TEILEN

Da ist sie also nun, die erste Folge meines neues Videoprojekts. Ich bin extrem gespannt, ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat und wie die neue Serie bei Euch ankommt. Ich habe seit Mittwoch jeden Tag daran geschuftet, von daher lohnt sich die ganze Sache wirklich nur, wenn das Video breite Zustimmung findet. Für mich ist „Krömer trainiert“ ein kleines Experiment: Ich wollte sowas schon immer mal machen. Es ist ein ganz einfacher Deal: Wenn es gefällt, mache ich weiter, wenn es nicht gefällt, habe ich genug andere Projekt, an denen ich mich austoben kann. Wenn das Video über 30.000 Views kommt, wird es eine Fortsetzung geben – Ideen dafür habe ich bereits genug. Falls Euch das Video und das Konzept gefällt, erzählt bitte all Euren Freunden davon.

Abschließend noch ein großes Dankeschön an Jay, der mir bei einigen Effekten geholfen hat! Danke natürlich auch an meine Schüler Patrick und Tim, die Teil des Videos sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

167 KOMMENTARE

  1. Vorneweg mal eine Frage, wie werden denn die Views in youtube gezählt? Gilt das anklicken oder muss das Video wirklich ganz geschaut werden?

    Um die Frage zu erklären, ich habe mir das ganze Video angeschaut (1 View der kA wieviel tausend) fands aber nicht so prickelnd. Bzw. finde du hast schon bessere Sachen gemacht, mir liegt dieser, ich sag mal „Holzhammer-Humor“ nicht so, lieber gute Pointen als diese seichten Witze. Andererseits gibt dir der Erfolg wohl Recht….vielleicht bin ich nur nicht die Zielgruppe.

    Anyways, davon ausgehend das viele so sind wie ich und sich das Video erst anschauen bevor sie es in Grund und Boden flammen, sind doch die Views wenig aussagekräftig oder sehe ich das falsch? Gehst du von 20k Blog Views (aus der Luft gegriffene Zahl) aus und wenns gefällt empfehlens die Leute weiter => 30k Views?

    Wäre cool eine Antwort zu kriegen,
    brauni

  2. Hat mir sehr gefallen! =)
    Ich bin persönlich kein Fan solcher „Einspiellacher“, aber wenns die meisten nicht stört, dann sei es drum.
    Weitermachen..!

  3. Scheine mit meiner Meinung zur Minderheit zu gehören, denn ich finde das Format ziemlich langweilig. Wäre schade, wenn andere Projekte darunter leiden müssten. Aber die Mehrheit scheint es ja zu mögen, weshalb ich mich wohl fügen muss.

    • Fügen muss? Wirst du gezwungen das anzuschauen? Wirst du in irgend einer form gezwungen daran mit zu arbeiten?
      Ich glaube kaum…
      es sei den du bist um die 13-14 Jahre alt bist stvöis Schüler und er steht mit dem guten alten Rohrstock hinter dir.

  4. Steve ich denke mal da das hier die erste Folge des Formats ist wird es dir kein klares Ergebnis liefern was die Einschaltquote betrifft.
    Es ist neu, da guckt jeder mal rein.
    Du wirst erst mit der zweiten Ausgabe sehen wie es wirklich ist.

  5. sry aber ich fands iwie langweilig…
    aber kann mir durchaus vorstellen, dass es einigen leuten gefällt.

    ist auf jeden fall witzig gemacht!
    und wenns dir spaß macht, und die viewerzahlen ja anscheinend auch stimmen (atm 39k) dann mach weiter 😉

    lg

  6. Schon über 40k Views.
    Da hats wohl jemand geschafft. 🙂
    Ich fands witzig und würd mich über eine neue Folge freuen.

  7. Ich lach mich schlapp XD geiles ding !!! also als der ball da ins tor kullerte …das sah nach eflexen einer toten katze aus ( nicht bös gemeint 😀 )
    Sehr geiles Ding ich musste wirklich durchgehend lachen.

    der schule vewiesen …xD jaja Echt toll gemacht. 🙂

  8. Vorne weg: Ich bin schon seit dem ersten Tag als dein Blog die weiten des Web 2.0 erblickte ein „Fan“ und besuche deine Seite seit jeher mehrmals täglich.
    Ich will wirklich kein Hater sein und bitte dich folgendes als konstruktive Kritik anzuerkennen:
    Der Humor ist irgendwie sehr „old fashioned“ und kommt nicht wirklich gut rüber. Es ist einfach zu sehr – und vorallem zu schlecht – gespielt und wirkt in Relation zu deinem Bekanntheitsgrad sehr unprofessionell und wenig durchdacht. Sehe das bitte nicht als Beleidigung aber du wirkst wie ein Clown der krampfhaft versucht witzig zu sein.
    Ich finde es großartig, dass du ein Projekt „mit Video“ gestartet hast, aber du müsstest es in vielerlei hinsicht professioneller machen.

    Was mir grade spontan konzeptionell auffällt/einfällt (ich bin Student für Medienkonzeption) sind z.B. Dinge wie:

    – Du lässt nach einigen (meist recht flachen) Gags eine zu lange Pause

    – Das Intro ist auch viel zu lange. Man braucht sowas nicht so in die Länge ziehen. Das nervt nur jeden. Einfach insgesamt schneller zur Sache kommen.
    Ein Intro sollte, grade auf YT, maximal aber wirklich aller, aller höchstens 10 Sekunden betragen.

    – Du musst versuchen Dinge schneller und präziser auf den Punkt zu bringen

    – Die Kameraeinstellungen sind des öfteren nicht grade der Kracher.
    Es fällt extrem auf, dass du nur eine Kamera zur verfügung hast und diese immer mal wieder wo anderst hingestellt hast und die Schnitte nicht immer passen. Dadurch wirkt es insgesamt weniger flüssig und noch mehr schlecht geschauspielert.

    – Es sieht wirklich affig aus wenn du mit dem Aufnahmegerät in der Hand rumstehst. Darüber hinaus sollte ein Mikrofon mit der richtigen Richtcharakteristik (Superniere) an der Kamera ausreichen.

    – Du benutzt zuviele verschiedene Layouts/Stile (erst die Tafel mit der Kreide, dann der Schriftzug mit einer billigen Standart-Font „wie alles begann“…später dann wieder dann als das „Krömer vs. Tim“ auch wieder ein komplett anderes Design/Fonts. Sowas sollte nicht sein. Wenn du dich z.b. für die Tafel+Kreide entscheidest solltest du auch beim gesammten Video/Projekt dabei bleiben.

    – Auch nochmal am Ende: Du ziehst alles insgesamt viel zu lange. Auch der Teil als du zeigst, dass du verloren hast mit dem Lied „one moment in time“.
    Es hätte gereicht hättest du ganz kurz gezeigt wie er sich freut und du dich aufregst. So wie jetzt ist verliert sich einfach in der überzogenen Länge der Witz.

    – Das komplette Video hätte locker um die hälfte kürzer sein können und wäre dadurch auch noch witziger und treffender.

    Ich hoffe du nimmst dir diese Kritik zu Herzen und machst das ein oder andere nächstesmal besser.

    🙂

    • Du darfst nicht vergessen, dass es sich hierbei nicht um ein professionelles TV-Projekt handelt, sondern um ein Schulprojekt. Vieles von dem, was Du hier forderst, lässt sich nur schwer mit unseren Möglichkeiten umsetzen.

      Ich habe Deine List trotzdem aufmerksam gelesen und werde versuchen, einige Punkte daraus umzusetzen!

      • Genau das ist nämlich auch der Grund, wieso ich die erste Staffel von Allimania so feier und mir die zweite, ab EP 13 oder 14 überhaupt nicht gefiel. Sorry will jetzt nicht unbedingt auf Allimania ansprechen aber das wollte ich eigentlich schon immer mal gesagt haben, die Gags wurden zu lang gezogen, alles witzige wurde vermehrt erklärt (indem man sie von bspw. Miracoli erzählen lies „Naxxramas kommt angeflogen“) anstatt dass man sie einfach passieren ließ. Wie Medivh (ursprünglichen Namen vergessen) es mal in einer WoW-Nacht sagte, „es muss mehr wie eine Verfolgungsjagd sein“.

    • Hat Steve doch schon x-Mal erklärt.

      Wir leben nunmal in einer Leistungsgesellschaft. Wenn im TV ein Format keine Quote bringt, wird es auch abgesetzt.

      Deswegen hat es doch auch Greyson Tales erwischt. Das Hörspiel hatte zwar einige Anhänger, kam aber zahlenmäßig lange nicht an vergleichbare Projekte heran.

      • Das ist richtig, was der Link sagt.
        Ausserdem ist es für jemanden der etwas erschafft immer sehr wichtig, wie die Leute darauf reagieren und damit umgehen.
        Also ist Prestige bei solchen Projekten unglaublich wichtig, um das eigene Interesse daran zu wahren.
        Besonders gilt das, wenn man das tut, um seine Community zu unterhalten.

  9. Also ich versuche mich dann mal an konstruktiver Kritik:
    Die Idee finde ich gut! Mich haben die eingespielten Lacher nicht soo gestört ehrlich gesagt. Aber ich hätte es besser gefunden wenn du das Spiel einfach wirklich live zeigst, das wäre spannend und vlt auch witzig gewesen! Ich weiß nicht ob das andere auch wollen oder ob das daran liegt, dass ich Sport generell gerne gucke.
    Vorher könntest du noch einblenden im zeitraffer wie du trainiert hast, außerdem natürlich deinen Gegner vorstellen!
    Von mal zu mal ein stärkeren Gegner. Wenn du verlierst musst du wie bei „kassieren oder blamieren“ nochmal gegen die Person antreten.
    Bis du den Besten geschlagen hast! 😉

  10. Auf die Gefahr in (ausnahmsweise mal) wie ein Fanboy zu klingen: Episch. Ich schau ja schon deine Let’s play nur, weil sie so lustig sind und nicht weil ich den Schmuggler so geil finde, aber das hier hat echt stilvollen Humor. Klassisch geradezu. Sauber!

  11. Gut gemacht und ich musste öfters mal schmunzeln.
    Ich muss aber fairerweise sagen, dass es mich aber nicht so anspricht, dass ich mir diese Vids jetzt jedes mal ansehen würde. Bin vieleicht zu alt.

    Liebe Grüße 🙂

  12. an sich hat das ganze format schon potential, aber wie viele schon sagen wirkt es teilweise etwas albern.
    Was du besser machen könntest wäre z.B zu versuchen die Witze etwas trockener rüber zu bringen. Viele Gags sprechen einfach für sich. Dadurch dass du selbst so direkt darauf eingehst nimmt es dem Witz wieder etwas…

    z.B als es um die Größe deines Gegners ging:
    zumindest meinen Humor hättest du besser treffen können wenn du selbst gar nichts zu der Situation direkt gesagt hättest.
    Die Kameraperspektive mit dem Tisch bzw. später der „animierte“ Bart allein und ohne zusätzlichen Kommentar hätten mir persönlich besser gefallen.
    So nach dem Motto weniger ist mehr.

    Also wie gesagt, ich würde versuchen das ganze etwas trockener und auch subtiler rüber zu bringen. Ansonsten ist das Konzept echt interessant.

    PS. Ich mag dein weißen Pullover. Wo kriegt man den her

  13. Also ich finde es lustig gemacht ! Weiter so.
    Aber was hast Du mit Tape am Schul-Schild abgeklebt? Alle Infos bekommt man doch eh auf eurer Schul-HP…

  14. Ich fand das Video witzig und auch sehr schön gemacht. Tischkicker ist für mich zwar ungefähr so fesselnd wie Teebeutelweitwurf, aber das ist rein subjektiv und deine Art der Aufbereitung macht daraus in jedem Fall eine unterhaltsame Angelegenheit.

    Sofern die Let’s Plays mit unserem allseits beliebten Schmuggler nicht darunter leiden, darfst du dich gerne wieder an den Kicker stellen. ^^

  15. ich könnt dir kickern beibringen, vorallem nen schuss den niemand blockt, ausser er kann spielen^^ aber ich wohn halt im süden

  16. Ich schließe mich der Meinung der anderen an.Es ist halt ein Mittelding zwischen kann man sich ansehen und ist nicht nötig,da manche sachen recht witzig waren.Da muss Steve sich entscheiden ob er es weiter macht.

  17. Schade dass das Spiel in mehrfacher Geschwindigkeit gezeigt wurde, sonst aber lustig
    Ja und dieses Überdrehen hat Sascha ja auch gemacht damals..

  18. Es ist eine schöne Idee für ein Schulprojekt oder eine Aufführung in der Klasse, die Teilnehmer hatten sicherlich eine Menge Spaß beim Dreh.

    Sonderlich unterhaltsam bzw. kreativ fand ich es persönlich allerdings nicht. Mich würde natürlich auch das Konzept einer Fortsetzung interessieren bzw. was diese beinhalten sollte.

    Lustige Ansage plus unbekannter Gegner und Patrick Bashing ist ja einmal ganz nett anzuschauen, aber bei der ganzen Arbeit wären mehrere Folgen vielleicht „verschwendete Energie“.

    P.S.: Einige Leser müssen ja nach manchen Videos ein Jahr lang im Koma liegen, wenn sie dieses schon als „Wahnsinnsprojekt“ oder „GODLIKE“ bezeichnen 😉

  19. Die Idee finde ich echt gut. Für welche Zielgruppe ist es denn ausgelegt? Es wäre Perfekt für eine Schulveranstaltung oder für ein eher junges Publikum. Für mich ist einfach zu albern.

    • Selbiges bei mir. Eingespielte Lacher, Witze auf dem Niveau von Trickfilmserien … ich fühle mich deinem Blog an der Stelle etwas entwachsen 😉

    • Also ich bin Mitte 30 und konnte drüber lachen. 🙂

      Ist eben, wie Vieles im Leben, Geschmackssache bzw Sache des Humors, der nun mal – es lebe die Vielfalt – durchaus verschieden sein kann von Mensch zu Mensch. 😉

      Schade, dass des wegen einige immer meinen, gleich ein allgemeingültiges Urteil darüber fällen zu müssen, ob das Video lustig war bzw für welche Zielgruppe es geeignet ist.

      Akzeptiert doch einfach, dass andere es eben witzig fanden – unabhängig vom Alter.

      Das gilt im Grunde für jeden hier, der ablästern zu müssen meint über diejenigen, die sich amüsiert haben.

  20. Durch drehen ist ein Foul!
    Ansonsten wenn du alleine Spielst und der Ball im Mittelraum ist, steuer mit der linken Hand nicht nur die Abwer oder den Torwart, sondern leg einfach deine Hand auf Beide, so kannst du beide steuern.

    Ansonsten Trainiert man Tischkicker alleine. Erstmal ein Ballgefühl bekommen. Sprich die Bälle in einer reihe zwischen den Spielern wechseln lassen, dann einzelne reihen nach vorne geben (langsam).

    Wenn du Ballgefühl hast, kommt Schußtraining.

    Und zu guter letz das Blocken, dafür brauchst du aber ein Partner.

  21. ist wirklich schwierig zu bewerten.
    Meiner Meinung nach ist das Video so ein mittelding aus „kann man sich ansehen“ und „das musste jetzt nicht sein“. Hast da schon ein paar gute Lacher drin, bei der ein oder anderen Sache jedoch finde ich, wirkt es einfach zu gekünstelt. Insgesamt finde ich es aber sehr gelungen 😉

  22. Hey Steve, ich hab mir dein Video sofort angeguckt, als ich es auf deinem Blog gefunden hatte, leichzeitig ’nem Kumpel gelinkt und das Video dann gemeinsam geschaut. Wir beide haben herzlich gelacht und wollen davon mehr sehen. Und Tim hat es verdient von der Schule zu fliegen! 😛

    Mehr davon! Jetzt! Sofort! … bitte lieber Lichking/Imperatot/Lehrer. *lieb guckt*
    Liebe Grüße
    Detrius 😉

  23. Also Steve wenn du wirklich Kicker spielen trainieren willst solltest du 1. an nem richtigen Kickertisch spielen
    2. richtige Bälle verwenden
    3. bessere Gegner/Trainer haben
    4. aufhören zu „kurbeln“ (machen nur Mädchen :P)

    Das Format fand ich ganz nett allerdings auch nicht mehr…

    • Richtige Bälle benutzen? Die passen doch garned auf den Tisch… Scherz beiseite, ich stimme in den Punkten zu vor allem was das „Kurbeln“ angeht, ich kann mich irren, aber ich glaube das es unter Turnierbedingungen sogar „verboten?“ ist?

      Nichtsdestotrotz sollte es ja mehr ein Schulprojekt sein als ein richtiges Training Tagebuch, denke ich :D. Gefallen tut es auf jeden Fall.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here