TEILEN

Der Herr der Ringe war schon vieles. Eine Filmtrilogie. Dutzende Videospiele. Comics. Natürlich auch Bücher. Aber eine TV-Serie in Mittelerde gab es noch nicht. Das wird sich allerdings bald ändern: In einer Pressemitteilung verkündet Amazon, man habe sich mit New Line Cinema, Warner Bros. und den Tolkien-Erben auf eine TV-Serienproduktion geeinigt, die sich über mehrere Staffeln erstrecken soll.

Jetzt ist es also offiziell! Ich freue mich sehr auf die Serie und hoffe, dass sie wirklich “Game of Thrones”-Niveau erreicht. Inhaltlich soll die Serie ja vor den Ereignissen des ersten Buchs “Die Gefährten” spielen. Man darf gespannt, welche Personen hierbei im Vordergrund stehen werden…

Quelle: Gamestar.de

9 KOMMENTARE

  1. Ich kapiere immer noch nicht WAS genau man da nun bringen will in der Serie.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das man die eigentliche Herr der Ringe Geschichte nochmal neu erzählt.

    In der Originalmeldung heißt es.
    “Set in Middle Earth, the television adaptation will explore new storylines preceding J.R.R. Tolkien’s The Fellowship of the Ring. The deal includes a potential additional spin-off series. ”

    Was sind nun new storylines? Eine parallel laufende Geschichte ohne sich auf die Hauptcharaktere zu beziehen macht ja auch keinen Sinn.

    Oder greift man sich z.b. Gollums Vorgeschichte heraus und erzählt eine Geschichte die ein paar hundert Jahre vor HdR spielt?

  2. Da bin ich gespannt, solange sie nicht die wirklich grossartige Trilogie von Jackson demontieren bietet Ea wirklich genug Platz für endlose Staffeln.

    Jetzt müsste sich nur noch wer erbarmen und aus Malazan eine Serie machen.

  3. Das universum an sich bietet auf jeden fall genug stoff für epische serien, die frage ist halt nur, welche der unzähligen möglichen geschichten werden verwurstet… ich bin definitiv gespannt, auf was auch immer da entsteht!

  4. Solange nicht auf dem Rücken Trilogie geritten wird, gerne.
    Eine originelle Story à Shadow of Mordor wäre toll aber bitte nicht wie bei den Hobbit Filmen immer wieder gezwungene Referenzen zu Personen und Handlung der Ring Trilogie. (Sprich Legolas der überhaupt nicht in den Hobbit Büchern war.)

    • Das bezweifle ich leider, die Tolkien-Foundation hat mal vor 2,3 Jahren gesagt, dass sie nach der Hobbit unter keinen Umständen weitere Filmrechte verkaufen.
      LoTR hatte ja J.R.R. Tolkien bereits zu Lebzeiten verkauft.

    • Das hoffe ich auch, da das Silmarillion auch gut als Serie dargestellt werden kann.

      Viele kleine Geschichten, die zusammen ein großes Ganzes aufzeigen.

    • Denke mal man wir den Düsterwald und Entstehung von Dol Guldur und den Auszug der Hobbits ins Auenland nehmen. hat man so 1000 jahre vor dem ersten buch zur Verfügung .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here