TEILEN

Harte Zeiten für Werders Nordrivalen: Laut Berechnungen von Mathematikern in den USA steigt der Hamburger SV am Ende der Saison ab, Werder kommt nochmal davon.

Selbst in dieser Berechnung wird es eng: Darin steigen Köln und der HSV direkt ab, während der VFB Stuttgart in die Relegation muss – sowohl der VFB als auch Werder hätten am Ende der Saison 36 Punkte. Werder würde der Relegation nur aufgrund des leicht besseren Torverhältnis’ entgehen. Das wäre dann wieder so ein Herzschlag-Finale. Nein danke, da altert man als Fan wieder um zehn Jahre…

Quelle: Butenunbinnen.de

7 KOMMENTARE

  1. Ich würds dem HIV…äh HSV natürlich…von herzen gönnen 🙂
    Ich persönlich glaube das der SVW am ende der Saison auf dem 13-14 landen wird.

  2. Auch wenn du Goalimpact verteufelt, bzw. als Quatsch abgetan hast: In jeder Statistik ist diese bis jetzt die Beste. Hat übrigens auch den Kieler Höhenflug vorausgesagt, schon am Anfang der Saison

    • Vorausgesagt Abschlusstabelle 2017/2018:

      1. FC Bayern München, 2. Borussia Dortmund, 3. Bayer 04 Leverkusen, 4. FC Schalke 04, 5. RB Leipzig, 6. TSG 1899 Hoffenheim, 7. Borussia Mönchengladbach, 8. VfL Wolfsburg, 9. FC Augsburg, 10. VfB Stuttgart, 11. 1. FC Köln, 12. Hannover 96, 13. Hertha BSC, 14. 1. FSV Mainz 05, 15. Hamburger SV, 16. SC Freiburg, 17. SV Werder Bremen, 18. Eintracht Frankfurt.

      Auf welchem Platz steht die Eintracht gleich nochmal?

      • Da hast du dir ein Beispiel rausgesucht. Sieh dir die Pronzentwahrscheinlichkeiten an. Außerdem lasse sich Transfers während den ersten Spielen, Verletzungen usw. schwer direkt zu Anfang voraussagen.
        Jeder “Experte” hielt Hannover 96 vor der Saison als Absteiger Nr. 1. Wurde so auch richtig vorausgesehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here