Straßenfußball

Schönes Video! Sieht wesentlich leichter aus, als es ist.

Danke an Captain Knorke für den Link.

Kategorien
Fußball
Diskussion
32 Kommentare
Netzwerke

Lustige Dialoge in Pornofilmen

Wer kennt ihn nicht, den legendären “Warum liegt da Stroh in der Ecke”-Dialog. Aber kennt Ihr den hier schon? AAALLLAAAAAAAARM!

Kategorien
Kino/TV
Diskussion
67 Kommentare
Netzwerke

Game-TV Newsflash

Da bei unseren Partnern von Game-TV momentan der “Bär steppt”, habe ich Euch in einer kleinen Übersicht alle G-TV-Highlights zusammengestellt:

–> Eröffnung des weltgrößten Mediamarkts

–> Game-TV Video-Quiz – WoW-Gamecards zu gewinnen

–> Giga Abschlusssendung

Kategorien
Gaming
Diskussion
7 Kommentare
Netzwerke

Beichthaus

Habt Ihr in letzter Zeit irgendwas “Falsches” getan und tragt es mit Euch rum? Könnt Ihr nach der Tat nicht mehr in den Spiegel schauen? Müsst Ihr die Sache unbedingt irgend jemandem erzählen? Community-Mitglied Henning hat die Lösung: Er verlinkte mir heute per Mail eine interessante Seite, auf der Ihr Eure Sünden beichten könnt, natürlich anonym. Andere User stehen Euch dann mit Rat und Tat zur Seite. Einige dieser Sünden sind wirklich ganz lustig zu lesen:

Ich (m/20) beichte, dass ich in der Disko, wenn mir langweilig ist, Penis-Bilder an alle Handys versende, die zufällig ihr Bluetooth an haben. Mir macht es einen riesen Spaß.

Hier gehts zu Beichthaus.com –> Klick mich

Kategorien
Allgemein
Diskussion
28 Kommentare
Netzwerke

Arthas, Rise of the Lichking

Es gab wohl bisher noch kein Warcraft-Buch, was mich so sehr interessiert und angezogen hat, wie das neueste Werk, welches den Namen “Arthas, Rise of the Lichking” trägt. Wie ja allgemein bekannt sein dürfte, bin ich ein großer Arthas-Fan und bin von der Figur und seiner Geschichte ziemlich fasziniert. Das neue Werk, welches quasi sein komplettes Leben betrachtet, ist bisher leider nur in der englischen Originalfassung zu bekommen. Community-Mitglied Faranzi hat es bereits gelesen und mir heute per Mail eine kleine Rezension zukommen lassen:

Ich habe vor Kurzem das Buch ‘Arthas: Rise of the Lich King’ durchgelesen und da ich weiß, dass du auch ein großer Arthas-Fan bist, dachte ich mir, ich schreibe dir mal meine Eindrücke:

Das Buch beschreibt quasi Arthas’ komplette Lebensgeschichte von seiner Kindheit über die Ereignisse in Warcarft 3 bis zu seiner Verwandlung zum Lich King. Es ist in drei Teile unterteilt (da das Buch auf Englisch geschrieben ist, sind die Überschriften logischerweise auch auf Englisch):

Teil 1 heißt ‘The Golden Boy’ und handelt, wie man sich wohl denken kann, von Arthas’ Kindheit und früher Jugend, sowie seiner ersten Begegnung mit wichtigen Personen aus der Warcraft Geschichte wie zum Beispiel Varian Wrynn, Thrall und natürlich Jaina Proudmoore.

Der zweite Teil ‘The Bright Lady’ handelt von seiner Beziehung zu Jaina und von den ersten Ereignissen in der Warcarft 3 Kampagne, außerdem werden einige Passagen aus Jainas Sicht erzählt.

Der dritte Teil ‘The Dark Lady’ erzählt von Arthas’ Taten als Death Knight, wie er zum Beispiel Quel’Thalas und den Sunwell zerstörte, um Kel’Thuzad wiederzubeleben und wie er Sylvanas unter seine Kontrolle brachte. Einige Passagen handeln von Sylvanas Kampf gegen Arthas, als sie noch eine Blutelfe war und wie sie später, als sie bereits eine Banshee war, versuchte ihn zu stürzen. Außerdem wird der Rest der Warcaft 3 Kampagne erzählt, bis hin zu dem Moment, in dem Arthas und Ner’zhul Eins werden.
Ich persönlich finde, dass das Buch sehr gut geschrieben ist. Die Autorin Christie Golden hat bereits mehrere Bücher über Spiele Universen geschrieben und ich finde, das merkt man Rise of the Lich  King auch an. Ich habe bis jetzt nur ein weiteres Buch über die Warcraft Geschichte gelesen, deswegen kann ich Rise of the Lich King nicht mit anderen Büchern dieser Art vergleichen, trotzdem finde ich, dass es ein gutes spannendes Buch ist. Vor allem der große Wiedererkennungs-Wert bei den Ereignissen aus Warcaft 3 hat mir gefallen.
Falls du also überlegt hast, ob du dir dieses Buch holen willst, kann ich dir nur empfehlen es zu tun, es lohnt sich auf jeden Fall. Wann die deutsche Version des Buches rauskommt weiß ich nicht, aber ich bin nun in der 10. Klasse und konnte das Buch ohne Wörterbuch problemlos lesen.

Ich hoffe meine Meinung zu Rise of the Lich King hat dich neugierig gemacht, ich kann nur sagen, dass es ein tolles Buch mit einem spannenden und zumindest für mich unerwarteten Ende ist.

Wir sagen also “Danke Franzi” und freuen uns auf den deutschen Release des Buches.

Kategorien
Allgemein, Gaming
Diskussion
40 Kommentare
Netzwerke

Norwegen? Dass ich nicht lache…

Habt Ihr gestern den “Eurovision Song Contest” verfolgt? Nein! Sehr gut, dann habt Ihr Euch eine Menge Ärger erspart. Jahr für Jahr nehme ich mir vor, diesen Mist nicht mehr zu schauen, doch auch dieses Jahr saß ich mit meiner Freundin vorm Fernseher und drückte dem deutschen Beitrag die Daumen. Allerdings war dies endgültig der letzte “Grand Prix” für mich. Als wäre es nicht schon unerträglich genug, gefühlte 102 osteuropäische Länder zu sehen, die irgendeine dämliche Folklore-Nummer gepaart mit furchtbarem Englisch singen, nein, diese Länder schieben sich auch noch Jahr für Jahr die Punkte gegenseitig zu. Zusätzlich ist es so, dass die Form der Musik, wie wir sie hier im “Westen” gerne hören, bei so einer Veranstaltung absolut keine Chance mehr auf den Gesamtsieg hat: Als Beispiel hierfür wäre der Beitrag aus Großbritannien zu nennen, der für mich mit großem Abstand der beste Song des Abends war und am Ende, mit Mühe und Not, unter die Top10 kam.

Der eigentliche Witz des Abends war für mich der Beitrag aus Norwegen. Er wurde ja bereits Tage vor der Veranstaltung als großer Favorit gehandelt. Als ich den Song dann zum ersten Mal hörte, brachen meine Freundin und ich in schallendem Gelächter aus. Das sollte der Favorit sein? Der Kerl klang wie eine Mischung aus Rolf Zuckowski und einer Hannilein-Parodie von Hape Kerkeling. Mein erster Eindruck war, und das meine ich weder böse und albern, dass der Sänger irgendwie eine leichte Sprachbehinderung hat. Nach der Nummer lachte ich meine Freundin an und sagte: “Das ist also der Favorit, achso! Naja, vor dem müssen wir keine Angst haben. Der war so mies, wenn der gewinnt, schaue ich nie wieder Grand Prix”.

Tja, Ihr habt wahrscheinlich schon irgendwo gelesen, wer gestern gewonnen hat:

Norwegen hat den Grand Prix gewonnen – und dabei auch noch einen sensationellen Rekord aufgestellt: Mit sagenhaften 387 Punkten gewann der 25-jährige Alexander Rybak mit seinem selbst komponierten Song “Fairytale”. Das ist die mit Abstand höchste Wertung, die es in der Geschichte des Grand Prix gab.

Mal ehrlich, liegt es an mir, oder sind die alle wirklich musikalisch so beschränkt? Ich habe Euch mal den UK- und den Norwegischen-Beitrag angehängt. Wahrscheinlich werdet Ihr beide Songs mies finden und mich dafür auslachen, dass ich mir so einen Mist überhaupt anschaue. Für mich war es, wie beschrieben, eh der letzte Grand Prix, zumindest mit diesem Regelwerk. Die Faszination, die das Event früher mal hatte, ist eh völlig verschwunden. Im Prinzip könnte man die Sache in “Grand Prix der osteuropäischen Volksmusik” umbenennen.

Um abschließend die Frage zu beantworten, wie der deutsche Beitrag war: Ganz okay. Allerdings war Dita von These als “musikalische Begleitung” das eigentliche Highlight des Auftritts.

Kategorien
Kino/TV
Diskussion
203 Kommentare
Netzwerke

Fußball-Talk bei Outland.FM

Gott, war das heute ein spannender Spieltag: Abgesehen vom glorreichen SV Werder, der sich heute sichtlich für das UEFA-Cup Finale schonte, war das wirklich ein Spieltag der Extraklasse. Dazu passt, dass einer unserer neuen Mods eine Fußball-Sendung auf Outland.FM startet. Da ihm heute die Gäste ausgegangen sind, hat er mich gebeten, in seiner heutigen Fußball-Show von 18-20 Uhr auszuhelfen.

Es geht also in zwanzig Minuten los. Ihr könnt also schön beim Sportschau-Gucken nebenbei zuhören.

Hier geht zum Outland.FM-Stream –> Klick mich

Kategorien
Fußball
Diskussion
39 Kommentare
Netzwerke

About Fakes & Shidget

Auszug aus der Shakes und Fidget Presseerklärung:

Liebe Community, liebe Fans,

einige von Euch werden sicher schon bemerkt haben, dass wir die meisten unserer Comics aus dem Netz genommen haben. Der Grund hierfür ist, dass die Rechtsabteilung von Activision/Blizzard Bedenken geäußert hat, dass sich Shakes & Fidget zu sehr an World of Warcraft anlehnen und dadurch das Urheberrecht Activision/Blizzard verletzten würde.

Wisst Ihr, eigentlich wollte ich die Angelegenheit hier überhaupt nicht groß thematisieren, da ich immer noch ziemlich sauer darüber bin, wie sich Oskar uns gegenüber benommen hat – zuerst massiv Kohle für die Allimania- und Pinkcraft-Zeichnungen abgreifen und dann nach seinem Wechsel zu Buffed den großen Mann spielen und “keine Zeit mehr für solchen Kleinkram” zu haben.

Um die Sache mal grob zusammenzufassen: Blizzard hat Buffed, bzw. Oskar Pannier und Marvin Clifford untersagt, weiterhin die “Shakes & Fidget”-Comics zu publizieren, bzw. Fanartikel damit zu verkaufen, da sich die Charaktere und die Handlung in der Warcraft-Welt abspiele und man so das Copyright verletzte. Das Erste, was mir dazu einfiel, waren unsere Hörspiele: Allimania und Pinkcraft spielen auch in der Warcraft-Welt. Auch wir haben über unseren Podcast und mit T-Shirt-Verkäufen Geld verdient. Natürlich nicht in dem Umfang, wie Oskar und Marvin, allerdings ist doch Fanprojekt gleich Fanprojekt – und wieso darf man mit seiner Arbeit und seinem großen zeitlichen Aufwand kein Geld verdienen? Blizzard trägt doch im Grunde keinen Schaden davon – eher im Gegenteil: Ich denke, dass Projekte wie Allimania und/oder Shakes & Fidget die WoW-Community großartig unterhalten.

Jetzt fragt Ihr Euch wohl, warum ich diese Angelegenheit hier thematisiere? Nun, Gamona ist immer noch pissed, dass ihnen Oskar und Marvin seiner Zeit den Rücken kehrten und treten in Form von Garrys “Lieblingshandlanger” Nobbie nach –> Die Story von Fakes & Shidget

Also, versteht mich nicht falsch, der Bericht ist ganz unterhaltsam geschrieben, und ich selbst bin ja auch kein Kind von Traurigkeit, aber muss sowas sein? Muss man “am Boden liegende” noch treten? Und so nett und unschuldig, wie sich hier Gamona mal wieder selbst darstellt, lief die Sache damals nicht ab. Vor seinem Wechsel zu Buffed hatte ich ja intensiveren Kontakt zu Oskar, der mir damals erzählte, dass es bereits seit geraumer Zeit Ärger mit Leusch und Gamona gäbe, da sie behaupten würden, dass sie auf jeden Fall einen Teil der Rechte an Shakes & Fidget beanspruchen könnten, da sie das Comic ja schließlich berühmt gemacht hätten – besonders im Hinblick auf die Vermarktung der Charaktere. Ebenso wurde wohl beim Wechsel zu Buffed auf eine Abfindung gepocht. Ich will mich hier jetzt auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, da ich die genauen Fakten nicht kenne und mich hierbei aufs Hörensagen von Oskar berufe. Allerdings kenne ich die Methoden von Leusch und co und weiß, dass sie definitiv nicht so unschuldig und selbstlos sind, wie sie sich gerne selbst darstellen. Und das Nachtreten in so einer Situation gehört sich einfach nicht.

Ich weiß nicht, wie es Euch dabei geht, aber ich finde sowas einfach unterste Schublade:

Und was sagt Tante Ramona dazu? Ich glaube, die macht dasselbe wie der Verfasser dieser Zeilen: Sie sitzt mit einem schadenfrohen Grinsen bis breitem Lachen in ihrem Laden, weil der, der sie einst abmahnte, nun selbst abgemahnt wurde weil er die Nase nicht voll genug bekommen konnte.

Ich für meinen Teil hoffe jedenfalls, dass Oskar und Marvin mit neuem Mut weitermachen und ihre Charaktere und Story etwas umgestalten. Ich weiß zwar nicht, ob das anhand der Hintergrundgeschichte überhaupt möglich ist, drücke den Beiden aber die Daumen. Wie seht Ihr die Sache?

Kategorien
Allgemein, Gaming
Diskussion
105 Kommentare
Netzwerke

Koalition zieht Paintball-Verbot zurück

Union und SPD beugen sich dem öffentlichen Druck: Ballern mit Farbmunition soll nun doch nicht verboten werden. Paintballfans dürfen nun wohl doch weiterspielen

“Da haben wir uns vielleicht verrannt”, begründete der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dieter Wiefelspütz, am Donnerstag den überraschenden Rückzieher im Gespräch mit ZEIT ONLINE. Noch einen Tag zuvor hatten die Innenpolitiker der Großen Koalition ihren Entwurf zu einer Änderung des Waffenrechts vorgestellt. Einer der Punkte: Das sogenannte Paintball-Schießen sollte verboten werden […]

Mittlerweile allerdings zeichne sich ein Konsens zwischen den Koalitionsfraktionen und dem Bundesinnenministerium ab, das Verbot in einen Prüfantrag zu verwandeln, sagte Wiefelspütz. Der Innenexperte ist sich sicher: “In dieser Legislaturperiode wird es nicht mehr zu einem Verbot kommen” […]

Ausschlaggebend für die Entscheidung sei, dass man  keine letzte Sicherheit darüber habe, ob das Spiel tatsächlich einen Angriff auf Paragraph 1 des Grundgesetzes, also die Menschenwürde, darstelle. “Ich selbst habe meine Meinung nicht geändert”, sagte Wiefelspütz. Er sei der Auffassung, dass es sich bei Paintball um ein sittenwidriges Spiel handele. “Meinen Kindern würde ich das nicht erlauben”. Sein persönliches Empfinden könne aber natürlich nicht Grundlage eines Gesetzes sein.

Tja, da hat sich “good old” Wiefelchen im Superwahljahr 2009 wohl doch ein bisschen zu weit aus dem Fenster gelehnt. Nach dem massiven Widerstand gegen das Paintball-Verbot, wurde den Herren wohl bewusst, dass es sich bei dem Sport um ein etwas zu großes “Bauernopfer” handelt. Tja Wiefelchen, immer schön dran denken: Paintball- spieler und Gamer dürfen auch wählen…

Hier der Link zum kompletten Artikel –> Zeit-Online

Kategorien
Allgemein, Gaming
Diskussion
40 Kommentare
Netzwerke

Bubble Universe

Ich habe heute Post von Community-Mitglied Volcano erhalten, der mir eine äußerst gelungen WoW-Doku vorstellte. Sie trägt den Titel Bubble Universe und begleitet drei Leute durch ihren Alltag, in dem World-of-Warcraft ein durchaus große Rolle spielt. Es gibt mittlerweile 14.Folgen der Serie, die ich mir alle höchst interessiert angeschaut habe. Ich persönlich fand die Doku-Reihe und das Konzept an sich extrem spannend. Schaut einfach mal selbst rein!

Kategorien
Gaming
Diskussion
43 Kommentare
Netzwerke
Collage Clean
[«]
JustNetwork | JustBlizzard.eu
Registrieren
Username Passwort