TEILEN

Ich weiß nicht, ob Ihr momentan die beiden Casting-Shows “ein Star für Oslo” und “Deutschland sucht den Superstar” verfolgt, allerdings ist in den letzten zwei Folgen beider Serien eine durchaus erwähnenswerte Anekdote gelaufen. Am Freitag flimmerte das Viertelfinale von Raabs Vorentscheid für den deutschen  Beitrag zum Eurovision Song-Contest über den Bildschirm. Vielleicht nochmal als kleine Ergänzung, für alle diejenigen von Euch, die die Show gar nicht verfolgen. Das Niveau der Künstler ist bei Raab extrem hoch und Welten vom DSDS-“bei uns ist die Lebensgeschichte wichtiger, als der Gesang”-Konzept entfernt. Alles wirkt bei “ein Star für Oslo” wesentlich erwachsener. Und auch die Jury, bestehend aus verschiedenen deutschsprachigen Künstlern, lobt die Sänger und hebt größtenteils die positiven Aspekte der Beiträge hervor. Was natürlich ein krasses Gegenteil zu Herrn Bohlen ist, der es fast schon zur Kunstform erhoben hat, Leute nach ihren Auftritten öffentlich zu beleidigen und zu demütigen.

Am Ende der Show am Freitag wurde Raab, als Präsident der Jury vom Moderator gefragt, wer denn seiner Meinung nach rausfliegen würde, weil seine Performance evtl. zu schlecht gewesen sei. Raab antwortet auf diese Frage mit dem Satz, er würde keinen Sinn darin sehen, junge Künstler öffentlich zu kritisieren und sie damit auf lange Sicht zu demotivieren. Meiner Meinung nach ein Satz, den sich Herr Bohlen unbedingt mal hinter die Ohren schreiben sollte. RTL ließ sich natürlich nicht lumpen und präsentierte gestern bei DSDS eine Umfrage, wonach angeblich 85% aller Befragten die Kritik von Bohlen als “angemessen und gerecht” bewertet hätten. Woran sich der “Poptitan” dann natürlich sichtlich ergötzte und davon sprach, dass seine Kritik ja nur so hart ausfallen würde, weil das Musikbusiness ja auch so hart wäre, und er quasi die Kandidaten nur darauf vorbereiten wolle.

Da haben wir natürlich wieder so einen Fall, wie gestern: Wenn ich nur Leute aus dem eigenen Studio befrage, ist es natürlich kein Wunder, dass 85% Bohlens Kritik als “angemessen und gerecht” bewerten. Solche Umfragen kann sich RTL so viele “stricken”, wie sie wollen. Fakt ist einfach, dass Raab mit seiner Sendung gezeigt hat, dass ein Format auch funktioniert, wenn man seine Kandidaten mit Respekt behandelt und sie nicht ständig an den Rand der nervlichen Belastungsfähigkeit führt. Das Problem an der ganzen Sache ist nur einfach, dass DSDS extrem hohe Quoten hat, und die breite Masse eben genau das sehen will. Denn wie schon beim restlichen “Gossen-TV” bereitet es den Deutschen (oder generell den Menschen?) eine große Genugtuung, dabei zuzusehen, wenn andere “zur Sau” gemacht werden – das lenkt über einen kurzen Zeitraum von der eigenen Unfähigkeit ab…

*Edit*

Mir wurde dazu gerade von Community-Mitglied Phil ein sehr guter Artikel bei Spiegel-Online verlinkt, der vor allem die Zielgruppen beider Sendungen beleuchtet –> Klick mich

95 KOMMENTARE

  1. Ich mag deine Einstellung! Ich muß kein Fan sein von Kommentaren Bohlens.Doch verachte ich Menschen wie raab. Die ihr Geld ausschließlich verdienen, indem sie Menschen vorführen. Für mich ist raab komplett uninteressant. Ich steh nicht auf seine Musik, seine Witze und nicht auf sein Imponiergehabe…

  2. Ein DSDS Gewinner ist doch durch die ganze Schotte Drogenabhängig geworden, hab ich neulich erst gelesen, weil er Buch raus brachte.

  3. Das primäre Ziel sollte bei USFO sowieso eher darin liegen, einen Künstler für den Eurovision Song Contest zu finden…

  4. Ich habe ein paar der DSDS- Staffeln mitverfolgt, allerdings muss ich sagen, dass ich mit zunehmendem Alter das Interesse verlor. Mit USFO habe ich seit Langem mal wieder eine Casting-Show gefunden, die ich Sendung für Sendung mitverfolge und ich weiß nicht ob es nur mir so geht, aber wenn ich die Kandidaten der beiden Shows vergleiche merke ich doch einen riesen Unterschied was die Gesangsqualität betrifft. Das ist mir früher gar nicht aufgefallen aber so im direkten Vergleich finde ich kommen die DSDS-Kandidaten vor wie ein schlechter Scherz – Menowin bildet da noch die Ausnahme. Das ist zumindest mein Empfinden… Es ist wohl wirklich so, dass man DSDS nicht schaut, wenn man an der Musik interessiert ist, sondern wenn man unterhalten werden möchte.
    Wo man den Unterschied optisch auch extrem sieht, wie ich finde, ist auf folgenden zwei Bilder:

    http://www.spiegel.de/images/image-64917-galleryV9-fhab.jpg
    http://www.spiegel.de/images/image-65137-galleryV9-hkwf.jpg

    Zu ersterem denke ich mir eher, “ein bunt zusammengewürfelter Tutti-Frutti-Haufen”,
    während mir das zweite Bild wirklich Künstler präsentiert (zumindest empfinde ICH das so).

  5. “Ich will einfach Teenis sehen die versagen und weinen wenn ich mal ehrlich bin.”

    Sry, aber wenn ich so etwas an mir selbst feststelle, dann würde ich mal ernsthaft über mich selbst und mein Leben nachdenken. Du willst sehen, wie es anderen scheiße geht, damit du was hast, was dich unterhält. Das ist doch abartig o_O

  6. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass der Anspruch von ESFO ist oder war, als das Konzept erdacht wurde, ein etabliertes Konzept wie DSDS zu schlagen – eine neue Samstag-Abend-Show startet ja auch nicht mit dem Anspruch, “Wetten Dass” zu schlagen. Natürlich spielen die Quoten dabei eine Rolle, aber die sind ja laut den Zahlen und Analysen ja recht gut (je nach Sendung zischen 3 und 4 Millionen).

  7. Ich hab irgendwo mal gelesen, dass das Erfreuen am Leid anderer im Menschen eingebaut ist, also evolutionstechnisch bedingt. Wer nicht zur eigenen Sippe gehört, ist im Endeffekt ein Mitkonkurrent, und wenn ihm was schlechtes passiert ist das als positiv für einen selber zu bewerten. Jeder DSDS-Versager lößt doch immer das Gefühl aus “Gott sei dank bin ich nicht so”, “Ich werd wohl eher n Job kriegen als der da”. Diesen Trieb kann man aber unterdrücken, bzw. ganz verlieren (Sieh edie ganzen Ehrenamtlichen helfer usw.)

  8. Dieser allgemeinen Grundeinstellung andere auszulachen verdanken wir die zunehmende verblödung des Fernsehens. Gestern kam mal wieder Ideocracy im Fernsehen, der das ganz gut Thematisiert hat : Im Jahr 2505 ist die erfolgreichste Fernsehserie “Au meine Eier”, in der es nur darum geht wie einer mächtig was in die Eier kriegt. Ich musste neulich sogar mal richtig schmunzeln als ich Jambawerbung gesehen hab, wo man einen Klingelton “Voll in die Eier” runterladen konnte…

  9. Das was Dieter macht ist sicherlich fernab von genial. Er nutzt einfach das Zeichen der Zeit , das ist Opportunistisch, aber niemals genial. Genial wäre er höchstens, wenn er sich entgegen dem Üblichen eine goldene Nase verdienen. Aber er fährt nur auf dem allgemeinen RTL-Zug mit.

    • Was stöhrt dich denn jetzt eigentlich ? wer ist in deinen Augen denn genial? Du äußerst dich zu Themen, die dich angeblich nicht interessieren… Erspahre uns doch einfach deine unwichtigen Kommentare !

  10. Du nennst die Knackwurst aus Tötensen genial? omg. höchstens genital
    Den genial zu nennen ist eine Beleidigung der Evolution.
    Aber Steve könnte den potentiellen amokläufern seiner Schule jam al stecken dass der knilch keine 20 km von der schule weg wohnt und sie sich nützlich machen können hrhr

  11. Ist das denn so verwerflich? Ich persönlich schaue auch gerne “Unterklassenfernsehen”, danach kommen mir meine Probleme immer soooo klein und unwichtig vor. Natürlich macht man sich gerne über Schwächere in der Kette lustig, aber wie schon erwähnt wurde begeben sie sich freiwillig ins Fernsehen, oder?

  12. das ist nicht raabs erste gesangsveranstaltung, und auch bei den anderen war das level sehr sehr hoch (kein gossen tv). aus ihnen sind künstler wie max mutzke und stefanie heinzmann hervorgegangen, die mit sicherheit bei dsds nicht unter die zuschauerwahlen gekommen wären da sie zu “langweilig” für das dsds format sind. bei dsds geht es um die anrufe und die geschichten und nicht um die künstler. die würden sogar einen amokläufer so vermarkten das er seine “zweite chance” verdient hat sofern es quote bringt.

  13. für den geneigten rtl zuschauer sei gesagt : kooperation ist zu übersetzen mit : Zusammenarbeit
    sorry das konnte ich mir grad net verkneifen aber was auf dem sender für ne gequirlte hühnerscheisse läuft, hält man im kopf net aus 🙂

  14. Raab betreibt bei seinen Musikern bisher wirklich Produktpflege, DsDs ist aber einfach viel unterhaltsamer.
    Ich will einfach Teenis sehen die versagen und weinen wenn ich mal ehrlich bin.
    Raabs show ist da echt langweilig auch das Konzept mit den Musikern suckt.
    Da könnte auch der Scooter Typ von DSDS stehen und alle würden ihn loben.

    Egal wie toll auch so jemand singt ich werde mir sein Album und die Singel eh nicht kaufen egal ob Raab oder Bohlen.

  15. Wobei ich auch ehrlich gestehen muss, dass ich den größten Teil von Raabs Produktionen benefalls dem GossenTV zuteile. Die Musikshow hingegen ist recht gelungen (weil er da auch entsprechenden Regeln folgen muss).

  16. Kann man nur zustimmen 😀

    Max finde ich immer noch toll,der Typ hat eine besondere “Aura” ,der 2. Plazierte beim Casting Wettbewerb der gregor Merle der auf meiner Liste ganz oben stand von dem hab ich sogar die CD .Der macht so schöne Songs,sehr authentisch.

  17. Ja das war auch gut gemacht und alle hatten eine Faire und realistische Chanche ein teil zu werden.Und keiner wurde zu unwürdigen Dingen genötigt.

  18. Ich verfolge Raabs Show schon seit beginn und muss sagen sein Format macht Spass anzu sehen, junge talente die einem sehr sympathisch sind.Hoffe mal Christian kommt bis ins Finale der Typ ist einfach klasse,total unscheinbar aber rockt die Bühne und das publukum mit.

  19. hast deine geschichtsbücher aufgeschlagen?

    es ist eben doch genial so ine goldenen nase mi der reinen persöhnlichkei zu verdinenen, denk mal darüber nach.

  20. Schade nur, dass der Gesang kein Schwein interessiert.
    Es wird eben wegen Bohlen’s Kritiken eingeschaltet und nicht wegen dem weinerlichen Lied das die Waschlappen auf der Bühne “singen”.

  21. Also ich sehe, dass genauso wie du Steve. Deine Einträge über “Gossen-TV” treffen genau die Sachen, die ich im moment auch gut verfolge. Früher war der Fernseher ein Gerät, welches Wissen und Informationen lieferte. Heute wollen die Menschen nur noch Unterhalten werden ( was ja natürlich auch gut ist), doch die Art und Weise wie die Menschen heutzutage Unterhaltung diffinieren ist erschreckend. Ich verstehe einfach nicht, wie man unterhalten werden kann, indem man sich Leute ansieht, die sozial tief gesunken sind ( Mitten im Leben) oder einfach Menschen, die anscheinend nichts haben und sich deswegen in der Öffentlichkeit beleidigen lassen ( DSDS). Ich finde es nur noch schade, dass sich Leute am Leid anderer erfreuen und ,dass Leute es zulassen, dass sie ihr Leid in der Öffentlichkeit zur Schau stellen, damit sich andere daran erfreuen…. Ich sehe es nur als menschliche schwäche des ganzen Landes an….Schade…Schade…

  22. dazu muss man wohl nix sagen… nur eine frage mal seit wann ist es cool wen man mal “eingesperrt” war?
    und zu den kalkleisten ich denke ich das es bei künstlern nicht unbedingt aufs aussehen ankommt sondern auf das talent…
    nur sehen das die meißten leute heute nun einmal leider anders

  23. mhm…also jetzt mal im Ernst:
    Ich stimme dir jetzt nicht unbedingt zu, kallisti, aber egal, is ja schließlich deine eigene Meinung die du haben darfst und so weiter
    Aber jetzt mal ganz im Ernst: Würdest du wirklich wollen, dass dir jemand sagt: ‘Du, das war scheiße’ oder ‘Du bist ein Arschloch’ ?
    Ich meine ich bin auch für Ehrlichkeit anderen menschen gegenüber, aber doch in einem gewissen Maß! Dann sagt man vielleicht mal: ‘Du, das kam jetzt nicht so gut’ oder man sagt ‘Okay, dies und dies und das hast du nicht so toll hinbekommen, das kannst du dann ja mal verbessern’ oder so..
    Ich meine, muss man dann wirklich so ne Sprache verwenden? Weil sowas finde ich schon recht respektlos !

  24. Ich würde gerne mal wissen wer dein Favorit bei Unser Star für Oslo ist? Also ich denke, dass Christian Durstwitz am geeignetsten wäre uns in Oslo zu vertreten. Den ganzen Hype den um Lena gemacht wird, kann ich nicht ganz nachvollziehen. OK sie ist außergewöhnlich und wegen mir ne gute Aussprache, aber ich kann diesem abgehackten Sprechgesang nichts abgewinnen. Zum Thema angemessene Kritik: Ich finde, dass die Jury eigentlich sehr gut ihre Meinung äußert. Und Raab betont ja auch oft, dass Kritik nicht immer negativ sein muss. Und der Sänger von Ich und Ich hatte wohl auch richtig qualifizierte kritik abgeliefert: Zum Beispiel zu Lena: Dont believe the hype. Und genau die Meinung vertrete ich auch

  25. Ich guck beides nicht. Ich hatte schon ewigkeiten den Fernseher nicht mehr an (den Computer dafür natürlich umso mehr, versteht sich 😉 ). Das Deutsche Fernsehen ist in meinen Augen einfach nur erbährmlich. Schalte ein und du findest überall Geschichten von Chaotischen verarmten Familien, die beim Gericht oder bei der Supernanny oder bei einer Castingshow oder bei einem Finanzberater oder in einer Talkshow oder oder oder hilfe suchen. So funktioniert das Deutsche Fernsehen nunmal: Zeig den Leuten, wie arm man dran sein kann, um sie anzuspornen, nicht so zu enden. Das steigert die allgemeine Produktivität und macht ihnen auchnoch Spaß.

    Den Artikel von Spiegel ist, meiner Meinung nach, nicht gelungen. Sicherlich steckt etwas wahrheit drin, aber auch sehr viel eigene Meinung vom Autor, ich finde, das gehört da nicht rein, selbst, wenn ich seine Meinung zum Teil teile.

    Ich finde, das ganze ist einfach ein sehr unangenehmes Thema, weil das Deutsche Fernsehen und die damit verbundenen Themen auch oft unangenehm sind…

  26. wtf das warn wasserfleck vom händewaschen, nichts weiter. der typ hatte da nur net gecheckt was sie überhaupt von ihm wollten in dem moment

  27. Das was Bohlen sagt, sagt er nicht weil er es so meint, sondern weil
    es von ihm erwartet wird…
    Die einzigen Zuschauer die DSDS noch hat, sehen es sich an, weil Bohlen die Sänger “so schön fertig macht”.
    Manchmal hab ich auch so das Gefühl, dass er einpaar Schreiberlinge engagiert hat die sich die Sprüche ausdenken.
    Ohne diese Masche läuft die Show nicht.

    • Ich bin nicht gekauft!
      Schaue mir die Sendung nicht an, um Menschen scheitern zu sehen !
      Es geht um die Show. Was der Teilnehmer,oder auch der Gewinner daraus macht,muß er selbst wissen.Durch die Show erlangt er ein gewisses Maß an Bekanntheit, das er für sich zu nutzen weiß, oder eben nicht !!!
      Ich kann nicht nachvollziehen, warum Bohlen so dermaßenartig in den Dreck gezogen wird und andere, die von seinen Quoten nur träumen können, so hochgelobt werden ….

  28. Definiere “so scheitert”!

    Quoten letzten Samstag DSDS: 5,29 Millionen Zuschauer
    Quoten am Freitag ESFO: 4,32 Millionen Zuschauer

    Quelle: Quotenmeter.de

    Eine Million mehr finde ich jetzt kein scheitern, wenn man mal bedenkt, wie lange DSDS und wie lange ESFO läuft…

    • Ich sehe mir diese Seiten an und bin schockiert.Sprechen wir hier noch von einem Unterhaltungsprogramm, oder wie jetzt? Ein Herr Dieter Bohlen wird verschmäht wegen drastischen Ausagen.Ein raab wird,plötzlich gefeiert, weil er so loyal ist? Wer verdient denn hier sein Geld mit dem Scheitern anderer? Die Songs vom raab sollen besser sein,wie die von Bohlen???
      Müßte ich mich entscheiden, würde ich immer den Herrn Dieter Bohlen bevorzugen…

      te

  29. Der Raab hat einfach ahnung von dem was er tut und achtet auf die richtigen dinge.
    Ganz klasse fand ich vor 2 oder 3 folgen die aussage das es für einen jungen künstler nicht immer ein weltuntergang sein muss wenn man mal nen ton nicht trifft.
    Bei DSDS sind zwar auch einige gute sänger dabei aber das format von ”unser star für oslo” ist einfach um längen besser von der qualität.

  30. Wahnsinn du hast 2 von DSDS aufgezählt wieviele Staffeln gibt es von DSDS ? Merkste was richtig sehr schlechte quote. Und von Dick im Geschäft zu reden ist einfach nur lächerlich von den Girlie Haufen hab ich nie was gehört.

  31. Da kenn ich so einen schönen Spruch..
    ,,Nur Menschen empfinden Freude dabei wenn ihresgleichen massakriert wird,,
    Und genau deshalb hat DSDS auch so hohe Einschaltqouten

  32. Wenn ich dich noch ergänzen darf?! (Übrigens ich stimme dir zu) aber wer es auch schon schön gezeigt hat das es anderst geht war, auch wenn es ncihts mit Gesang zu tun hatte. Die Casting Show von Bully Herbig ^^ Für den Wicki Film das war doch mal ne coole Sendung oder ??? =))))

  33. Bzw. die Leute unterschreiben, das man so etwas mit ihnen machen darf.
    Also sorry ! Selber schuld wer so was unterschreibt….
    Richtig hat es der Australier (Joel Havea) gemacht der bei DSDS bis ins Recall geschafft hat aber den Knebelvertrag nicht haben wollte (offiziell muss er natürlich lügen und sagen, dass RTL den Stil von Ihm nicht gut fand).

    So on: Ich find beide Shows super. Das eine (DSDS) als Unterhaltungsshow, und “ein Star für Oslo” eher das Ernsthaftere

  34. Dieses “Tv Total hat in den letzten Jahren an qualität verloren” würde ich so direkt sagen. Ich denke eher das ist einfach nur eine Subjektive wahrnehmung. Zum ersten gibt es heute 4mal Tv Total in einer Woche, vor ein paar jahren waren es nur 1-2 und dann sind die gags aus 4 sendungen einfach in zwei oder eine gepackt was natürlich mehr witz pro sendung bedeutet. Zum anderen sind wir alle erwachsener/erfahrener geworden. Diese ganzen berichte von kaputten leuten oder diese “nippel” sind einfach nicht mehr “so” lustig weil wir übersättigt sind mit dem krams.
    Nichts desto trotz guck ich tv total immer noch sehr gerne und ist die einzige late night show die ich regelmäßig gucke und meiner meinung nach auch eine sehr gute qualität hat. Tv Total sollte einfach wieder nur 1 oder 2 sendungen pro woche machen. Und ich meine mal im ernst, was kommt denn da noch ran außer harald schmidt? bzw. was gibt es für konkurrenz?
    Diese Pocher show zB find ich schrecklich langweilig.
    Tv Total sollte einfach wieder nur 1 oder 2 sendungen pro woche machen.

  35. Deshalb sagte ich ja, dass dergleichen sicher vorkommt. Dennoch ist mir der Grundtenor den Leuten die Meinung zu sagen wesentlich lieber, als dieses künstliche “och das war ja alles so toll”.

    Ich bin kein Bohlen-Fan und einige Aussagen müssen wirklich nicht sein, da stimm ich dir zu. Andererseits kennt man ihn doch und muss über einigen Dingen auch drüberstehen. Die Radioanalogie find ich z.B. gar nicht so schlimm? Man kann doch ruhig alternative Worte für “Der Gesang war nichts” finden. Natürlich erwartet das Publikum flotte Sprüche von ihm und er delivered eben.

    Das Casting ist ja etwas ganz anderes, das hatte ich auch geschrieben. Aber meinst du bei TV Total hätte man sich über das Detail nicht lustig gemacht?

  36. interessant, wenn auch gewissermaßen nicht ganz neu, über sowas wurde ja schon im alten rom diskutiert (und davor vmtl. auch schon), leider hat das thema nicht an aktualität verloren scheint mir.

    für jede bewegung / kulturtrend gibt es auch immer nen gegentrend, psychologen würden vmtl. damit argumentieren das es einer gewissen geistigen einstellung oder dem sozialen umfeld zugrunde liegt für welche seite des betreffenden trends man sich entscheidet, oder ob man diese gänzlich meidet.

  37. Ohne jetzt alle kommentare zu lesen muss ich sagen, ich stimme der news nicht zu. Dass DSDS eventuell mehr auf gossen-tv-niveau ausgelegt ist mag zwar sein, aber Menowin Fröhlich und Mehrzad Marashi stellen für mich momentan das musikalische highlight im deutschen TV dar. Also generell sollte man nicht einfach alle dsds musiker in eine Schublade stecken, auch wenn natürlich das generelle niveau bei usfo höher ist.

  38. mich erinnert das immer an diese berühmt berüchtigten talentshows in der highschool, da gehen die leute auch nur hin um zuzusehen wie andere sich zum idioten machen bzw. den sozialen selbstmord begehen, castingshows greifen das nur auf grösserer ebene auf und bringen die soap opera / social drama komponente mit ein.

    aber ansonsten seh ich das genauso, auch wenn ich keine kochshows gucke, bzw. generell kein fernsehen, dank internet und video on demand brauch ich die flimmerkiste nicht mehr.

  39. Gut, wieso gibt es dann genug leute die so etwas nicht leiden könne? – Sind das dann glückliche leute?^^

    soll kein angriff an dich sein ich stimme dir eig voll und ganz zu nur die frage kam mal so plötzlich in mir hoch

  40. Die Sendung wird doch dazu gemacht um endlich mal ein gutes Ergebniss beim Grand Prix zu erzielen oder?
    Ohne dabei den ganzen Ostblock wieder zu besetzen können die soviele Casting Shows mit noch so guten Künstlern machen. Entscheident ist ja bekanntlich wer die meisten Freunde in Europa hat.

  41. Hallo,
    ich gehöre zu den menschen die zwar etwas von DSDS oder ESFO gehört haben aber es nicht aktiv gucken. Allerdings muss ich immer mal wieder im Radio feststellen, welcher “Star” da gerade singt, den seit mal ehrlich wer kann sich den noch alles an die gefühlten 100 gewinner unsere Casting shows erinnern. Ich kann mich an keinen von DSDS erinern und von den Popstars auch nur an 4 so ungefähr erinnern (Preluders und Bro’Sis) davon an zwei davon richtig “No Angels” und Queensberry.
    Allerdings die 2 bisherigen Stars die aus Stefan Raabs sendungen gekommen sind bleiben lange im gedächtniss(Max Mutzke) und/oder bleiben lange erfolgreich im geschäft der musik branche(Stefanie Heinzmann).

    Ich finde bei Casting-Shows wie DSDS/POPSTARS aufgebaut sind und auch so jedes jahr mindesten einmal ausgestralten werden geht die Musik-branche langsam aber sicher zu grunde. Allerdings alle 1-2 Jahre eine TvTotal bzw Stefan Raab produktion anzugucken, fände ich eine bereicherung für unsere Musik-branche. Den wir müssen nicht den Americanischen markt nachmachen, wir sind und wir werden nie Amerikaner sein.

    MFG

  42. in der hinsicht jetzt schon aber wir müssen auch dran denken wie oft raab schon leute bloß gestellt hat, wobei da auch gerüchte kausieren dass die leute da geld für kriegen (kenne zufällig den “coolsten krefelder”) da ist nur die frage ob das mit dem geld da stimmt oder der das nur rum erzählt damit der nicht so krass ausgelacht wird 😉

  43. Interessant bei dieser ganzen Diskussion finde ich auch zu erwähnen das ein Medium wie die Bild Zeitung quasiin keiner Silbe über USFO berichtet, aber quasi jeden Tag etwas über DSDS drinne steht. Das ganze ist von mir nun keine Wertung, dennoch finde ich das es schon eine gewisse Auffälligkeit aufweist.

  44. Wieso hat Tv Total den sichtlich an Qualität verloren? Ich finde TvTotal meistens immernoch so lustig, wie vor ein paar Jahren. Gibt eigentlich keine Sendung, die mich beim anfänglichen Newsreport nicht zum lachen bringt und auch sonst geht das meiste in Ordnung.

  45. Selten so einen Schwachsinn bei Punkt 2 gelesen…

    Der 1. Sieger von DSDS – Alexander Klaws – hatte mehrere Nr. 1 Hits, danach seinen Traumjob in nem Musical bekommen und mittlerweile auch als Schauspieler im Geschäft (Anna und die Liebe)…Mark Medlock ebenfalls bereits mit dem 2. Album erfolgreich und ein 3. in der Mache, keinesfalls weg vom Fenster…

    Popstars nochmal deutlich besser…No Angels bis heute ungeschlagen in Sachen CD-Verkäufen…Glaub nach Tic Tac Toe oder gar vor ihnen die erfolgreichste deutsche Girlgroup aller Zeiten, gerade mit einem Comeback-Versuch, welcher etwas scheiterte…Danach kam BroSis…Da sind zumindest Giovanni und Ross Anthony noch in den Schlagzeilen – Leider *g*…Und Queensberry sowie Monrose sind noch zusammen und dick im Geschäft…Monrose am neuen Album arbeitend soweit ich weiß und Queensberry mit “Hello” sogar kürzlich in den top 5 (weiß nicht ob sie sogar auf 1 waren) gewesen…

    Dagegen stinkt zumindest Max Mutzke deutlich ab…Sein letztes Album war – finde ich – ne Katastrophe…Bei Heinzmann hast du recht, die scheint auch noch gut im Geschäft zu sein…

    Jedoch von einem deutlichen Unterschied zu sprechen ist falsch – Auch Castingstars von DSDS / Popstars hatten/haben deutliche Erfolge geholt.

  46. Einstein war genial, Picasso war genial, Kopernikus war genial und Martin Luther King war genial….aber nicht dieser vollhonk der einfach nur die gegebenheiten der Zeit und der Gesellschaft ausnutzt (was nicht schlecht sein muss)
    sowas is lichtjahre von “genial” entfernt

  47. Also wenn sich jemand hinstellt und fragt, wo Bohlen mal respektlos war, dann kann ich denjenigen wenig Ernst nehmen. Bestes Beispiel gestern: “Du warst wie ein Radio, in das ich gerne reintreten würde.”

    Ich erinnere mich an die Castings, um mal ein Extrembeispiel zu nehmen, wo sich Herr Bohlen über einen jungen Herren lustig gemacht hat, der sich aufgrund des Drucks leicht in die Hose gemacht hat. Da kam es gar nicht mehr darauf an, ob der Herr singen konnte oder nicht, da ging es nur noch um seine Hose – und das auf unterstem Niveau. Es mag sein, dass es das ist, was die Leute sehen wollen, aber stell es doch bitte nicht als angemessene Kritik dar – weil das ist einfach lächerlich (und ich benutze dieses Wort echt selten).

  48. Ah und Nachtrag: wer heute immer noch nicht weiß, worauf er sich bei so einem Casting einlässt, muss sich wirklich nicht beschweren.

    Worüber man diskutieren kann, ist ob es menschenwürdig ist, die Failkandidten auszustrahlen, die es nicht schaffen. Einige davon sind wirklich bekloppt, aber andere tun mir schon etwas leid. Und da ist der Raab auch kein Stück besser und zeigt die Dinger gnadenlos. Wäre ja auch etwas neues, wenn TV Total sich nicht über andere lustig machen würde. Das ist das Showkonzept und es geht auf. So sind die Menschen nun einmal.

  49. Moment, Ehrlichkeit und Respektlosigkeit sind erstmal zwei verschiedene Dinge.

    Es gibt einen Unterschied zwischen “Der Auftritt war scheiße” und “du bist scheiße”. Kritik bei USFO? Trifft in jedem Takt nen Ton nicht und das ist dann ein “klasse Auftritt, mit ganz leichten Schwächen bei der Intonation”? Wenn ein Auftritt Mist war, dann war er Mist und nicht Klasse mit minimalen Schwächen bei xyz, aber “wir kritisieren ja auf extrem hohen Niveau”. – Unsinn, einige Auftritte sind Grütze und dann muss man das auch sagen.

    Wo ist der Bohlen denn mal wirklich respektlos? Das ist imho sehr sehr selten, auch wenn ich nicht absprechen möchte dass es mal vorkommt. Es läuft grad die Wiederholung und Dinge wie “mein Durchvorhang bewegt sich besser” und “der Gesang war auch nichts, du” sind natürlich ein bischen bashing und auch populistisch, aber so what? Er hat Recht. Er hat Ahnung. Und er sagt was er (und die Zuschauer) denken. Respektlosigkeit sieht imho anders aus.
    Und findest du es ernsthaft respektvoll, unehrlich zu sein? Ich nicht. Mir waren immer die Menschen lieber die mir ins Gesicht gesagt haben “du, das find ich scheiße von dir!” oder “manchmal du bist echt ein Arschloch”, als diejenigen, die die Klappe gehalten und gelächelt haben und dann hinter dem Rücken lästern.

  50. Da muss ich weiter ausholen.

    Punkt 1: Die Umfrage
    Also bitte, von den 100% Zuschauern im eigenen Studio, kommen doch gerade mindestens mal 50-60% wegen den harten Worten von Bohlen.. was soll das für ne Umfrage sein? Das ist ne reine Unterhaltungsmasche, andre nieder zu machen und das Publikum erfreut sich darüber… gabs doch schon bei den Gladiatoren. Nichts neues und absolutes Fehlverhalten von Bohlen und Leuten die wegen genau soetwas hingehen.

    2. Ich schätze den Herrn Raab sehr, als Entertainer & Musikgenie. Vergleicht man in der Vergangenheit Raabs Musikprojekte mit DSDS & Popstars, muss man erstaunlicherweise feststellen, das Raab bei weitem mehr Erfolg hat. Max Mutzke? Immernoch im Buisness, man hört immernoch etwas von ihm. (1. Casting). Stefanie Heinzmann? Auch immernoch im Buisness, viele erstklassige Songs. Aktuell soweit ich weiss auf Tournee. Was hört man von den DSDS fritzen? NICHTS. Weg. Tot. Aus. Was hört man von den Popstars fritzen? Nichts. Ende. Aus. Also fragt man sich, wer hier die besseren Castings macht.

    Fazit: Dem Raab kann im Deutschen Castingbuisness anhand der Vergangenheit definitiv keiner das Wasser reichen. Ob das was an dem Ergebnis des Euro-Songcontests ändert? ich glaube nicht, weil es nicht um Musik sondern um Punkteschieberrei geht. Das ist kein Wettbewerb, das ist eine einzige Farce.

  51. Ich schreibe selten etwas in die Kommentare, aber grade muss ich einfach loswerden, dass ich das von Dir gesagte zu 100% unterschreibe.
    USFO kann ich mir gemütlich angucken ohne wie bei DSDS von Fremdschäme und Trauer auf Grund des niedrigen (vom deutschen Durchschnitt geforderten) Niveaus überwältigt zu werden.

    Ich wünsche mir eine Zeit, in der Mündigkeit, Selbstständigkeit, Verantwortung und Nachdenken wieder angesagt ist. DSDS ist genau das Gegenteil. Da darf man sich auch nicht wundern, dass die Kluft zwischen Mittel- und Unterschicht immer größer wird.

  52. “Denn wie schon beim restlichen “Gossen-TV” bereitet es den Deutschen (oder generell den Menschen?) eine große Genugtuung, dabei zuzusehen, wenn andere “zur Sau” gemacht werden – das lenkt über einen kurzen Zeitraum von der eigenen Unfähigkeit ab…”

    genau so sieht es aus, das ist der Medienkonsum von heute und die Droge von morgen, es lässt dich vergessen wie unwichtig und unzufrieden man selber mit dem Leben ist, zumindest für ein paar stunden

  53. Habe bisher alle DSDS-Staffeln geschaut und bin generell ein großer Freund von Raabs Projekten – Jedoch fand ich seine Castingshows auch alle eher langweilig.

    Ich setze mich am Samstag-Abend einfach gerne mit der Freundin vor den Fernseher, schaue DSDS, diskutiere mit ihr wer wohl als nächstes fliegt, höre teils gute, teils weniger gute Musik und schmunzle öfters über Comments der Jury…Da ist einfach alles beisammen – Alles, was ich für ne gute Samstagabend-Unterhaltung brauche…

    Wenn ich nun nur gute Musik hören möchte, dann schau ich halt n Konzert von einer meiner Lieblingsbands an o.ä, – Dafür muss ich keine Talentshow von Stefan Raab verfolgen…Generell kanns ja sein, dass die Kritik, die bei uSfO geübt wird sachlicher ist und die gesamte Show mehr darauf aus ist, echte Talente zu fördern…Aber die Frage ist: Was unterhält mich mehr?

    Da muss ich dann für DSDS stimmen…

  54. Danke, wenn du nicht, hätt ich darauf verwiesen.
    Fernsehkritik.tv hat dazu wirklich einen guten beitrag geliefert, der Leider genau die Aussagen von Steve unterstützt, dass wir nur “Gossen-TV” sehen wollen…

  55. Was mir bei einem Raab besser gefällt.

    Diese Stefanie Heinzmann hätte bei Bohlen nie und nimmer eine Chance gehabt, durch das Aussehen und auch den Gesang der Bohlen nicht schmeckt. Aber Raab gibt wirklich jeden eine Chance und ist viel offener als ein Dieter Bohlen. Man kann ja kritisch sein man muss es aber nicht so hart übertreiben und man muss auch objektiv sein. Es ist auch immer ein Zufall das wenn es ein Liebling gibt beim Bohlen, dieser auch zufällig immer gewinnt. Das ist sau lächerlich.

    Desweiteren, ein Raab lässt seine Künstler nicht nach 2 Chartwochen fallen. Max Mutzke unterstützt er heute noch, ob er erfolg hat interessiert den Raab gar nicht anscheinend, denn in den Charts habe ich den ewig nicht mehr gesehen. Und auch die Stefanie wird noch heute unterstützt. Popstars und DSDS sind für mich echt richtig schlechte Sendungen. Mit den Künstlern kann man sich auch nicht identifizieren so wie die vom Raab. Kurzum, die Raab Castingshows sind echt die einzigsten Castingshows die ich gucke. Einfach weil da kein Künstler geschaffen wurde für das schnelle Geld, sondern weil man da wirklich auf das Talent achtet.

    Und zu Ard hat das jetzt bla bla. ARD kam auf Raab zu weil sie endlich wieder mal was reißen wollten bei den Eurovision Songcontest. Guido Horn, Max Mutzke, und Rabb selber haben relativ gute Platzierungen erreicht, damit steigt die Hoffnung beim Euro Vision Songcontest. Und damit beide was vom Kuchen abhaben läuft es auf beiden Sendern. Kann man mal sehen wie unwissend das Volk ist, hauptsache sich von diesem Bohlen zulabern lassen. Ohne Mist, der Kerl stinkt einfach nur…

  56. Das unterschreib ich, wenns sein muss auch mit meinem Blut. Aber so schauts aus in DE und ein Ende ist nicht absehbar. Vor allem der letzte Satz, da steckt leider so viel Wahheit drin. Und Raab… da brauch man eigentlich auch nicht mehr drüber reden. So ein Mann verdient einfach nur höchstes Lob.

  57. Bei ESFO wird auch Kritik geübt, aber in einer völlig anderen Form, als bei DSDS. Du willst den Kids also keine “Heuchlerei” beibringen, sondern ihnen zeigen, dass es okay ist, anderen Menschen respektlos und demütigend gegenüber zu treten?

  58. ich bin ganz klar auch raabs meinung, mir geht das niveau welches bei DSDS nicht höher als eine teppichkante ist eh voll auf den sa…äh..keks

  59. Hmm naja. Ja, beim Raab Casting nimmt ein anderes Publikum teil und ja, die Leute sind definitiv erwachsener und stärkere Persönlichkeiten als die Coverkinder auf RTL. Aaaaber ich finde die Jurysache bei DSDS um einiges ehrlicher. Bohlen sagt nun einmal wirklich was er denkt und das ist auch gut so. Raab und seine Gäste hingegen loben und loben, auch wenn ein Beitrag einfach total beschissen war. Die Blonde mit der Quäkstimme bei USFO sieht zwar jedes mal toll aus, aber ich hätte sie schon rausgeschmissen, als sie “my immortal” so verhunzt hat. Keine Ahnung wieso so jemand weiter kommt?! Nur wegen der Optik? Das ist doch nur grausam für die Ohren. Auch Lena ist sicher keine große Sängerin, aber die hat immerhin tolle Entertainerqualitäten und eine interessante Persönlichkeit. Das ist sehr sonderbar mit ihr. Ab und an werd ich wahnsinnig wenn ich die Stimme höre, weil sie total nerven kann. Ab und an hingegen fine ich sie absolut umwerfend und ihre Interpretationen angenehm. Wtf 😉 Ein Album würd ich mir aber nicht von ihr kaufen.

    Ich schau so Casting Shows eigentlich sehr gerne, vor allem aber weil ich finde, dass es viel zu wenig Musik und vor allem Livemusik im deutschen TV gibt (abgesehen vom großartigen WDR Rockpalast).

    Was mir bei USFO absolut fehlt ist der Fokus auf den Grand Prix. Es geht um den Eurovision Song Contest und nicht um irgendein Casting! Da gewinnt nicht der beste Sänger, sondern jemand der durch Authenzität und Dramatik besticht. Lena hat da noch die besten Chancen. Ich fand aber auch die Sheryan nicht schlecht, wenn sie nicht später nur noch lahme Balladen geträllert hätte. Die war absolut authentisch.

    Aber muss dieses Honig-um-den-Mund-schmieren der Jury denn sein? Ist das fair? Wieso soll man nicht offen sagen wenn jemand scheiße ist? Weil es hart sein kann? Ich bin ein starker Befürworter von Ehrlichkeit und finde es absolut nicht gut, wenn den Kids im TV Heuchlerei beigebracht wird. Popstars ist in der Hinsicht natürlich die Krönung, aber da werden die Kiddies von Dee ja trotzdem verheizt. 😛

  60. Zu diesem Thema gibt es momentan auch einen Artikel im Spiegel http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,681011-2,00.html

    Ich schreibe darüber gerade eine Hausarbeit im Zuge der “Unterschichtendebatte”. Dabei gilt es vorallem zu diskutieren ob das TV die Unterschicht prägt oder ob eben jene Unterschicht das TV prägt. Desweiteren ob die “Unterschicht” überhaupt existiert. (Äussert sich vorallem durch fehlendes kulturelles Kapital, statt durch fehlendes materielles Kapital)

  61. Epic Fail.
    Es läuft auf der ARD weil es eine Kooperation der beiden Sender ist und nicht weil für PRO7 die quoten zu schlecht sind.

  62. Ganz ehrlich habe ich in den vergangenen Staffeln noch nie einen aussergewöhnlich guten Sänger bei diesen Casting Shows gesehen. Wenn man daneben mal einen wirklich ausgebildeten Sänger stellt, dann fällt das auch eklatant auf.
    Unterhaltsam ist dieser Mist auch nur während der Staffel, ist noch irgendeiner dieser pseudo Popstars nachhaltig im Gedächtnis geblieben?

    Ich bin mir sicher, ein Musiker wie Peter Fox, der wirklich spitzenklasse ist, währe bei diesen Shows unten durch gerasselt. Die Band Seeed hat sich ja ihr Publikum wirklich erarbeiten müssen und sind Stück für Stück erfolgreicher geworden. Das viele Bands und Künstler diesen Weg nicht mehr gehen müssen, finde ich persönlich schlecht.

    Leider sehen dass ja viele Plattenfirmen anders und setzten auf die schnelle Mark anstatt auf späteren aber nachhaltigeren Erfolg.

    LG

  63. “oslo” ist eine kooperation von pro7 bzw. raabtv, die, die show produziert, und der ard, welche die öffentlich rechtliche seite da stellt. denn eurovision ist ein wettstreit, nein nicht zwischen den ländern, sondern der öffentlichen rundfunkanstallten. im gegensatz dazu ist dsds ein system, welches einen künstler sucht den rtl dann max. 2 jahre parasitär aussaugt und das nur für den profit.

  64. Nur so nebenbei… abgeschoben wurde usfo nicht auf ARD, das war von Anfang an geplant, da es eine Kooperation zwischen ARD und Pro7 ist. Soweit ich weiß die erste in der Größenordnung. Das Halbfinale läuf wieder auf Pro7 und das Finale in der ARD. Und sooo schlecht sind die Quoten auch nicht (ca. Pro7 Senderschnitt).

  65. Erstmal vorweg: Es ist ja schön und gut, dass Du hier als offensichtlicher DSDS-Fan Dein Format verteidigst. Nur beziehe Dich dann bitte mehr auf die Fakten und bringe hier keine eigenen Schlussverfolgerungen, die auf “Teufel komm raus” Deine Thesen unterstreichen sollen.

    Ich gebe Dir Recht, auch ich finde Menowin echt klasse. Es geht aber hierbei auch weniger um die Künstler an sich, als die Art und Weise, wie mit ihnen umgesprungen wird. Bei RTL sind sie schlicht und einfach nur Mittel zum Zweck. Sie werden mit Kebelbverträgen zum “totalen Gehorsam” gezwungen. Erinnerst Du Dich an die blonde, dünne Dame, die auch recht gut sang aus dem Recall von der Insel? Sie und der wirklich gute australische Kandidat wurden ab einem gewissen Zeitpunkt einfach rausgeschnitten, weil sie nicht bereit waren, die Verträge zu unterschreiben. Die Kandidatin sagte dazu auf ihrer mySpace-Seite, dass man als ernstzunehmender Künstler einen solchen Vertrag niemals unterzeichnen könne, weil er einem quasi alle künstlerischen Rechte und Freiheiten nehmen würde – ganz zu schweigen davon, dass ein Großteil der Einnahmen aus den eigenen Platten an RTL fließen.

    Aber zurück zu Deiner Aussage: Es ist schlichtweg falsch, dass “ein Star für Oslo” schlechte Quoten hat und einfach zur ARD geschoben wurde. Dieses Konzept wurde von Anfang an so arrangiert. Die Sendungen wurden aufgeteilt, damit beide Sender etwas vom “Kuchen” abbekommen. Das Halbfinale ist am Dienstag wieder bei Pro7 und das Finale am Freitag bei der ARD.

  66. Gratulation zu ihrem Halbwissen, damit können sie sich nun aritkulieren, ohne von etwas Ahnung zu haben.
    1. EINschaltquote, nicht Schaltquote
    2. War schon vor Sendestart der ersten Folge klar, dass Viertel- und Gesamtfinal auf dem Ersten laufen werden.
    3. Auhja, der war mal im Knast, boah ist der krass cool.

  67. Auch wenn Tv Total in den letzten Jahren sichtlich an Qualität verloren hat, polarisiert er doch noch ungemein mit seinen großen Events. Ehrgeizig wie immer verdient er als einer der wenigen diesen Erfolg im deutschen Fernsehen.

  68. Ich verfolg weder das Oslo ding noch dsds..
    Mir gehen die ganzen Castingshows sowas von auf die Nerven.
    Da guck ich lieber ne Kochshow mit Tim Mälzer..

  69. USA & GB als “Vorbilder” :
    Vergleicht man DSDS mit American Idol und Das Supertalent mit Britain got Talent sieht man aber auch das es mit jemandem der Kritik übt in der Jury funktionieren kann. Simon Cowell hält sich auch nicht grade immer mit Kritik zurück, aber trotzdem ist es eben nicht so verachtend wie der Bohlen, sondern einfach wenn sie berechtig ist spricht er sie aus und irgendwie kommt es auch anderst rüber. RTL hat einfach das Problem, dass sie schon einiges an Zuschauer verloren haben und die jetzigen eben noch halten müssen und die wollen eben den Bohlen so wie er ist (siehe Umfrage) und irgendwelche komischen Hintergrundgeschichten zu den Kandidaten, denn wenn sie jetzt eine 180° Wende machen würde sie niemals die Leute die früher alle geschaut haben zurückgewinnen, aber wohl eben wieder Zuschauer verlieren … zudem würden diese “Casting – schlechteste kandidaten” Shows ohne Bohlen nicht mehr wirklich funktionieren.

  70. “Denn wie schon beim restlichen “Gossen-TV” bereitet es den Deutschen (oder generell den Menschen?) eine große Genugtuung, dabei zuzusehen, wenn andere “zur Sau” gemacht werden – das lenkt über einen kurzen Zeitraum von der eigenen Unfähigkeit ab…”

    /sign

    viel mehr kann ich dazu auch nicht mehr sagen.

  71. Also ich finde das Niveau der Künstler mit Ausnahme von Lena nicht unbedingt besser wie bei DSDS.Außerdem sollte jeder der sich bei DSDS bewirbt wissen was ihn erwartet.Menowin von DSDS ist auserdem ein Super Sänger und Künstler der vielseitig ist und die Menschen wirklich unterhalten kann,ich sehe bei Raab niemanden der uns in Oslo gut vertreten kann.

  72. Vorallem dein letzter Satz hat gessen 😉 “das lenkt über einen kurzen Zeitraum von der eigenen Unfähigkeit ab…”

  73. verstehe nich wieso man da immer was schlechtes sehen muss wenn die show den leuten gefällt.ich hab mir usfo irgendwann mal angeschaut aber es is einfach stinklangweilig… kein wunder das das kaum einer kuckt die sendung is einfach grottenschlecht das sieht man jez auch dran das die gestern auf ard abgeschoben wurde einfach weil die schaltquote zu gering is für pro 7…
    dieter bohlen is wer der sich traut heute noch die wahrheit zu sagen aber das nervt natürlich die leute di nur positive sachen hören wollen.
    bei bohlen sind die interessanteren kandidaten, menowin wurde zb schon mal eingesperrt und auch sonst sind die einfach cooler und sind nich so ein kalkleisten gesicht wie diese lena von ufso

  74. Wegen meiner Freundin muss ich ja gezwungener maßen DSDS anschauen und du hast einfach so was von recht mit dem was du sagst.
    Irgendwie fällt mir dabei ein Spruch von Bohlen gestern Abend ein: “Wenn du im Radio laufen würdest wärend ich am autofahren bin würde ich reintreten & glaub mir das andere Zeug was ich dachte war nicht netter.”
    Ich persönlich finde Bohlen einfach nur unsympatisch & arrogant, aber es gibt ja anscheinend genügend Menschen da draußen die auf ihn reinfallen…

  75. Ich kann dir nur zustimmen Steve ! Raab hat einfachmal gezeigt, dass die ganzen Castingshows auch mit Niveau funktionieren! Klasse, dass du das hier ansprichst, weil das echt mal ne lobenswerte Sache ist!

  76. man kann Bohlen nicht abstreiten das er weiß wie er sich zu verkaufen hat,der Mann ist echt genial, und 90% der Kandidaten die bei DSDS auftreten vertshen ja überhaupt nicht anders, wer dann in tränen ausbricht ist quasi selbst schuld weil er mental einfach ein kleinkind ist.

    ein systhematisches fertigmachen kann ich bei Dieter bohlen wirklich nicht feststellen da finde ich Detlef d soost schlimmer.

    mfg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here