Ben X

Grundsätzlich schreibe ich selten über neue Kinofilme, einfach weil mich schon lange nichts mehr aus den Schuhen gehauen hat. Gestern Abend habe ich den Film Ben X gesehen, der besonders für uns Gamer äußerst interessant sein dürfte. Obwohl ich mir auch 24 Stunden danach noch nicht sicher bin, ob der Film nun pro oder contra Computerspiele ist, regt er sehr zum Nachdenken an.

Hier mal die grobe Handlung:

Ben (Greg Timmermans) ist anders. Er lebt in seiner eigenen Welt, in der er in seinem liebsten Onlinespiel ‘Archlord’ Heldentaten besteht. Er spielt es, wann immer er kann und versucht, für die Widrigkeiten des wahren Lebens zu trainieren. Mit seiner Internetgefährtin Scarlite (Laura Verlinden) meistert er alle Herausforderungen und Gefahren, die ihn in der realen Welt überfordern. Der harte Alltag in der Schule ist für den verschlossenen Außenseiter eine tägliche Höllenqual. Immer wieder wird er von seinen Mitschülern gemobbt und tyrannisiert. Ben fasst einen Plan: Er will mit allem Schluss machen. Game Over. Da tritt das Mädchen aus dem Onlinespiel in sein Leben …

In meinen Augen ist Ben X ein großartiger Film: Es geht gar nicht so intensiv um MMOs und dessen Gefahren. Im Mittelpunkt steht eher ein junger Autist, der unserer gnadenlosen Gesellschaft ausgesetzt ist, aufs übelste von seinen Mitschülern gequält wird und nur in seinem Computerspiel er selbst sein kann. Wie gnadenlos Jugendliche/Menschen Individuen gegenüber sein können, die “anders” sind, als sie selbst, habe ich schon häufig genug selbst im Lehreralltag erleben müssen, von daher ist dieser Film äußerst zeitgemäß und authentisch. Ich kann Euch den Film nur wärmstens ans Herz legen.

Kategorien
Kino/TV
Diskussion
59 Kommentare
Netzwerke

"Auftragen, Polieren…"

Aus welchem Film ist dieses Zitat, na na? Für mich hat der Sommer am heutigen Tag offiziell begonnen. Warum? Weil ich heute meinen sexy BMW zur Werkstatt meines Vertrauens gebracht habe, um a) wieder die Sommerreifen aufziehen zu lassen und b) endlich den nervigen TÜV hinter mich zu bringen. Da mein BMW noch nicht viele Kilometer runter hat, wurde ihm die Plakette natürlich ohne Auflagen erteilt.

Endlich wieder meine sexy Sommerreifen mit den geilen Felgen drauf, aber was muss ich sehen? Hat mir doch tatsächlich so ein Drecksvogel nen riesen Haufen direkt auf meine Motorhaube gesetzt, und irgendwie hat mein Auto so einen blöden gelben Pollenfilm auf dem Lack – also zack in die Autowaschstraße. Findet Ihr mich krank, weil es mir ein “diebisches Vergnügen” bereitet, mit der großen “Spritzpistole” mein Auto zu waschen?

Naja, jedenfalls glänzte mein Auto danach, wie frisch geleckt. Problem an der Sache ist nur, dass das Heißwachs immer so hässliche Flecke auf dem Lack und den Fenstern hinterlässt. Ich habe mir dafür extra ein Naturledertuch gekauft. Ich rubbelte mir also fast die ganze Hand ab, habe die Flecken aber trotzdem irgendwie nicht weg gekriegt. Danach wollte ich eine schöne Autopolitur drüberrubbeln, evtl. hätte ich dafür nicht dasselbe Tuch nehmen sollen…

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe zwei Stunden an meiner Kiste rum gewischt und poliert und bin mit dem Resultat überhaupt nicht zufrieden. Habt Ihr irgendwelche Tipps für mich, was die Pflege nach der Autowäsche angeht? Was für Tücher, Schwämme oder Wolle benutzt Ihr?

Kategorien
Allgemein
Diskussion
28 Kommentare
Netzwerke

Du wolle Rose kaufen?

Nach 2-3 Wochen Testphase habe ich beschlossen, meine drei LG Flatrons L1954 und die Matrox  Triplehead2Go wieder zu verkaufen. In der Praxis nutzt man es eh nicht, bzw. schaltet für Raids etc. die anderen Monitore aus und zockt auf einem. Auch wenn es extrem geil aussieht und man anfangs wirklich das Gefühl hat, in WoW zu stehen, verfliegt diese Begeisterung relativ schnell.

Lange Rede, kurzer Sinn –> eBay Auktion

Kategorien
Hardware
Diskussion
35 Kommentare
Netzwerke

Ein letztes Mal Age of Conan

Am letzten Samstag ging es nun endlich los: Die Early-Access-Leute konnten mit dem Leveln anfangen. Grundsätzlich muss ich sagen, dass der Pre-Release des Spiels wesentlich besser lief, als ich es erwartet hätte: Funcom reagierte auf den Wunsch der deutschen Community und stellte mehr als einen PvP-Server zur Verfügung. Außerdem lief das Spiel äußerst stabil, die Ladezeiten wurden erheblich reduziert und die Grafik sieht im Vergleich zur Beta noch besser aus (obwohl man Directx10 schon einstellen kann, soll die endgültige Version erst im August kommen). Also beschloss ich, da ich nun mal eine Preorder-Version zu Hause hatte, mit Cyfer ein bisschen zu leveln und dem Spiel noch eine Chance zu geben. In der Gilde “Die Penispiraten” streiften wir durch die Welt und levelten immerhin bis Level 24. So leid es mir tut, liebe AoC-Spieler, aber dieses Spiel ist vor allem nach Level 20 eine Qual. Es mag sein, dass sich hinter dem Spiel ab Maxlevel ein wirklich tolles MMO verbirgt, allerdings widert mich das Spiel und das Leveln so an, dass ich diesen Weg einfach nicht gehen kann. Ein Computerspiel muss einfach Spaß machen und darf keine lästige Pflicht sein. Als ich gestern Nacht Tortage verließ und in einer neuen Zone weiter questete, sagte ich scherzhaft zu Cyfer: “Die sollten das Spiel eher Age of FedEx nennen” – Quest 1: bringe die Sachen XY zu Person Z; Person Z sagt danke und möchte, dass Du die Sachen XZ zu Person Y bringst.

Damit Ihr mich nicht falsch versteht: Man hört, dass AoC aktuell 500.000 Abonnenten hat, also scheint das Spiel vielen Leuten Spaß zu machen. Ich will Euch um Gottes Willen weder das Spiel ausreden, noch den Spaß verderben: Ich sage nur, dass es MIR keinen Spaß macht.

Nachdem ich entgegen aller Pseudo-Experten (die vor einigen Tagen noch davon sprachen, wie viel frischen Wind das Spiel in die MMO-Szene bringen wird, aber mittlerweile schon selbst gequittet haben) bereits vor dem Release den Vergleich mit Hellgate-London anstellte, kann ein solches Fiasko immer noch blühen. Man wird abwarten müssen, bis die ersten Spieler das Maxlevel erreicht haben und was es an Endgame-Content gibt. Fällt dieser genauso bescheiden aus, wie bei Hellgate London, wird das Spiel ein ähnliches Schicksal nehmen – siehe auch Vanguard.

Ich wünsche Euch AoC-Zockern da draußen wirklich, dass das Spiel noch richtig abgeht und Ihr alle das findet, was Ihr Euch von diesem Spiel versprecht: Sei es gutes PvP oder tolle Gildenschlachten. Ich denke, wir sind uns alle einig, dass der MMO-Markt einen ernst zunehmenden Konkurrenten zu WoW dringend braucht.

Kategorien
Gaming
Diskussion
88 Kommentare
Netzwerke

Schüler-Klassiker

Unsere Community-Mitglied Cruel hat mir einige Screens geschickt, die zwar ein wenig alt sind, aber zu meinen absoluten Lieblingen gehören. Obwohl ich diese “alternativen Lösungswege” bereits kannte, habe ich gestern Abend Tränen gelacht. Viel Spaß damit!

–> Alternative Lösungswege 1
–> Alternative Lösungswege 2
–> Alternative Lösungswege 3
–> Alternative Lösungswege 4
–> Alternative Lösungswege 5

Kategorien
Allgemein
Diskussion
45 Kommentare
Netzwerke

Ich habe Frösche im Garten

Was weiß man schon so über Frösche? Sie quaken, die Franzosen essen gerne ihre Schenkel und sie haben eine flinke Zunge. Reicht eigentlich auch, denn schließlich hat man mit den grünen Tierchen relativ wenig zu tun – bis jetzt!

Meine Nachbarn im schönen grünen Gronau (Leine) haben in ihrem Garten einen hübschen, asiatisch angehauchten Teich mit tollen Koi-Karpfen drin. Sie betreiben die ganze Anlage quasi als Hobby und pflegen ihren Garten und ihre Kois extrem. Nun kamen meine netten Nachbarn letzten Frühling auf die Idee, dass eigentlich auch Frösche in so einen tollen Teich gehören würden. Grundsätzlich ja kein schlechter Gedanke, also legten sie sich einige Frösche zu. Leider hatten sie sich nicht sonderlich gut über die Tiere informiert, denn was wir uns im letzten Sommer anhören mussten, kann man getrost als extreme Lärmbelästigung bezeichnen. Denn sobald die ersten Sonnenstrahlen im Frühling herauskommen, fangen die Tiere an zu laichen. An sich auch kein Problem, allerdings ist die Prozedur, die diesem Akt vorausgeht, einfach unerträglich: Ich kenne mich ja auch null mit den Gewohnheiten dieser Tiere aus, aber sie quaken zu dieser Zeit Rund um die Uhr in einer unfassbaren Lautstärke. Ich weiß nicht, ob sie damit um ihre Weibchen werben, oder ob sie einfach durchgehend von ihren Artgenossen angepinkelt werden, aber ich hätte nie gedacht, dass Frösche so laut sein können.

Da mein Schlafzimmer genau zu dieser Seite des Gartens liegt und es vor kurzem ja relativ warm war, könnt Ihr Euch vorstellen, wie gut ich in den letzten zwei Wochen geschlafen habe. Ihr denkt ich übertreibe? Die Frösche sind so laut, dass ich ihr Gequake bei geschlossenem Fenster sogar auf der Toilette höre. Ich habe sogar kurzzeitig über einen Bombenangriff auf den Teich nachgedacht, um die scheiß Viecher endlich zum Schweigen zu bringen – aber dafür mag ich Kois einfach zu sehr.

Wollen wir also hoffen, dass die scheiß Frösche bald ausgebumst haben und ich endlich wieder Schlafen kann: Ich denke, ich habe Euer Mitgefühl!

Kategorien
Allgemein
Diskussion
54 Kommentare
Netzwerke

Judgement Day 2008

Wie der ein oder andere von Euch evtl. noch weiß, war ich ja mal beim DSF als Wrestling-Kommentator aktiv. Da ich die Szene immer noch verfolge, werde ich auch regelmäßig meine Meinung zu den aktuellen Geschehnissen im Wrestling von mir geben. Spart Euch also bitte Eure “Off-Topic”-Schreie: Dies ist mein Blog, und ich entscheide, über was ich hier schreibe…

Gestern Nacht war mal wieder Pay-Per-View Zeit: Eine der kleineren WWE Großveranstaltungen des Jahres, Judgement Day, öffnete seine Pforten. Ich habe lange überlegt, ob ich die 15 Euro ausgebe und mir den PPV um 2 Uhr nachts bei Premiere anschaue. Nach dem wirklich tollen WrestleMania-PPV in diesem Jahr, war ich aber einfach zu hungrig drauf, so dass ich mir Judgement Day 2008 bestellte. Ich hätte auf meine innere Stimme und meine Zweifel hören sollen, denn der PPV war eindeutig das schlechteste Großevent seit langem: Im Mittelpunkt standen langweilige und teilweise ausgereizte Storylines gepaart mit Matches, die einfach keine Sau interessieren.

Jeff Hardy vs. MVP – ich meine gut, Jeff Hardy ist immer für ein spektakuläres Match gut, aber das Match stand halt noch nicht mal auf der Card und ist wohl mehr als Lückenfüller kurzfristig zusammengeschustert worden.

Cena vs. JBL – Es ist ziemlich ungewohnt, ein Cena-Match als Opener zu sehen. Scheinbar will man den einstigen Langzeit-Champ aufgrund des starken Gegenwinds neu aufbauen. Aber ich kann Euch gar nicht sagen, wie uninteressant JBL für mich ist. Wer hat bitte den vom Kommentatorenpult zurückgeholt?

Morrison/Miz vs. Kane/Punk – auch wenn ich Morrison, Miz und auch Punk für äußerst talentiert halte, interessant mich die neue (und ziemlich verkorkste) ECW einfach null.

James vs. Melina vs. Phoenix – es gab mal Zeiten, da hatte Frauenwrestling auch etwas mit Wrestling zu tun. Heutzutage geht es nur noch um Brüste und knappe Oberteile. Damit bedient man zwar die Zielgruppe, langweilt mich aber zu Tode.

Michaels vs. Jericho – bestes Match des Abends. Zwei unglaublich gute Wrestler, die auch noch extrem gut zusammen arbeiten. Jedoch finde ich die gesamte Storyline an sich etwas unspektakulär…

Edge vs. Undertaker – Findet eigentlich noch wer, dass der Taker sämtlichen Unterhaltungswert verloren hat und dringend abtreten sollte? Die ganze Taker-Edge-Storyline nervt nur noch. Und man kann dem Taker noch sieben Mal den Titel aberkennen und offene Matchausgänge wählen, das ändert daran auch nichts. Es wird Zeit, dass mal neue Gesichter bei Smackdown auftauchen.

Triple H vs. Orton – um ehrlich zu sein, bin ich bei dem Match eingeschlafen. Ich kann also nicht viel drüber sagen, außer, dass diese Fehde trotz ihres guten Potentials bislang null Anziehungskraft auf mich hat.

Wie bereits geschrieben, war Judgement Day 2008 der mit Abstand schlechteste PPV des Jahres. Ich hoffe sehr, dass bald mal etwas passiert – evtl. eine Draft-Lottery, die ein wenig Bewegung in die Roster und die Storylines bringt. Die aktuellen Entwicklungen in den Shows finde ich gelinge gesagt zum Einschlafen.

Kategorien
Wrestling
Diskussion
29 Kommentare
Netzwerke

Civilization IV Guide

Wie bereits in der letzten WoW-Nacht angedeutet, ist die Civilization-Reihe eine meiner All-time-favourits. Ich habe alle Teile dieses in meinen Augen innovativsten Spielprinzips gezockt. Trotz der Tatsache, dass man immer gewonnen hat, bekam man nach dem Spiel grundsätzlich eine relativ durchschnittliche Bewertung. Mich quälten dabei immer Fragen, wie “baut man besser viele oder wenige Städte?” oder “welche ist die beste Staatsform?”. Nach meinem Aufruf in der letzten WoW-Nacht habe ich eine Mail mit einem sehr guten Civ4-Guide bekommen, der mir viele Fragen beantwortet hat.

Ich möchte diesen Guide gerne mit Euch teilen –> CivForum.de-Guide

Kategorien
Gaming
Diskussion
29 Kommentare
Netzwerke

34.Spieltag: 100% Champions League

100% Champions League, das war zuletzt das Motto nach dem 2:1 Sieg beim HSV vor zwei Jahren, als Werder Platz 2 klar machte. Heute greift dieses Motto wieder, denn Werder Bremen schließt eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen als Vizemeister ab und qualifiziert sich so direkt für die Königsklasse.

Werder gewinnt in Leverkusen

In einem eher durchwachsenden Spiel erwies sich Werder, wie schon in Hamburg, als die cleverere Mannschaft und nutzte seine Chance eiskalt zum 1:0 Sieg (Rosenberg, 80. min). Im Gegensatz zum Auswärtssieg beim HSV, deutete es sich beim heutigen Spiel schon einige Minuten vorher an, als Diego freistehend vorm leeren Tor vergab. Fairerweise muss man aber anmerken, dass Leverkusen durchaus auch Chancen zum Sieg hatte: Barnetta traf in 70.Minute den Bremer Innenpfosten.

Zusammenfassend hatte man die gesamte Partie über zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, Werder könne das Spiel aus der Hand geben. Im Gegensatz zum Anfang der Rückrunde spielt Werder in den letzten Spielen nicht mehr den kopflosen “Hurra-Fußball”, sondern agiert vor allem auswärts aus einer sicheren Abwehr heraus. Hätte man so die gesamte Saison über gespielt, wäre sicherlich mehr drin gewesen, als zehn Punkte hinter den Bayern Vizemeister zu werden.

Abschließend möchte ich meinen niedersächsischen Nachbarn aus Wolfsburg zum Einzug in den UEFA-Cup gratulieren. Die Wölfe hatte wohl überhaupt niemand auf der Rechnung. Hut ab!

Da sich heute endlich auch der HSV mit einem überragenden 7:0 gegen den KSC für den UEFA-CUP qualifiziert hat, geht auch ein Glückwunsch an die ungeliebte Nr.2 im Norden. Da ich viele Freunde habe, die HSV-Fans sind, freue ich mich mal ein bisschen mit Euch (nur Natt gönne ich es nicht)!

Eine etwas ausführlicheres Saison-Resümee folgt in den nächsten Tagen…

Kategorien
Allgemein
Diskussion
36 Kommentare
Netzwerke

Schultypen

Hauptschule:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- Euro. Die Erzeugerkosten betragen 40,- Euro. Berechne den Gewinn!

Realschule:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- Euro. Die Erzeugerkosten betragen 4/5 des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn?

Gymnasium:
Ein Agrarökonom verkauft eine Menge subterraner Feldfrüchte für eine Menge Geld (G). G hat die Mächtigkeit 50. Für die Elemente aus G gilt: G ist 1. Die Menge hat die Herstellungskosten (H). H ist um 10 Elemente weniger mächtig als die Menge G.
Zeichnen Sie das Bild der Menge H als die Tilgungsmenge der Menge G und geben sie die Lösung (L) für die Frage an: Wie mächtig ist die Gewinnsumme?

Waldorfschule:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,- Euro. Die Erzeugerkosten betragen 40,- Euro und der Gewinn 10,- Euro.
Aufgabe: Unterstreiche das Wort “Kartoffeln” und singe ein Lied dazu.

Kategorien
Allgemein
Diskussion
60 Kommentare
Netzwerke
Seite 1.238 von 1.240« Erste...102030...1.2361.2371.2381.2391.240
Collage Clean
[«]
JustNetwork | JustBlizzard.eu
Registrieren
Username Passwort