bis auf die Jahre 2006 und 2012 gab es jedes Jahr eine und in 2005 und 2007 wurden zb auch nur wow Addons angekündigt und Starcraft Sachen. Dieses Jahr wird es wieder ein wow Addon geben es wird Sachen zu overwatch und hearstone geben, es gibt große Turniere. also alles in allem wird es definitiv eine interessante blizzcon. ich glaube in diesem Fall geht es dir wie vielen wow Spielern ” früher war alles besser “.

  14. Naja ein WoW-Addon ist für viele sicherlich eine große Sache. Ich verstehe zwar nicht was die Leute daran noch reizt, aber jedem das seine.

  15. Ich habs eher so in Erinnerung, dass früher die Blizzcon ausgefallen ist, wenns kein WoW Addon gab, denn die waren ja früher die wichtigsten Zugpferde. Aber mittlerweile scheint das ja eher Beiwerk zu sein, also scheint mir da eher die Erwartungshaltung das Problem zu sein.. es gibt nunmal nicht jedes jahr ne neue IP, leider.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here