TEILEN

Ist der größte Lego-Bausatz aller Zeiten eine Geldmaschine? Aktuell scheint es so, als ob ein sofortiger Verkauf des neuen Millennium Falcon auf eBay mehrere hundert Euro Gewinn einbringt.

Ich komme immer noch nicht darauf klar, dass Lego-Produkte seit einigen Jahren eine Art Wertanlage sind und auch so gehandelt werden. Als ich klein war, habe ich jedes Weihnachten einen riesigen Kasten Lego-Raumfahrt bekommen, der damals um die 50 Mark gekostet hat. Es gab nichts Schöneres für mich, als Heiligabend und die ganzen Feiertage daran herumzubauen und damit zu spielen. Heutzutage kriegt man für diesen Gegenwert gerade mal ein Mini Star Wars-Teil, an dem man zehn Minuten baut. Will man eines der großen Pakete für seinen Nachwuchs kaufen, ist man schnell mal mit 200 Euro dabei. Sollten Lego-Produkte nicht erschwinglich sein, damit Kinder sich auch weiterhin daran erfreuen können? Ich kann einfach nicht verstehen, dass so ein toller Millennium Falcon quasi als Spielzeug unerschwinglich ist und nur dafür gemacht wurde, dass sich ihn irgendwelche Nerds in den Keller stellen und auf eine Wertsteigerung hoffen. Die Entwicklung bei Lego geht meiner Ansicht schon seit Jahren in die falsche Richtung: Ähnlich wie im Bereich Mikrotransaktionen scheint es nur noch darum zu gehen, so viel Geld wie möglich zu verdienen. Der ursprüngliche Gedanke von Lego bleibt dabei komplett auf der Strecke…

Quelle: Giga.de

26 KOMMENTARE

  1. mir ist es ziemlich egal ich(27) kaufe heute immer noch 4-10 modelle im jahr . immer so um die 20-50 euro habe spaß für 1 oder 2 abende. das ist es mir wert der mehrwert kommt für mich wenn meine beiden kinder in ein pa jahren damit spielen können. zum gb oder anderen tagen wünsche ich mir immer lego technik bzw was großes meist bekomme ich dan gebrauchte modelle was den spielspaß aber nicht um 1 % mindert. es ist teuer die modelle sind kleiner geworden zum preis aber es ist für mich das beste spielzeug das ich kenne !!!
    nachgemachte platten die mir im kindesalter geschenkt wurden haben bis heute es nicht geschaft. das plastik ist brüchig und die farbe löst bzw hellt auf . bleib beim original auch wenn es kostet am ende freut mann sich doppelt drüber und die kinder auch! LG

  2. Wenn das Nerds wären, wäre das ja noch halbwegs okay. Das sind aber mittlerweile Leute die sich gar nicht für das Produkt interessieren sondern einfach nur Geld damit machen wollen. Die kaufen sich von einer Edition dann mal 20 Stück und lagern sie in ihren Kellern bis sie an Wert zunehmen. Dann wird verkauft und sie verdienen mächtig Kohle damit. Ist abartig, weil es gar nichts mehr mit dem eigentliche Sinn von Lego Spielzeug zutun hat. Sammeln = okay. Als Anlage nutzen = nicht okay.

  3. Hachja, die Kindheit.. mir geht es da genauso wie dir Steve. Die größeren Bausätze waren zwar damals schon nicht günstig, aber absolut nicht zu vergleichen mit heutigen Preisen.
    Kein Mensch der Welt kann mit erzählen dass 800€ ein gerechtfertigter Preis für sowas ist.

    Wie ich das vor ner Weile schon zum Thema Microtransactions sagte.. das passiert halt wenn in Firmen BWL’er das sagen haben und nicht Leute denen das Produkt, ob nun greifbar oder digital, am Herzen liegt.

    Lustigerweise hatte ich um Weihnachten mit der Frau eines guten Kumpels eine sehr ähnliche Unterhaltung.. in den letzten 10-15 Jahren hat sich das Image von Lego vom Spielzeug zum Sammlerobjekt gewandelt, und Lego selber forciert das ganze auch noch indem solche Bausätze, oder auch Sondereditionen, von der Stückzahl stark begrenzt werden.

    • Und trotzdem wird es gekauft. Das passiert wenn Leute das Sagen haben, die wissen, wie man Profit macht und so eine Firma am Leben erhält.
      Es funktioniert einfach, da die Mehrzahl der Leute bereit ist, zu zahlen. traurig aber wahr.
      Wie ein paar weise Aliens mit großen Ohren mal von sich gaben: Erwebsregel 21 “Never place friendship above profit”.
      Das wird befolgt.

  4. Ich hab für meine Nichte auch zu Weihnachten den nächst-gelegenen Lego-Store aufgesucht und musst bei den ganzen Star Wars, Ninja und was nicht alles Themen-Sets schon heftig schlucken. Ich persönlich fand die als Kind aber auch immer am langweiligsten, man bau ein bisschen nach Anleitung und nach 30 Minuten ists langweilig. Das wirklich faszinierende an Lego war doch, zumindest für mich, immer das Bauen frei nach Schnautze, wo das Kinderzimmer teilweise mehrere Wochen einer Großbaustelle glich. Und dafür gibt es jetzt mit den Classic-Boxen wieder halbwegs preiswerte Steine zu kaufen. Aber ja, wenn der Bub unbedingt den neuen Ti-Fighter haben muss wirds absurd teuer

    • Die Classic-Boxen haben leider auch nicht mehr so viele “klassische” Klötze, sondern auch schon viele Spezial-Steine (Bögen, etc.).
      Ganz gut ist eigentlich die Creator-Serie (und auch manches aus Lego Ideas): akzeptabler Preis, nette Modelle, vieles passt gut zusammen und man hat alles nötige dabei, um eigene Autos, Flugzeuge, etc. zu bauen…
      Nur die neuen “Modularen Bauten” (z.B. 31067, 31068 und 31069) sind etwas gewöhnungsbedürftig: zwar sehr flexibel und individualisierbar, aber das geht auf Kosten der Stabilität…

  5. es gibt lega china abklatsch der ansich i.o. verarbeitet ist. sowas würde ich kindern heutzutage kaufen. lego ist nunmal kein “spielzeug” mehr.

    • Bei dem China-Abklatsch bin ich zwiegespalten.
      Wenn es nur um Bauplatten etc. geht, finde ich es durchaus ok, eine kostengünstige Alternative zu den Mondpreisen von Lego zu haben (sofern die Verarbeitung ok und wirklich Lego-kompatibel ist)… aber bei den Kopien der echten Lego-Modelle sehe ich es anders.. einerseits ist die Verarbeitung der Teile wohl nicht immer wirklich gut und außerdem war es zumindest in der Vergangenheit wohl so, dass man nur eine Tüte voller Steine bekommen hat und die Anleitung per Email, weil sonst der deutsche Zoll Probleme machen könnte (Einführung von Plagiaten/Verletzung von Markenrechten, etc.).

      Und dass auch die kreativen Werke von der Community (Lego Ideas) gleich kopiert und billig verkauft werden, ist diesen Lego-Fans gegenüber auch nicht fair….

  6. Lego stellt schon eine ganze Weile nicht nur Kinderspielzeug her.

    Die Zielgruppe bei den großen StarWars und Technic-Modellen sind kaufkräftige Erwachsene, die sich die Dinger in die Vitrine stellen. Bei den technic-Produkten ist wenigstens noch “Spiel-Potenzial” vorhanden, wenn mal Kinder zu Besuch sind oder das “Kind im Mann” erwacht :D, aber dieser Millennium-Falke ist einfach zu groß/schwer und instabil, um damit zu spielen….

    Anderes Beispiel aus dem StarWars-Universum: Wohl kein Kind und nur wenige Erwachsene kennen “Baze Malbus” (Set 75525)… warum diese Figuren-Serie immer erweitert und auf den Markt geworfen wird, erschließt sich mir nicht… ich habe die noch in keinem Kinderzimmer gesehen und auch Händler verkaufen vor allem die bekannten Hauptcharaktere, der Rest bleibt im Regal…

    • Bei Neuwaren ist die Rechnung so ungefähr “10EUR je 100 Teile”. Allerdings gibt es auch Sets, die aus extrem vielen kleinen/gleichen Teilen bestehen (z.B. das Taj-Mahal).

      Bei gebrauchten “Konvoluten”, also unsortierten, bunt gemischten Teilen werden üblicherweise ca. 10EUR/kg angesetzt.

  7. Irgendwie beschweren sich immer alle überall jederzeit über die Folgen des Kapitalismus aber jeder findet ihn gut *shrug*

    • Der Konsum wurde halt zum Götzen erhoben. Wenn man den Leuten die Möglichkeit wegnimmt Sachen zu konsumieren, bleibt denen nicht mehr viel.
      Ich bin zwar als jemand, der durch den gelebten Sozialismus viel verloren hat, ein Fan vom Kapitalismus, aber einige übertreiben zu sehr. Jeder sollte mal in sich gehen und überlegen, was noch bleiben würde, wenn er seine Arbeit nicht mehr hätte. Wäre er dann noch stolz auf sich und sein Leben? Kann er Dinge – sei es handwerklich oder künstlerisch, ist er ein liebevoller Vater, mögen ihn seine Freunde, hat er genug von der Welt erlebt, dass er seinen Enkeln spannende Geschichten erzählen kann?
      Wie oft erlebe ich Menschen, die am Ende sagen “ach hätte ich doch, als ich noch konnte”.

  8. Für mich ist das wieder so eine Medien bzw Aufmerksamkeitssache.
    Solche Sammelsets gabs schon länger, nur hat man sich als Kind nie für interessiert und die Eltern sicher auch nicht, warum auch?
    Durchs Internet sind solche Sache nun omnipräsent, spielen aber ansich gar keine Rolle.

  9. Der Falcon ist ein Extrembeispiel, aber grundsätzlich kann man ja bei keinem Produkt mehr die Preise aus unserer Kindheit mit den heutigen gleichsetzen… Aber ja, Lego macht offenbar einiges falsch, sehr empfehlen kann ich den Kanal “Held der Steine”: ein Händler aus FFM, der in seinen Videos auch sehr deutlich Kritik an diversen Modellen, Serien und dem Marketing/Vertrieb von Lego auf sehr unterhaltsame Weise äußert. 🙂

  10. Ich finde das prinzipiell für mich und meine Kinder auch nicht so toll, aber ich versteh nicht, was der Gedanke hinter Lego war außer Geld verdienen? Die Arbeiten seit frühester Zeit mit Patentrechten etc., da ist wenig Raum für Träumereien 🙁

  11. Wie schon gesagt wurde die Lizenzprodukte sind sehr teuer. Was man aber nicht vergessen darf ist, dass so teure lizenzprodukte streng durch den Lizenzgeber limitiert werden. Sonst hätte natürlich Lego im Falle des Mega begehrten Millennium Falcon 75192 ein „Lizenz zum Geldverdienen“. Also gehe ich stark davon aus, dass der niemals in rauen Mengen zu haben sein wird. War in der Vergangenheit mehrfach zu beobachten bei Star Wars Produkten.

    • Wenn der Lizenzgeber am Umsatz beteilgt wird, hat er sicherlich nichts dagegen, wenn mehr verkauft wird 😉
      Lego hat hier einfach den Fehler gemacht, das Produkt kaum verfügbar zu halten (phasenweise war es wohl nicht mal bei lego vorbestellbar, sondern nur “irgendwann wieder verfügbar”), Käufer sind vor allem “Zwischenhändler”, die den Preis dann bei Ebay, Marketplace, etc. in astronomische Höhen treiben und somit wird das Produkt zwar in den Medien erwähnt, aber ers gibt auch viele enttäuschte, potenzielle Kunden, die das Teil gerne zum Preis der UVP kaufen würden, aber nicht bekommen…. und irgendwann landet es dann vermutlich doch bei ToysRUs, Kaufhof und co… und diejenigen, die dann vorher >1000EUR bezahlt haben, ärgern sich 😉

  12. Dieses Set ist ausschließlich für Sammler. Das Set ist nicht einmal zum Spielen geeignet. Das Set ist jedoch KEINE Wertananlage, da es immer wieder neu hergestellt wird. Es war jetzt schon einen kompletten Tag lieferbar und auch schon bei Kaufhof erhältlich. Lego kann es nicht schnell genug Produzieren, aber es wird sicherlich noch 2-3 Jahre erhältlich sein für 800 Euro. Derzeit ist der Ebay Preis unter 900 Euro.

    Lego hat immer noch sehr viele Serien, die auch für Kinder erschwinlich sind und unter 100 Euro kosten. Auch du hast recht, das Lego im letztem Jahr zu viele große Sets rausgebracht hat.

    Die LEGO® BrickHeadz-Figuren kosten 10 Euro und sindsowohl von der Größe als auch des Preises mit den FunkoPop Figuren zu vergleichen.

  13. Naja es sind UCS Sets die quasi nur für Sammler entwickelt wurden mit einem sehr hohen Detailgrad.
    Ich besitze selber zwei UCS Sets. Einmal der Tie Fighter und das alte UCS Modell des Sternzerstörers.

    Sind aber beide aufgebaut und daher geht da einiges an Wert auch gleich flöten. 😀
    Aber den UCS Tie Fighter kann man sich noch gut für 200€ neu kaufen. Die Produktion sollte angeblich schon längst eingestellt worden sein und mal sehen wie lange der noch zu haben ist im Einzelhandel.

    Das Geld liegt schonmal bereit für den UCS Millenium Falcon… Mal sehen wann die zweite Verkaufswelle startet.

  14. Also mein Falke steht auch noch versiegelt im Keller…bin also auch irgendein Nerd 🙁
    Hast aber Recht – gerade die Lizenzprodukte kosten viel zu viel und Lego bringt zu wenig eigene Ideen die auch Erfolg haben.

    Dass es gehen kann zeigt Ninjago. Das ist bei Kindern super beliebt, es gibt ne Netflix Serie und die Modelle sind GROSS und günstig, einfach weil die ganzen Lizenzgebühren wegfallen.

    Leider hats einfach zu viel Star Wars, Herr Der Ringe, Minecraft, Harry Potter … Marvel DC…und das sind nur die die mir spontan einfallen.

    Lego ist immernoch toll, schau dir bei Gelegenheit mal Preise an ohne Lizenzen, die sind echt noch ok.

    Wirklich

    Musst du nicht haten.

    Ehrlich

    😉

  15. Wer sich aktuell diesen Millennium Falken kauft, macht einen riesen Fehler. Das ganze gibt es bald bei Toysrus in “Menge”, wodurch die Preise wieder auf realeres Niveau kommen. Der UVP ist trotzdem mit 800,- EUR zu hoch, was aber auch an den extremen Lizenzgebühren liegen dürfte.

    Wer Lego als Wertanlage sieht, wird ab und zu von Lego vor den Kopf gestoßen. Das “wertvollste” Set, der Taj Mahal wurde nun neu aufgelgegt und damit sank auch der Marktwert ins bodenlose.

    Zu deiner Ursprungsfrage: Lego sollte erschwinglich sein, aber es gibt nunmal zwei Formen von Käufern. Die Kinder (und deren Eltern) kaufen sich die kleineren mit Mittelgroßen Sets bis ca 120,- EUR. Die Erwachsenen, die jung geblieben sind und sich am Sammeln oder Anschauen erfreuen, die sind bereit auch mehr zu bezahlen. Der Falken in dieser Ausführung ist nicht wirklich zum Spielen gedacht. Dafür gibt es das “günstigere” Set für ca 110,- EUR.

    • den 75192 wirds bestimmt nicht bei Toys are us geben und in Menge sind die Sachen für 6+ Jahre, da bist du bei 75105 Kinderspielzeug (9-14J 1329 Teile) zu 7541 Teile (Sammlerstück) das ist überhaupt nicht zu vergleichen.

      zum Taj Mahal, natürlich gibt es Neuauflagen. Aber es sind Sammlerstücke und eine Neuauflage hat eine neue Nummer, daher bleibt das Original 10189 immer 10189 während die Neuauflage 10256 halt NEU ist. Der Wert mindert sich nicht.

      Nimm doch den Falcon als Beispiel, der Vorgänger 10179, müsste ja nun massiv an Wert verlieren, da ja ein “neuer” raus ist.

      5214 Eur NEU auf amazon
      ~ 3000 Eur Gebraucht

      Diese Dinger sind ganz klar als Sammlerstücke konzipiert und nicht als Bastelstube für 6 jährige.

    • Lizenzgebühren ? Schwachsinn.

      Schau dir doch mal an was anderes Star Wars Merch so kostet. Das hat rein GARNIX mit Lizenzgebühren zutun, das er 800€ kostet 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here