TEILEN

Pierre-Emerick Aubameyang hat es schon wieder getan: Über das soziale Netzwerk Instagram sorgte der abwanderungswillige BVB-Stürmer am Montagabend für helle Aufregung – und befeuerte damit die Hoffnungen der Arsenal-Fans […] In einem Live-Video, das sein englischer Mitspieler Jadon Sancho am Montagabend bei Instagram veröffentlichte, fragt er den 17-Jährigen am Rande einer Fanveranstaltung im Signal-Iduna-Park in englischer Sprache: “Kannst du mich eines Tages nach London bringen? Ich weiß nicht, nur so zum Spaß. Du hast mir ja gesagt, London sei ‘on fire’.”

Die Stimmung unter den BVB-Fans scheint langsam ein wenig umzuschlagen. Während man seine Eskapaden in der Vergangenheit immer verteidigt hat, hörte ich in den letzten Tagen immer wieder “weg mit ihm” oder “verkaufen!” unter vielen meiner Bekannten und Freunde, die selbst BVB-Fans sind. Offensichtlich versucht Aubameyang ja, seinen Wechsel zu forcieren, bzw. mit solchen Respektlosigkeiten ihn förmlich zu “erpressen”. Wie die letzten Jahre gezeigt haben, ist sowas absolut möglich. Es hat halt für mich einen faden Beigeschmack, wenn es die Verein sind, die den Spieler groß gemacht haben. Ich persönlich finde so ein Vorgehen/Verhalten extrem respekt- und stillos!

Außerdem habe ich Auba extra im Winter nicht aus meiner Kicker-Elf verkauft, weil mir diverse BVB-Fans eine starke Rückrunde von ihm versprochen haben. Daher muss er leider bleiben…

Quelle: Kicker.de

13 KOMMENTARE

  1. Wenn der BVB Eier und Prinzipien hätte, dann würde der Typ bei mir jetzt die gesamte Rückrunde auf der Tribüne sitzen und fertig !

    Aber leider geht es eben ums Geld und nicht um den Anstand.

  2. Kann es nur immer wieder sagen: Wäre Aubameyang bei Bayern oder Leipzig, er wäre der mit Abstand unbeliebteste Spieler der Liga. Hier muss man auch einfach die BVB-Bosse kritisieren, die viel zu lange zugesehen haben, wie dieser Knilch eine Respektlosigkeit nach der andere abfeuert. Das hatte mit “Extravaganz” nie sonderlich viel zutun.

    Natürlich steckt der BVB jetzt in einer Zwickmühle, ich würde mir aber wirklich wünschen, sie tun das einzig sinnvolle, nämlich zu sagen: “Wenn Auba nicht bei uns, sondern bei Liverpool spielen würde, müsstet ihr alle 200Mio+ bieten. Also macht genau das, sonst bleibt er eben hier. Zickt er rum, bleibt er auf der Tribüne bis 2020, vielleicht will ihn danach ja noch wer haben.”
    Wird nicht passieren, weil es finanziell viel zu riskant wäre, aber wünschen würde ich es mir.

    Davon ab möchte ich anmerken, dass ich Auba für überbewertet halte. “Ja aber, zwanzig Tore!!!” werden jetzt einige geifern, allerdings empfinde ich es (das kann man ja neidlos anerkennen) nicht als sonderlich großartige Leistung, aus einer Chancen wie am Fließband generierenden Mannschaft wie dem BVB heraus soviele Tore zu schießen. Klar, er ist kein totaler Versager, aber das Prädikat “weltklasse” verdient er auch nicht. Siehe dafür Gabun, dass nie irgendwas gerissen hat, weil Auba eben kein Spieler ist, den man in eine Mannschaft steckt und sie wird dadurch besser. Gegenbeweis wäre wohl Lewandowski, auf den genau das zutrifft oder auch Messi.

  3. Ich muss sagen als BvB Fan oder generell als Fußballfan habe ich keinen bock mehr auf die ganze “scheiße”. Jedes Jahr werden die Mimosen mehr, keiner hält sich mehr an sein Wort / Verträge. Die kriegen so viel Geld in den Arsch geblasen, da ist es doch nicht zuviel verlangt sich an einen Vertrag zu halten oder ?

  4. Das Problem? Große Teile unserer Gesellschaft honoriert solch respektloses und egoistisches Verhalten. Das wird dann schöngeredet indem gesagt wird er hätte ja Rückgrat und Prinzipien (obwohl genau das Gegenteil der Fall ist), er würde seinen Traum verfolgen usw. Dass er dabei die Menschen die ihm diesen Traum überhaupt ermöglicht haben in den Rücken fällt ist dabei absolut nebensächlich, oder es wird direkt abgestritten.
    Ellbogengesellschaft par excellence

  5. Was hat er denn dem BVB zu verdanken? Ein Spieler spielt immer für sich allein und es ist sein leben was er damit anfängt.

    Im Schnitt kann ein Fussballer innerhalb von 8 Jahren Geld verdienen und das muss dann für den Rest des Lebens reichen während andere Leute entspannt das ganze Leben arbeiten können.

    Ich jedenfalls kann es aupemeyang nicht über nehmen wenn er in den letzten Jahren. Seiner Karriere noch was auf die hohe Kante legen will

    • Erstens hat er dem BVB sehr wohl was zu verdanken. Denn hier ist er erst zu dem “Topstar” geworden der er jetzt ist. Klar hat er das mit Toren auch zurückgezahlt aber das ändert ja nichts daran das so ein verhalten einfach nicht geht!

      Außerdem ist er noch Jung genug um noch einiges an Geld zu verdienen. Er hatte ja im Sommer die Chance zu Wechseln aber wenn keiner genug zahlt dann ist das eben so! Außerdem kann man auch als Fußballer nach seiner Karriere noch Geld verdienen.

      Desweiteren sollte man sich so etwas vielleicht überlegen bevor mein einen Vertrag unterschreibt.

    • Wieder was gelernt, ich wusste gar nicht dass Fußballer nach ihrer “aktiven” Zeit zu 100% arbeitsunfähig sind.

      Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie man auf das schmale Brett kommt, Fußballer müssten mit dem Geld welches sie als Spieler verdienen den Rest ihres Lebens finanzieren können.

      • würdest du denn anchdem du pro stunde wie ronaldo, der pro stunde ca 3000 € verdient (umgerechnet, also pro monat 3000 *24 * 30 ; werbeeinahmen noch nicht eingerechnet) NACH DEINER KARERE für nichtmal die hälfte PRO MONAT bei rewe hinstellen und regale einräumen…? sry aber dann bist du einfach nur naif. die meisten fussballer machen nach ihrer karere feierabend und müssen dann mit dem klarkommen was sie vor her bekommen haben.

        und da gehen dann noch jede menge steuern runter!

        • ps: und das dann das bei vielen nicht reicht sieht man zB an eike immel der heute von hartz4 lebt und zB ins dschungelcamp musste

        • Die allermeisten Fußballer gehen nach ihrer aktiven Zeit in die “zweite Karriere”, als Trainer, Manager, Scout oder “Experte” für TV und Zeitung.
          Ein Ronaldo wird das nicht müssen, dessen Werbeimperium ist so groß, dass er wahrscheinlich bei Beibehaltung des jetzigen Lebensstils ausgesorgt hat.

          Das ist btw dann auch der Punkt: Lebensstil. Das hohe Fußballergehalt reicht theoretisch ewig, es sei denn, man will jeden Zentimeter des Hauses vergolden und kauft alle zwei Tage ein neues Auto. Wer nicht mehr arbeiten will (oder nur noch für kleines Geld), der muss eben ein bisschen kürzer treten.
          Was Eike Immel angeht: Der stammt aus einer gänzlich anderen Generation, da war die Gehaltsexplosion von heute noch nicht da. Aber selbst der wäre wohl nicht pleite gegangen, wenn er nicht geprasst und sich verzockt hätte.

  6. Jo scheint inzwischen Mode zu sein. Ich mecker und knall posts raus das ich mich nicht mehr wohlfühle ….usw, oder teile der eigenen Familie wie sein Vater.

    Ich will net undankbar klingen, Auba hat einige Legendäre spiele gezeigt. Wenn man dann anfängt ala Dembele nen wechsel zu erzwingen, dann bitte möglichst teuer und schnell verkaufen.

  7. Einfach verkaufen und die Kohle kassieren. Ein Spieler / Mitarbeiter der nicht mehr will bringt keine Leistung. Die Vereine sind doch selbst schuld, würde ihn wegen so einem verhalten keiner mehr kaufen würde sich das von selbst regeln. Aber diese Doppelmoral der Vereine ist doch ein Witz. Demnächst kauft eventuell der BVB ein Spieler der unbedingt von seinem Verein weg will und sich so benimmt.

  8. Ich glaube nicht das Dortmund ihn Verkaufen wird. Einfach aus dem Grund das man nie und nimmer einen gleichwertigen Ersatz auf die schnelle im Winter finden wird. Auba versucht dies Aktuell zu erpressen aber wenn das Transferfenster schließt wird er auch wieder Ordentlich spielen. Was bleibt ihm auch anderes übrig?

    Mir Persönlich geht es aber nur noch auf den Sack! Wir haben ihn zu dem gemacht was er jetzt ist und vieles mitgemacht und das ist der Dank? Ich glaube Auba wird sich bei seinem Zukünftigen Verein noch doof umschauen wenn er sich so benimmt wie hier. Wir haben gerade echt eine schwierige Phase hinter uns und alle versuchen Teamspirit zu erzeugen. Gerade da ist so ein verhalten ein NO GO!

    Ich persönlich würde mir wünschen das man ein Zeichen setzt und ihn ein halbes Jahr auf die Tribüne setzt. Ich weiß das dass nicht passieren wird aber das wäre die einzige Strafe die ein Spieler wie er verstehen würde…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here