TEILEN

Spannender Leserbrief von Communiy-Mitglied Anno zum Thema “Playstation 3” und die Versuche, die Konsole zu “knacken”:

Ich habe heute gemerkt, dass die Gruppe Anonymous nach der regulären Operation Payback (Für Julian Assage, wobei Paypal ab und zu mal down ging) nun sich auch gegen Sony gewandt hat. Dies hat alles mit dem PS3 Jailbreak zu tun. Hier erstmal einige Infos zum PS3 Jailbreak:

Zuerst gab es die Möglichkeit Linux auf der PS3 laufen zu lassen und die Hacker waren damit zufrieden. Als dieses “OtherOS” Feature aus der PS3 heraus genommen wurde, weil laut Sony so Raubkopien eventuell möglich wären, gab es einige Proteste und die Hacker machten sich ans Werk. Im August 2010 fanden sie eine Sicherheitslücke, mit der es möglich war beim Start der Konsole in den Debug Modus zu kommen. Dies wurde zuerst nur dafür benutzt PS3 Spiele von einer USB Festplatte aus zu starten. Einige Tage Später war das Glück jedoch weg, nachdem Sony den Bug aus dem System gepatched hat. Nach einigen kleinen neuen Tricks, die später auch nicht mehr klappten war ein entscheidender Tag der 29.12.2010. Das Team “fail0verflow” gab bekannt, dass sie das Verschlüsselungssystem von Code in der PS3 genackt haben. Zuvor sagte Sony immer wieder, dass ihr System fast unknackbar sei, da der Verschlüsselungscode immer aus einer zufälligen Zahl multipliziert mit einem Verschlüsslungscode besteht. “fail0verflow” bemerkte jedoch, dass Sony nicht in der Lage war, einen anständigen Zufallsgenerator zu schreiben. Der Zufallsgenerator gab immer die sele Zahl aus. Nachdem dies bekannt wurde, wurde Sony zu einem Witz und die Hacker konnten wieder ihren Code auf der PS3 ausführen. Sony arbeitete von nun an gegen GeoHot ( bürgerlich Georg Hotz). GeoHot ist bereits in der Iphone Jailbreak Szene bekannt gewesen un hat zum PS3 Jailbreak und zum Verschlüsselungscode viel beigetragen. Nachdem Sony rechtliche Schritte gegen GeoHot und Graf_chokolo ( ein Hamburger Hacker) einleitete wurde GeoHots Webseite gesperrt. Beide werden von Sony beschuldigt für Raubkopien den Jailbreak entwickelt zu haben. Dies Stimmt jedoch nicht. Beide wollten nur wieder eine “freie” PS3. GeoHot ist jetzt vor einigen Tagen nach Südamerika “geflohen”.

Soviel dazu. Anonymous hat sich gestern dann gegen Sony gewandt, weil sie auch es einfach bescheuert finden, was Sony da abzieht. Sie Schreiben, dass man die PS3 mit einem Handy vergleichen kann. Wenn man das Handy gekauft hat darf man doch auch alles mit dem Handy machen oder täusche ich mich da ? Auf jeden Fall greift Anonymous nun mit DOS-Attacken (Man sendet viele Pakete gleichzeitig ein eine Webseite bis diese Überlastet) die Sony Webseiten und Server an und haben erfolg. Jede Minute geht die Sony Webseite für eine kurze oder längere Zeit (10s-5min) offline. Wie stehst du dazu? Findest du es gerecht, dass Sony rechtliche Schritte gegen die Hacker einleitet ? (Bitte nicht Hacker mit Crackern verwechseln. Cracker machen nur Kriminelles wie in Server einbrechen, Hacker schrieben Programme selber, verändern die von anderen Leuten oder bauen einfach neue Funktionen ein).

Die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt, ist: Wozu hackt man eine PS3, wenn man damit angeblich keine raubkopierten Spiele zum Laufen bringen will? Beim IPhone kann ich es ja noch verstehen, da Apple einem über die Software ja quasi verbietet, eigene Software oder Apps zu installieren, und es dadurch ein in sich geschlossenes System ist. Aber bei der PS3 ist es doch eigentlich klar, dass sie die Konsole einzig und allein zu dem Zweck hacken, um dort Raubkopien zu zocken! Korrigiert mich, wenn ich mich da irre…

Wie steht Ihr zu der Sache?

156 KOMMENTARE

  1. ich korrigiere dich: die Hacker und Homebrew-Szene ist ziemlich groß. Primäres Ziel ist es selbst geschrieben Software auf einem Gerät (hier PS3) laufen zu lassen – so wie du gerne zockst gibts eben Leute die gerne Software schreiben und wenn du dir eine PS3 damals aus dem Grund gekauft hättest, dass sie ein OtherOS Feature hat (das zBsp abspielen eigener Software ermöglicht), das anschließend rausgepatcht wird wärst du sicher ähnlich sauer. Nur weil es Menschen gibt die solche Features zum Abspielen von Raubkopien exploiten heisst es nicht das dies alle wollen – auch wenn dus dir vllt nicht vorstellen kannst.

  2. Ich finde Sony ist da im Recht. Man kann mit seinem Ding zwar machen was man will, aber wenn man damit die Tore für alle anderen öffnet, welche Schaden an Sony anrichten können, sieht die Situation doch schon ein wenig anders aus.

    • Aber wieso gibt es dann Menschen die Brennprogramme zum Kopieren von CDs programmieren wie z.B. Nero? Da müssten dann ja auch andere Entwickler was gegen machen können, da die ja den Menschen ein Werkzeug zum illegalen kopieren von Spielen an die Hand geben.

      Aber man muss halt sehen dass man damit gutes und schlechtes machen kann.

      Gutes: Ich mach eine Kopie von einem Spiel das ich gekauft habe und damit ich das am PC im Wohnzimmer und am PC in meinem Zimmer spielen kann ohne die CD immer mitzuschleppen, machen ich mir eine zweite. Oder ein anderes Beispiel wäre die Musik CD eines Freundes mit seinem selbst geschriebenen Song die ich mir kopieren will.

      Schlechtes: Ich mach mir eine Kopie von einem Spiel das ein Freund von mir gekauft hat, damit ich das auch spielen kann wenn er das Spiel wieder haben will und ich mir das Spiel dann nicht kaufen muss wenn ich es weiter spielen will.

      Es kommt immer darauf an wie man das einsetzt. Nur weil man damit auch was Schlechtes machen kann, kann man das nicht einfach verbieten. Besonders wenn man es an seinem Eigentum ausprobiert das man ja schließlich gekauft hat.

      • Stimme Tim vollkommen zu, bin auch für Atomwaffen in allen Ländern.
        Es kommt immer darauf an wie man das Einsetzt. Nur weil man damit auch was Schlechtes machen kann, kann man das nicht einfach verbieten. Und Schusswaffen bitte auch für Jedermann, wir wollen doch nur Jagen gehen bzw Auf Zielscheiben schießen.

        Mal im ernst Tim, glaubst du wirklich ERNSTHAFT mit reinem Gewissen, dass dieser Hack mit dem man Schwarzkopien Spielen kann nicht dafür genutzt wird? Wirklich?
        Sei doch mal bitte realistisch.

        Wie soll Sony das ihren Kunden (den Spieleentwicklern) erklären?
        Hey Leute, da draußen ist jetzt ein Hack mit dem man eure Arbeit von der Ihr euch und eure Familien ernährt einfach Umsonst ergattern kann, wir glauben aber an das gute im Menschen. Natürlich verlieren wir im Jahr Geld in Höhe des Bruttoinlandsprodukts von Chile durch Raubkopien in der Musikbranche, aber diesmal glauben wir an das gute im Menschen.

        Es gab doch jetzt schon mehrere Spiele die ohne Kopierschutz rausgebracht wurden. (von Ubisoft z.B. ein Prince of Persia)
        “Viele Leute sagen, dass DRM die Raubkopierer dazu forciere, das Game erst recht zu knacken. Jetzt, da Prince of Persia ohne DRM auskommt, werden wir sehen, ob’s stimmt”, so Chris “UbiRazz” Eaton.

        Finde leider keine News dazu aber ich glaube das Spiel wurde zum meistraubkopierten Titel. So viel dazu. Wenn Sony nun also eine Playstation3 rausgebracht hätte ohne den Schutz, was wäre dann wohl passiert? GENAU die leute hätten Linux drauf installiert und alle Spiele weiterhin gekauft. Wenn Unternehmen mit deiner Einstellung arbeiten, gehen die doch 100% pleite.

      • Das ist etwas grundlegend falsch.
        Brennprogramme haben grundsätzlich rein garnichts mit dem Knacken von einem Kopierschutz am Hut. Genauso stimmen Brennprogramme logischerweise keinen Lizenzbestimmungen zu, Spieler tun das durch das Installieren eines Spiels.

  3. was ich nicht ralle ist warum solche leute ihre identität nicht geheimhalten.
    ist doch klar das so ein konzern sich das nicht lange gefallen lässt und ihn irgendwann an die eier packt und sagt, so geht das aber nicht mein jungchen.

  4. Wer sich einen Ferrari mit 420 Ps kauft schaut bestimmt auch nicht schlecht aus der Wäsche wenn ihm gesagt wird ” Du darfst nur 40KMH damit fahren, scheibenwischer sind drann aber keine Wischerblätter und du darfst auch nie welche anbauen ”
    Sowas geht alles nicht. NOOOAIN
    Aber wenn Sony daher kommt, ne absolte Rakte unter den Konsolen herausbringt und dann aber meint:

    Ihr dürft nicht…

    – Videos in AVI, MKV oder sämtlichen anderen formatan abspielen.
    – Eure spiele auf den riesigen internen speicher ziehen damit lags/glitches reduziert und Laser abnutzungserscheinungen minimiert werden.

    Und allein das hat den Break für mich so interessant gemacht das ich ihn fast auch genutzt hätte.
    NUR funktioniert das online spielen damit nicht.
    Und das ist für mich ein no go.

    Trotzdem, Sony schreibt einem so extrem vor wie man mit seiner Rechtmäßig erworbenem NextGen Konsolen umzugehen hat wie es wohl nur ganz selten irgendwo der fall ist.
    Schade, denn hätte Die Ps3 die von mir genannten Möglichkeiten ausgeschöpft hätte man die NR1. Konsole geschaffen.

    • Wie mit der ps3 kann man nicht online spielen wenn man sie gecrackt hat klar geht das… Habe das schon gesehen… Will ja jetzt nicht mehr auf dem Thema eingehen aber man kann auch schon online zocken!!!

  5. Merke schon, es geht wie immer ums \Prinzip\ … Darauf greifen irgendwie im Notfall alle zurück.

    Kennt man ja schon von anderen Themen xD

  6. Sony ist völlig im Recht.
    Mir gehen diese Leute aufn Sack, die meinen, dass Internet sei ein rechtsfreier und anonymer Raum, in dem sie alles machen können was sie wollen.

    Zudem ist Julian Assange ein hochkrimineller Mann. Er hat gehöt für immer weggesperrt. Die Leute die ihn verteidigen können direkt mit ihm ins Gefängnis gehen.
    Oder besser man sollte ihn und sein ganzes Pack für einen Tag neben den Reaktor von Fukushima stellen.

    • Was stellt man dann deiner Meinung nach mit Mördern, Vergewaltigern und Kinderschändern an, wenn es solche Menschen schon verdient haben, verstrahlt zu werden? Rösten, ohne lebenswichtige Organe zu verletzen und dann bei lebendigem Leibe aufessen? Oô

    • Erstens solltest du es schon makieren wenn du Stevinho zitierstm sonst gehts dir irgendwann wie Guttenberg und keiner nimmt dich mehr ernst.

      Und zweitens: “Oder besser man sollte ihn und sein ganzes Pack für einen Tag neben den Reaktor von Fukushima stellen.”
      Ernsthaft? Etwas geschmackloseres ist dir nicht eingefallen?

    • naja das ist aber auch nicht richtig ich sag mal so wenn man etwas kauft will man auch ganz benützen können und das die ps 3 halt mehr kann wie sony es einem erlaubt kann ich es schon verstehendas man dann dran rum bastelt das man “alles” damit machen kann aber das mit dem gecrackten spiele muss ja nicht sein weil das ist ilegal aber mit dem video formaten ist doch scheiße … aber naja mir soll es egal sein ich habe keine ps3 also

    • Ich gehe einfach mal von Troll oder Ironie aus und in dem Sinne kann ich nur sagen:
      “Ich stimme Ihnen da voll und ganz zu ,mein Herr. Ich hasse die Freiheit, Freiheit ist scheiße!”

  7. Konsolenspiele sind immer teurer als das PC-Gegenstück, da die Hersteller entsprechende Lizenzgebühren an die Konsolenhersteller abführen müssen.

    Damit verdienen die Konsolenhersteller ja auch ihr Geld. Die Konsolenhardware ansich wird ja teilweise unter Wert verkauft. Das Geld kommt dann über die Spiele rein.

    Von daher ist die oft verbreitete Behauptung, dass Konsolengaming billiger ist auch mit Vorsicht zu genießen. Denn je mehr Spiele man kauft, desto mehr dreht sich das ganze wieder zum Vorteil des PCs 🙂

  8. Ich denke man muss sich hier auf 2 Ebenen bewegegen: zum einen die Rechtliche Geschichte, die keinesfalls so klar ist, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat, zum anderen die moralische Seite, die auch nicht unbeachtet bleiben soll.

    Zuerst einmal:
    Selbstverständlich ist ein verstoss gegen das Urheberrecht Strafbar.

    die Frage ist, ob ein Urheberrechtsverstoss überhaupt stattgefunden hat.
    Ohne mich jetzt zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, da ich über den genauen technischen Abluf dieses “Hacks” nicht wirklich viel weiss (Ich selber besitze keine PS3): es ist doch meines wissens nach so, dass dieser “Master-key” ausgelesen wurde (Reverse engineering!?), und dann dazu benutzt wurde, um nicht signierte Software zu signieren, oder?

    Desweiteren ist unklar, ob sony überhaupt die OtherOS funktion so ohne weiteres entfernen durfte:
    in England hat Amazon zum Beispiel vielen Kunden die eine PS3 gekauft hatten einen erheblichen Teil des Kaufpreises erstattet, da ein Wesentliches Feature nicht mehr da war.

    in Deutschland könnte man seine Konsole Theoretisch gegen Volle erstattung des Kaufpreises zurückgeben: Die möglichkeit Linux zu installieren, war eine beworbene und wesentliche eigenschaft der PS3.
    wenn man diese Funktion Streicht, liegt, zumindest nach deutschem Recht, ein Sachmangel vor.

    der Händler hat nun die möglichkeit das produkt nachzubessern.
    Da der Händler das nicht kann, muss der komplette Kaufpreis zurückerstattet werden.

    Desweiteren ist es ja auch so, dass einer der Gründe für die OtherOS Funktion geringere Zollgebühren waren:
    in Vielen Ländern ist es so, dass auf Computer wesentlich weniger Einfuhrzölle erhoben werden, als auf Spielkonsolen… durch die Linux fähigkeit konnte Sony die PS3 als Computersystem deklarieren, und so einen ganzen haufen Geld sparen.
    Frage: wenn diese Computersysteme nach dem einführen keine Computerssteme mehr sind, sondern ferngesteuert vom Hersteller in Konsolen “verwandelt” werden, für die ganz andere Gebühren bei der Einfuhr berechnet werden, ist das dann legitim, oder kann man hier von einer Art “schmuggel” reden? oder hat Sony etwa die gebühren nachträglich entrichtet?… ich glaube kaum

    Lange Rede, kurzer Sinn:

    Meiner Meinung nach, ist der Hack Grundsätzlich “nicht Okay”.

    Wenn Sony allerdings Rechtlich gegen diese Leute vorgeht, müssten sie ihr Handeln allerdings auch bis in die letzte Konsequenz durchziehen.
    Das heisst: Sämtliche zu wenig gezahlten Zölle nachzahlen, und auf Wunsch des Kunden jede ehemals Linux fähige PS3 bei voller erstattung des Kaufpreises zurückzunehmen.

    die Andere Alternative wäre: Linux offiziel wieder unterstützen.

    • Im Prinzip kannst Du mir der Konsole machen was Du willst, Sony hat jedoch das Recht dich aus dem Sonynetzwerk auszuschließen und das ist bei der heutigen Konsolengeneration ja ein nicht mehr wegzudenkender Punkt.

  9. sagt mir wenn ich falsch liege, kann man mit dem jailbreak nicht auch wieder ps2 spiele spielen? das wäre dann ein extremer grund für mich.

    sonst geb ich steve recht. eine konsolo ist seit jahr und tag ausschließlich zum daddeln ausgelegt.

  10. bin mir da nicht zu 100% sicher aber ich glaube das problem war einfach als die ps3 rauskam und zusätzlich linux draufkonnte war es ideal für alle leute die irgendwas mit linux machen wollten.

    sieht man die konsole als computer ist die hardware preis/leistunge nämlich richtig gut. so konnte ein kleiner personenkreis sich ganz billig eine linuxfeststation kaufen + konnten sie darauf zocken wenn sie wollten was ja sonst mit linuxpc’s nicht so ist.

    dieser personenkreis wurde dann über einen ps3 patch(klar das sie immer online mit der konsole sind sie surfen ja sicher auch mit linux) betrogen, da jetzt ihr betriebssystem einfach gesperrt war. ich weiß nichtmal wie gut man daten von der festplatte retten konnte aber allein die tatsache das man seinen “pc” hochfährt und der hersteller sagt einem “soo genug gearbeitet das ist eine spielekonsole das betriebssystem darfst du hier nicht mehr ausführen”.

    desswegen gab es eine große welle und das verlangen nach einem jailbrake war größer den jeh.

    naja und ich kann zusätzlich nur sagen leute die linux auf konsolen benutzen haben meistens auch was aufm kasten daher hat man sich sowieso mit den falschen angelegt^^

    aber im allgemeinen ists klar. du kannst jegliche software (also auch gebrannte spiele) mit der geknackten konsole ausführen und da gibt es einen weitaus größeren personsnkreis den das nun heiß macht^^ aber der eigentliche start der sache war das betriebssystem zu sperren

    uhh viel text heut mal naja

  11. Ähm, vielleicht etwas weit hergeholt, aber um selbst geschriebene Spiele darauf zu testen? Nur son Tipp ins blaue, aber haben PS3 Spiele nicht irgendwie sone Art Wasserzeichen? Und dass ohne dass nix läuft? Kann mich da jetzt auch sehr irren. Hörte irgendwie mal was in dieser Richtung…

    Jetzt werden wieder hundert Leute sagen, “ja aber”. Fakt ist aber, dass es doch vor allen bei jungen Entwicklern(und Studios) echt schwer ist in sone Branche einzusteigen. Eigentlich unmöglich. Programme wahnsinnig teuer, Handling und Sprache ist da auch nicht ohne.

    Der Einfachheit halber programmieren viele PC, Mac und Linux und so…kostenlos und ähnlich…aber um PS3(und andere Konsolen) Sachen zu testen, musst dus halt auf ner PS3 spielen. Hilft auch kein (bestiiiiimmt viel legalerer) Emulator, du brauchst halt die richtigen Systemkapazitäten.

    Oder um es einfach mal versucht zu haben. Also ein PS3 Game zu machen.
    Von daher kann ich mir schon vorstellen, dass es auch Leute gibt, für die das nützlich ist. Auch auf semilegale Weise. Lernen und anderes und so.

    Schwarze Schafe gibts immer. Und das die alles kaputt machen muss man wohl nicht weiter ausführen. Es wird immer Idioten geben die solche Situationen ausnutzen. Es wird wahrscheinlich auch kleine Kinos geben, wo dann ein Idiot den Kram hochläd und für jedermann zugänglich macht.
    Konsequenz wäre ja dann alle kleinen Kinos zu schließen, oder ihnen nichts zu geben. Auch nicht sinnvoll. Den es gibt nur einiger wenige. Schwarze Schafe halt. Die allen Schaden.

    Aber ich denke solange es Menschen gibt, bei denen man annehmen kann, dass sies anders als für Raubkopien verwenden, warum sollte man den Hacker, der das System geknackt hat dafür büßen lassen, das andere Idioten Scheiße damit machen?

  12. es ist überhaupt ein witz heutzutage noch 40-50€ für ein pc game auszugeben, da 90% der spiele eine entäuschung beinhalten, aber trotzdem bei release nie im preis akzeptabel sind. das gilt sowohl für pc als auch für ps3.

    • Nicht zu vergessen die zich DLCs, deren Inhalten teilweise schon zum Release in den Spieldaten vorhanden sind, nachträglich noch extra berechnet werden.

  13. Also, ich kann folgendes zu Thema sagen:
    1) Sony macht mit der Klage eindeutig den falschen Schritt. Das ist sowas wie eine Erklärung in eigener Unfähigkeit die Lücke zu schließen und mit der Linux – Sperre einen Fehler gemacht zu haben. Meiner Meinung nach, hätten sie a) die alte PS3 – Version mit der Linux – Möglichkeit lassen und b) nur auf der Slim die Linux Sperre einbauen müssen.
    2) Die Hacker verstehe ich auch nicht so ganz. Klar, Herausforderung etc. ist ganz interessant. Aber sie mußten doch gewußt haben, wofür andere Leute deren Werk nach der Veröffentlichung benutzen werden. Bisher waren es nur Raubkopien. War den wohl egal. Ist ja schön, dass man mit Linux auf der PS3 tolle Medienserver etc. veranstalten kann. Tut das aber die wirklich breite Masse? Wissen überhaupt wirklich so viele Leute, was Linux ist, was macht man damit, wie bedient man das, sodass das als Argument dienen kann? Nein, das tut die große Masse nicht. Sie möchte es einfach haben (keine Dos Zeile mehr – sondern Fensterchen, keine lange Befehlsreihe – klick und es geht los).
    3) Es könnte so kommen, wie mit der X-Box 360. Man kauft sich immer 2 Konsolen. Eins für Raubkopien, eins für Multiplayer/Internet. Davon leiden die Spieleentwickler, die in deren Spielen kein Multiplayer einbauen. Z.B. Dante’s Inferno. Das Spiel ist kein Meisterwerk, so schlecht nun aber auch nicht, ist kaum verkauft worden, sondern über eine Million Mal runtergeladen worden.
    4) Etwas jämmerlich vom US – Militär gegen Sony zu klagen. Gerade die müßten doch genug Geld und Ressourcen haben, um etwas eigenes zu haben. Oder ist das wirklich so, dass die modernste und teuerste Armee der Welt, sich auf die PlayStation 3 verlässt…
    Nur zur Info – ich zocke regulär sowohl auf der PS3 als auch auf dem PC. Spiele kaufe ich mir eher gelegentlich, versuche immer die zu kaufen, die ich etwas länger zocken kann. Seit kurzem wird mir von einigen Leuten aus meinem Bekanntenkreis vorgeworfen, dass ich sehr blöd bin und dafür noch Geld ausgebe, obwohl man das ganze aus dem Netz laden kann.

    • Du demonstrierst grade mal deine Unwissenheit von Prozessoren. Die PS3 benutzt Prozessoren die sehr gut Float- Rechnungen ausführen können (Kommazahlen). Und da sie die günstigsten sind kann ich jeden verstehen der das Ausnutzt. Sobald die Ausrede dass das ja nur für ne Kleine Zielgruppe nützt wird wohl auf dem Planeten das meiste nicht mehr Entwickelt weil außer Pornos, Bier, Massensport, Wasser und Spiele kaum etwas wirklich für alle taugt.

      • Womit führe ich denn meine Unwissenheit deiner Meinung nach vor, sodass du sie so schnell erkannt hast? Ich bin mir bewußt, dass der Cell Prozessor von IBM vielen anderen technisch überlegen ist.
        Und doch, Sony nimmt sich bestimmt die breite Masse als Ausrede. Denn sie muß sich nach dem Markt richten, und den Markt macht der typische 08/15 Konsument aus. Und das stimmt etwa nicht, dass heute “Pornos, Bier, Massensport, Wasser und Spiele” 99% oder wieviel auch immer vom Konsummarkt ausmachen? Ich denke, dass das stimmt. So ist die Welt nun mal.
        Aber erklären kann ich mir es nicht, warum Sony nicht die Linux-Feature auf der ursprünglichen Variante der PS3 gelassen hat. Man hätte auch sagen können: wer neue Spiele zocken will, installiert 3.21, wer nicht, bleibt bei 3.20 oder seinem Linux. So hätte man mehr von der Sache.

    • Sorry, aber was ist denn das für ne Argumentation? Nur weil die breite Masse kein OtherOS-Feature auf der Konsole genutzt hat soll der Hack nicht gerechtfertigt gewesen sein?

      Wenn jemand die Konsole wegen des Linux-Features gekauft hat, hat er ja wohl das gute Recht sich die Funktion, für die er damals Geld bezahlt hat auch wieder freizuschalten zu können. Was tut es denn dabei zur Sache ob nun die große Masse das Feature genutzt hat oder eben 99,99% nicht?

      • Der Hack an sich ist gerechtfertigt. Man soll mit dem Produkt das machen, was man möchte. Die indirekten Folgen des Hacks, also der Anfang der Piraterie auf der PS3 im großen Stil, sind nicht gerechtfertigt. Und das haben die Hacker bestimmt gewußt.
        Ich gebe dir Recht, dass wenn man die PS3 wegen Linux kauft, muß man es auch benutzen können. Ich wollte nur beschreiben, dass die meisten Leute die PS3 nicht wegen Linux kaufen, und sich für den Hack nicht wegen der Herausforderung interessieren, sondern wegen Raubkopien. Und so hat Sony gedacht und entsprechend gehandelt (Appel an die Spieler, Klage gegen die Hacker).

  14. Wo zu hackt man irgedwas??
    Ums mit Barlows Worten mal wieder zu geben: Weil mans kann!!!

    Also Hacker Lieben Herausforderungen. Sie schaun sich an was machbar ist, und tun dies mit einfachen mitteln!

    Einer der damals bekanntesten Hacker hat ein Manifest veröffentlicht, und das hat einenriesen hype ausgelöst!
    Lest es euch mal durch, vielleicht versteht mancheiner die Hacker dann besser!!
    http://www.hacker-ethik.de/hacker_manifest.htm

    Ich schließe mit einem Zitat des Authors dieses Manifestes:

    Ja, ich bin ein Krimineller. Mein Verbrechen ist Neugier. Mein Verbrechen ist, dass ich Menschen nach dem beurteile, was sie denken und sagen, und nicht nach dem, wie sie aussehen. Mein Verbrechen ist, dass ich über euch stehe, etwas, was ihr mir nie vergeben werdet.

    Ich bin ein Hacker und das ist mein Manifest. Ihr könnt vielleicht mich aufhalten, aber ihr könnt uns nicht alle stoppen.

  15. Warum Konsolen gehackt werden ?
    Aus dem gleichen Grund warum der Hund seine Eier leckt…. weil er’s kann

    Wenn ich mir eine Konsole kaufe und dafür Geld ausgebe, dann kann ich verdammt noch mal machen was ich will, solange ich keinem schade.
    und wenn ich meine das sich das Innenleben einer Spielekonsole hervorragend zum grillen eignet dann ist das meine Sache.

    Wenn ich mir ein Auto kaufe kann ich nach belieben den Motor in mein Wohnzimmer hängen.

    Ich kann mir auch ein iPad kaufen nur um es zuhause in meinen LCD zu werfen.

    Ob es jetzt für Dritte einen Sinn erfüllt oder nicht dabei vollkommen belanglos.

    Ich kann mit MEINEM Eigentum, und das ist nunmal eine Konsole wenn ich sie kaufe, machen was ich will.

  16. Hacken um sicherheitslücken zu finden und den gehackten zu informieren finde ich super (wie es z.B. der CCC macht), aus spaß finde ich vollkommen in ordnung (wenn ich mich nicht irre fingen so die ersten hacks überhaupt sowie die auf den konsolen an). Aber warum braucht man Linux auf der PS3? die PS3 ist ein in sich geschlossenes System, dessen Zweck es ist Spiele zu spielen (und Filme zu schauen). Wenn man dies aus Spaß für sich selber Hackt, ok. Und jetzt auch noch DoS-Angriffe auf Sony zu führen, die ihr Produkt nur verteidigen ist das höchste.

    Das mit den IPhone-Hacks / Jailbreake finde ich nicht besser. Sicher ist das System was Apple dort eingeführt hat scheiße (und deswegen kauf ich mir sicher nie ein IPhone), aber trotzdem darf man es nich Hacken. Es ist eben nicht so dass man mit einem Handy alles machen darf was man will.

  17. Die Frage ist doch auch warum ist das Jailbreaken/Raubkopieren für die PS3 überhaupt so interesant?

    Ich bin der Meinung das es auch einfach mal am Preis der Spiele Liegt die Teilweise einfach zu Teuer sind besonders wenn man Konsole mit PC vergleicht aktuelles Beispiel bei mir:

    Ich wollte mir Crysis2 holen, die Frage war nur wofür PC oder PS3 als ich dann aber im Geil ist Blöd Markt stand viel mir die Entscheidung leicht für die PS3 Variante sollte ich 59€ bezahlen die PC version nur 39€ also hab ich bei der PC Version zugegriffen.

    Ergo warum muss die Konsolen Version Teurer sein obwohl man ja immer erzählt das die PC version aufwendiger zu Programmieren wäre aufgrund der vielen System Variationen die es auf der welt gibt, und es auf der Konsole einfacher wäre weil es Feste Rahmen werte gibt?

  18. Also ich finde eine Strafanzeige zu übertrieben, sollen Sie es doch patchen, aber es ist seine PS3, er kann damit machen was er will.

  19. eines meiner lieblingszitate aus extra credit: “Sony, if there are people out there who want to install Linux on their Playstations you DO NOT want to piss them off. period.”

  20. Der “Krieg” von Sony wird ja schon langsam etwas lächerlich…war schon damals mit der PSP und den ersten CFW so.
    Konsolen hacked man nicht für Raubkopien, klar gibt es immer “schwarze Schafe”, allerdings stehen viele Hacker dem auch negativ gegenüber (deshalb gab es auch keinen ISO-Support beim Half-Byte-Loader für die PSP).
    Der eigentliche Grund sind Homebrews

  21. Ich sehe das so das man die PS3 nicht alleine nur deswegen hackt um dort Raubkopien laufen zu lassen, es geht ja teilweise auch darum einfach linux installieren zu können was zwar für mich nicht intressant ist.
    zudem müssen es nicht zwingend raubkopien sein, es wäre nunmal einfach praktisch seine spiele auf eine platte zu laden und damit zum ersten ein backup zu haben und zum zweiten nicht immer die Blueray eingelegt werden muss, natürlich muss mann dazu sehen das man dadurch natürlich denn weg für Raubkopien ebnet und das ist eben das was mich an der sache stört.

    • ich weiß jetzt nicht wie gut. der browser von der ps3 ist aber zum beispiel kannst du dann ff nutze um beispielsweise bei rtl serien stream sdir rein zuziehen. des weiteren kannst du das ding dann nutzen um pc programme zum laufen zu bringen.. öhm z.b. wow (wobei ich nicht weiß ob es da ne vernünftige windows emu gibt die das mit wow händelt).

      Ich selber habe jetzt keine ps3 aber trotzdem sehe ich das vorgehen von sony kritisch. microsoft handelt da beispielsweise besser in dem die schlicht die hacker einladen und mit dennen besprechen wir man auf windows phone selbstgeschriebene software zum laufen bringen kann ohne den kopierschutz zu zernudeln.

      aber natürlich läst sich diese lücke als potentile raubkopier lücke nutzen.

  22. Ich denke, dass das auch eher so ne Prinzipiensache ist. Der Kram ist ja erst richtig ins Rollen geraten, als Sony meinte das Linux-Feature entfernen zu müssen, wodurch sich dann einige ganz arg auf den Schlips getreten fühlten. Selbst wenn es 99,9% aller PS3-Nutzer nie genutzt haben ist es trotzdem völlig daneben ein zuvor beworbenes Feature einfach ersatzlos zu entfernen. Das wäre ungefähr so, als würds du dir ein Auto kaufen und der Hersteller käme nach nem Jahr an “Och, das Radio bauen wir jetzt einfach mal aus”. Fändest du vermutlich nicht besonders lustig.

    Dass so ein Hack auch immer von gewissen Leuten missbraucht wird um Software kopieren zu können ist leider nunmal ein unschöner, aber kaum vermeidbarer Nebeneffekt. Beim iPhone-Jailbreak ist es ja ähnlich. Dieser ist auch entwickelt worden um die iPhone-Plattform für Entwickler abseits der Apple-Kontrollmechanismen zu öffnen. Aber auch dieser lässt sich leicht Missbrauchen, um raubkopierte Apps installieren zu können, die man sonst im iTunes-Store kaufen müsste.

    Es ist auch ne grundsätzliche Frage, ob es in Ordnung ist was Sony da gerade veranstaltet. Auch wenn ich selber keine PS3 besitze finde ich es aus rechtlicher Sicht völlig absurd was die da abziehen. Da wird juristisch die volle Palette gegen Leute aufgefahren, die nichts weiter tun als an ihrem eigenen Besitz rumzubasteln und die Infos eben an andere weiterzugeben. Meiner Ansicht nach gehört so eine Konsole mir, wenn ich sie im Laden gekauft habe, ergo kann ich damit auch machen was ich will. Ob ich sie nun mit dem Auto platt fahre, nen Grill draus baue oder sonstwas mache ist ja wohl meine Sache. Sony meint hingegen aber anscheinend, man hätte die Konsole nur gemietet.

    Auch wenn ich die Anonymous-Aktion etwas kindisch finde, so hab ich in dem Zusammenhang nun wirklich alle andere als Mitlied mit Sony. Wie sagt man so schön: Die Geister, die ich rief… ^^

      • die ps3 gehört dir, die software nicht

        du kannst die konsole ausm fenster schleudern, aber die software zu hacken/bearbeiten ist dir nach irgendwelchen agbs denen du mit kauf/anschluss ans psn zustimmst verboten.

        • Anschluss ans PSN ist meines Wissens nach aber optional. Und wenn er das PSN nicht nutzt kann er auch schlecht dessen AGBs zugestimmt haben.

          Und was die AGBs beim Kauf angeht…ich weis ja nicht wie das US-Recht da aussieht, aber in Deutschland wären die in dem Fall schonmal komplett ungültig, wenn diese nicht von außen sichtbar auf der Verpackung angebracht sind.

          Ist das selbe wie bei Blizzard, deren AGBs sind hier aus dem selben Grund genau so wenig haltbar 🙂

    • Prinzipiell stimme ich dir da zu außer in einem Punkt.
      Du hast Recht, die PS3 ist dein Eigentum und man darf auch damit machen was man möchte.
      Aber der Knackpunkt ist halt dass es Publik gemacht wird wodurch halt das Raubkopieren, was ja nunmal Illegal ist, ermöglich wird.
      Aber sonst stimme ich dir, wie schon gesagt, eigtl zu 100% zu. Auch was das Mitleid betrifft, dass hab ich bei weitem auch nicht mit Sony.

      • Aber welche juristische Grundlage verbietet es mir denn, diese Info publik zu machen? Wäre mir zumindest neu, dass ne Information alleine dadurch illegal wird, nur weil man sie missbrauchen kann.

  23. Im Grunde genommen ist es doch vollkommen egal, was man damit anstellen möchte.
    Was kommt als nächstes? Auf Dell-PCs darf man nur Windows installieren und nur Spiele von EA? Beim Kauf eines BMWs darf man auf gar keinen Fall die und die Reifen benutzen? Auf LG-Bildschrimen darf man nur noch Filme aus Hollywood anschauen?

    Der springende Punkt ist, dass man mit den Sachen, die man sich gekauft hat, frei umgehen sollte und sich nicht von den Produzenten alles vorscheiben lassen sollte.
    Die Hersteller haben – gerade auf dem technischen Gebiet – vermehrt einen hegemonialanspruch was den Gebrauch des Geräts angeht. Reicht es nicht einfach, ein Produkt zu verkaufen und dadruch reich zu werden?

  24. Wie ich in meinem Leserbrief sagte, wollten alle nur Linux auf dem System haben. Kein Hacker wollte irgendeine Raubkopie spielen, sie wollten immer nur Linux, und als das ihnen genommen wurde, haben sie nach einem Exploit gesucht. Dann kam die erleuchtung des Zufallsgenerators und nun sind wir da wo wir da jetzt halt sind.

      • Das stimmt, GeoHot wollte Sony auf eine Sicherheitslücke hinweisen. Er hat herausgefunden wie man den Hypervisor überlisten kann. Der Hypervisor kontrolliert sozusagen die Zugriffe auf die Hardware im OtherOS Modus. Sony hat daher das OtherOS Feature herausgenommen

  25. Ich weis nicht genau wie das bei der PS3 aussieht. Viele schreiben da sman Linux installieren kann. Nunja, es stimmt zwar das viele illegale spiele zocken, ich persöhnlich die allerdings Modden würde um mehr Möglichkeiten zu bekommen. Ich hab zwar kiene PS3, aber bei der PSP kann man wesentlich mehr möglichkeiten einbauen, die konsole personalisieren, also eigene home & game boot’s erstellen und einiges am menü rum bateln. ein freund zb hatte sich das zu nem Kreis gemacht. Den Moddern selbst geht es dabei nich darum, raubkopien zu spielen, ihnen geht es wirklich mehr um die neuen möglichkeiten und die personalisierung. natürlich auch, zu zeigen das sie SOny’S schutz geknackt haben. Und am system rumzubasteln.
    Das mit dem cracken mag ich auch nicht. ich schätze solche leute hoch und wenn alle (sry für den ausdruck) unwissenden die so bezeichnen is das shcon doof. sie selbst nennen sich lieber Hacker oder “mooder” (Modifizierer -> modifizieren)
    Schaut man sich seiten wie ps3king an, wird einem auch schnell klar das es den leuten dort nich nur um kostenlose games geht.

    Ich persöhnlich hatte meine PSP (nicht ps3) uhrsprünbglich modifizieren lassen (ja lassen, kanns mittlerwiele auch selbst) weil mein UMD-laufwerk putt war und das a) scheisse teuer is und b) bei meinem, anscheinend kaputten motherboard immer überhitzt (laser)

    Also bitte steck die leute, die sich das gemacht haben und ständig neu gesaugte Games zu zocken und die leute, denen es um wichtigerers und vorallem um spaß geht nich in die selbe tasche

  26. Ich denke es geht den Leuten mehr darum das sie wieder linux installieren können / Mediacenter einrichten, bzw sollte das ganze auch ermöglichen alle Videoformate auf der Ps3 wiederzugeben und dafür zu nutzen. Klar das auch viele wohl es auch ausnutzen werden um Raubkopien zu zocken, was ich den leuten auch nicht übel nehmen will, da die spiele meist teuer sind und oft einfach nur “schrott” oder in paar stunden durchgespielt und das wars dann mit 50 – 60 euro…naja mich juckts nicht ich bin eh Konsolenhasser ^^

  27. Ich verstehe leider nicht viel von der PS3, geschweige denn der Hacker-Geschichte. Allerdings finde ich eine Konsole auf der man ein Betriebssystem laufen lassen kann und es somit als Multimediagerät benutzen kann cool. Diese Funktion aufgrund von Sicherheitslücken wegen Angst vor Raubkopierern zu entfernen, sie aber wiederum zu schlecht zu schützen, dass sie wieder benutzt werden kann, finde ich ironisch.
    Damit hat man Sony ziemlich eins ausgewischt, wie ich finde sogar zurecht. Ich finde es auch immer wieder schleierhaft warum sich die Programmierer der grossen Firmen sich gegen Hacker behaupten wollen, anstatt dass sie miteinander arbeiten. Ich behaupte es gibt viele Hacker die mit gutem Gewissen hacken, da sie nur einen persönlichen Nutzen wollen und das ohne jemandem zu schaden. Eventuell ist dies zwar auch etwas ironisch…

  28. Geohot ist nicht “geflohen” laut seinen Angaben, ist er im Urlaub. Es seien schließlich Semesterferien und der Urlaub sei schon seit November gebucht und bezahlt gewesen. Der Streit begann erst ab Januar.

  29. Ich habe noch von keinem Hacker gehört, der bei Sony die Konten Hackt um damit Armen Leuten zu Helfen.

    Oben wird doch beschrieben wie erbärmlich die Hacker sind, einmal Star für 3 Tage. Hey ich schenke dir 3 Sekunden meiner Aufmerksamkeit, ups verpasst.

    Wer Linux benutzen will kann sich auch einfach einen Mini Pc kaufen und anschließen.
    Die PS3 ist nun mal Sonys Stück und wenn die sagen ihr macht damit nur das was wir sagen. Dann habt ihr gelitten.
    Wer Hackt begeht in der Regel ein Verbrechen all so muss man damit Leben und in den Knast gehen,als Risiko mit einbeziehen.
    Wäre ja mal was ganz neues wenn ein Spiele Programmierer für seine Arbeit auch noch einen Lohn bekommen wollte.

    • Ich verstehe nicht viel vom Hacken, aber ich glaube da geht es nicht um den Ruhm bzw. Prestige sondern einfach um sein “Können” sich selbst beweisen zu können.

      Das Hacken an sich ist allerdings kein Verbrechen, denn ich darf mit meiner Konsole machen was ich will, sei es eine Microsoft, Nintendo oder eben Sony Konsole. Was geht es Sony an ob ich meine Konsole zum Spielen verwende oder als Brennholz, ob ich an ihr rumbastel oder eben neue software draufspiele. Es ist Eigentum des Besitzers,somit “hat man nicht gelitten”.
      Ob man den “Hack” widerum verbreiten darf, ist die andere Sache.

  30. Der Verfasser dieses Briefes hat einige grobe inhaltliche Fehler in seinem Schriftstück untergebracht. Wobei wir hier nur denjeningen korrigieren möchten, der Anonymous betrifft: Operation Payback wurde zur Unterstützung von The Pirate Bay ins Leben gerufen. Die Unterstützung von Wikileaks lief zwar unter dem Banner von O:P ab, nannte sich jedoch “Avenge Assange”. Dabei wurden die Webseiten (kein payment processing!) von Visa, Mastercard, PayPal und postfinance zum Ziel.

    Beim OtherOS Feature/Jailbreak geht es nicht primär um Raubkopien, sondern darum eine Funktion wiederherzustellen, die Sony den legitimen Käufern mit einem Firmware Update genommen hat und die man für viele wundervolle Dinger (Server, homebrews etc) nutzen kann.

  31. Klar geht es heute den meisten Leuten die die Konsole knacken um Raubkopien. Aber das ist nur eine Nebenwirkung wenn man ein System knackt.
    Den Leuten, die die Sicherheitslücke entdeckt haben und die PS3 eigetlich ausgehebelt haben ging es immer nur darum eigenen Code auszuführen und die Linux-Funktion zurückzuholen, die Sony irgendwann einfach entfernt hat.

    Ich hab da eine super Übersicht vom 27C3, welche Konsole aus welchen Beweggründen gehackt wurde… warte ich lads mal hoch:
    -> http://www.abload.de/img/vlcsnap-2011-04-07-18hfy8q.png

    Die Theorie ist sogar, dass das Ding nie gehackt worden währe, wenn Sony nicht die Linux funktion entfernt hätte.
    Für alle, die sich genauer für das Thema interessieren: http://ftp.uni-kl.de/CCC/27C3/mp4-h264-HQ/27c3-4087-en-console_hacking_2010.mp4 (Rechte sind Createive Commons also vällig legal und gewollt das weiterzuverbreiten!)

    • Die Angabe bei der PS3 ist meiner Meinung nach immer noch Unsinn.
      GeoHot wie auch die anderen Hacker hatten nie Interesse an “piracy”, es ging auch hier hauptsächlich um das OtherOS Feature aka Homebrew, Linux.

      • jo vllt solltest du dir den Vortrag mal im Kontext anhören.

        Piracy war hier der USB hack der ne Zeit lang ging.
        Der vollständige Hack (veröffentlichung der Master Keys etc.) war wie du schon gesagt hast von GeoHot und fail0verflow.

        Die Grafik wurde von den PS3 Hackern abgesegnet, das stimmt schon so. glaub mir.

  32. Nach dem durchlesen des Leserbriefs kam mir der Gedanke:
    Gibt es unabhängige Spieleentwickler die für die Ps3 Spiele Programmieren (Ich denke da an Spiele wie “Soldat” für den Pc)? Wenn ja wo? Wenn nein ist die fehlende Hack-Möglichkeit der Grund dafür?
    Wäre ja Schade drumm, das es nur an dieser, von Sony kreierten Hürde, scheitert.

  33. Ein gutes Beispiel dafür das es den Cracker Gruppen eher um den Wettbewerb geht hat man ziemlich gut bei Assassins Creed für den PC gemerkt. Nachdem das Spiel komplett gecrackt wurde bedankten sich die Gruppen sogar noch bei Ubisoft für die Herausforderung(wegen Online Zwang und so).
    Ich muss auch erlich sagen das ich mit Anonymous da folkommen übereinstimme, auch wenn die Methoden die sie benutzen nicht die richtigen sind. Aber trotzdem eher fraglich ob sie damit etwas bezwecken.

    • Linux ist im Grunde genommen ein freier und offener “Systemkernel” => http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystemkern .
      Daraus wurden im Laufe der Zeit unzählige Betriebsysteme (du benutzt wahrscheinlich Windows XP/Vista/7 als Betriebssystem) entwickelt.
      Das tolle an einem linuxbasiertem Betreibssystem ist eben, dass es komplett für umsonst ist und du jederzeit weißt was dein Rechner tut, man kann eben jeden kleinen Fitzel im Prozessablauf beeinflussen, es gibt keine rechtlichen Einschränkung seitens Microsoft/Apple oder in diesem Fall Sony der einem irgendwelche Veränderungen am System verbietet.
      Birgt natürlich auch einige Tücken weil man ganz alleine sein Betriebssystem in null-komma-nix (weil eben kein Einschränkungen meist) zerschießen kann und Veränderungen am System meist per Textbefehl durchgenommen werden muss.
      ubuntuusers.de bietet viele Informationen für eines der am weitest verbreitesten Linux-Betriebssysteme, Ubuntu.

      • Naja, dass alle vollkommen umsonst sind stimmt auch nicht, fing ja schon mit der Idee von UNIX an, die Entwickler wollte OpenSource und hinterher wurde es doch kommerziell.

        Das berühmteste auf Unix basierende System dürfte wohl Mac OS X sein und das ist nicht wirklich kostenlos. 🙂

  34. Also ich kann Sony verstehn. Ihr sagt es geht um den Wettbewerb am schnellsten zu sein. Es kann gut sein, dass das tatsächlich die ambitionen der hacker sind. Aber dadurch wird Sony ja eindeutig geschadet. Stellt euch vor ihr baut euch ein eigennes Haus und alle Nachbarn machen ein Spiel daraus wer es als erster schafft in euer Haus einzubrechen. Also ich fände das nicht lustig. Auch wenn die Nachbarn Tausendmal behaupten das nur wegen des Wettbewerb gemacht zu haben, sie haben das Haus beschädigt und kein Richter der Welt würde für den Einbrecher entscheiden. So ist das auch mit Sony und ihrer PS3. Ihre Konsole, ihr recht sie zu schützen.

    • Äpfel und Birnen?
      Die PS3 gehört dir – das Haus deiner Nachbarn nicht.
      Beschädigt wird hier auch nichts – lediglich eine Lücke im System genutzt.

    • Der Richtige vergleich wäre wohl sony baut dir ein Haus, und legt fest das du nur durch die Haustür rein drafst…
      Und wenn du z.b. durchs Fenster kletterest wirste verklagt…
      Wobei es wohl durchaus eine Interessante Unterscheidung ist ob bei festen Gütern das Virtulle Progamm im eigentum des Eigentümers der KKonsole ist oder ob dieser nur im Besitz ist… 😀

  35. Wo wir gerade beim Thema PS3 sind: was wurde eigentlich aus der PS3, die du beim Shakes & Fidget Gewinnspiel ergattern konntest?

      • Ich habe das Archiv zweimal mit allen möglichen Suchbegriffen durchstöbert. Allerdings hast du nirgendwo geschrieben, wohin die PS3 ging. Vielleicht kannst du dahingehend mal für Aufklärung sorgen, wem die Communiyt da etwas gutes getan hat (Herz für Kinder oder sonst was).

        Ob es jetzt zwei Jahre her ist juckt mich nicht besonders, gleiches könnte man dir ja auch bei der Kawasaki vorwerfen *g*

        • Leute wie Du bringen mich auf die Palme. Es gab hier auf der Seite einen riesengroßen Blogeintrag, wohin die PS3 ging. Zwei Jahre später kommst Du hier an und sprichst davon, ich solle für Aufklärung sorgen?

          Und was zur Hölle kann man mir denn in Sachen Kawasaki vorwerfen? Ja stimmt, ist es ne Sauerei von mir, den Bock zu verkaufen und die Preise aus dem Erlös in der WoW-Nacht zu verlosen…

          Die Diskussion ist hiermit beendet! Informiere Dich erstmal richtig, denn das hier ist mal wieder ein klarer Fall von “keinen Plan”/”irgendwelches Halbwissen”, aber trotzdem “nen Lauten” machen!

  36. “Die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt, ist: Wozu hackt man eine PS3, wenn man damit angeblich keine raubkopierten Spiele zum Laufen bringen will?”

    Es geht einfach darum der erste zu sein. Es geht um Anerkennung in der Szene. Nicht mehr, nicht weniger.
    Die richtig guten Hacker sind hochintelligente Menschen, die nach ihrem Studium ohne Probleme einen sehr gut bezahlten Job bekommen. Es geht hier nicht darum 50€ für ein Spiel zu sparen, sondern wie oben schon erwähnt um die Anerkennung in der Szene.

    Für manche Menschen ist Geld eben nicht alles. 😉

    • Zusätzlich geht es hauptsächlich um Modifizierung & Homebrew.
      “Eigene” Funktionen und mehr hinzufügen zu können ist das große Ziel.

  37. Ich würde es machen “weil ich es kann”. Nenn mich kleingeistig, aber wenn ich mir ein Stück Hardware kaufe will ich damit verdammt nochmal machen was ich will. Sei es eigene Software installieren, das Bootlogo ändern oder einfach nur für das gute Gefühl ein vollwertiges System zu haben.

    Ich besitze selbst eine Xbox erster Generation und genau ein Spiel das ich mir damals dazu gekauft habe – genauso wie einen Modchip. Auf der Box läuft heute noch ein Xbox Media Center – gespielt habe ich damit so gut wie nie.

    Von daher denke ich dass es durchaus praktische Gründe gibt, von den Zielen eines Hackers (Herausforderung und Fame) abgesehen.

  38. Das man die PS3 hackt um Linux laufen zu lassen finde ich nicht schlimm. Wenn man die PS3 gekauft hat kann man schließlich damit machen was man will.
    Ist etwas so wie damals mit den NoCD Cracks. Die waren auch nicht erlaubt, besorgt hab ich sie mir trotzdem. Es war einfach angenehmer ein Spiel zu starten und nicht erst die CD rauskramen zu müssen.

    Der Trend scheint aber immer mehr in die Richtung zu gehen, daß man immer weniger Freiheiten hat, was man mit gekauften Dingen anfangen darf.
    Apple Iphone ist so ein Beispiel, aber auch gebrauchte CDs und Spiele bei Ebay verkaufen, usw.
    Allerdings von der Selbstjustiz die Anonymous abzieht halte ich nix.

  39. Ist doch eigentlich völlig egal aus welchem Grund. Wenn es verboten ist, ist es nunmal so und Sony wird schon nicht grundlos rechtlich dagegen vorgehn bzw. so einen Schutz eingebaut haben.

    Das unterscheiden von “Hacker” und “Cracker” ist doch nichts anderes als ne stupide Ausrede.

    • “Das unterscheiden von “Hacker” und “Cracker” ist doch nichts anderes als ne stupide Ausrede.”

      Das kann nur von jemanden kommen, der sich nicht mit der Materie auseinandergesetzt hat.

      • Ich kenn mich mit der Materie genug aus und es ist nunmal schlicht nicht erlaut quellcode zu verändern wenn es kein opensource ist und das wird nunmal beim Hacken und Cracken getan.

        Vielmehr scheinen hier viele nicht den unterschied zwischen software und hardware zu kennen. Denn mit dem Kauf einer PS3 wird lediglich die Hardware erworben und nicht die Software.

        Also bitte flame nicht irgendwelche Leute mit so nem scheiß einzeiler wenn du keine Argumente hast bzw. selbst wohl nicht den großen Plan von der Sache.

  40. Also ich für meinen Teil besitze keine Konsole und kann daher nur bedingt mitreden. Allerdings muss man nicht immer hinter allem einen “Kriminellen” Hintergrund vermuten.
    Man kann genauso die Theorie in den Raum stellen das die bzw der nette Herr einfach nur zeigen wollten das auch Sony ihre Sicherheitslücken hat (was Häcker des öfteren mal tun 😉 ), nun kann man sich die Frage stellen warum er das alles auf einer Internetplattform Veröffentlicht hat. Hier kann man es wieder so argumentieren das er es wie bei einem “Spieletest” offen legt was er getan hat, was passiert und wie es Funktioniert. Ich kenne einige Programmierer und Entwickler und sie entwickeln sehr viel Müll einfach nur um das eine oder andere mal zu testen und es zb auf einem Blog zu Veröffentlichen um seine Erfahrungen mit anderen auszutauschen.
    Grundsätzlich gilt: “In dubio pro reo”

  41. Wozu man es macht. Das hat er doch beschrieben.

    Um das Linux wieder lauffähig zu machen

    Desweiteren ist es MEINE Playstation. Ich habe sie gekauft; nicht gemietet. Ich darf damit machen was ich will.

    Darum kaufe ich Sachen.

  42. Denken wir mal daran, wann die PS3 erschienen ist (11.Nov.06 Japan, 17. Nov 06 USA, 23.März 07 Europa)- zu dieser zeit (und auch heute noch) ist und war die PS3 ein echt starker Rechner, welcher (relativ) günstig zu haben war und ist.
    Man hat zum Beispiel Linux auf den Konsolen gehabt, um diese miteinander zu verkoppeln und komplexe Rechnungen etc. zu lösen.
    Es war einfach ein Traum, was man mit dem Dingen alles machen konnte.
    Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass sich einige Unis aus genau diesen Grund ne Menge “Spielekonsolen” geholt haben.
    Die PS3 ist einfach ein Powermonster, in jeder Hinsicht.

    Bin ein wenig von Sony enttäuscht, dass es soweit kommen muss(te).

  43. Also ich verstehe die ganze Diskusion über Hacker Cracker oder was auch immer nicht. Die PS3 hab ich mir gekauft um nen BR-Player zu haben und um PS3 spiele zu zocken. Das die Spiele gerne mal 60,- + kosten war mit vorher klar und ich bin bereit das Geld zu zahlen. Wenn ich nen MediaCenter will benutz ich meinen Rechner + Anlage. Wenn man alles in einem auf 100%ig legalem Weg will, dann heisst es wohl selber bauen und wer das nicht kann, der muss dann wohl oder übel drauf verzichten. Hab nur nen paar Posts überflogen aber ich lese wieder dieses Argument “ich hab das gekauft also darf ich damit machen was ich will”. Sorry aber meiner Meinung nach ist das völliger Blödsinn. Wenn ich etwas kaufe was gewissen Nutzungsbedingungen unterliegt dann habe ich mich auch daran zu halten und wenn ich das nicht will, dann sollte ich es nicht kaufen.
    Simples/Dummes Beispiel: Wenn ich mir nen Auto kaufe das 200km/h fährt darf ich das trotzdem nicht in der Ortschafft tun.

    • Die PS3 unterliegt keinen Nutzungsbedingungen. Das ist in dem Sinne auch überhaupt nicht möglich.

      Mal abgesehen davon ist Reverse Engineering in Deutschland immer noch erlaubt.

    • Wozu bringst du ein dummes Beispiel?

      Wenn du dir ein Auto kaufst, dass 200km/h fährt, darfst du das sicherlich auf deinem Privatgelände tun. Gleiches auf der PS3. Privat kein Ding, aber public ist dann wieder was anderes.

  44. Absolut lächerlich, das PLaystation Newtork (PSN) geht ebenfalls immer down, dadurch ist online spielen momentan fast unmöglich. Eine Unverschämtheit!

  45. Ich halte die ganze Sache für Legitim, gehackt wird die Konsole doch um gecrackte Spiele zu spielen oder es zu ermöglichen. Oder gibt es einen sinnvollen Grund dafür? Oder laufen Filme unter Linux besser oder die Spiele flüssiger?

    Und wenn euch die Spiele zu teuer sind? Dann holt euch einen PC da kosten die Spiele zum Release weniger, das ist ja kein Argument.

    Anon begründete seine Aktion ja damit das verhindert wird die Konsole so zu benutzen wie sie gedacht ist und vergleicht Sony mit verschiedenen Diktatoren, dazu gibt es einen interessanten Artikel auf Golem.

    MfG Kami

    • Linux ist ein sinnvoller Grund, das musst du nicht unbedingt verstehen, dennoch ist es so.

      OtherOS ist nun einmal ein unglaublich geniales Feature für die PS3 – und im Vertrauen, wenn ich mir jemals eine PS3 kaufen würde, dann wegen OtherOS.

  46. Hier mal der Videopodcast, als beim 27C3 der Original-PS3-Hack veröffentlicht und präsentiert wurde. Da werden auch sehr gut die Gründe aufgeführt, warum die PS3 solange ungehackt blieb und warum sie die dann gehackt haben. Es ging nie um Schwarzkopien oder sowas.

    Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=c77Qnk_CMF8
    Den Rest findet man dann selber.

  47. Es ist nunmal so, dass Sony ein Feature entfernt hat, mit dem die Konsole stark beworben wurde. Klar, den “Hack” werden die 1337-Kiddys natürlich dafür benutzen ihre Games zu spielen, aber ich kann mir mein besten Willen nicht denken, dass das die Absicht da hinter ist. Ich hab mein Linux auch lieb gewonnen <3. Du schwingst zwar ganz gerne mal die "ololo alles raubmordkopierer"-Keule, aber hier liegst du definitiv daneben.

  48. Da ich mich in der szene sehr gut auskenne und auch den fortschrit vom nintendo 3ds atm genauer beobachte kann ich dir auch sagen warum das gemacht wird. Nehmen wir mal TeamTwiizers als vergleich das ist eine Gruppe die es geschafft hat die Wii zu hacken. Die sind komplett GEGEN raubkopien. Die wollte sogar einmal aufhören weil ihre hacks nur für raubkopien missbraucht wurden. Jedoch ist der hauptgrund für einen hack genau wie bei der PS3 seine eigene software abspielen zu können. Oder das Menü zu verschönern oder einfach dinge zu ändern die man sonst nicht kann. Bei der Wii hat man da durch sehr viele schöne vorteile. Man kann endlich DVD´s abspielen oder Filme/Musik/Fotos von der Festplatte abspielen oder z.B. Still Alive Wii version spielen 🙂

    GeoHot und TeamTwiizers hat noch NIE ein programm rausgebracht um raubkopien abzuspielen das waren immer andere entwickler …

  49. Ja klar, allen geht es nur um den Wettbewerb und um Spaß an der Freude – und natürlich um aus einer Konsole noch einen Pc zu machen, den ja sonst keiner hat.

    Die Auswirkungen, damit einer relativ breiten Masse zu ermöglichen, Raubkopien zu verwenden, müssen doch berücksichtigt werden. Wenn beispielsweise 3 geniale Leute Spaß daran haben, Sicherheitslücken zu finden, müssen dies lange nocht nicht 300 anderen dann zu Verfügung stellen, denen es schlicht und einfach darum geht damit kostenlos udn illegal die Spiele zu spielen.

    Es ist ja nicht so, dass der Fehler im Code und was auch immer, an Sony gemeldet wird.

    Also finde das Ganze sollte man schon etwas kritischer betrachten, als es hier geschieht …

  50. Man kann eine PS3 nicht mit einem Handy vergleichen…
    Das Handy hat die Hauptaufgabe mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und dazu spielt es ja keine Rolle ob die Apps darauf legal oder illegal sind. Der Provider kassiert weiterhin Geld (zurecht).
    Wenn ich eine PS3 knacke, dann zerstöre ich damit das ganze Prinzip hinter den Konsolen…
    Konsolen leben von den gekauften Spielen. Wenn die Leute im Übermaß raubkopieren, gibt es auch keine Spiele mehr…

    Ich kann verstehen, wenn die Leute das System knacken wollen weil sie Spaß am knacken selber haben aber das ist kein Grund den Crack zu veröffentlichen und einem ganzen Unternehmen zu schaden…

    Am Ende leidet eh nur die Community darunter weil die Konsolen noch länger auf dem Markt bleiben, bis Sony und Co. das Geld für die Entwicklung und Produktion drin haben…

  51. Bin ich der einzige der das nicht in ordnung findet?
    Also ich bin der Meinung Sony hat richtig reagiert, weil die Software deren Eigentum ist und nicht verändert werden darf. Das ist für mir klar auf der Hand. Deren Software wird umgeschrieben, dass würde ich mir auch nich gefallen lassn. Nehmen wir mal an man Mietet sich ein Haus. Und du Bohrst als Mieter tausend Löcher in die Wand. Das darfst du nich.. es gehört nich dir aber du bestitzt es quasi. Windows lässt sich das auch nich gefallen..
    Und außerdem wird durch solche aktionen doch das Geschäft von Sony ruiniert. Es wird einfach schlecht gemacht, wieder etwas wo ich (wenn ich Sony wäre) gegenvor gehen würde.

    • Ich verstehe was du meinst, aber du benutzt leider den völlig falschen Ausdruck: Mieter.
      Darum geht es doch eben. Man MIETET keine PS3, man kauft sie sich.
      Und das “das ist schlecht für unser Geschäft, deswegen machen wir was dagegen” ist leider leider ein sehr beliebtes Unding von großen Firmen. Wenn das Ganze nicht ihrem Geschäft schaden würde, würden sie nämlich gar nichts dagegen machen. Und das wiederrum finde ich ein bisschen scheinheilig…

    • der vergleich hinkt stark. ich habe die ps3 nicht gemietet sondern gekauft und in meinem eigenen haus darf ich soviele löcher bohren wie ich lustig bin. und was genau lässt sich windows nicht gefallen? dass man eigenen code auf JEDEM PC ausführen kann? darauf basiert windows, aber okay…

    • Ja ich meinte das so, dass man sich die Ps3 kaufen aber die Software gehört immernoch denen. Die ist quasi “gemietet”.
      Und Windows würde sich das auch nich gefallen lassn wenn man ihr Betriebssystem umschreibt.
      Das ist einfach ich nenn es vorsichtshalber mal “Patent verletzung”?
      weiß nich wie ich das anders ausdrücken soll. aber so in etwa mein cih das.

      • Microsoft unterstütz sehrwohl das individuelle anpassen von windows betreibssystemen…. alleine schon die tatsache, dass microsoft slipstream zulässt, was deiner argumentation nach auch eine urheberrechtsverletzung wäre…
        aber um auf die “gemietete” software und deinen vergleich zurückzukommen:
        stell dir vor, du mietest eine wohnung (die PS3), und der vermieter sichert dir per mietvertrag die nutzung des balkons zu (die möglichkeit linux zu installieren)…. nun kommt der vermieter zu dir, und tauscht deine balkontür gegen ein nicht zu öffnendes fenster ein…… viele leute haben die wohnungen nur gemietet, weil sie einen balkon haben wollten… wie verwerflich ist es dann, wenn sie das fenster wieder zur tür umbauen, um den vetraglich versprochenen balkon nutzen zu dürfen?

  52. Kurz um weil das ding sau gute Prozessoren für mathematische Berechnungen hat. Und weil mans kann. Leider verstehen die meisten Leute sowas eh nicht und fangen an wegen Raubkopieen zu weinen. Seid doch froh dann bekommen die Spiele auch wieder halbwegs normale Preise. Und nein ich hab noch nicht mal ne Konsole. Also flamen wegen Raubkopien zwecklos.

  53. viele Hacker hacken nicht deshalb weil sie Raubkopien zocken wollen sondern weil sie es einfach als erste schaffen wollen es geht dabei also mehr um den Ehrgeiz den sie haben.
    Meistens sind es ja dann auch ganze andere die den Code dann benutzen um eben z.b. raubkopien spielbar zu machen.

  54. “Die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang stellt, ist: Wozu hackt man eine PS3, wenn man damit angeblich keine raubkopierten Spiele zum Laufen bringen will? Beim IPhone kann ich es ja noch verstehen, da Apple einem über die Software ja quasi verbietet, eigene Software oder Apps zu installieren, und es dadurch ein in sich geschlossenes System ist. Aber bei der PS3 ist es doch eigentlich klar, dass sie die Konsole einzig und allein zu dem Zweck hacken, um dort Raubkopien zu zocken! Korrigiert mich, wenn ich mich da irre…”

    Genau wie für das Iphone auch. Haargenau so. Du kannst übrigens auch mit einem jail-break Handy sehr wohl Raubkopien ausführen. Und ebenso lässt sich die Sony Konsole gehackt für ebensoviele Zwecke einsetzen.

    Aber die Frage ist interessant und wurde nicht wirklich von dir, Steve, beantwortet: Wie stündest du denn zu so etwas?

  55. Die Hacker haben doch keine Chance gegen Sony (auch wenn die keine Raubkopien spielen wollen was ziemlich unglaubwürdig ist). Ich mein wenn man eine PS3 kauft stimmt man nicht damit auch zu das gerät nicht zu verändern… Ich kann Sony auf jeden fall nachvollziehen , ich würde auch klagen! Und was die Hacker da machen mit den Datenpacketen ist ein wenig sehr Kindisch!

  56. Naja, ich habe auch eine PS3 (nicht gehackt) und kann sehr gut verstehen warum man mal die PS3 hacken will. Nicht umbedingt um Kopien zu spielen sondern um zu schaun wie die PS3 wirklich funktioniert und was man alles mit ihr anstellen könnte. Ich hab auch (zum teil auch fürs Studium) Eine Virtual machine mit verschiedenen Linux Distributionen aufm Laptop… einfach um zu schaun wie alles so geht und wie man was ändern kann und Unterschiede zu Windows zu verdeutlichen usw.

    Wenn es allerdings nur darum geht Kopien zu starten finde ich rechtliche schritte gegen die Hacker gut. Immerhin müssen ja auch die Programmierer der Spielebranche und Sony Ihr Geld verdienen. Wenn die Hacks aber nur dafür verwendet werden seine eigene Software zu benutzen finde ich es ziemlich schade… Imerhin ist eine offene Plattform ein schöner anreiz seine eigenen Spiele/Mods etc zu entwickeln… was die PC’ler ja den Konsoleros immer noch vorweg haben

    so long
    Dämlicher Satzbau etc. dürft ihr gepflegt ignorieren:)

  57. Diese geniale Logik! Konsolen sind für Casuals gedacht, die zu doof sind einen PC zu bedienen. Von daher sind sie auch so dumm um 70EUR/Game zu zahlen.
    Intelligente Menschen zocken auf dem PC und kaufen sich nicht für 400EUR eine Konsole und zahlen auch noch 70EUR/Game.
    Der PC hat viel mehr Möglichkeiten und wenn die Entwickler auch mal richtige PC Spiele machen und nicht nur jedes Konsolenspiel billig auf den PC portieren würden, dann stände die Grafik/Technik auf dem PC nicht seit 2006 absolut still.

    Microshit und Nosy werden schon einen weg finden sich an die Dikatur von Apfel anzunähern und jedem ihren Willen auf zu zwingen.

    Konsolen generell sind die schlimmste je erfundene Unterhaltungstechnik, sie fördern die Verdummung der Unterschicht noch mehr. DVD einlegen und \losdaddeln\. Am besten noch einen Shooter mit Gamepad und AutoAim… HAHA!

  58. Ich denke mal, ein Satz umschreibt es ganz gut:

    “Weil es geht”

    Da ist natürlich die Motivation das zu schaffen, was angeblich unmöglich ist. Dazu kommt dann sicherlich noch die Sache des Prinzips, dass man mit seiner Hardeware machen kann was man will.

    Das Ziel ist ja eigene software, Linux im speziellen, auf der Playstation laufen zu lassen. Ich kann mir schon einiges vorstellen, was Linux auf der Playstation ermöglicht. Das Thema Mediastation wurde ja schon erwähnt.

    Sicherlich macht das Ganze das Spielen gecrackter Spiele möglich, aber mir ist kein Bericht bekannt, wonach GeoHot mit den Gruppen zusammengearbeitet hat, die Spiele cracken. Insofern sehe ich seine Argumentation, er möchte nur beliebiege Soiftware nutzen als glaubwürdig an.

  59. Wenn Du es beim iPhone doch verstehst, warum dann nicht auch bei der PS3 ?
    Da ist es genau dasselbe: Sony verbietet Dir, auf Deiner Hardware Programme laufen zu lassen, die nicht von Sony signiert wurden und seit sie OtherOS gestrichen haben, zwingen sie Dich sogar dazu das PS3-OS zu nutzen ! Genau wie Apple einen zwingt iOS auf dem iPhone/iPod/iPad zu verwenden…
    Nun könnte man argumentieren, dass die PS3 “nur” eine Spielkonsole ist, jedoch ist sie wesentlich mehr… Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass 2008 über die Hälfte aller verkauften BlueRay Player PS3s waren. Und der Artikel über den Militär-Supercomputer wurde ja bereits verlinkt.

    Warum sollte man also die PS3 hacken ?
    1. Um mit seiner gekauften Hardware machen zu können, was man will !!! Sprich wenn man das PS3-OS löschen will und kann, dann darf es auch Sony nicht verbieten !
    2. Weil es geht ! Wenn Sony sich hinstellt und behauptet “Unser System ist nicht knackbar”, dann stellt dies nur eine Herausforderung dar.

    Dass durch die Hacks auch das Kopieren möglich geworden ist, ist nur ein Nebeneffekt und das illegale Kopieren von Spielen ist eine Straftat und die hat Sony nicht zu verfolgen.

  60. Naja, wie gesagt es sind “nur” Hacker, welche im Endeffekt Sony ja auch noch helfen ihr System sicherer zu machen und sämtliche Sicherheitslücken zu schliessen. Deshalb finde ich eine rechtliche Verfolgung völlig den falschen Weg.

    Anderst bei denen die diese Sicherheitslücken ausnutzen. Sei es gecrackte Spiele zocken, cheaten usw.

    Meine Meinung =)

    greez Cyber

  61. die irrst dich viele wollen die ps3 auch ein für andere zwecke nutzen als spielerei, so wie das kinect system gehackt wurde um es am pc zu verwenden… oder die ps2 mit linux als pc verwendet wurde. das mögen alles nur spielereien sein aber hacker reizen nunmal gerne systeme aus

  62. Natürlich geht es 99% der Leute um Raubkopien.

    Aber die Konsolenhersteller setzen auf gute Hardware, die sie unter Wert verkaufen, und holen dieses Geld dann wieder mit ihren Spielen rein.

    Das heißt mit einem Linux OS ist die PS3 ein verdammt geiler HometheaterPC.BlueRay,Wlan,Festplatte,….. alles am Start. Ich glaube das ist auch einer der Gründe, warum Sony dieses Feature deaktivierte.

  63. Was die Intention der Hacker war – lassen wir mal aussen vor, da vollkommen irrelevant.

    Entscheidend ist, dass wenn erstmal ein System gehackt wurde, sich im Netz die Anleitung dazu für jedermann binnen kurzer Zeit finden lässt und die Masse wird das dafür nutzen Raubkopien zu zocken. So einfach ist das.

    Ich bin ein strikter Gegner von Raubkopien aller Art. Jeder möchte doch qualitativ hochwertige Produkte haben (Filme, Musik, Spiele etc.). Mit Raubkopien gräbt man den Unternehmen das Wasser ab. Die Unternehmen verdienen weniger daran und eine Produktion wird nicht mehr lukrativ -> gute Titel bleiben aus.

    So einfach ist das und Argumente in Richtung “Ach, diese Multis kommt die Kohle doch zu den Ohren raus – die können die paar Piepen locker verschmerzen! Sind ja eh alle nur Abzocker!” ist doch lächerlicher Versuch, zu rechtfertigen, dass man eine Straftat begeht.

    • Dann bring mir bitte ein Beispiel, wo Raubkopien nachweislich den Absatzzahlen geschadet haben. Nachweislich.

      Dein Argument hat folgende Probleme:
      – 1 Raubkopie mit 1 verkauftem Spiel gleichzusetzen ist Irrsinn.
      – “gute” Titel kommen schon lange nicht mehr raus. Verkauft wird, was Geld bringt.
      – gute Musik profitiert von “Raubmordkopierern” jetzt seitdem es die
      Schallplatten gibt. Interessant, oder?
      – Absatzzahlen im Bereich Spiele und Filme verschlechtern sich nach wie vor nicht nachweislich durch Raubkopien. Gute Spiele/Filme werden nach wie vor viel gekauft, schlechte Spiele/Filme weniger.

      Eine Straftat? Ja.
      “Schlimm”? Nein.

      • Jetzt geht die Nummer wieder los: “Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich werfe einfach mal mit irgendwelchen “Fakten” um mich – Raubkopien müssen einfach richtig sein, sonst würden es ja nicht so viele Leute machen, richtig?”

        Dass Du es machst, ist schon schlimm genug, aber spar Dir doch bitte, es uns als “total okay” verkaufen zu wollen!

        • Hin und hergerissen.

          Ich verfolge die Einstellung, wenn ich etwas haben will weils mir gefällt o.ä. dann kaufe ich es, fertig.

          Andererseits muss ich Farun zustimmen, 1 Raubkopie ist nicht gleich 1 verkauftes Exemplar.

          Jeder der sich Raubkopien runterläd würde diese Spiele/Filme/Musik nicht zum vollen Preis kaufen wenns keine Kopien gäbe.
          Das ist leider die leidige Milchmädchenrechnung der Platten-Multis (ohne jetzt Kopien zu verharmlosen)

          • Genau das meine ich. Ich bin übrigens der gleichen Meinung wie du – wenn mir etwas wirklich gefällt, kaufe ich es.

            Dennoch finde ich es wichtig, dass man auch die Hintergründe beim Schwarzkopieren betrachtet, da man nur so etwas dagegen tun kann – stattdessen kommt immer nur “Raubkopieren ist böse und illegal, Punkt!”

            Das hilft weder dem Konsumenten, noch wird es der Industrie helfen.
            Würden eben jene Medienkonzerne in ihren Luftschlössern / Elfenbeintürmen ( 😉 ) einmal betrachten WARUM ein Großteil der Menschheit mit Zugang zu den Möglichkeiten schwarzkopiert, bin ich persönlich der Meinung, dass man Schwarzkopien auf einem für Konsumenten erfreulichen Weg ganz ohne Anwälte & Rechtsstreits drastisch senken könnte.

          • ja, 1 kopie ist noch kein verkauftes original

            aber kein mensch hat ein recht darauf, jedes pc spiel und jeden film sehen zu können wann und wie er lustig ist.

            selbst wenn das also eine milchmädchenrechnung ist, bleibt immerhin soviel wahrheit dabei, das mit der möglichkeit der raubkopie ein großteil der einkünfte verloren geht, die man von personen bekommen würde, die etwas für zu teuer halten und dann 5 monate geld sparen bis es passt, wenn sie sonst keinen zugang zum produkt hätten.

            ein verlust ist da, egal wie schön ihr euch das alle reden wollt. und verboten ist nunmal verboten, weil es im gesetz steht.

        • Im Übrigen solltest du meinen Post nicht als Beleidigung oder ähnliches verstehen – ich respektiere gerne, dass du eine sehr scharfe Meinung zum Thema Schwarzkopien hast – aber es ist nicht hilfreich, Argumente die nicht einmal direkt FÜR Schwarzkopien sprechen sondern lediglich die negativen Aspekte hinterfragen und positive beleuchten, als “total okay” Gequatsche abzutun, anstatt sich ernsthaft damit zu beschäftigen und eventuell Gegenargumente zu bringen.

  64. habe mich vor einiger Zeit auch mal mit dieser und ähnlicher Thematik auseinander gesetzt. Den richtigen Hackern und auch den großen Cracking Groups geht es nicht darum, dass auf der PS3 gecrackte Spiele laufen oder aktuelle Spiele gecrackt werden, sondern es geht einfach um den Wettbewerb. Ich denke mal, dass die meisten Cracker ihre geknackten Spiele nichtmal spielen oder nicht allzu viel spielen. Es geht einfach nur darum der erste/die erste Gruppe zu sein, die ein Spiel komplett gecrackt bekommen hat. Man könnte es mit sportlichem Ehrgeiz vergleichen. Es geht nur darum, der erste zu sein! Sobald dies geschafft ist, interessiert sich auch keine andere Gruppe mehr dafür oder habt ihr schonmal davon gehört, dass eine Person/Gruppe ein Spiel gecrackt hat, das schon seit Tagen/Wochen/Monaten komplett gecrackt ist? Es ist einfach ein Wettrennen zwischen den verschiedenen Gruppen. Ähnlich wie verschiedene Gilden, die den Content als Erste durch bekommen wollen. Bei GeoHot geht es auch nicht darum, dass er das iPhone oder was auch immer gecrackt hat, um damit Geld zu machen (was er ohne große Probleme hätte machen können), sondern er versucht die Software so umzuschreiben, dass man mehr damit machen kann. In diesem Fall, dass sie nicht nur auf Apple beschränkt ist. Bei der PS3 geht es eben darum, dass Sony sein Versprechen hält, mit dem sie anfangs die PS3 sogar noch beworben haben, dass darauf auch Linux läuft. Es ist ihm wahrscheinlich scheißegal, ob dann gebrannt/kopierte Spiele darauf laufen werden oder nicht.

    • Dem kann ich nur zustimmen. Kenne da einige Leute die Premiere-Decoder gehackt haben. Einige haben das gemacht um ihre eigenen Programme zum laufen zu bekommen und der Großteil hatts aus dem Wettbewerbsgeist heraus gemacht. Viele von denen haben sogar ein eigenes Premiereabo gehabt obwohl sie immer wenn ein neues Verschlüsselungssystem raus kam es schnellstmöglich gehackt haben.

    • Wenn du dir Originalgames nicht leisten kannst oder nicht leisten willst, verzichte drauf und klau sie dir nicht.

    • Klar, die Standardausrede die jeder der Musik/Spiele/Filme etc. runterlädt verwendet um den Diebstahl vor sich selbst zu rechtfertigen.

      Es gibt z.B. bei iTunes komplette Alben ab 6,99€, Filme für 0,99 cent zum ausleihen oder 6,99€ zum kaufen. Und trotzdem meint jeder wenn er Musik/Filme/Spiele runterlädt er schadet ja keinem und die Industrie wär ja selber schuld weil das alles so teuer ist. Wie billig solls denn werden?

      Davon abgesehen ist das ganze Argument natürlich auch völliger Blödsinn, wenn dir etwas zu teuer ist dann kannst du dir es eben nicht leisten. Punkt, aus, Ende. Als hättest du einen Anspruch auf ein bestimmtes Produkt, und wenns dann zu teuer ist stiehlst du es eben? Klaust du Markenklamotten weil du es nicht einsiehst 150€ für ne Jeans auszugeben? Oder nen Porsche, wer hat schon 100.000€ für ein Auto übrig?

      Nur weil der Diebstahl bei digitalen Medien einfach ist, denken Leute wie du sie wären im Recht und die Industrie selbst schuld.

      • Bleibt bei einem Auto das Original zurück? Nein.

        Wenn schon gegen Schwarzkopien argumentieren, bitte auch mit Argumenten.

        • Tja, da zitiere ich mich doch mal direkt selbst: “Nur weil der Diebstahl bei digitalen Medien einfach ist, denken Leute wie du sie wären im Recht”

          Wenn ich Geld fälsche bleibt auch das Original zurück, habe ich dann auch niemandem geschadet? Wenn ich deine Hausarbeit einen Tag vor Abgabe kopiere und unter meinem Namen einreiche, habe ich dann auch keinem geschadet? Wenn Wirtschaftsspionage betrieben wird, Erfindungen und Forschungsergebnisse geklaut werden und damit Produkte auf den Markt gebracht werden bevor der Schöpfer der Ideen Patente anmelden konnte bleiben auch die Originale zurück. Auch kein Schaden? Das Argument ist völlig haltlos und eine typische Schutzbehauptung.

          Meine Argumente waren z.B. die Preise die ich oben für Filme und Musik genannt habe. Das wird natürlich getrost ignoriert, wird nämlich schwer zu begründen warum man sich einen Film illegal beschaffen muss den man legal auch für 0,99 cent sehen könnte. Klar dass da nix kommt.

          Das Beispiel mit dem Porsche war dazu da aufzuzeigen dass diese Haltung “Ich habe ein Recht auf die neuesten Filme/Spiele/usw.” bei anderen Produkten eben völlig absurd wäre. Nur bei Filmen und Spielen meint offenbar jeder er müsste sie haben, aber ob er dafür bezahlt sei seine freie Entscheidung. Und wenn er sich fürs stehlen entscheidet sind in wirklichkeit die Anderen schuld, schließlich haben dies ja so teuer gemacht….

          • Leute wie ich? Interessant, warum glaubt hier eigentlich jeder, dass ich ein pöser Raubmordkopierer bin?

            Ich brauche mich nicht zu rechtfertigen – wenn ich ein Verbrechen wie das anfertigen einer Schwarzkopie begehen will, tue ich das einfach.

            Deine weiteren Beispiele sind ebenfalls Äpfel und Birnen Vergleiche zum Thema Schwarzkopie.

            Ein direkter Schaden findet bei der Schwarzkopie so nicht statt – viel mehr sollte man sich als Publisher (mit Köpfchen) überlegen, wie man den Kunden von der vollwertigen Kopie überzeugt.

            Gut dazu passend der Blog von Notch (Minecraft Entwickler): http://notch.tumblr.com/post/1121596044/how-piracy-works

            Für Musik kann man sagen, dass a) Schwarzkopierte Musik im Endeffekt gratis Werbung ist, gerade positiv für unbekannte Musiker. (Auch hier könnte ich dir einige Musiker als Quelle dieser Aussage anbieten.) und b) auch ohne schwarzkopieren kannst du heute fast jeden Musiktitel umsonst und legal bekommen.

            Für Filme: Filme sind die einzigen medialen Objekte, bei denen ich keinen direkt positiven Effekt der Schwarzkopie entdecken kann, auch wenn diese natürlich auch von der Werbung durch eben jene Schwarzkopie profitieren.

            @iTunes und wie sie alle heißen
            Hab ich gesagt, das ich ein Problem mit .99 Cent habe?
            Habe ich Raubkopien befürwortet?
            Nur weil ich auch die positiven Aspekte zur Sprache bringe?

            Das Problem das übrigens bei den meisten legalen Kopien, ungeachtet Filme, Musik (ok, Musik inzwischen nicht mehr, dank DRM Entfernung) oder Spielen besteht:
            Die Schwarzkopie ist immer besser als das Original.
            Bei Filmen muss ich mich als Schwarzkopierer nicht mit Werbung, Warnungen für Raubkopierer und ähnlichem herumschlagen.
            Kaufe ich mir den Film hingegen legal, kommen diese nervigen Faktoren alle auf mich zu.

            Ähnliches bei Spielen.
            Besorge ich mir eine legale Kopie eines Spieles, muss ich mit einem nervigen Kopierschutz rumhantieren, muss eventuell DURCHGEHEND online sein, um das Spiel spielen zu können….
            Bin ich Schwarzkopierer, schalte ich das Spiel an, egal ob online oder nicht und….spiele?

            Und bitte spart euch weiterer Behauptungen wie “Du pöser Raubkopierer!”, ein Argumentum Ad Hominem hilft euch nicht weiter. Mal ganz abgesehen davon, dass ich nie behauptet habe, Raubkopierer zu sein.

          • *Satz hinzufüg*

            Warum sollte ich also eine legale Kopie für teuer Geld kaufen, die schlechter als die illegale gratis Kopie ist?

            (Mit “Ich” meine ich nach wie vor nicht “Mich”. )

        • Nein, dass Original bleibt nicht zurück, aber weg ist weg…ob du das Auto nun klaust oder aber das Spiel im Regal stehenlässt und es dir illegal holst, läuft absolut auf das selbe hinaus.

        • wie bescheuert muss man eigentlich sein?

          diese negativen effekte die beim schwarzkopieren wegfallen sind doch nur die quittung für das jahrelange schwarzkopieren.

          Wenn es einfach nicht dazu gekommen wäre, das ein neues album heute mit schwarzdownloads eher platinstatus erreicht wie mit cd verkäufen / legalen downloads, bräuchten die sowas auch nicht machen.
          Zudem setzt du hier kopie mit schwarzkopie gleich.
          Niemand hält dich davon ab, eine legale cd/dvd zu kaufen und dann für ne andere software zu bezahlen, die den film/die musik auf deinen pc rippt. Ja, ein kopierschutz macht das, aber solange du den kram nicht zum weiterrechen hochlädst (was quasi alle anderen machen), ist es denen allen tatsächlich egal, wenn du den für den privatgebrauch umgehst.
          aber das wäre ja aufwändig, nicht? und das sollte es auch eigentlich sein.

          schwarzkopierte musik ist werbung? wo den? für wen? für die person, dies gratis geladen hat? ne.
          für den freund der sagt, schick mir das lied mal? auch nicht.
          für die 500 leute, die es auf ner veranstaltung hören, wo es eigentlich garnicht hätte gespielt werden dürfen, weil keine gebühren für gezahlt werden? ich wage es zu bezweifeln.

          und hör endlich auf, so zu tun als ob eine datei was völlig anderes wäre als irgendein anderer besitz.
          alles was eine person für geld verkaufen will und das andere personen aber für umsonst sich beschaffen, fügt irgendjemandem irgendwo einen schaden zu, weil ein potenzieller kunde verschwindet, der aus welchem grund auch immer interesse am produkt hatte. ob das nun ein videorecorder ist, oder eine musikdatei.

          was du mit dem legalen bekommen von jeder musikdatei meinst, will ich jetzt garnicht wissen, wahrscheinlich glaubst du, die bei youtube illegal hochgeladene musik mit nem 1-Klick converter zu laden wäre legal, stimmts?

          musik aus “öffentlichen” quellen zu kopieren, wurde von allen industrien die längste zeit stillschweigend geduldet, weil die kopien minderwertig waren. musik leicht verknistert und verzerrt, filme mit werbung dazwischen, etc etc.
          da bestand für jeden immernoch ein guter grund, irgendwann das original zu besorgen, wenn es mal erschwinglich wird. aber heute ist eine kopie, grade von digitalem kram, nunmal 1 zu 1, sie ist perfekt.
          es bleibt kein anreiz, jemals das original zu erstehen.
          leute verlieren geld.
          ende

          ja, weil ich mir hier keine große mühe gegeben habe, kannst du weiter mit deinen lächerlichen argumenten kommen, aber es wird nichts daran ändern, das illegale downloads per definition illegale downloads bleiben. egal was du dagegen argumentieren willst oder wie vorteilhaft die kopie für irgendjemanden sein kann.

      • raubkopieren ist das perfect crime für couchpotatoes, scheinbar keine opfer, man kann sich mit billigen argumenten rechtfertigen, und körperliche risiken geht man auch nicht ein.

        das ist das problem mit der heutigen generation von straftätern, die sind so strunzdoof das eigentlich die gefängnisse platzen müssten so selten dämlich wie die sich anstellen.

  65. Es stimmt zwar das der Raubkopierer Szene damit Tür und Tor geöffnet wird aber ich denke darum ging es den Hackern nicht (sonnst wären sie ja wie im Leserbrief beschrieben “Cracker”. Ihnen ging es nur darum die Playstation zu hacken weil sie darin eine Herausforderung suchen und seien wir mal ehrlich? Wer in der Hacker Szene träumt nicht mal davon einer großen Firma (Sony, Microsoft, Apple) die Zunge zu zeigen und zu sagen: “Jah wirklich tolles Sicherheitssystem habt ihr da *hust hust*”. Ich finde die Hacker zeigen damit doch nur Sony dass ihr System eben nicht Lückenlos ist und wie sie es besser schützen können. Hacker für diesen Gefallen auch noch rechtlich zu verfolgen find ich irgendwie erbärmlich -.-

    • sony soll geohot ja angeblich sogar einen job angeboten haben. als der dann abgelehnt hat kam das mit der klage. und sonys ps3 hält ja nun schon verdammt lange gegen hacker aus. bei anderen konsolen hat es nicht so lange gedauert. das ist eben eine richtige herausforderung

      • die konsole ist innerhalb weniger monate, nachdem sich die hacker damit auseinandergesetzt haben geknackt gewesen.
        das lag vorallem daran, das vorher keiner groß interesse hatte, sie zu hacken (mal abgesehen von ungeduldigen kindern)
        da war nichts mit herausforderung xD

        und geohot hat sony im scherz angeboten, ihnen bei der nächsten konsole zu helfen, sie wirklich sicher zu machen.

        sony hat das in seiner anklage als “erpressungsversuch” dargestellt. er hätte sich eine anstellung erpressen wollen

    • wenn bei mir jemand einbricht und mich dadurch auf die niedrige qualität meines türschlosses aufmerksam macht, werde ich ihn trotzdem strafrechtlich verfolgen, obwohl er mich auf diese sicherheitslücke aufmerksam gemacht hat 😉
      stehe generell aber eher auf der seite der rebellen 🙂

    • glaube die us regierung sieht das etwas anders, besonders nach den ganzen pentagon, wallstreet, central bank, fbi und cia nummern 🙂

  66. Als man die PS3 noch mit Linux betreiben konnte, war es möglich anständig flash wiederzugeben. Man konnte zu dieser Zeit die PS3 als ein schönes Media Center nutzen.

    Deshalb finde ich es immer noch schade, dass Sony diese Option gesperrt hat.

  67. Ich hatte früher auch einen gehackten Sky (damals Premiere) Receiver, obwohl wir das volle Abo hatten. Es hatte einfach den Vorteil, dass man durch Linux sehr sehr viele Zusatzfunktionen hatte (echt erstaunlich was da damals schon alles ging von Streaming bis hin zu einstellbaren Timern umd Werbung nicht schauen zu müssen indem nach x min wieder automatisch auf einer Sender zurückspringt). Und ich kann mir durchaus vorstellen, dass man das bei einer PS3 auch umsetzten kann und so z.B. mehr Möglichkeiten hat Dinge vom PC auf das Teil zu streamen oder ähnliches bzw. open source software zu installieren

  68. Kommt es wirklich so darauf an, was ich mit dem Objekt, welches ich gekauft habe, tun möchte? Unterschreibt man beim Kauf einen Vertrag mit Sony, dass man mit der PlayStation gewisse Dinge nicht tun darf?

      • Solange die AGBs nicht in voller Länge auf der Verpackung der PS3 stehen, sind sie nicht gültig.

        Du kannst keinen Vertrag unterschreiben, dessen vollen Umfang du nicht kennst.

        Der Ausschluss vom PSN Network übrigens wäre rechtlich iO, hier kennt man die AGB (oder sollte sie kennen).

    • Du bestätigst das du die PS3 unverändert lässt und bla bla wenn du sie das erste mal startest 🙂 Ansonsten geht es nicht weiter 🙂 Also ja. Im Prinzip unterschreibst du das 🙂

  69. Was bringt es einem, irgendwelchen Content Solo zu machen?!
    Ganzeinfach: Weil man es kann.

    Ich denke mal, es ist eine herausforderung an für Leute, diese “unlösbare” Aufgabe doch zu schaffen. So sieht man, was man selber drauf hat und ernet vielleicht noch etwas “prestige” in der Szene.

  70. Naja, es gibt eben Leute die auf ihrer Spielekonsole gern Linux installieren, das heißt ja nicht, dass sie das tun um Raubkopien zu spielen. Es gab auch einige Leute die auf der alten Xbox Linux installiert haben, konnte man dann wie einen PC mit Linux nutzen wenn ich mich nicht irre.

  71. Ich wüsste eig auch nichts was man an einer Konsole hacken soll ohne damit illegale bzw vom hersteller nich vorgesehene (meist sind diese ja sowieso illegal) Maßnahmen zu ergreifen.
    Der einzige weiter Grund, wieso man Dinge hackt wäre nur noch um Leuten zu zeigen was man drauf hat.
    Mich würde jetzt nur noch interessieren was daran so toll gewesen ist, auf der PS3 andere Betriebssysteme (waren doch Betriebssysteme oder?) laufen lassen zu können.
    MfG

    • An den Artikel musste ich auch zuerst denken als ich die Frage von Steve gelesen habe.
      In der C’t stand auch irgendwann mal ein kleiner Artikel dazu dass das US Militär über rechtliche Schritte nachdenkt.
      Ich hab mir meine PS3 geholt als schon lange klar war das es nicht mehr möglich ist Linux drauf laufen zulassen.
      Aber hätte ich sie mir früher gekauft wäre ich schon ziemlich angepisst wenn man mir dieses Feature wegnimmt. Ein Kumpel hatte sich die PS3 extra deswegen geholt und in seine Uni Bude gestellt damit er dort auch ein “PC” System stehen hat.

  72. Eigentlich wird das Ding gehacked um wieder Linux darauf installieren zu dürfen.
    Ich denke dass es hier eher darum geht, dass Sony das verboten hat, als darum, Raubkopien zum laufen zu bekommen.
    Mit Linuxservern kann man schließlich viel mehr machen, als Raubkopien zu zocken und wenn die Performance auf der PS3 unter Linux so gut ist wie auf Desktop Rechnern, wirst das zum zocken eh nicht brauchen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here