Bayern-Fans ledern gegen RB Leipzig

da8ed6e2-c7b7-11e6-b3ce-f80f41fc6a62

“Ob Leipzig, Salzburg oder New York, für euch ist kein Platz in unserem Sport. Verpisst euch”. So war gestern beim Spiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig zu lesen. Klare Ansage der Bayern-Ultras. War eh kein guter Abend für RedBull – ich habe übrigens selten eine klarere rote Karte gesehen – auch wenn der Schieri zuerst gelb in der Hand hatte. Bayern war auch die drei Tore besser.

Quelle: Sport1.de

Kategorien
Fußball
Diskussion
9 Kommentare
Netzwerke

Die 10 meistgenutzten Passwörter 2016

computer-767776_1280

Wirft man einen Blick auf die Top 10 der meistbenutzten Passwörter deutscher Nutzer, wundert sich niemand mehr, weshalb es regelmäßig zu Identitäts- und Datendiebstahl kommt. Die Forscher des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik (HPI) haben erneut bekannt gegeben, dass schwache und unsichere Passwörter weiterhin hoch im Rennen sind.

Gerade von Community-Mitglied Artur verlinkt bekommen. Schaut Euch mal die Top 10 Passwörter an und achtet dabei auf Platz 4…

1. hallo
2. passwort
3. hallo123
4. schalke04
5. passwort1
6. qwertz
7. arschloch
8. schatz
9. hallo1
10. ficken

Mein Passwort war früher relativ lange: “ficken123” – noch Fragen?

Quelle: t3n.de

Kategorien
Internet
Diskussion
6 Kommentare
Netzwerke

Auswertung Bundesliga-Community-Spiele

JN_KickerLiga

Es ist Winterpause in der Fußball-Bundesliga. Ein guter Moment, mal in unsere zwei Community-Ligen zu schauen. Was meine persönliche Leistung angeht, ist es total spannend, wie weit diese immer auseinander liegen: Während ich bei unserem Tippspiel bei anfangs über 150 Teilnehmern aktuell auf Platz 3 liege, stinke ich (wie jedes Jahr) beim Kicker-Manager-Spiel total ab. Es ist wie verflucht: Jedes Jahr verletzten sich mindestens drei Spieler aus meinem Team – in dieser Saison beispielsweise Didavi. Ich nehme ab jetzt Bestechungsgelder an, damit ich die Spieler Eures Lieblingsvereins im Winter nicht kaufe – weil die sich auf jeden Fall SOFORT verletzen, wenn ich sie habe. Hier mal die jeweiligen Top 10 aus beiden Wettbewerben. Hut ab für Eure Leistungen, liebe Community. Leider haben wir in beiden Ligen immer so viele Karteileichen, dass wir als JustNetwork-Liga nie im Gruppen-Vergleich gegen andere Ligen mithalten können. Schade irgendwie!

kicker1617

kicker1617-2

Kategorien
Aktion, Fußball
Diskussion
5 Kommentare
Netzwerke

Zeitreise-Tagebuch: Das Jahr 2011

time-travel-1

Zeitreisen sind anstrengend. Mir wird jedes Mal schlecht davon – Reisekrankheits-Kaugummi hilft auch nicht. Ob es vielleicht irgendwann ein Zeitkrankheits-Kaugummi geben wird? Naja, wenigstens war ich dieses Mal so schlau, in den Sommer 2011 zu reisen…

Warum ich mich für das Jahr 2011 entschieden habe? Dafür gibt es zwei wichtige Gründe:

1. In die Vergangenheit zu reisen, ist heikel. Kleinste Dinge können den Lauf der Geschichte verändern. Ich bilde mir, dass, je weiter ich zurückreise, desto größer fallen schon kleinste Änderungen ins Gewicht. Daher möchte ich es vorsichtig angehen lassen. Mal schauen, wie mir die Reise bekommt. Evtl. ist es ja etwas anderes, als in die Zukunft zu reisen…

2. 2011 war das vielleicht schönste Jahr meines Lebens: Burger-Sieg, Community-Treffen, eigener Werbespot, überall in den Medien, Penis-Verkleinerung… und ach ja, die Mavs haben den NBA-Titel in einem denkwürdigen Finale gegen LeBron James und seine Miami Heat gewonnen.

1chl9459

Es ist schon ein komisches Gefühl, sich selbst zu sehen. Es ist, als wärst Du in einem 3D-Film. Als ich mir selbst dabei zuschaue, wie ich im Garten sitze und meinen Kater streichle, merke ich, wie ich einen dicken Kloß im Hals bekomme – vor allem, weil mein Kater vor einem Jahr verstorben ist und daher unglaublich schön, ihn hier wiederzusehen.

Es gibt so viele Dinge, die ich mir selbst gerne zurufen würde. Mir schießen tausend Sachen durch den Kopf. Am liebsten würde ich in diesen Garten stürmen, meinen Kater in den Arm schließen und mir selber zurufen: “Alter, Du weißt gar nicht, wie gut es Dir gerade geht. Egal was Du tust, genieß’ diese Zeit. Genieß’ jede Sekunde!”

Ich tue es aber nicht. Nicht weil ich Angst habe, sondern weil ich mir meiner Verantwortung bewusst bin. Niemand weiß, was ein solcher Ausbruch für Folgen hätte. Ich bleibe also in sicherer Entfernung, jenseits einer Hecke, auf der anderen Seiten des Zauns. Ich nehme mir vor, mich selbst in Zukunft zu meiden. Sich selbst zu sehen, egal in welcher Zeit, ist extrem emotional.

Mir fällt auf, wie unglaublich schlank ich 2011 ausgesehen habe, fast schon unterernährt. Ich erinnere mich, dass ich kurz davor “Projekt L” durchgezogen und 25 Kilo abgenommen habe. Gesund sieht das trotzdem nicht aus. Scheinbar bin ich aber auf einem guten Weg, denn ich beobachte mich dabei, wie ich den Grill aufbaue. Die guten, alten Grill-Abende zu dieser Zeit – mit meiner damaligen Freundin und meinen zwei Katzen. Da sehe ich meine Ronaldo um die Ecke kommen, die war damals ganz schön fett…

Während sich mein 2011-bartloses-Ich mit dem Grill beschäftigt, bemerke ich, dass beide Katzen durch die Büsche schleichen. Figo beackert einen kleinen Baum, der nur ungefähr drei Meter von mir entfernt ist. Ob ich es wagen kann? Wird es Folgen haben? Was soll schon passieren? Hat sich nicht jeder von uns schon mal gewünscht, sein geliebtes, verstorbenes Haustier noch einmal in den Arm nehmen zu dürfen. Wie wird er reagieren? Wird er mich erkennen?

Figo

Ich kämpfe zehn Minuten mit mir. Figo hat es sich unter dem Baum gemütlich gemacht. Als ich sehe, dass meine jüngere Version ins Haus geht, um etwas für den Grill zu holen, nutze ich meine Chance und rufe leise Figos Namen. Er kennt die Art, wie ich ihn rufe und auch die Tonlage. Er schaut in meine Richtung. Ich rufe flüsternd erneut nach ihm. Er bewegt sich. Mein Herz bleibt fast stehen. Er kommt langsam auf mich zu und kriecht unter dem Zaun durch. Ich halte ihm meine Hand entgegen. Er riecht daran. Ich fange vorsichtig an, ihn zu streicheln. Mir laufen die Tränen die Wangen herunter. Gerade als ich ihn in den Arm nehmen will, höre ich mein 2011-Ich seinen Namen rufen. Figo dreht sich um und läuft schnell zu seinem Herrchen.

Ich muss hier weg. So leise es mir möglich ist, schleiche ich mich davon. Nachdem ich das Grundstück verlassen habe, eile ich mit schnellem Schritt zu meiner Zeitmaschine. Ich schaue mich um, ob irgendwer in der Nähe ist und setze mich hinein. Zuhause angekommen, wird mir zum ersten Mal richtig bewusst, was ich hier eigentlich tue. Auf der einen Seite ist es eine große Macht und ein unglaubliches Geschenk, auf der anderen Seite auch eine wirklich große Verantwortung und Gefahr. Ich weiß nicht, ob ich weitermachen werde. Ich muss jetzt erstmal eine Nacht drüber schlafen und alles verarbeiten.

Ich rieche an meinen Händen und erkenne den Geruch von Figos Fell darin. Gott, wie ich diesen Kater vermisse. Ich erinnere mich an Harry Potter und den Spiegel Nerhegeb. Ich muss aufpassen, dass ich mich am Ende nicht darin verliere…

Kategorien
Aktion, Leuchtturm
Diskussion
11 Kommentare
Netzwerke

Paape, Meister der Promobilder

Er hat es schon wieder getan. Irgendwie hat der olle Paape aktuell zu viel Zeit…

15658143_1141678149233926_1654298489_o

Kategorien
Aktion, Bilder
Diskussion
5 Kommentare
Netzwerke

Zur Kritik am Bild-Titel: „Die Angst herunterzuspielen, ist weltfremd“

“Angst!” titelte die Bild-Zeitung am Mittwochmorgen zum Anschlag von Berlin. Die Seite eins der Boulevardzeitung erzeugte vor allem im Social Web viel Kritik. Tenor: Das Blatt berichte nicht über Angst, sondern schüre sie. “Wir schüren überhaupt nichts”, antwortet Chefredakteurin Tanit Koch auf Fragen von MEEDIA. Die Kritik werde von Leuten geäußert, die “ihre Mitmenschen für einfältig halten”.

Ich lache mich tot. Nein, die Bild-Zeitung schürt traditionell keine Ängste oder schlachtet Tragödien für sich aus. Sowas mache die nicht! Ich wiederhole mich: Sollte ich jemals Bundeskanzler sein, werde ich dieses Blatt verbieten. Wählt mich!

Quelle: Meedia.de

Kategorien
Politik
Diskussion
23 Kommentare
Netzwerke

RB Leipzig verstößt gegen das Financial Fair Play – droht eine internationale Sperre?

Aufsteiger RB Leipzig ist auf dem Weg in internationale Wettbewerbe. Es könnte aber sein, dass der Klub trotzdem nicht in den Europapokal kommt […] Derzeit verstößt Leipzig ziemlich sicher gegen das Financial Fairplay, dazu braucht es angesichts von allein 100 Millionen Euro Investitionen in Transfers keine großen Rechenkünste. Und das könnte RB teuer zu stehen kommen, denn die UEFA meint es in dieser Frage ernst. So verdonnerte sie Manchester City und Paris Saint-Germain 2014 aus ähnlichen Gründen zu deutlich zweistelligen Millionenbußen und zu Kaderreduzierungen für die Königsklasse. Galatasaray Istanbul widerfuhr im März gar ein einjähriger Europacup-Ausschluss.

Super interessanter Bericht. Das war mir in dieser Form überhaupt nicht bewusst. Bleibt natürlich die Frage, was mit dem internationalen Startplatz passieren würde? Rutscht eine andere Mannschaft nach oder bleibt der Platz dann unbesetzt?

Quelle: 11freunde.de

Kategorien
Fußball, Politik
Diskussion
21 Kommentare
Netzwerke

Vorschau auf Freitag: Krasse Preise!

wd_blue

Ihr seht richtig! Wir haben am Freitag echt tolle Preise für Euch: Neben netten Goodies, die uns von Blizzard zur Verfügung gestellt wurden (u.a. Pop-Figuren), haben wir zwei Western Digital Blue SSD Festplatten mit 1TB für Euch am Start. Die Dinger kosten fast 300 Euro!

Darüber hinaus haben wir noch weiter an unserem Programm gefeilt: MetalPop Games werden ebenfalls Teil unserer Sendung sein. Sascha und Michelle schrauben gerade an ihrer Quiz-Software – wenn alles gut geht, gibt es wieder ein spannendes Gaming-Quiz aus Orlando. Aber auch wenn sie die Software nicht kurzfristig zum Laufen bekommen, haben sie versprochen, kurz vorbeizuschauen und ordentlich Preise an die Community rauszuhauen.

Und was steht sonst noch am Freitag (23.12. – 20 Uhr) auf dem Programm?

Planet Coaster: Paape hat die große Aufgabe, das “JustNetwork Winter-Wonderland” zu bauen. Ihr werdet während der “Aufbauarbeiten” die Möglichkeit haben, Paape “Steine in den Weg zu legen” – sprich, Ihr dürft ihm Dinge aufzwingen, die er in den Park einbauen muss. Die Community bekommt dann an mehreren Stellen den Auftrag, den Park nach verschiedenen Gesichtspunkten zu bewerten. Sollte Paape am Ende nicht eine gewisse Punktzahl erreichen, wird er eine der legendären Paape-Wetten in einem Vlog als Revival durchführen müssen. Für Spannung ist also gesorgt!

Overwatch: Team JustNetwork (Fr0sty, Paape, Krömer und co) treten gegen Community-Teams an. Sollte uns ein Team besiegen, wird sich einer der fünf über einen tollen Preis freuen dürfen.

Gewinnspiele: “Fünf Dinge in einer Minute” wird auf jeden Fall dabei sein. Und bestimmt noch die ein oder andere Überraschung!

weihnachtsstream

Kategorien
Aktion, Gaming
Diskussion
5 Kommentare
Netzwerke

Der ehrliche AfD-Adventskalender

Stammt von Shahak Shapira auf Facebook.

15585418_1751691161820922_6667103659550866602_o

Inb4 Kinki 🙂

Kategorien
Bilder, Politik
Diskussion
44 Kommentare
Netzwerke

Star Wars: Rogue One – meine Meinung!

czpi1hixuaq4sy6

Wenn man so wie ich nicht die Möglichkeit hatte, Rogue One direkt am Release-Tag zu sehen, wurde man in den sozialen Netzwerken mit Lobhudelei zum Film förmlich erschlagen. Man hätte Tränen in den Augen gehabt vor Freude, und es sei der beste Star Wars Film seit 1982. Damit hätte man so viel wieder gut gemacht – vor allem natürlich die furchtbare neuere Trilogie (Episode 1-3).

Ich finde es furchtbar, dass man heutzutage im Netz bestimmte Sachen gut oder schlecht finden muss, um voll im Trend zu sein. “Til Schweiger ist ein Hurensohn!” und wird um jeden Preis schlecht geredet – der neue Star Wars Film wiederum ist der beste Film aller Zeiten und heilt auch kranke Kinder, die ihn im Kino sehen. Wie eigentlich immer scheiße ich auf Trends und bilde mir eine eigene Meinung. Und gleich vorweg: Ich persönlich fand Episode 1-3 nicht so schlecht, wie sie immer gemacht werden – und dabei ist mir die Meinung des Star Wars-Mainstream-Fans völlig egal.

Ich weiß nicht, ob durch den völlig übertrieben Rogue-One-Hype meine Erwartungen viel zu groß waren, aber wenn ich ganz ehrlich bin, war ich von dem Film ziemlich enttäuscht. Für mich wirkte der Film extrem künstlich und mit dem Hammer auf Wannabe-80er-Jahre-Star-Wars getrimmt. Wenn ich allein an diese neue CGI-Technologie denke, mit der sie die Gesichter von alten Charakteren/Schauspielern rekonstruiert haben: War es denn unbedingt nötig, Tarkin wieder in den Film zu holen? Als erfahrener Computerspieler, der hunderte Rendersequenzen gesehen hat, fällt einem sofort auf, dass dieses Gesicht per CGI geformt wurde. Selbst Darth Vader, den alle so gefeiert haben, weil es angeblich endlich wieder ein dunkler und böser Vader sei, hatte für mich irgendwas Unnatürliches.

grand_moff_tarkin_guy_henry_split

Versteht mich nicht falsch, ich fand den Film nicht richtig schlecht. Es war auf jeden Fall gute Unterhaltung, und auch die Erkenntnis, was man heutzutage schon alles mit CGI machen kann, war im Hinblick auf zukünftige Filme höchst befriedigend. Aber meiner Ansicht nach wird Rogue One dem völlig übertriebenen Hype einfach nicht gerecht. Es gibt so gut wie keine Charakter-Tiefe, die Handlung ist extrem dünn und im Grunde ist der gesamte Film eine einzige Schlacht. Ich persönlich fand Episode 7 sehr viel besser und zwar in allen Facetten.

Mir ist bewusst, dass man das auch anders sehen kann – Ihr müsst Euch also nicht getriggert fühlen. Mein Kollege, mit dem ich den Film gesehen habe, empfand das genau anders herum: Ihm gefiel Rogue One sehr viel besser als Episode 7, da dies mal wieder etwas komplett Neues sei – also rein von der Story her. Für mich ist es eher so, dass man krampfhaft versucht hat, eine neue Geschichte in eine alten “Anzug” zu zwängen. Zwar einen schicken “Anzug”, den wir alle damals gerne getragen haben – allerdings passen diese neue Geschichte und der “alte Anzug” nicht besonders gut zusammen (meine Meinung).

Ich frage mich ehrlich gesagt, warum die Macher des Films nicht den Mut hatten, eine wirklich neue und unabhängige Geschichte zu erzählen? Mussten diese ganzen (aus meiner Sicht unnatürlichen) “Gastauftritte” unbedingt sein? Sitzt ihnen der Nostalgie-Drang der Star Wars-Fangemeinde so sehr im Nacken? Vader hätte ich mir ja noch gefallen lassen – da kann man aufgrund der Kostüms ja auch nicht so ganz viel falsch machen. Aber alle anderen alten Charaktere hätte ich mir gespart und besser die neue Besetzung ein bisschen intensiver eingeführt/vorgestellt.

Ich weiß, dass viele von Euch das anders sehen werden. Über Geschmack lässt sich aber nun mal nicht streiten. Ich bin auf Eure Meinung zum Film gespannt. Schreibt sie gerne in die Comments!

Kategorien
Kino/TV, Nachgedacht
Diskussion
43 Kommentare
Netzwerke
Seite 20 von 1.154« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »
Collage Clean
[«]
JustNetwork | JustBlizzard.eu
Registrieren
Username Passwort