TEILEN

US-Präsident Trumps Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels ruft weltweit Kritik hervor – auch in israelischen Blättern.

Er hat es also wirklich getan – ohne “Rücksicht auf Verluste”. Hier mal zwei Auszüge dazu aus der internationalen Presse:

Aftonbladet (Schweden): “Im schlimmsten Fall kann die Ankündigung zu mehr Gewalt führen. In jedem Fall bedeutet es, dass die kleine Hoffnung auf Frieden, die es dort noch gab, nun noch schwächer ist. Und die Vereinigten Staaten verlieren Einfluss in der Region. Die USA bezahlen einen hohen Preis für Trumps Wahlversprechen. Aber der Preis für den Nahen Osten ist noch höher.”

La Repubblica (Italien): “Der Vorstoß Trumps fügt der Geschichte, die vor 70 Jahren mit der Anerkennung des israelischen Staats begann, eine Wende mit Knalleffekt hinzu. (…) Zwischen Netanjahu und Trump ist eine Idylle erwachsen, die beim Besuch im Mai bestätigt wurde. Jetzt begleicht Trump seine Schulden, die er beim Überbringer ausländischer Wählerstimmen und bei der radikalsten und treuesten amerikanischen Wählerschaft hatte.”

Quelle: T-Online.de

4 KOMMENTARE

  1. Das würdest du auch sagen, nachdem du in einem Wespennest rumgestochert hast.
    Es geht um Verhandlungsgeschick und von daher hat sich die USA nun komplett im Nahen Osten verabschiedet. Er hat damit wissentlich wohl viele Tote und Verletzte in dieser Region in Kauf genommen…
    Wie man dafür Verständnis haben kann, verstehe ich nicht.

  2. Ich seh das persönlich garnet so dramatisch, Israel ist(war) ein kleines Land das umzingelt von Feinden ist. Da man seid Jahren gar Jahrzehnten eine Politik der …hm wie nenne ich das denn…ok ich sags auf die harte tour.
    “Wir annektieren einfach mal wieder teile unserer Nachbarn und erweitern unsere Grenzen und ignorieren weiterhin die Souveränität unserer Nachbarn.”
    Man schaue sich nur die Erweiterungen der Siedlungsgebiete.
    Ist doch logisch, wenn man sichs mit allen Grenznachbarn verscheisst, geltendes recht ignoriert und dann noch denkt man ist im recht, das man den Wunsch nach Sicherheit hat, da ist doch die USA als supporter und A-Waffen Lieferant herzlich willkommen. Für Trump natürlich auch optimal, da er sicher irgendwo nen weiteren kleinen Stützpunkt basteln darf etc.

    Im eigentlichen sin hat man dadurch natürlich gezielt die Lage und Hoffnungen der Angrenzenden Länder auf de deeskalation negiert. Man hat einen weiteren Kriesenherd bewusst erschaffen und nun warte ich ehrlich gesagt auf einen Krieg. Ich sehe das als unvermeidlich an, Gottimperator Erdogan rührt da schon recht gut in der Schüssel und supportet sicherlich die andere seite. Seine Meinung zu Israel ist ja recht klar.

    Bin mal gespannt wann die Lage eskaliert und wann ein NATO einstz gefordert wird, in dem dann natürlich auch Deutsche Soldaten angefordert werden.
    In meinen Augen ein potentieller Krieg den wieder die Amis angezettelt haben. So stellt man sich doch die “Weltpolizei” vor.

    So langsam fange ich an die “Deus EX” Games als Prophezeiungen anzusehen. Oder leben wir doch alle in der Matrix? Als “real satire” kann ich das nicht mehr sehen. Trump und Israel wollen ganz offensichtlich eine Eskalation/Krieg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here