TEILEN

Sehr, sehr coole Idee und echt toll umgesetzt. Schaut mal rein!

Danke an Sarah für den Link! (Team Krömer rockt!)

9 KOMMENTARE

  1. Das ist echt cool! Frage mich ob es einfach zu managen ist, dass zb. der Fallschirm richtig aufgeht zur richtigen Zeit und die Box durch den Fall nicht beschädigt wird.
    Muss man sich da eig. auch mit der Luftfahrtbehörde absprechen? Wenn sowas in eine Flugzeug Turbine kommen würde, wär das sicher auch nicht so schön.

  2. Das ist echt. Sowas haebn die letzte Zeit mehrere gemacht. Das erste, mir bekannte, Projekt dieser art war das hier: http://www.youtube.com/watch?v=k6PSbUl_68k
    Ich weiß jetzt aber nicht, ob das wirklich die ersten waren. ist aber cool gemacht. Bei Galileo gab es da auch mal einen berit drüber, die haben meine ich auch einen Stuhl hochgeschickt. Vielleicht findest Du da noch was in deren Mediathek.
    Trotzdem ist sowas immer wieder schön anzusehen.

    • OK, ich muss meinen Kommentar unten ohnehin zum Teil korrigieren: Logischerweise muss in dieser Höhe noch jede Menge Luft vorhanden sein, denn sonst hätte der Ballon ja keinen Auftrieb mehr bzw. er wäre nicht mehr leichter als die Luft, die er verdrängt. Also wird das Sonnenlicht doch noch durch die Atmosphäre gefiltert und gestreut, sodass die Beleuchtungseffekte zu erklären sind.

      Waren ja „nur“ 28 km Höhe, der Asteroid heute abend schaffts auf die tausendfache Entfernung und der Mond auf die zehntausendfache. Kosmisch sind die 28 km eigentlich gar nichts, umso faszinierender, dass bereits in dieser Höhe diese „Weltraumoptik“ mit schwarzem Himmel und starker Erdkrümmung einsetzt.

      Aber „… in Space“ war Hello Kitty dann leider doch nicht!

  3. Ist das echt? Ich glaubs nämlich nicht. Bei 2:36 ist die Sonne direkt vor der Kamera. Zum einen müsste sie alles überstrahlen, zum anderen: woher kommt das Licht, das die Puppe beleuchtet? Eine Leuchtquelle ist nicht zu erkennen, also müsste das Sonnenlicht von der Kamera derart stark reflektiert werden, damit es die Puppe so stark beleuchtet, um mit der Sonne im Hintergrund „mitzuhalten“. Außerhalb der Athmosphäre wird das Sonnenlicht ja nicht mehr gestreut.

    Letztlich ist es aber auch egal, wenn’s ein Fake ist, ist es ein guter. Und wer von uns wollte nicht schon mal Hello Kitty auf den Mond schießen? 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here