TEILEN

Die Nutzung von Musik, Filmen und Serien aus illegalen Quellen ist weiter stark verbreitet. Viele Nutzer nervt, dass Inhalte in Deutschland erst spät verfügbar sind […] Die Gründe für die Nutzung von illegalen Kopien sind Kostenfreiheit, Bequemlichkeit und Schnelligkeit. Wenn legale Dienste billiger, flexibler und besser wären, würde ein Teil von illegaler Nutzung Abstand nehmen.

Auch wenn ich ein großer Gegner dieser “alles muss kostenlos sein (zur Not auch illegal)”-Mentalität bin, glaube ich durchaus, dass der letzte Satz der Wahrheit entspricht. Auch wenn im Netflix-Zeitalter viele Serien und Filme durch offizielle Streaming-Dienste schneller zugänglich sind, gibt es in diesem Bereich noch viel Luft nach oben. Warum kann man beispielsweise immer noch keine Kinofilme via PPV von Zuhause aus schauen? Würde das die Kinos wirklich so hart treffen? Leute, die keinen Bock aufs Kino haben, schauen neue Kinofilme momentan illegal im Netz. Wenn es dafür eine einfache Möglichkeit gäbe, würde wahrscheinlich ein Großteil diese auch nutzen, weil keiner mehr Bock auf abgefilmte Streams in mieser Qualität hat. Und die Leute, die gerne ins Kino gehen, würden das wahrscheinlich auch weiterhin tun, oder?

Was meint Ihr dazu?

Quelle: Golem.de

39 KOMMENTARE

  1. Auch wenn ich es nicht gutheiße – leider gibt es zurzeit noch viele gute Gründe, auf illegale Releases zurückzugreifen.

    1. Aktualität
    Hier gibt es nicht viel zu sagen außer dass in Deutschland das illegale Release häufig noch immer jenes ist, das zuerst verfügbar ist.

    2. Qualität:
    Gute illegale Quellen sind in der Regel, insbesondere in Nischenmärkten, qualitativ hochwertiger als legale Releases. Beispiele:
    – Bei Blu-Ray-Releases passiert es den Studios gern mal, dass beim Reencoden von 25 auf 24 Bildern pro Sekunde die Tonspur falsch abgemixt wird, was dazu führt dass der Zuschauer sich die Tonspur eine (gefühlte) halbe Oktave tiefer anhören darf als er es bspw. aus dem TV kennt. Einige stört es nicht, andere macht es aber wahnsinnig. Seltener kann dies auch bei Streamingdiensten vorkommen.
    – Bei einigen DVDs, Blu-Rays und Streaming-Diensten ist auch die Bildqualität unter aller Sau. Streaming-Dienste (insbesondere Sky) glänzen u.U. mit viel zu niedrigen Bitraten, die je nach Szene zu schwacher bis extrem starker Artefaktbildung führen. Gerade bei dunklen Szenen macht sich dies sehr unangenehm durch das Auftreten vieler grauer Kästchen bemerkbar. Besitzer von kontraststarken TVs kommen da um einen Wutanfall kaum herum. Auch bei DVDs und Blu-Ray-Releases kann viel schiefgehen, häufig ist die Schlampigkeit oder wahlweise auch die Gleichgültigkeit der Lizenzgeber bzw. Publisher schuld. Ich hatte schon katastrophale Releases in der Hand, da ging es bis hin zum dezenten Grauschleier über dem ganzen Bild – und nein, es lag NICHT an der einzelnen Disk und es war auch nicht vom Regisseur beabsichtigt.
    – Insbesondere bei japanischen Produktionen, aber gelegentlich auch woanders, gesellt sich noch die Problematik hartkodierter (d.h. nicht abschaltbarer) Untertitel beim Anschauen von Titeln mit Originaltonspur hinzu. Gemacht wird es i.d.R. aus Angst vor Reimporten, das Opfer ist aber der zahlende Kunde.
    – In bestimmten Nischen gibt es sehr gute Fan-Fassungen, die bspw. digital remastered wurden oder aus denen andere Schwächen des Original-Releases ausgemerzt wurden (bspw. nicht übersetzte Übersichtskarten, fehlende Untertitel, fehlende Originaltonspur, Zensur etc.).
    – Aufs Kino sollte man vielleicht auch nochmal eingehen. Um es kurz zu machen: Ein bescheiden, aber intelligent eingerichtetes Heimkino (Budget 5.000€) übertrifft die Ton-, Bild- und Sitzqualität von 90% der deutschen Kinos bei Weitem. Off-Topic: Ich bin übrigens überzeugt, das PPV den Kinomarkt binnen kurzer Zeit um min. 50% einbrechen lassen würde. Sobald es PPV gibt, gibt es auch illegale Releases aktueller Kinofilme in hoher Qualität.

    3. Komfort:
    – Blu-Ray/UHD: Neben dem Gang ins Geschäft oder dem zweitätigigen Warten auf die bestellte Ware, kann mich sich gleich noch auf weitere Wartezeiten gefasst machen. Der Zuschauer darf sich z.B. bei jedem Einlegen erstmal 20-90 sekündige Zwangssequenzen anschauen. Diese bestehen aus Werbung, Branding, Drohungen mit rechtlichen Schritten und schlussendlich der Repetition der bereits auf der Packung befindlichen Jugendschutzhinweise. Und als wäre das bei bis zu 25€ Kaufpreis nicht schon unverschämt genug, wird der Käufer am Ende gelegentlich nochmal mit einer weiteren 10-sekündigen Zwangssequenz verhöhnt, die vorgibt, sich für den Kauf zu “bedanken” während sie den Zuschauer daran hindert den Film zu starten.
    – Die meisten Streaming-Dienste sind vom Komfort her okay oder sogar sehr gut (insbesondere Netflix), aber es sind eben nicht alle Titel per Streaming verfügbar. Zudem ist Streaming abhängig von der Onlineverbindung, die auch mal zusammenbrechen kann.
    – Einige Streamingdienste machen allerdings auch unverschämte Kopierschutzvorgaben (wie bspw. Sky, wo kein zweiter Bildschirm am PC angeschlossen sein darf. WTF?)
    – Die Kopierschutzmaßnahmen von Blu-Ray sind bereits krass, bei UHD drakonisch. Bei der Blu-Ray ist der Kopierschutz geknackt, also sinnlos geworden und der einzig gelackmeierte ist wieder mal der zahlende Kunde, der sich am PC mit komplexen Fehlersituationen und beim Blu-Ray Player mit fehlenden Firmware-Updates herumschlagen darf. UHD funktioniert eigentlich nur auf speziell für diesen Zweck zusammengestellten PCs oder sündhaft teuren Abspielgeräten – hier hält sich der Kopierschutz noch wacker, wird aber vmtl. auch irgendwann fallen. Optische Datenträger kann man eben nicht mit Sicherheitsupdates versorgen.
    – Ein NAS mit der (illegalen) Filmsammlung darauf bietet in Verbindung mit der richtigen Software wohl noch immer den größten Komfort.

    4. Nachhaltigkeit:
    – Kopiergeschützte Downloads haben nach meinen bisherigen Erfahrungen eine durchschnittliche Lebensdauer von nur 3-8 Jahren. Je nach Kopierschutzsystem wird danach entweder der Kopierschutzserver abgeschaltet oder das Kopierschutzverfahren nicht mehr von aktuellen Playern bzw. Betriebssystemen unterstützt.
    – Streaming-Dienste bieten Titel – von Eigenproduktionen mal abgesehen – i.d.R. nur vorübergehend an bis der Vertrag mit dem Lizenzgeber ausläuft, danach ist Schicht im Schacht. Viele gute Titel sind schon für längere Zeiträume im lizenzrechtlichen Nirwana gelandet, aus dem sie nur schwer oder schlimmstenfalls gar nicht mehr herauszuholen sind.
    – DVDs überleben unter Realbedingungen ca. 10-30 Jahre, Blu-Rays sollen es länger tun, was sich aber noch zeigen wird. Ob es “ein Leben lang” sein wird, ist jedoch stark zu bezweifeln. Jedenfalls kann in 30 Jahren viel passieren (versehentlich auf die Heizung gelegt, Hausbrand, KINDER…) und Sicherungskopien sind nicht möglich. Weiterhin fraglich ist, ob in ferner Zukunft noch Abspielgeräte vorhanden sein werden.
    – Auch in dieser Kategorie obsiegt also der illegale Download, der – verschlüsselt in der Hochsicherheits-Cloud und/oder auf Magnetbändern gesichert – mitunter sogar einen Atomkrieg überleben kann. Und nein, das ist nicht der Use Case des Standardnutzers, trotzdem kann letzterer davon auch ohne derart umfangreiche Maßnahmen ausgehen, dass ihm seine Lieblingstitel ein Leben lang erhalten bleiben.

  2. Ich würde mit Sicherheit weniger ins Kino gehen, aber dafür definitiv jede Menge neue Kinofilme legal von zu Hause aus schauen (Nutze kein illegales Angebot außer für Animes z.B. One Piece wo ich einfach keine 4 Jahre warten will).

    Vorschlag: Man holt sich in seinem lokalen Kino eine Guthabenkarte, mit welcher man auf einer online Plattform neue Filme direkt schauen kann. Das ganze geht nur persönlich und so verdienen die lokalen Kinos vermutlich weitaus mehr als jetzt und dass ohne große Arbeit.

  3. Ich warte meistens bis der FIlm bei Amazon verfügbar ist und leihe ihn mir dann für 5 euro aus. Aber auch nur bei filmen die mich interessieren. Bei anderen warte ich bis die Streaming Anbieter sie in Programm nehmen.
    Auch wenn Amazon seinen Filmabend für 99 cent macht leihe ich mir 1-2 filme aus. Illegal mach ich schon lang nix mehr. 1 mal post vom Anwalt hat gereicht :/

  4. Wenn man Freunde oder Familie hat, muss man nicht alles abonnieren. Wir teilen, ich z.b. habe nur Amazon.Kann aber alles schauen.

  5. Hat hier schon mal einer Versucht ein Blu-Ray am PC(Windows 7) wieder zu geben?
    Ich habe das vor kurzen versucht und nach ca 4 Stunden ging endlich der Film los…

    Versuch 1. Disk ins blu-ray Laufwerk rein und VLC Player an und Fehlermeldung!
    Versuch 2. google und dann VLC Player mit AACS Plug-In versehen womit es dann gehen sollte aber auch das ging wieder nicht
    Versuch 3. andere Software versucht die Kostenlos ist und auch das ging wieder nicht
    Versuch 4. vielleicht ein Software dafür kaufen? PowerDVD 17 ca 70 Euro WTF NEIN DANKE!
    Versuch 5. Bei mein blu-ray Laufwerk war eine Disk dabei und da ist PowerDVD 9 drauf. ging erstmal nicht aber es gab kostenlose update bis auf Version 12.
    Dann ging der Film endlich los und ich wollte denn Film dann auf mein 2 Monitor gucken der schon ziemlich alt ist und neben bei zocken.
    Als ich dann PowerDVD auf denn 2 Monitor gezogen habe kam wieder mal ein Fehler das das Anzeigegerät denn Kopierschutz bla bla nicht unterstürzt. JETZT soll ich mir also auch noch ein neuen Monitor dafür kaufen!
    Versuch 6. Danach habe ich nach Kopierschutz blu-ray knacken gegooglet und habe ein kostenlose Software gefunden mit der ich denn Film auf die Platte kopieren konnte und ihn dann endlich ganz normal im VLC Player abspielen konnte.

    Daher ist es wohl kein Wunder das Leute Filme illegal Download. Denn der Kopierschutz verhinder nicht nur das Kopieren sonder auch das Abspielen.
    Wir Gamer kennen das ja schon Kopierschutz und nicht Spielen 😀

    • Was im ernst ? Ich habe meine BD´s immer über Xbox oder damals PS3 geschaut, bis auf die Updates, hatte ich nie Fehler.

      Und auch das mit dem Monitor ist ja mal absolut der Hammer, da verweigert dir ne Software deinen 2. Monitor zu nutzen ?

      Also spätestens da hätte ich mir den BD rip aus dem netzt gezogen.
      Solche Aktionen würden mir auch massiv negativ in Erinnerung bleiben. D.H. ich würde mir irgendwann bei selbiger Situation, den Fall in Erinnerung rufen und wie in deinem Fall “Versuch 1-5” komplett überspringen. Allein wenn ich mir überlege wie viel zeit man investiert um zu recherchieren und Lösungen zu finden (legale) und am ende ist man doch der Depp und soll sich nen NEUEN 2. Monitor kaufen. Sry am ARSCH!

  6. Achja Top Beispiel zum Thema ist der neue Disney Streaming Dienst. Disney will natürlich jetzt eine eigene Kuh zum melken haben und sie sind es wohl Leid das sie vom großen Kuchen nur wenig abbekommen.

    Neue Disney Filme und Serien (dazu gehört alles von Marvel und Star Wars etc.) kommen in Zukunft NIE WIEDER auf Netflix, sondern nur noch auf dem eigenen Dienst, den man extra abonnieren muss.

    Und hier kenne ich nix. Da weiß ich wieder warum ich ein Share-Online Abo habe, denn das ist reine Gier und Abzocke die hier wieder betrieben werden soll.

  7. Gab es da nicht Anfang 2017 eine News zu? So von wegen, das Verhandlungen laufen, dass ein Film innerhalb von 45 Tagen nach Kino-Release verfügbar ist zu einem Schnäppchenpreis von 30 bis 50€/Monat.
    Mein letzter Kinogang war zu Pacific Rim und da war ich etwas erschrocken, dass mich 2 Karten 25€ gekosten haben.
    Unverständlich ist für mich, dass ein illegaler 1080p BDRip eines aktuellen Films verfügbar ist und wenn ich dann nach einem legalen Angebot schaue, der Release noch 2-3 Monate hin ist.
    Es ist halt ein zähes und nerviges festhalten an altmodischen Dingen, weil Einige den Gong nicht gehört haben.

  8. Anfahrt mit Auto 1€ sprit / Parkplatz 4€
    Ticket Loge 11.90€ ohne Überlänge und 3D.
    SPARMENÜ 1 (Große Popcorn + 1L Softdrink) 9,40€

    unter dem strich ~25€
    wenn man noch Pech hat, sitzen Leute hinter einem die schuhe auszielen und schöne Düfte verbreiten.

    ich gehe ins Kino nur in Filme die ich unbedingt sehen will und da warte ich auch lange und gehe nicht in den ersten 3 Wochen rein. im letzen Star Wars war ich erst vor kurzem 3D Spätvorstellung 23Uhr+, Auslastung -5% da wahren vielleicht 15 Leute höchstens !

  9. Kann ich durchaus nachvollziehen, ich spreche mich selbst auch nicht frei davon ab und an zu solchen Mitteln zu greifen, zumindest was Serien angeht.

    Das Problem ist einfach die Fragmentierung des Angebots, die immer weiter zunimmt. Anstatt sich mal zusammen zu tun und ein großes Portal mit einem attraktiven und vor allem umfassenden Portfolio zu schaffen geht der Trend ja aktuell genau in die Gegenrichtung, nämlich dass bald jedes Klitsche ihren eigenen exklusiven Streaming Abo Dienst an den Start bringen will.

    Wo soll das denn enden? Muss ich dann als Serienfan demnächst 20 verschiedene Abos bei etlichen Diensten abschließen, obwohl mich vielleicht nur eine einzelne Serie aus dem Portfolio interessiert? Derzeit habe ich mich damit abgefunden die beiden Marktführer zu abonnieren (Netflix und Amazon) und den Rest dann eben aus anderen Quellen zu beziehen.

    Mir ist nachwievor unbegreiflich, was der Blödsinn soll. Auf dem Musikmarkt funktioniert es doch inzwischen auch nach diversen Irrwegen vernünftig. Man stelle sich mal vor es gäbe kein Spotify bzw. Apple Music, sondern jede Band würde ausschließlich ihren eigenen exklusiven Abo-Dienst an den Start bringen. Das würde man doch auch zurecht als total absurde Idee abstempeln.

  10. Größtes Problem bei offiziellen Quellen ist für mich Preis/Leistung. Streams sehen, verglichen mit nem gut eingestellen Player und BDrip, alle zu schlecht aus als dass ich mir die antun würde und BDs sind einfach deutlich zu teuer.

  11. Die Diskussion kommt immer wieder und das Ergebnis ist immer wieder gleich in den letzten Jahren.

    NEIN, viele Leute haben keine Lust mehr auf Kino. Zu teuer, zu voll, man kommt schlecht hin und findet kaum nen Parkplatz. (Ich lebe auf dem Land….30 Minuten Anfahrt zum nächsten Kino)
    Mal vom häufig “freundlichen” Personal und dem Gelaber der anderen Kinogänger ganz abgesehen.
    (Und ja, Filmproduktionen sind teuer, Kino Personal, Miete, Strom und Reinigung müssen bezahlt werden, aber irgendwo ist ne Grenze was man als normaler Mensch für 2 Stunden Film zahlt. Ein Film von dem man meistens nicht mal wissen kann ob er wirklich gut ist. )

    JA, die Leute würden zahlen, wenn Preise und Angebot stimmen. Es muss nicht kostenlos sein, sondern der Preis angemessen.Siehe Amazon, Netflix etc.Warum auch nicht. Zuhause gemütlich nen Film schauen, keinen Stress und man hat seine Ruhe.
    Viele Fernseher sind heute auch groß genug.

    JA, es könnten dann Filme immernoch illegal ins Netz kommen. Vermutlich sogar in HD. Nur, wenn ich für 5-10 Euro nen Film mehrmals und legal sehen kann, warum sollte ich dann das Risiko eingehen, dass mir vielleicht doch irgendwann ne heftige Strafe ins Haus kommt.

    Sollte irgendwann jemand dieses Angebot zu einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis umsetzen können, werden die Kinos sterben und das Illegale Runterladen aufhören bzw weniger werden.
    Solange ich jedoch 30 Euro für 2 Stunden Film, ne Große Cola und Popcorn bezahlen muss, bleibe ich lieber zuhause und schaue eben nicht mehr im Kino bzw. überhaupt nicht.

  12. Ich habe seit die Grauzone aufgehoben wurde, keine illegalen Streams mehr konsumiert.
    Im Urlaub hab ich mir mal einzelne Filme geleistet und natürlich das 2 Euro GoT Spezial.
    Aber an sich gibt es keinen Anbieter der für mich so das volle Pogramm hat.
    Ich schau meistens watchbox, würde aber auch gerne einzelne Filme buchen, nur nicht zu diesen Preisen oder im teuren Abo. Ich suche hin und wieder mal alte Filme nur sind die immer bei anderen Anbietern. Das ist mir zu kompliziert.
    Ich will einen der alles hat und kann.
    Das alte DF1 war damals toll (Wrestlingkanal) bis SKY ihn übernommen hat und die Pogramme zerstört hat.

  13. Ich möchte anmerken, dass bei der Studie auch Kinder ab 12 gefragt wurden. Und wenn ich meinen Konsum von damals mit dem heutigen vergleiche ist das schon ein Unterschied. Ein 12 Jähgriger kann sich weder für 50€ ne GoT Staffel auf BluRay kaufen, geschweige denn nen Netflix Account machen. Was bleibt anderes übrig als Kinox, etc zu nutzen?!

    Gerade nochmal reingeschaut in die Studie: 20% der Befragten waren zwischen 12 und 15, 4% zwischen 16 und 20, was das Ganze doch ein wenig verfälscht denke ich.

    • Ein 12 Jähriger von Heute ist nicht sowas wie wir mit 12 damals.

      Heute haben viele der 12 Jährigen ein Smartphone und darauf Papas Kreditkarte hinterlegt, um auch schön Coins bei Candycrush und co. kaufen zu können. Manche Mamas und Papas landen dann sogar mal in den Medien, wenn der Spross das Limit mal raushaut 🙂

      Ich hab mit 14 damals 50 Mark Taschengeld im Monat bekommen und das war absolut der Spitzenwert in meiner Klasse.

      Mein Neffe ist Heute 13 und er hat immer das neueste iPhone, sämtliche Konsolen die er gerne hätte und bekommt jeden Monat 100€ auf sein eigenes young genereation giro konto. Von der Oma gibts dann meistens nochma nen 50er gesteckt jeden Monat.

      • Einfach nur verwöhnt. Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Mit 13 hab ich neben der Schule schon längst Nachhilfe gegeben – denke irgendwas arbeiten um sich sein Taschengeld aufzubessern kann jeder in dem Alter. Und warum zur Hölle sollte man immer das neuste Smartphone und jegliche Konsolen haben?! Würde und werde ich niemals so machen bei meinen Kurzen

  14. Also ich gebs ganz offen zu, ich gehe ganz selten ins Kino, obwohl ich viele Filme gerne gucken würde.

    Warum ? Weil es einfach zu viel Action ist. Ich will nach der Arbeit einfach nur nach Hause und mich auf die Couch hauen. Ich will mich nicht in ein überfülltes Kino voll mit stinkenden (oftmals leider) Menschen setzen und dort einen Film gucken und danach nochmal 20 Minuten zu meinem Auto laufen, weil einfach nirgends ein Parkplatz in der Nähe zu finden war vorher.

    Könnte ich einen X Beliebigen Kinofilm für 10 Euro oder so direkt bei Release streamen, scheiße ich würde vermutlich 20 neue Filme im Jahr gucken anstatt 1-2.

    Und ich sags auch ganz offen, aktuell warte ich ab bis es einen HD Release gibt und lad ihn mir dann runter, denn selbst das geht schneller als auf die Blue Ray zu warten.

  15. Kinofilme per PPV anbieten?
    Ganz schlechte Idee…
    Irgendwer zahlt einmalig für einen Film in HD Qualität, zeichnet das ganze auf und läd es in Netz.

    Ich sehe die ganze illegale Streaming Sache etwas anders.
    Kleinere Produktionen werden unterstützt (Kino, DVD), “Schauspiel Superstar Millionäre” werden kostenfrei angeschaut.
    Bei den heutigen Gagen der Top Leute in dieser Branche, werde ich ihnen sicher nicht noch Geld in den Rachen schieben…
    Wenn Fußballer und Schauspieler in einem Jahr mehr verdienen als Krankenschwestern oder Erzieher in ihrem gesamten Leben…
    Wenn sich diese Verhältnisse etwas mehr normalisieren, bin ich bereit für alles zu bezahlen.

    • Na und ? Es kommt doch imoment auch illegal ins Netz !? In deiner Variante zahlen immerhin ein paar Leute dafür.

      Ich lad mir Kinofilme meistens auch illegal runter, einfach weil ich zu faul bin ins Kino zu gehen. Ums Geld geht es mir dabei nicht. Mein Filmerlebnis auf meinem mega Fernseher daheim ist mir einfach lieber als diese riesen Kino Aktion.

      Ich würde für den Film daheim sogar noch etwas mehr zahlen als im Kino.

      • Ehhhhm…. du vergisst den massiven Qualitätsunterschied von einer Kinoaufnahme und HD Qualität… das kann man absolut nicht miteinander vergleichen!

        • 90% der Filme sind zum deutschen Release schon als HdRip zu haben. Meistens ist in den USA dann nämlich schon ne Blue Ray aufgetaucht oder der Film kommt aus anderen Quellen (Presse Releases und co.).

          Ganz selten muss man mal ein paar Wochen warten. Aber auch das ist mir Lieber als mich in ein Kino zu quetschen, dann lieber 2-3 Wochen warten und dann Zuhause gemütlich über die eigene Anlage auf ner sau bequemen Couch gucken und einen Liter Cola für 1 Euro statt 8 Euro trinken 🙂

  16. schlimm finde ich es bei serien zb. got wenn man keine spoiler will muss man die folge sofort sehen oder darf weder vor die tür gehen noch internet nutzen oder fernsehen
    leider kann man die folgen nur kaufen für 3 euro anstatt das man die wenigstens für 1-1,50€ leihen kann also stream ich mir die so ohne zu zahlen
    ich zahle gerne für leistungen aber dafür muss man mir auch die passende anbieten

  17. Ich bezahle für Sky, Netflix und Amazon und nehme das als Legitimation ab und zu mal ne Serie schon eher zu beziehen. Mittlerweile klappt es bei Sky aber mit den meisten Dingen wie GOT und TWD etc. und sind direkt verfügbar. So muss das für mich sein.

  18. “Wenn legale Dienste billiger, flexibler und besser wären, würde ein Teil von illegaler Nutzung Abstand nehmen.”

    Kann ich so zu 100% unterschreiben, zumindest für mich.

    Des weiteren wird von mir KEIN AAA Titel mehr gekauft, ohne das ich vorher eine “Illegale” variante des Games downloade, um zu testen ob:
    1. Die Systemanforderungen passen. (Nicht wie bei Elex wo mit ATI HD 6-7er Serie alle Wasserquellen LILA sind)
    2. Das ich für 60 Euro, auch mal mehr als 4 std Spielspaß habe (ala CoD singel player)
    3. Das Game sauber Programmiert ist und net alle 10min bluescreent.
    4. Es ist ein EA Game. Kann mich in den letzten 2-3 Jahren nicht erinnern das ich nachgekauft habe.

    Bei Filmen und Serien läuft das bei mir in etwa so: Ich habe Sky und da gibts auch WWE Raw und SM, ersteres läuft in der Nacht von Sonn auf Montag, wird bei Sky aber erst am Donnerstag ausgestrahlt. Warum soll ich 4 Tage warten? Da geh ich auf WatchWrestling.com und kuk mir den kram halt auf englisch und MIT englischer Werbung an. Und mal im ernst was die deutschen kommentatoren da ablassen ist fremdschämen zu 100% siehe Manuel Thiele oder wie der Vogel heißt, so viel scheisse habe ich in meiner ganzen Schulzeit net gelabert und ich habe viel gelabert xD

    So zum Kino: 18,50 für nen scheiss film mit ner gammeligen 3D brille ? Ahm NEIN FICK EUCH ?
    Habe ich den Geld schisser ? Kino ist für mich absolut gestorben, ich warte bis ich mir ne BD des Films kaufen kann und kuk mir das in meiner Höhle an, die ist gemütlicher, stinkt net nach billigem essen, man kann jederzeit pausieren um aufs klo etc. zu gehn usw.

  19. Wenn man Kinofilme aktuell bequem zu Hause gucken kann, wäre das ziemlich sicher das Ende der Kinos, zumindest einiger Kinos. Denn dann gibt es eigentlich keinen Anreiz mehr, extra in ein Kino zu gehen und dort noch extra teures Popcorn zu kaufen.
    Kinos wären dann teuerer, unbequemer und zeitaufwändiger als das Schauen zu Hause, ich denke nicht dass die sich rein wegen dem “Feeling” halten können würden.

    • Mit anderen Worten: Kein Mensch hat Bock auf Kino, weil der Preis zu teuer ist, es ungemütlich ist, die Konditionen schlecht sind und es ehrheblich Zeitaufwendiger ist? Dabei gibt es eine alternative den den Produzenten nicht schadet nur den Kinos die aber Unflexibel sind? Sry dann lass sie verschwinden kreative Zerstörung

  20. Ich bin kein Experte, aber wenn man aktuelle Kinofilme per PPV in HD-Qualität anbietet, können diese dann doch relativ einfach in HD-Qualität aufgezeichnet werden und auch in hoher Quali auf die illegalen Seiten hochladen werden, womit man wieder beim eigentlichen Problem wäre. Oder sehe ich da was falsch?

  21. Die momentane Zerstückelung der Fussball-Rechte lädt auch nicht unbedingt dazu ein, zukünftig weiter auf offizielle Quellen zu setzen.

    • Zerstückeln von mir aus, aber dann soll man auch alles zu einen guten Preis kriegen. Sky zeigt ja bald nichtmal mehr die Formel 1 und RTL ist in sachen Sport einfach nur kacke. Die Fußballübertragungen sind jedesmal ein Witz und die Formel 1 wars schon immer.

      • Mich nervt vor allem die Tatsache, dass ich zu Streaming “gezwungen” werde. Bei stark frequentierten Live-Events gibt es nichts zuverlässigeres als Sat / Kabel. Von der Zeitverzögerung ganz zu schweigen… Da können DAZN & Co. Lockangebote raushauen wie sie wollen.

    • Absolut , das sagt mir:
      Ey Fussballfan…ich geh mal an dein Geldbeutel und nehm mir einfach mal was raus…is ok für dich ne?
      Diese Entwicklung fuckt mich derbe ab.

  22. Sehe ich genauso. Ich zahle gerne für alles, was ich konsumiere, und habe auch sämtliche Abos wie Netflix, Amazon, Sky usw… selbst RTL now und so ‘nen Dreck. Aber wenn jetzt irgendne coole Serie rauskommt, die man nirgends vernünftig streamen kann (zB Young Sheldon aktuell, geht glaube ich nicht vernünftig oder? Hab mich noch nicht richtig informiert), dann muss die halt illegal geguckt werden. Nicht, weil ich nicht zahlen will, sondern weil’s einfach nicht anders geht. Für Kinofilme finde ich es nicht so kritisch, weil das ja echt immer ein paar Wochen später über iTunes etc geht, und weil ein einzelnerFilm von 2h für mich nicht so wichtig / zeitkritisch ist wie ‘ne Serienstaffel von 15 oder 20h. Aber klar, wenn das jetzt auch ein Jahr oder so wäre würde ich das dann auch illegal gucken…

  23. Ich fand das in Thailand ziemlich cool. Im TV kommen auch aktuelle kino Filme und wir waren trotzdem auch im Kino welches dennoch gut besucht war. Also das könnte man sich hier auch vorstellen. Kino ist ja nicht nur der Film der Grund sondern auch das Ambiente finde ich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here