TEILEN

Schon spannend. Man selber muss sich Tag für Tag flamen, trollen und beleidigen lassen, aber wehe, man wagt es selbst, auch nur ansatzweise mal “Gegenwind” zu erzeugen. Dann passiert sofort sowas…

“Wer auch immer” beschwert sich ernsthaft wegen einem so harmlosen Post? Da sind wir wohl ein wenig empfindlich, oder? Albern. Twitter sieht das scheinbar genauso.

Am Ende wird es eh wieder niemand gewesen sein.

10 KOMMENTARE

  1. Ich habe dieses Jahr auf Twitter zwei Leute gemeldet, die mir Morddrohungen geschickt haben und meinten das ich und alle Furries qualvoll sterben sollten ^-^ Da war sein Account mit 500 Abos drei Tage später auch direkt gesperrt, der andere war schlauer und hat einen Spam Account genutzt. Ja aber wie doof kann man eben sein “kichert”.

    Jedoch bei deinem Fall völlig unbegründet (-;

  2. Also Steve, ich hab mich zwar auch über die Antwort ein wenig aufgeregt. Aber konnte Sie nachvollziehen. Wie du eigentlich wissen solltest, bin ich ein treues Mitglied der Community und auch in der nächsten Season bei D3 wieder zum schnellen ziehen bereit.

    Ich habe dich aber nicht gemeldet oder etwas dergleichen, hatte mir in der Mittagspause eine passende Antwort überlegt, aber leider noch nichts gefunden.

  3. Wie konntest du auch nur. Duuuu als Lehrer… !
    Scheiß was drauf und mach weiter dein Ding, diggah!

    Mfg
    Vince

    Ps: Mr. Hörspielgott hoffe Drachen Teil 3 kommt bald 😉

    • war das mit Teil 3 ein Gag? Hat er ja schon gesagt das er wohl keine Hörspiele mehr machen will weil es keiner klickt, genau darum ging es auch bei dem Tweet.

      @Topic kann beim besten Willen nicht verstehen warum zur Hölle man den Tweet melden sollte, da war wohl nicht erfreut über deine Reaktion.

  4. Mittlerweile wird fast alles gelöscht, was man meldet. NetzDG macht es möglich. Die Betreiber sind einfach so verschreckt und prüfen nicht lang. Da wird einfach gebant und fertig ist. Schöne, neue Welt 🙂

        • nein das war unser justizminister heiko maas.. obwohl alle vorher schon geschrien haben, dass es so kommen wird.
          letztlich war der bundestag an dem tag auch nciht beschlussfähig.. aber es gab ja keine opposition die das angemerkt hat, und wenn sich niemand beklagt, dann gehen gesetze einfach durch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here