TEILEN

Deutschland im Jahre 2010. Die Datenkrake „Google“ kündigt ihren neuen Dienst „Google Streetview“ an. Medien, Bürger und Politiker laufen Sturm. In einem bisher unbekanntem Maß wird die Privatssphäre unbescholtener Bürger durch das Datensammel- monster „Google“ verletzt.

Doch haben sie in der Eile ein ganz anderes Projekt völlig aus den Augen verloren. Denn seit einiger Zeit arbeitet die Bundesregierung, ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen, an einem eigenen System zum Abbau der lästigen Privatssphäre: Buugle.

Buugle – was Google kann können wir schon lange!

Hier eine schöne Parodie über Google Streetview, von den Machern von „du bist Terrorist“.

Danke an Mco für den Link!

44 KOMMENTARE

  1. Wirklich sehr geil, aber iwie hört sich der Sprecher für mich an, wie ein „netter“ Onkel der auch Kindern seine Kaninchen zeigt o.O.

  2. „Für die totale innere Sicherheit…“

    Glücklicherweise keine Anspielung… =D

    Fein, fein… Find ich gut… ALso die Satire…

  3. Der Film is langweilig 😛 gab schon bessere Satiren. Ausserdem hab ich im Gegensatz zu den meisten anderen nix gegen Überwachungsstaat. Wir müssens nur richtig umsetzen und das kanns ne nette Sache werden.

  4. Also ich kann da irgendwie nicht lachen. Es ist zwar witzig gemacht, aber trotzdem hat es den extrem bitteren Beigeschmack der wahrheit…

    PS: dieses Wörter eingeben ist ne scheiss Mode geworden. Schade dass du da mitmachst steve…

  5. Findet ihr nicht, dass das ziemlich krasse Propaganda und Verdrehung der Tatsachen ist?
    Ich meine das mit dem Überwachungsstaat ist maßlos übertrieben, die nacktscanner werden doch wieder abgeschafft nachdem sie auf soviel gegenwehr gestoßen sind. gut, des mit den konten kann ich jetzt nicht so was dazu sagen weil ich davon kein plan hab^^
    aber es ist übertrieben und zugespitzt, möchte mal wissen was in deutschland abgeht, währen diese sachen abgeschafft.

    …gegne google streetview hab ich aber auch nix!

    • Ja, es ist schon überspitzt, aber es ist auch Satire. Da sollte man nicht jedes Wort auf die Goldwaage lege. Ich bin zum Beispiel auch der Meinung, dass diese ganze Datenschutz- und Privatsphäre-Debatte wegen der Nacktscanner (auch ein schönes plakatives Wort, dass sich die Medien da mal wieder aus dem Ärmel geschüttelt haben) eine hoffnungslose Panikmache und Übertreibung ist. Dennoch finde ich das Video insgesamt sehr lustig und passend. Zumindest ist es ziemlich blödsinnig, Google-Streetview als brutalen eingriff in die Privatsphäre anzuprangern und gleichzeitig kein Problem mit gewissen Datensammelaktionen unseres Staates zu haben, was ja doch besonders auf manchen Politiker zutrifft.

      Zu Streetview allgemein: Weshalb die Außenansicht meines Hauses zu meiner Privatsphäre gehört, habe ich auch noch nicht verstanden^^ wenn das nächste mal jemand mein Haus anguckt, stürme ich ans Fenster und brülle ihn an, ob er sich denn nicht schäme, so wenig Respekt vor meiner Privatsphäre zu haben 😀

    • kaum einer hat was gegen streetview außer den politikern die allesamt ihre ablehnung gegenüber streetview zum ausdruck bringen, aber selber setzen sie sich für die videoüberwachung öffentlicher plätze ein. einerseits zu sagen „ja auch standbilder verletzen die privatsphäre“ und andererseits zu sagen „ja videoüberwachung ist in ordnung“. die widersprechen sich einfach selbst.

  6. Das Video gefällt mir.
    Ich kann einfach nicht verstehen, wie man sich über Google Streetview aufregen kann, sich aber vom Staat Sachen wie ELENA und Co. aufzwängen lässt. Die Scheinheiligkeit der Politiker ist natürlich das Lächerlichste, gegen Google hetzen, aber an Sachen wie ELENA, Swiftabkommen usw. arbeiten und es gut heißen.

    • Viele Ältere (und auch nicht so alte) meinen Google Maps und Google Streetview sind Live Bilder! Und sich drüber informieren tun sich bekanntlich nur die Leute, die sich eh damit auskennen.

  7. Tausende demonstrieren gegen den Abriss des Stuttgarter Hauptbahnhofs, es wird in den Medien breitgetreten bis zum gehtnichtmehr.
    Auf der Demo gegen Vorratsdatenspeicherung in Hamburg waren maximal 200 Leute… scheinbar ist Datenschutz zu weit weg.

  8. Ja ja da schreien wieder die Politiker gegen das relative harmlose Streetview und betreiben bescheuerten Aktionismus um so von ihren eigenen Schandflecken abzulenken. Daumen hoch fürs Video!

  9. Ja wir leben in einer sicheren Welt, es ist schön sich so sicher zu fühlen. UNd ich muss sagen ich freu mich jetzt schon auf mein Barcode-Tattoo für den Nacken und das RFID-Implantat… so ein Pass aus Papier und eine EC-Karte sind schon extrem lästige Dinge. Ich mein ich habe ja nichts zu Verstecken und erst Recht nichts zu verlieren….

    … außer meiner Privatsphere und das Recht auf Selbstbestimmung über meine (biometrischen) Daten.

    MfG

    Nimbrod

    • wer freiheiten aufgibt, um sicherheit zu gewinnen, verdient weder freiheit noch sicherheit.

      ist nen tolles zitat in dem zusammenhang, wobei ich google noch als eher harmlos ansehe.

      auch wenn sich langsam der trend megakonzerne die in allen bereichen aktiv sind abzeichnet, wie in vielen recht düsteren zukunfts visionen beschrieben, auch wenns bis dahin vlt. noch 10-20 jahre hin sind. firmen wie de beers oder BAE systems haben ja heute schon mehr einfluss als die meisten regierungen und spielten auch öfter mal königsmacher.

      • wenn mich nicht alles täuscht, stammt es von benjamin franklin (also das zitat). allerdings kenne ich es etwas anders:

        „wer um den willen der sicherheit, die freiheit einschränkt, wird am ende beides verlieren.“
        Benjamin Franklin, amerikanischer Philosoph und Politiker, 1706 – 1790

        tjo… irgendwie fallen wir heute in eine vor-aufklärerische zeit zurück. sieht man auch mitunter daran, dass zB dieser Pierre Vogel gegen die Menschenrechte hetzt und sich dabei auf die Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit beruft.

        • stimmt irgendwie, wenn ich leute sehe die darwins theorie ablehnen, wohlgemerkt als akademiker! kann ich eigentlich nur noch den kopfschütteln. von amish oder den altgläubigen in russland die alles moderne ablehnen kann ich sowas noch verstehen, aber bei nem arzt haut mich das dann doch vom hocker.

  10. Ich liebe extra3. Solltest mal öfters auf deren Seite vorbeischauen Steve. Da gibt dutzende von guten Politsatiren und da es vom NDR ist, schöpfen Politiker nicht immer sofort Verdacht. Dadurch können die die Politiker richtig auf die Schippe nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here