TEILEN

Kleine Kinder mit Smartphones: Viele Erwachsene denken “geht gar nicht”, andere wiederum sehen das durchaus positiv. Grundschüler sollten zumindest an die Technik herangeführt werden, findet eine Rostocker Expertin […] “Dabei geht es nicht um einen Fortschrittsglauben, sondern um das frühe Erlernen von zugrundeliegenden Mechanismen und auch Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren”

Genau da liegt das Missverständnis: Wir Lehrer mit IT-Hintergrund wollen die Schüler nicht einer Gehirnwäsche unterziehen und sie zu willenlosen Medien-Zombies machen. Uns geht es vielmehr darum, aufzuklären und vor allem auch auf die Gefahren im Netz hinzuweisen. Der Kompetenz-Begriff spielt heutzutage in der Bildung eine große Rolle: Daher muss meiner Ansicht nach jeder Schüler die Kompetenz haben, sich selbständig und verantwortungsvoll in neuen Medien zu bewegen und eben auch Dinge kritisch hinterfragen können. Und wo sollen die Jugendlichen das genau lernen, wenn nicht in der Schule?

Quelle: Heise.de

8 KOMMENTARE

  1. Normalerweise sollen die Kinder auch rechnen und lesen können nach der Grundschule. Klappt halt bei vielen nicht. Es gibt x Bereiche, in denen einem Allgemeinbildung im Alltag hilft (auch in Gebieten die du und ich nicht beherrschen). Aus unserer Sicht ist informatik wichtig. Aus meiner Sicht müsste man aber auch Bereiche der Mathematik beherrschen, die frühestens in der Oberstufe drankommen. Es fehlt einfach allgemein an Bildung und der Bereitschaft, diese zu genießen. Deshalb finde ich deine Forderung doch etwas übertrieben

  2. Ich maße mir nicht an, das Thema Schüler und Digitalisierung auch nur halb so gut beurteilen zu können wie Steve; er steckt da eben mittendrin.

    Rein gefühlsmäßig stört mich allerdings das Wort “GRUNDSCHULstoff”. Ist das wirklich der richtige Zeitpunkt, also so 6-10jährige? Nach meinem Empfinden sollten die Kinder vorher eh kein Smartphone haben und auch nicht unbedingt ohne “parental advise” im Internet rumsurfen. (Was natürlich nicht ausschließt, dass sie durchaus gelegentlich auf Papas Ipad die neuesten Benjamin Blümchen-Videos gucken dürfen!)

    Sind in der Grundschule nicht noch ganz andere Basics wichtiger? Und ich denke da jetzt weniger an die grünen Bildungspläne voller Lust und Liebe, sondern ehe an so Sachen wie Lesen, Schreiben und Rechnen.

    Also generell muss natürlich Digitalisierung und Medienkompetenz auf den Lehrplan. Da sind wir uns wohl alle einig, das gehört einfach zur Lebensrealität. Aber zu welchem Zeitpunkt? Traue ich mich nicht zu beantworten.

    • “grünen Bildungspläne voller Lust und Liebe”

      Gut, dass die nur der Fantasie ein paar bescheuerter Schwaben entsprungen sind.

      • Da ich ebenfalls dem Schwabenland entspringe, kriege ich den Schwachsinn halt eher mit. Und dank grünem Ministerpräsidenten gibts dann auch keinen großen Koalitionspartner, der die Grünen zurückpfeift, wenn sie mal wieder ihre Unterhosen auf dem Kopf tragen!

        • Ich meinte Leute wie dich, die sich irgendwelchen Mist ausdenken, um den politischen Gegner zu diskreditieren. Denn von Lust ist in den Bildungsplänen für die Grundschule kein Wort zu finden.

  3. die kinder können heute nicht mal mehr mit einer schere umgehen in der grundschule, aufm tablet hin und herwischen allerdings schon. ich denke das nutzen der medien lernen die kinder sowieso nebenbei.
    was aufklärung und gefahren angeht bin ich ganz auf deiner seite, frage mich aber wann der richtige zeitpunkt ist. bis zur vierten klasse sollte ein kind sowieso nicht alleine damit gelassen werden zu hause. also wäre es eher was ab klasse 5. rein die neuen medien benötigen nicht mehr aufklärung als zb das gucken von filmen ab 18, was auch zu hauf vorkommt.

  4. Ist das Lehrprogramm im Großen und Ganzen nicht schon lange veraltet?
    Gibt es als Lehrer eine Möglichkeit die Lehrpläne neu zu gestalten oder solche Änderungen zu beantragen?
    Kann man als Schüler/Elternteil eine Petition verfassen um eine Änderung der Lehrpläne zu bewirken?
    Wer entscheidet eigentlich den Umfang des Lehrstoffs der durch genommen werden muss?

    Und was ist eigentlich aus dem Deutschunterricht mit “Fu” und “Fara” passiert?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here