Unvergessliches Bremen…

Ich komme gerade von einem extrem stressigen und denkwürdigen Tag nach Hause. Bremen war einfach nur großartig. Wir haben mit 50-60 Leuten die McDonalds Filiale “geraided”. Heute war mal wieder so ein Tag, an dem ich unsagbar stolz und dankbar für eine so großartige Community bin. Nur nette Leute, eine großartige Stimmung und viele staunende Gesichter um uns herum!

Davor war ich an meiner Schule und habe dort 100 Burger an meine Schüler “verfüttert”. Anschließend ging es zum Radio Bremen Fernsehen, dort war ich zu Gast bei der Sendung “Ansichten” (kommt bald ins Netz, dann verlinke ich es hier).

Bevor ich mich völlig kaputt ins Bett werfe, hier kurz ein Satz des McDonalds-Filialleiters von heute:

Ich mache das jetzt schon 25 Jahre, aber ich habe noch nie einen Burger gesehen, der sich so gut verkauft hat!

Alles Weitere dazu Mittwoch im Podcast! Danke Bremen!

Kategorien
Nachgedacht
Diskussion
73 Kommentare
Netzwerke

Heute kein Podcast!

Ich weiß, dass viele von Euch auf den Podcast warten. Allerdings habe ich in den letzten Tagen so wenig Zeit für meine bessere Hälfte gehabt, dass ich den Tag lieber mit Ihr ausklingen lassen möchte (Rodizio inc). Machen wir es also heute mal ein bisschen anders als sonst und diskutieren die Themen aus dem Podcast einfach hier in den Comments.

Im Podcast hätte ich heute folgende Bereiche thematisiert:

Klitschko/Haye: War Klitschko wirklich 7-8 Runden vorne? Ich für meinen Teil muss ehrlich  gestehen, dass ich nach dem Kampf ein wenig Angst hatte, dass Haye gewonnen hat. Ich habe Klitschko, wenn überhaupt, dann nur knapp vorne gesehen! Was sagen die Box-Experten unter Euch?

Google +: Der neue Sozial Network Dienst von Google hat mich bisher extrem beeindruckt. Für mich ist Google “Plus” das bessere Facebook. Es ist schlank, übersichtlich und die Verwaltung seiner “Freunde” über die sogenannten “Circles” finde ich großartig. Natürlich fehlen noch die ganzen Anwendungen und Spiele, allerdings ist es ja momentan auch noch ein Beta-Test. Habt Ihr Euch “Google +” schon mal angeschaut? Ihr könnt mich übrigens gerne adden!

Allimania DNG 3: Ich habe am WE viel geschafft und den neuen Teil zu ca. 75% fertig geschnitten. Es ist immer wieder faszinierend, was meine tollen Sprecher aus ihren Rollen rausholen. Allimania DNG 3 wird meiner subjektiven Ansicht nach eine weitere Steigerung zu den ersten beiden Teilen werden. Freitag in der WoW-Nacht ist die Premiere!

Fifa-Turnier-Video: Ich habe am WE das Material gesichtet und bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Aufgrund der Tatsache, dass ich mit der Turnierleitung beschäftigt war, habe ich überwiegend meine Schüler filmen lassen. Man sieht bei meinen Spielen größtenteils mein angespanntes Gesicht in groß und wenig bis gar kein Ingame-Material. Nächstes Jahr müssen wir das irgendwie anders machen! Mit anderen Worten: Das Video wird nicht so der Kracher werden!

“Just Stevinho Community-Events”: Bei den Events scheinen weit weniger Leute aufgetaucht sein, als sich tatsächlich angemeldet haben. Trotzdem berichten alle Veranstalter von einer tollen Stimmung und freundschaftlichen Atmosphäre. Ich habe bisher nur das Video aus Hamburg vorliegen, was wirklich gelungen ist. Ich freue mich auf die bewegten Bilder aus den anderen Städten und ganz besonders natürlich auf “mein” Bremen, welches ich morgen besuchen werde.

Alles Weitere berichte ich Euch am Mittwoch in der nächsten Ausgabe meines Podcasts, Deal?

Kategorien
Nachgedacht, Podcast
Diskussion
77 Kommentare
Netzwerke

Gewalt-Spiele für Minderjährige

Die Meinungsfreiheit ist in den USA heilig. Darum kippt der Oberste Gerichtshof des Landes ein kalifornisches Gesetz, das den Verkauf von Gewalt-Computerspielen an Minderjährige verbot. Der Staat dürfe nicht entscheiden, welchen Ideen Kinder und Jugendliche ausgesetzt würden, so die Richter. Und Grimms Märchen seien schließlich auch recht brutal […] Im Kern kamen die höchsten Richter nun zu dem Schluss, dass ein Staat zwar ein legitimes Recht habe, Minderjährige vor Schaden zu schützen. Das beinhalte aber nicht eine unbegrenzte Befugnis darüber zu entscheiden, welchen Ideen Kinder und Jugendliche ausgesetzt würden. Er hob weiter hervor, dass die Industrie freiwillig ein Ratingsystem eingeführt habe, mit dem Verbraucher und Ladenbesitzer darüber informiert würden, welche Videospiele ein größeres Ausmaß an Gewalt enthielten. Eltern könnten somit einen Einblick in das gewinnen, was ihre Kinder nach Hause brächten.

Mit anderen Worten: Der Staat schiebt die Verantwortung auf die Eltern ab! Und wie sehr Eltern einschätzen können, was für Spiele das Richtige für ihre Kinder sind, erlebe ich Tag für Tag. Daher sehe ich diese Entscheidung auch äußerst kritisch!

Vor allem die Minderjährigen unter Euch werden das natürlich ganz anders sehen, habe ich Recht?

Danke an Florian für den Link!

Quelle: ntv.de

Kategorien
Gaming, Politik
Diskussion
112 Kommentare
Netzwerke

“Just Stevinho”-Abzocke

In den letzten Tagen haben mich einige Mails erreicht, in denen Ihr mich auf qualitativ schlechte “Just Stevinho”-Burger aufmerksam gemacht habt. In einigen McD-Filialen in Deutschland wird scheinbar eine gewisse Abzocke betrieben und mein Burger wissentlich mit falschen Zutaten verkauft. Edur berichtete mir heute von einem ähnlichen Fall – seine “Just Stevinho”-Erfahrung sah folgendermaßen aus:

1. Kein Rucola
2. Kein Käse
3. Die Hälfte der Auflage neben dem Burger
4. Der Salat halb vergammelt und labbrig
5. Zum zweiten Mal keine “Just Stevinho”-Verpackung

(siehe Foto unten)

Ich habe bereits gestern dazu mit dem Steffen von McD telefoniert. Scheinbar gibt es da wohl wirklich einige “schwarze Schafe” – manche Filialleiter versuchen scheinbar, fehlende oder ausverkaufte Zutaten billig oder gar nicht ersetzen. Wenn Ihr eine ähnliche Erfahrung gemacht habt, wie unser Edur, dann nehmt bitte umgehend Kontakt mit dem McD-Support auf und meldet diese Fälle. Sowas ist definitiv nicht im Sinne von McD Deutschland!

Tut dies entweder direkt über die McD-Homepage – oder meldet Euch telefonisch bei der Kunden-Hotline: Tel: 089 / 7 85 94 – 413

Diskussion
192 Kommentare
Netzwerke

World of Warcraft “in rL”

Folgende Mail erreichte mich heute:

Mein Name ist Jan Meyer und ich bin Teil eines dreiköpfigen Comedy-Teams auf YouTube! Da du mir bei unserem neusten Werk sofort in den Sinn gekommen bist, möchte ich es gerne mit dir teilen. Ich hoffe sehr, du findest Gefallen daran – wenn ja wäre es mir uns meinen Kollegen eine riesen Ehre von dir weiterempfohlen zu werden!

Ich bekomme sehr oft solche Mails, und in der Regel sind diese Werke, um es mal vorsichtig zu formulieren, relativ durchschnittlich. Bei diesem Video ist es allerdings völlig anders: Die Idee ist witzig und die Ausführung großartig! Schaut unbedingt mal rein!

Kategorien
Gaming, youtube
Diskussion
59 Kommentare
Netzwerke

Allimania > Fifa

An dieser Stelle eine kurze Info: Ich habe gerade das Material vom Fifa-Turnier gesichtet. Es ist leider ziemlich enttäuschend, da man bei meinen Spielen überwiegend mein angespanntes Gesicht sieht, statt richtige Szenen aus dem Spiel. Nächstes Jahr müssen wir das irgendwie anders machen, weil das so ziemlich langweilig ist. Aus diesem Grund, und weil Allimania am Freitag fertig sein muss, werde ich das Fifa-Video erstmal nach hinten schieben und mich bereits am Wochenende dem Schnitt von Allimania DNG 3 widmen. Ich hoffe, das ist in Eurem Sinn!

Diskussion
19 Kommentare
Netzwerke

Das Ende der deutschen Schreibschrift?

Schon im Referendariat und im Studium hatte ich unendlich viele und lange Diskussionen darüber, inwieweit der “böse” Computer (und das Schreiben damit) unsere schöne “Schreibschrift-Kultur” belasten würde. In Hamburg wurde nun in diesen Tagen nun eine Regelung eingeführt, in der jede Grundschule selbst entscheiden darf, ob sie ihre Schüler in Schreib- oder Druckschrift unterrichtet.

Seit Jahrzehnten führen Pädagogen die Debatte über die richtige Schrift am Beginn der Schullaufbahn. Schreib- und Druckschrift oder doch die Grundschrift? Da die Schüler schon heute von Beginn der fünften Klasse an in der Wahl ihrer Schriftart weitgehend frei sind, sieht der Grundschulverband den Sinn der Schreibschrift skeptisch. Hamburg ist nun das erste Bundesland, in dem die Grundschulen selbst zwischen Schreib- und Druckschrift wählen dürfen.

Natürlich gehen konservative Politiker auf die Barrikaden:

Dietrich Wersich, Vorsitzender der CDU-Fraktion und im Winter selbst Interims-Schulsenator, warf der SPD “kulturelle Verarmung aus bildungspolitischer Ideologie” vor: Die gemeinsame Basis der individuellen Handschrift dürfe nicht der Beliebigkeit ausgesetzt werden […] “Ohnehin gibt es nur noch viel zu wenige verbindende und kulturstiftende Lerninhalte”, so Wersich. Er sprach von einer “kulturfeindlichen Haltung”. Kritik äußerte auch die FDP-Fraktion: Die Kulturtechnik des Schreibens sei in Gefahr.

Eine Kultur definiert sich über die Art, in der sie schreibt? Ich für meinen Teil habe die Aufregung um die deutsche Schreibschrift nie verstanden. Was ist so wichtig daran, dass sich so viele Pädagogen und Politiker dermaßen daran “festkrallen”? Was verlieren die Deutschen denn, wenn ihre Kinder in Druckschrift oder am Rechner schreiben?

Wie seht Ihr die Sache?

Danke an Silver für den Link!

Quelle: Welt.de

Diskussion
84 Kommentare
Netzwerke

Neulich beim Italiener

Sachen gibt’s…

Dort war ein 54-jähriger, bisher unbescholtener Schlosser angeklagt. Mit einem Messer – so der Vorwurf – ging er im Juli 2010 in eine Pizzeria in Innenstadtnähe, hielt es dem Mitarbeiter hinter der Theke vor den Bauch und forderte: „Du Penner, mach vier Gyros!“ Der Pizza-Mann verklickerte dem Kunden, dass dies eine Pizzeria sei, kein Grieche. Da zog der Kunde ohne Essbares wieder ab. Weil seine Autonummer bekannt war, schickte ihm der Staatsanwalt eine Anklage wegen versuchter räuberischer Erpressung hinterher.

Der Prozess ging irgendwie so kurios aus wie der Fall selbst war. Der Angeklagte (der jeden Raubversuch vehement bestritt) muss jetzt nur 100 Euro an den Staat zahlen, dann wird das Gericht das Strafverfahren einstellen. Der Pizza-Mann hingegen muss 300 Euro löhnen. So hoch ist ein Ordnungsgeld, das ihm das Gericht aufbrummte. Denn er war dem Prozess als Zeuge unentschuldigt ferngeblieben.

Also Leute, alle mal gut aufpassen: Wenn Ihr eine “Döner-Epresser-Mafia” aufbauen wollt, dann solltet Ihr damit definitiv nicht bei einem Italiener anfangen!

Danke an Stoney für den Link zu dieser genialen Geschichte!

Quelle: derwesten.de

Kategorien
Internet
Diskussion
26 Kommentare
Netzwerke

Schule schafft Geschlechtsbezeichnungen ab

An der “Egalia”-Vorschule in Stockholm in Schweden ist die Benutzung der Pronomen “sie” und “er” streng untersagt. Stattdessen werden alle 33 Kinder als “Freunde” bezeichnet. Auch die Farben der Spielzeuge sowie der Bücher sind sorgfältig ausgewählt, um jegliche geschlechtsbezogene Klischees zu vermeiden. “Die Gesellschaft erwartet von Mädchen, dass sie eben mädchenhaft und hübsch sind, während die Jungs männlich und hart erscheinen sollen” sagte die 31-jährige Lehrerin der Schule Jenny Johnsson. “´Egalia´ gibt ihnen die fantastische Möglichkeit das zu sein, was sie sein wollen.”

In letzter Zeit höre ich immer wieder davon, dass Schule und Bildung bemüht ist, Klischees zu vermeiden. Was bringt das aber alles, wenn ich abends den Fernseher einschalte und die Sender in ihren Programmen immer genau das Gegenteil machen?

Danke an Fabian für den Link!

Quelle: Shortnews.de

Kategorien
Politik, Schule
Diskussion
59 Kommentare
Netzwerke

Endlich auf Buffed!

Community-Mitglied Kim schickte mir heute folgenden interessanten Screenshot! Nett von denen, dass die freiwillig für meinen Burger Werbung machen, oder?

Kategorien
Internet
Diskussion
59 Kommentare
Netzwerke
Collage Clean
[«]
JustNetwork | JustBlizzard.eu
Registrieren
Username Passwort