TEILEN

Dorothee Bär, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium, sprach mit Golem.de über die Zukunft des Netzausbaus in Deutschland […] Der letzte Satz ihrer Erklärung lässt uns mit offenem Mund zurück: „Im Moment haben wir ja das Problem, dass die Telekommunikationsunternehmen auch ihre 100 oder 200 MBit/s-Anschlüsse nicht loswerden.“

Ich breche echt zusammen hier. Wie realitätsfern kann man denn bitte sein? Und genau deshalb sollte man die Bereiche Verkehr/Digitalisierung nicht der CSU überlassen. Das kann nur in die Hose gehen. Hier mal die Realität:

Die Kabelnetzbetreiber sprechen dagegen von einer sehr hohen Nachfrage für schnelle Internetzugänge. Auch die Deutsche Telekom freut sich über eine starke Nachfrage für ihre Vectoring-Anschlüsse mit 100 MBit/s.

Quelle: Giga.de

Danke an Patryk für den Link!

37 KOMMENTARE

  1. Meine Eltern – wohnhaft am Rand, aber noch zugehörig zu HH! – zahlen für 16 und bekommen 8, wenn es schlecht läuft 3.
    Ja, die wollen keine 100. 16 wären für die schon ein Anfang…

  2. Solang selbst in Städten, Flecken gibt wo du nicht Mal ne 3mbit Leitung hast weil du quasi am Ende des angeschlossenen Verteiler sitzts.. sollten die sich erstmal Gedanken drüber machen flächendeckend für jeden 50mbit zu liefern die auch tatsächlich messbar im haus ankommen.

    Die Frau hat aber Recht. Niemand will 100mbit, wir wollen 200-1000mbit XD

  3. mein gott, 100mbit ist halt auch echt viel. warum man diese bescheuerte aussage treffen muss verstehe ich zwar nicht (denn das echo kann man sich ja ausmalen), aber selbst mit 50mbit kann man doch alles was es gibt super machen. ab uhd wird es vllt nochmal interessant, aber auch da reichen 100mbit momentan aus, ich kann jedenfalls netflix 4k problemlos streamen. keine ahnung, wenn erstmal jeder 100mbit hat wären wir doch schon einen großen schritt weiter.

    • Selbst reale 50mbit gibts fast nirgends. In den meisten Regionen hängt die halbe Stadt an einem Verteiler. Das Ergebnis kannst du dir ausmalen.

  4. Ich hab den Titel überflogen und dachte mir so: “Ja, 100 Mbyte flächendeckend ist momentan wirklich ein krass hohes Ziel. Muss ja nicht so viel sein, 100Mbit würden ja erstmal schon reichen.” Bis ich dann richtig Mbit gelesen habe, und nen Kotzreiz bekommen habe…

  5. Ich würde gern mehr als 100 m/s bestellen aber ich komme eh nur fucking 7 m/s und alle 2-3 Monate hab ich mit einer Woche Ausfälle zu kämpfen. In welchen Kaff ich wohne? Bremen-Schwachhausen…

  6. Jaaa… Also das sorgt zumindest bei mir für den Lacher des Tages. Steve du hast es schon in deinem Post erwähnt: Realitätsfremd, besser kann man es nicht zusammenfassen.

  7. Keine Ahnung aber aus meiner Erfahrung hab ich bis dato noch nie ne 100MBit Leitung gebraucht! Wird nicht das meiste downloadvolumen durch das uploadvolumen am anderen Ende der Leitung begrenzt?

    • Am anderen Ende der Leitung hängen aber meist Server/Rechenzentren, die auch kein Problem mit 100Mbit haben.

      Dem Normalo bringen 100 Mbit auch tatsächlich nicht so viel. Das sind dann wohl eher Firmen oder Leute die 4k Stream schauen wollen.
      Wobei man ja auch immer für die Zukunft planen muss, und da werden früher oder später auch 100 Mbit dem Normalo nicht mehr genügen

    • Also ich habe eine 400mbit Leitung (möchte diese auch nicht mehr missen) und mein Speed war eigentlich noch nie durch den Server gebremst.

      Alle wichtigen Server von denen man größere Datenmengen lädt, haben da genug Kapazitäten 😉 (Steam, Battle Net, Origin, One Click Hoster und co.)….

  8. Also wenn ich im Alterskreis des typischen CDU-Wählers mich umhöre, dann muss ich sagen:
    die Frau hat recht.

    Was die Leute hier auf dem Blog nicht sehen: wir sind Nische.
    Ich will auch kein vectoring 100 MBit und erst recht nicht 100 MBit Kabel. Ich will 50/50 Glas.
    Und dies vor allem bezahlbar.

    • 50/50 ?

      Du meinst 500/500 oder ?

      Was will man denn Heute noch mit 50 ? 😀

      Ich hab aktuell 400mbit (unitymedia kabel) und ich möchte nie wieder weniger haben. Meine Wohnungswahl hing auch zu mindestens 50% vom verfügbaren Inetspeed ab ^^

      • Was will ich mit den 400 Mbit down, im Kabel Netz auch noch?

        Wir ziehen keine Filme, wir ziehen kaum Spiele und wir leben zu zweit, was dementsprechend beim streaming zu Buche schlägt.

        Wichtig ist bei mir der upstream und da finde ich maximal 25 bei deiner 400er Leitung lächerlich und im Vergleich zum down unterdimensioniert.

        Wir haben regelmäßig größere Dateien im upstream sowie eMails mit sehr großen Anhängen, Schaltpläne, CAD, etc.
        Nicht zu vergessen die Skype Sitzungen.

        Daher auch die Betonung auf bezahlbare Leitung, weil wenn ich richtig geld hinlege bekomme ich dies auch, aber da sind die Konditionen einfach unverschämt, alleine was mich der Anschluss legen kosten würde und da meine ich kein Glasfaser auf die Alm sondern Speckgürtel um eine >500k Einwohner Stadt.

        Schön wenn man seine Wohnung danach aussuchen kann, uns war beim bauen anderes wichtiger, da schnelles Internet im Moment eine Bequemlichkeit ist, uns war ruhig, Größe des Baugrundesses, Bebauungsplan und einiges anderes dann doch wichtiger 😉

        • Tja dann ist man selbst Schuld wenn man sich irgendwohin pflanzt wo man eben keinen gescheiten Upstream bekommt den man aber anscheinend schon bräuchte. Wenn man halt aufgrund günstiger Grundstückspreise in der Walachhei wohnt muss man damit leben.

          Da wohne ich doch lieber in meiner Top ausgestatteten Wohnunh im Herzen einer Großstadt und habe FTTH mit 200/200.

          400mbit im Kabelnetz sind auch nicht zu verachten. Kumpel von mir ist auch bei Unitymedia, braucht auch nur nen hohen Downstream (25up reichen jedem der das Inet nicht für berufliche Zwecke / Homeoffice braucht). Der hat auch selbst in der prime time volle reale 400+, in der praxis meistens nämlich sogar etwas schneller.

  9. Also ich hab seit einem Jahr 50Mbits Anschluss und könnte jetzt auch auf 100Mbits umsteigen, aber es gibt kein wirklichen Grund auf 100Mbits umzusteigen. Sogar wenn ich jeden Tag ein Spiel bei Steam runterladen würde von 20GB, dabei würden mir immer noch 50Mbits total ausreichen. Und ein Glasfaseranschluss ist immer noch mit sehr viel Kosten verbunden, das würde doch Niemand außer ein UltraNerd bezahlen wollen.

    Ich sehe für normale Privathaushalte kein Grund mehr als 50Mbits zu haben. Dazu muss man sagen ich lebe in einer Großstadt. Aber wenn man keine 50Mbits ist das auch schon mega scheisse. Ich denke besonders Leute in ländlichen Gebieten sind arm dran, die überhaupt keine Möglichkeiten haben. Ich denke auf dem Land muss das höchster Priorität ausgebaut werden und das sollte auch von dem Staat unterstützt werden.

    • Seit einem halben Jahr haben wir hier auf dem Land nun eine 100/100 Glasfaserleitung. Davor hatten wir hier nur DSL 6000 Regio, das Regio bedeutet: 3000er DSL, reichte gerade zum Zocken, wenn man heutige Spiele innerhalb von ein paar Tagen heruntergeladen hatte.
      Glasfaser haben wir nur, weil ein Unternehmen hier von Haus zu Haus gegangen ist und hat Verträge gesammelt hat. Wenn 40% der Bewohner aus einem Gebiet einen Vertrag abgeschlossen haben, wurden diese Veträge offiziell und man hat sich die Baukosten für die Leerrohre gespart, irgendwie 500 Euro oder so.
      Die Kosten sind auch nicht teurer als der alte DSL-Anschluss. Das Beste ist. dass man erst bezahlt, wenn der alte Vertrag abgelaufen ist, d.h. 1 Jahr lang hat man zwei Internetanschlüsse, den alten halt nur wegen dem Festnetzanschluss.
      Leider haben Telekom und Staat es versäumt hier etwas zu machen. Sehe auch in den umliegenden Ortschaften überall die Werbung für Glasfaser und den 40% die erreicht werden müssen damit es realisiert wird.

    • Tja das ist nun mal Ansichtssache.

      Wenn du zwei 4k Fernseher daheim hast und du und deine Frau mal getrennt bei Netflix 4k streamen wollen, dann wird es eng. Wenn dann die Kinder später noch ihre Fernseher bekommen ist Schicht im Schacht. 4k ist ja auch nicht das Ende der Fahnenstange.

      Ich habe imoment 400mbit und möchte nie wieder weniger haben.

      Ein 90GB Film in 4k laden ? Kann ich locker machen während ich mir was zu Essen koche, anstatt einen Abend dafür den Rechner laufen zu lassen.

      Es ist Abends, 22 Uhr, ich hänge mit meinen Kumpels im TS ab und auf einmal wollen sie Rainbow Six Siege zocken. Fuck. Nicht. Installiert. Download gestartet, innerhalb von 15 Minuten runtergeladen und installiert und noch eine schöne Stunde mitgezockt anstatt zuzuhören, den Download über Nacht laufen zu lassen und am nächsten Tag hat dann keiner mehr bock aufs Game 😉

      Das mag man jetzt “Einzelfälle” nennen, diese häufen sich aber und ich bin fast jeden Tag mindestens einmal echt froh so eine schnelle Leitung zu haben.

      Aber hier muss ja jeder selbst wissen was er will und braucht. Meine Schwester die nur Whatsapp und Instagram nutzt bräuchte auf ihrem PC eigentlich garkein Internet, die würde deine Aussage also unterschreiben.

    • Also ich bin in einer anderen Situation:
      Ich ZAHLE eine 50mbit Leitung, weil ich nur 25mbit nutzen kann, aber die Anbieter hier keine direkte 25mbit Leitung anbieten (zumindest zu den Kosten, meine Anbieter verlangt für 50mbit weniger, als der einzig andere für 25).

      Mir persönlich reichen 25 mbit aus, da ich nie spontan schnell ein Spiel herunterladen muss und für netflix und co. reicht es auch allemal. Aber das ich mehr zahlen muss, als ich nutzen kann, geht mir schon ein wenig auf die Nerven. Zumal es über Oberleitungen geht, welche bei bestimmten Wettereinflüssen regelmäßig zu Ausfällen führen -.-

  10. Finde ich gut sie hat recht.
    Es würde mir einfach fehlen, wenn ich nicht zu Anfang des Monats erstmal meine Handy Daten aufbrauchen würden, weil ich so besser zocken kann als mit einer 2000 Leitung….
    Ps Danke Vodafon für 100GB Daten diesen Monat. <3

  11. Würd sofort nen 100mb anschluss nehmen, hier gibts aber nur 50. Wobei die ihr drecks Vectoring auch schön gegen Glasfaser tasuchen könnten.

  12. Diese Aussage fällt mal wieder unter: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F***** halten.
    Und sowas kommt auch noch aus meinem Bundesland.

  13. Ich, als überzeugter Sexist, würde behaupten sowas kann nur eine Frau von sich geben, die keinerlei Ahnung von der Materie hat. Dieses Problem mit der Quotenfrau zur Präsentation haben aber auch die anderen Parteien.

    Trotz der Aussage, würde ich aber die Kompetenz eines ganzen Ministeriums nicht an der Aussage einer einzigen Frau ausmachen. Frau von der Leyen ist, und war auch keine Bereicherung für das Verteidigungsministerium. Der Laden lief aber weiter.

    Ich persönlich halte die Beamten für viel wichtiger, die im Ministerium die Arbeit übernehmen. In der Regel schaffen sie es ja auch die Leere in solchen Köpfen mit Fakten und Argumenten in die richtige Richtung zu führen.

    • Wieviel Zuversicht haben dir die letzten Jahre unter Merkel denn gegeben, dass sich hier in dieser Legislaturperiode irgendwas ändert?
      Deutschland wird in Sachen Digitalisierung halt langfristig abstinken, wenn solche Leute weiterhin das Sagen haben.

      • Als ob die AfD die Digitalisierung oder den Breitbandausbau vorantreiben würde. Die sind ja nichtmal eine Einheit was ihr Parteiprogramm angeht. 😀

        • Wie kommst du nun auf die AfD? WIe soll eine Nicht-Regierungspartei ein Ministerium besetzen?

          Zumal die Aussage von dir sowieso nur Spekulation (und dazu ein random AfD-Flame, weil es hier gar nicht um die AfD geht. Ich bin auch nicht bekannt dafür die AfD zu unterstützen) ist, die AfD hat bisher ja das Amt noch nicht gehabt. Die Merkel-Regierung hat über die Jahre bereits bewiesen, dass sie es nicht kann.

          Und ich bin wenig zuversichtlich, dass sich in dieser Legislaturperiode irgenwas ändert.

  14. Wir Deutschen sollen halt nicht alle schnelles Internet haben. Wo kämen wir den dahin, wenn sogar Harz 4 Empfänger sich sehr schnelles Breitband-Internet leisten könnten?
    Dann arbeitet ja niemand mehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here