TEILEN

Zum Niederknien! Mensch, schön den alten Legolas mal wiederzusehen…

Danke an Florian für den Link!

93 KOMMENTARE

  1. Möge der Shitstorm beginnen!

    Ist ja wieder äußerst amüsant. Nein, Legolas hat im Film nichts zu suchen. Ich kapier nicht warum die bereits mehrfach hier auftauchende Aussage: “Er kommt nicht im Buch vor”, nicht ausreicht.
    Film = Umsetzung des Buches = man darf ja wohl erwarten das sich der Film dann auch an seiner Vorlage orientiert.

    Orlando Bloom hat bei Peter Jackson angefragt ob er bei “Der kleine Hobbit” mitspielen darf, ohne zu wissen das Legolas nichts mit dem Buch zu tun hat – toller Schauspieler. Jackson natürlich ab. Was nun letztendlich draus geworden ist, wissen wir ja alle. Im Endeffekt entscheiden die “Fans”/das Geld.

    Bei den Umsetzungen scheiden sich die Geister. Gewiss würde das der typischen Internet-Mentalität entsprechen, würd ich nun sagen die pro- Leute haben absolut keine Ahnung; aber ja, doch, die haben absolut keine Ahnung.

    Aber manch einer steht nun mal auf seichte Unterhaltung. Zwerge, die aussehen als kämen sie gerade vom Stylisten. Andauernde zwanghafte Lacher. Unrealistische Begebenheiten wie “hohoho wie sind grad 45678 Meter den Berg herunter gefallen und nichts ist passiert, hoho” – welch ein Spaß für die ganze Familie!
    Abgesehen davon, dass im Buch Action GAR keine Rolle spielt. Aber sowas geht natürlich nicht bei dem verblödeten Hollywood-Publikum. Die sind sowas wie Resident Evil 1,2,3,4,5,6,7,… und Call of Duty gewohnt.

    Ja, der kleine Hobbit ist kein schlechter Film. Das sagt keiner. Es ist ungefähr so wie mit Assassins Creed oder Skyrim. Zwei sehr gute Spiele mit einer wunderschönen Welt, nur leider sind jene Titel für jeden Core Spieler mangels Balancing der letzte Rotz.
    Aber wie wir alle wissen entscheidet die Masse. Und wie wir ebenso wissen, sind die meißten Menschen nun mal sehr dumm. Atmosphäre ohne Explosionen spüren viele nicht und Story brächte die minder komplexen Gehirnstrukturen vieler zum durchbrennen.

    Im Endeffekt überlasse ich das Urteil jemandem, dem es mehr als jedem anderen zusteht ein solches zu fällen:

    “Tolkien has become a monster, devoured by his own popularity and absorbed into the absurdity of our time,”. “The chasm between the beauty and seriousness of the work, and what it has become, has overwhelmed me. The commercialization has reduced the aesthetic and philosophical impact of the creation to nothing. There is only one solution for me: to turn my head away.”

    – Christopher J. R. Tolkien

    • Ich gebe dir in sehr Vielem recht. Leider ist es nunmal heutzutage so, dass Action meist bedeutet: Kampf, Schlacht, Explosionen, CGI und Co.
      Aber Action und vor allem Atmosphäre kann man meistens besser durch weniger fetzigere Bilder rüberbringen.
      Was die Handlung angeht, muss ich da jedoch etwas widersprechen. Klar, der Film heißt “Der Hobbit”. Allerdings hat Tolkien ja nicht nur HdR und Der Hobbit geschrieben, sondern noch einige Begleitwerke. Und genau daran bedient sich Peter Jackson hier.
      Der Kampf in Dol Guldur gegen den “Nekromanten” (wer das wohl sein wird 😉 ) wird ja beispielsweise in einem dieser Werke aufgegriffen.
      Und um beim Beispiel Legolas zu bleiben, die Sache haben ja einige hier schon gut beantwortet. Legolas ist selbst in HdR kein Jungspund mehr, also hat schon ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel als die anderen Mitglieder der Gefährten. Thranduil ist sein Vater. Somit ist Jackson davon ausgegangen, dass Legolas irgendwo bei seinem Vater dabei gewesen sein musste damals.
      Dass allerdings eine Story um ihn gesponnen wurde, nur weil er Orlando Bloom ist, halte ich für doch etwas übertrieben… Sie hätten ihn als kleine Randnotiz behalten sollen, als Cameo eben.

    • Naja man kann es wie immer auch alles übertreiben.

      Gerade die Erben von Tolkien verdienen doch eigentlich nur Geld damit. Wenn man das nicht gewollt hätte, dann hätte man eben die Rechte behalten und sich nicht von den Millionen $ überreden lassen.

      Was ich auch nicht verstehe, wenn die absoluten Puristen ein Problem mit den Filmen haben, wieso lassen sie die nicht einfach links liegen?
      Die HdR Foren sind nach dem Trailer wieder voll mit Leuten die sich beschweren über Abweichungen vom Buch.
      Sagt mal haben die alle gedacht, dass Jackson nach 3 HdR Filmen und dem 1. Hobbit nun anfängt Buchstabengetreu das Buch umzusetzen?
      Ich sag es jetzt schon mal: Stellt euch auf eine Menge Abweichungen ein. incl. vielleicht Elben die den Zwergen helfen ect. (ich weiß es nicht)

      Die HDR Bücher und auch der Hobbit sind doch nun mal auch Bücher welche unterhalten sollen. Ist es nun der Untergang des Abendlandes wenn die Filme auch genau dies tun?

      Wer eine in seinen Augen “bessere”, “Tolkiengerechtere” Version im Kino sehen will, soll sich mit Gleichgesinnten zusammentun, Geldgeber finden, die Rechte kaufen uns los legen.

      Ich bin bis dahin froh, dass diese großartigen Bücher eine in meinen Augen sehr gelungene und aber auch bezahlbaren Weg ins Kino gefunden haben.
      Natürlich mit der einen oder anderen Abweichung aber so ist es nun einmal.

      Aber ich bin ja eh ein Unterbemittelter Depp, denn ich lesen auch die Bücher auf Deutsch, zuerst sogar mangels Kenntnis in der neuen Übersetzung, steinigt mich.

      Die wahren Fans lesen sicher HdR in Elbisch, a song of ice and fire in Hoch-Valyrisch, und Star Wars in Shyriiwook (ja ich habs gegoogelt ich hätte wookie gesagt :P)

      • ich erinnere mich dabei gerade an den Kommentar eines Danteforchers zu dem Game “Dante Inferno”:

        “Andere Danteforscher mögen da jetzt auf die Barrikaden gehen, aber meiner Meinung nach hat jemand, der eine Thematik aufgreift, auch das Recht, diese Thematik an das Medium anzupassen”.

        Ein film bietet nunmal viel mehr Möglichkeiten, Action rüberzubringen, als ein Buch. Versteht mich nicht falsch, ich liebe es, von Büchern in ihren Bann gezogen zu werden und völlig in der Story zu versinken. Das sind eben die Tricks, mit denen Bücher arbeiten.
        Filme können das meiner Ansicht nach nicht. Ich bin noch nie in einen Film so sehr versunken, dass ich alles um mich herum vergessen habe (auch bei Anime nicht, und ich bin ein riesiger Animenerd). Filme funktionieren anders, und diesem “anders” muss sich auch Jackson unterwerfen, wenn er ein Buch adaptiert.

        Was die inhaltlichen Abweichungen angeht: Die gibt es immer in Buchverfilmungen. Das war schon bei Herr der Ringe so, das war bei Harry Potter so und das wird auch bei jeder anderen verfilmten Buchreihe so sein. Dies liegt dann meistens daran, dass man einen anderen Schwerpunkt setzt. Diese Veränderung kann man kritisieren oder doof finden, aber jeden, der sie akzeptiert gleich als “dumm” hinzustellen, find ich etwas sehr arg. Zeugt in vielen Fällen schlicht von einem begrenzten Horizont.

    • Ich sehe es genauso. Legolas kam im Buch nicht vor, also warum sollte er im Film vorkommen. Genau wie Tauriel. Sie gehört nicht nach Mittelerde. Und vorallen, sollte man sie nicht mit einem Zwerg zusammenkommen lassen, der am ende eh stirbt (Ich mag ihn trotzdem).
      Mal sehen wie sehr sie den Schluss verändern.
      Entweder stirbt Kili in ihren Armen oder sie rettet ihn (nochmal) und sie leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage.
      In dem trailer zum 3. Teil des Hobbits, sieht es so aus als würde Gandalf sterben. (Was logisch gesehen gar nicht geht, da Gandalf noch im Ringkrieg mitkämpft und anschliesen nach Valinor segelt. Also was soll das??? So ziemlich das einzige was mir am Trailer gefällt ist Pippinssong im Hintergrund 😉

  2. wieso Legolas da ist ? weil er zur Zeit von dem Hobbit noch nicht Kapitän der Dutchman ist. Man das man alles erklären muss.

    Viel wichtiger ist die Frage, ist der Film vor oder nach dem Verlust der Magnet(o) Kräfte von Gandalf ?

    • Und wenn wir schon dabei sind:
      – wo hat der veehrte Doktor Watson seinen Gefährten Holmes gelassen?
      – warum hat Count Dooku kein Laserschwert und trägt einen weißen Mantel?
      – spielt Herr der Ringe eigentlich in der Matrix und Mr. Smith hatte nur kein Bock mehr auf die normale Umgebung?

      Fragen, Fragen, Fragen….

  3. Nach dem grottenschlechten ersten Film, interessiert mich der Mist gar nicht mehr. Was für eine langweilige Scheiße – wie kann man das nur in 3 Filme ausdehnen. Wie ein langgezogener Kaugummi…
    Naja, zum Glück lad ich sowiso nur BluRay-Rip und verschwende kein Geld für so eine Abzocke!

    • Den ersten fand ich eigentlich gut. Aber der zweite war der größte Mist. Meine Freundin und ich haben im Kino gehockt und gelacht, weil der Film einfach so dumm ist. Kein bischen witzig oder spannend, oder sonst irgendwas. Nur Zeit im Kino absitzen. Die einzigen die diesen Film mögen können sind:
      – bedingungslose Legolas Fans
      – Der das Buch nicht gelesen hat
      – Der noch nie den Namen John Ronald Reul Tolkien gehört hat.

      Und ich gehöre zu keinen der drei aufgeführten Personengruppen. Am schlimmsten sind aber noch die, die zu allen gehören, das sind die, die geflennt haben als Kili fast gestorben ist und Tauriel ihn ins leben zurückgerufen hat, wie Arwen es mit Frodo tat. Richtige Tolkien – Fans schütteln nur den Kopf oder heulen weil das alles so schlecht umgesetzt wurde. Und Peter Jackson versucht durch Elemente aus dem Herr der Ringe den Hobbit so beliebt zu machen wie den Herr der ringe.
      FUNKTIONIERT NICHT!!!!!!!!
      Tolkien würde sich im Grab umdrehen, wenn er wüsste, wie schlecht die Verfilmung seines tollen Buches ist.

  4. Legolas war einer der beliebtesten Charaktere in den HDR Filmen und hatte ne Menge Fans, ich weiß noch wie damals in WoW jeder zweiter Legolas, leggolas, Le´golas, Nachtelf rumlief :-). Ich denke ( nichts gegen das Buch) aber Jackson hat wohl bemerkt das die Handlung einige Schwächen für eine Zweiteilige Verfilmung ( Am Anfang sollten es nur 2 Teile werden) darstellte und hat deshalb Handlungstränge Erweitert oder hinzugedichtet. Da ist es verständlich das er einen der beliebtesten Charaktere seinen Auftritt gönnt. Es gibt selten Filme die sich detailgetreu an die Buchvorlage halten, solange es keine Vergewaltigung an der Geschichte ( z.B: Eragon) ist, bin Ich da eigentlich aufgeschlossen.

    • Seh ich ganz ähnlich. Etwas freie Interpretation sollte in Ordnung sein. Ich verstehe nicht die Leute, die auf eine komplett akkurate Verfilmung des Buches bestehen. Wozu soll man den Film gucken, wenn alles genau so ist wie man es sich vorgestellt hat? Da könnte man auch einfach das Buch lesen. Dazu kommt eben auch, dass gewisse Charaktere noch nicht existiert haben, als das Buch veröffentlicht wurde, oder eben nicht wirklich viel Aufmerksamkeit bekommen haben (wie z.B. Radagast). Mich stört eigentlich nur, dass Azog noch lebt, denn das ist im Sinne der Lore ein richtiger Anachronismus, nicht nur eine Erweiterung/Vertiefung der Geschichte.

  5. Also ich freu mich richtig auf den Film. Aber eigentlich muss ich ihn mir auf englisch anschauen um in den Genuss von Benedict Cumberbatchs Stimme (Smaug) zu kommen. (Wobei die einzig Wahre “Voice of the Dragon” eh John Hurt ist 😛 ) Der Gute war ja in Star Trek Into Darkness schon der Böse, und spielt auch in der BBC Serie Sherlock… Auch Martin Freeman fand ich schon seit dem Anhalter einen echt guten Schauspieler, und ich freue mich schon auf Worlds End wo er auch mitspielt… alles in allem kann ich nur sagen, dass da echt was Tolles auf uns zukommt.

    • Die Deutsche Stimme von Smaug ist schon ein witz. Ich musste so lachen im Kino, weil die deutsche Stimme so lächerlich ist

  6. Es ist ein storytechnisch nicht allzu gutes 350 Seiten Buch, welches auf 3 lange Filme aufgeteilt wird.
    Was erwarten die Leute?

    • Stimmt so aber nicht!…die drei Filme zeigen nicht nur den Hobbit sondern auch Hintergrundgeschichte und einen Übergang zu Hdr…

      Was ich persönlich erwarte, ist genau das was es vorgibt zu sein: Eine Märchenverfilmung!…nicht mehr und auch nicht weniger…

  7. Ich habe bei vielen der comments den Kopf geschüttelt.
    Wenn es einer geschrieben hätte Ok, aber gleich alle irgend wie. LOL Der Arme Steve. Nun hängt er da und keiner hat es gevlogt.

    Spaß beiseite. Epischer Trailer. Aber ich bin kein 3D Fan.
    Liegt aber nur daran das ich kein 3D sehen kann. Manchmal beneide ich Leute mit 2 Augen 😉

    Und was Lego angeht. Der ist mir Wurscht. 😉
    PS: Paape mach den Steve mal vom Strick ab Bitte.

  8. Ihr habt Sorgen!!! Ob Legolas nun im Buch war oder nicht oder im Film auftaucht oder nicht meinetwegen kann der Langohrige Tänzelnde Typ Papst werden. Der Film wird Geil Punkt aus Ende

  9. Von mir aus können sie so viel dazu erfinden, weglassen oder auch aliens einbauen wie sie wollen. Mir hat der erste Film wegen den ganzen cgi-effekten nicht gefallen. es war einfach nicht das selbe wie HdR, wobei man das vielleicht auch nicht erwarten sollte.Für mich war es halt einfach nichts, andere fanden das sicher schön. Vom Trailer sieht der zweite Teil auch eher wie ein PcSpiel und weniger wie ein Film aus. Dieser helle Orc könnte genausogut ein hero in dota sein 😉

  10. Ich will diesen FILM !!! Jetzt SOFORT !!! Alleine der Trailer ist geiler als 90% der Filme die ich im letzten Jahr gesehen habe.

  11. hahahaha einfach nur herrlich. LEGOLAS RAGE!

    Und das nur, weil Steve nicht wusste, dass Legolas unsterblich ist…

    *duck und weg*

    😉

  12. Der Typ bei 1:19 (Schätze mal das ist Bard) sieht für mich einfach auch aus wie Orlando Bloom und hat eindeutig die Stimme von John Snow, ja es ist jemand anders aber irgendwie ist mir das so ins Auge gesprungen, musste gleich erstmal Googlen wer das ist (Luke Evans btw nie gehört)

  13. Irgendwie hab ich die Reaktionen schon befürchtet, als ich deinen Satz gelesen hab 🙂

    Ich muss sagen für mich zeigt der Trailer, vor allem da es der Erste des 2. Teils ist, viel zu viel.
    Hätte gedacht man hebt sich da einiges für später bzw den eigentlichen Film auf.

  14. Es hört einfach nicht auf. Sie lesen keine Comments, sie schauen nicht auf FB, sie wollen einfach nur ihr HdR-Wissen loswerden und mich erleuchten.

    Ich nehmen den Satz jetzt raus und hänge mich anschließend auf. Gute Nacht!

  15. Habe auch mal gelesen, dass Aragorn in den Film reingequetscht werden sollte. Aber der Schauspieler hat es abgelehnt, weil er eben nicht im Buch vorkommt. (sorry hab dazu keine Quelle)
    Das der gute Peter oder wer auch immer fürs Drehbuch verantwortlich ist, nicht immer 100%ig mit den Buch alles aus dem Büchern übernimmt, hat man ja schon bei HdR gesehen. Es sind aber trotzdem gute Filme geworden, obwohl stellen fehlten oder andere Sachen dazu gedichtet worden.
    Es macht jedenfalls noch ein bissel Sinn das Legolas im Film vorkommt, da die Zwerge ja quasi in seinen Keller eingesperrt werden.

    • Ja stimmt, jetzt wo Du es sagst, werde ich meinen Blogeintrag nochmal überarbeiten und den Teil entfernen, in dem ich schrieb, dass die Filme schlecht waren, bzw. durch den Fakt, dass Legolas auftaucht der kommende Film bestimmt ne Katastrophe wird…

        • Sorry, bin nach 50-60 Kommentaren, aufdringlichen FB-Chats, und Mails, in denen mir die Leute ihr HdR-Wissen seitenlang aufzwingen wollen (Stichwort: “Legolas ist ein Elb und daher unsterblich!”), etwas gereizt. Nicht Deine Schuld!

  16. Hm, ich weiß ehrlich nicht so richtig, was ich von der Hobbit Verfilmung halten soll.

    Vorallem, weshalb man aus einem 384 Seiten Buch, einen drei Teiler macht. Beim Herr der Ringe, waren es, alle Bücher zusammen, ca. 1292 Seiten. Also für mich ists kein Wunder, das sich Peter Jackson da ein paar “Lückenfüller” ausdenken muss. Kommt mir vor wie Cash Cow melken.

  17. Gänsehaut :O

    Zu deiner Frage:
    Legolas ist Elb und somit unsterblich. Er lebt also schon zur damaligen Zeit.
    Im 1. Teil von Herr der Ringe kann man am Anfang Elrond gegen Saurons Streitmacht kämpfen sehen, was eigentlich jahrhunderte vor der Herr der Ringe Geschichte geschieht. Auch er ist im Hobbit wieder zu sehen.
    Die Zeitspanne zwischen dem Hobbit und Herr der Ringe dürfte in etwa 70 – 80 Jahre betragen. Bilbo wird ja in Herr der Ringe 111 Jahre alt, wie alt er jedoch im Hobbit Film ist weiß ich nicht 😉 Aber allzu alt dürfte er nicht sein da auch Hobbits eine Lebenserwartung haben wie Menschen. :O) Bilbo ist ja nur durch den Ring so alt geworden.

    Grüße

    • Wieso meint jetzt jeder, mir sein HdR-Wissen aufn Tisch knallen zu müssen? Mir ist das alles bewusst, Yune. Ich habe die Filme gesehen und auch die Bücher gelesen. Trotzdem taucht Legolas im Hobbit-Buch nicht auf!

      Und ja, ich weiß, dass Legolas Thranduils Sohn ist…

    • Nur um auchmal ein wenig mit (unnützem) Wissen um mich schmeissen zu können:

      1. Nur weil Legolas als Elb “unsterblich” ist, heißt es nicht, dass er zu der Zeit von Der Hobbit schon gelebt haben muss bzw. schon in dem Alter hätte gewesen sein müssen. Er hätte auch noch ein kleiner Junge, ein Baby oder auch noch gar nicht auf der Welt sein können…
      2. Selbst wenn er zur Zeit von Der Hobbit schon gelebt hat und auch schon etwas älter war, hätte er im Film nicht vorkommen müssen. Im Buch wurde er nämlich nicht erwähnt. Da er aber Thranduils Sohn ist und Thranduil und seine “Sippe” im Buch vorkommen, kann es natürlich auch gut sein, dass Legolas dabei war, nur noch keinen Namen hatte. 😀
      3. Der Hobbit spielt knappe 60 Jahre vor den Herr der Ringe Filmen/Büchern. Es wird zum einen im Buch erwähnt, dass Bilbo 50 Jahre alt ist (er wird glaube ich auf der Reise 51 Jahre), es wird aber auch im Hobbit Film erwähnt. Am Anfang sind wir am selben Tag, an dem Bilbo seinen 111ten Geburtstag feiert und dann fängt er an die Geschichte von Der Hobbit in sein Buch zu schreiben und die “Rückblende” beginnt mit den Worten “60 Years ago” (= 60 Jahre zuvor).
      4. Das Elrond schon in der Schlacht gegen Sauron dabei war, ist richtig, aber ich meine, dass diese Schlacht nicht nur ein “paar Jahrhunderte” zurückliegt, sondern bereits 4.000 Jahre. (Zitat aus dem ersten HdR Film von Elrond: “Ich war dort, Gandalf, ich war dort […] Vor 4 tausend Jahren […]”)

      Falls da jetzt noch was falsch dran ist, dann seid ihr herlichst eingeladen, es mir unter die Nase zu reiben, ich hätte es durch mein “unter die Nase reeiben” auch verdient. 😉

  18. Vielleicht ist folgendes Argument zur Legolas-Problematik etwas hilfreicher:
    Der kleine Hobbit wurde von Tolkien deutlich vor Der Herr der Ringe geschrieben. Somit gab es im Kopf des Autors Legolas vermutlich einfach noch nicht und er wurde erst nachträglich als Sohn von Thrandunitil (oderso) “eingesetzt”. Peter Jackson verfilmt jetzt also das erste Buch nachdem er die drei Nachfolger vorher verfilmt hat, hat also somit auch die Möglichkeit diese Lücke im Film zu schließen.
    Und natürlich, weil man bekannte Gesichter braucht und eine Lovestory einbauen muss, um den Film dem Publikum schmackhaft zu machen.

    • dasselbe wie mit gimli als sohn von gloin, einige charaktere wurde so eingeführt das man automatisch als leser nen bezug dazu hatte wenn man den hobbit kannte.

    • Die Lovestory wirst du lange suchen 😉 Laut offizieller Stelle (deren Link ich nicht finde, aber les mal in der englischen Wiki dazu) soll es eben keine Lovestory zwischen Tauriel und Legolas geben.

  19. Cooler Trailer. Auch wenn der Drache ein wenig seltsam aussieht. Die Bewegung sah nicht so toll aus.
    Wird bestimmt gut.
    Ich hab den hobbit zwar nicht gelesen, weiß jetzt aber nicht was so besonders daran sein soll, dass Legolas im Film auftaucht.
    A

    • Der Drache nicht so toll? … bei all den vielen Versionen die es von Drachen dank Hollywood mitlerweile gibt ist diese Inkarnation in Form von Smaug eine der deutlich besseren was die Übermacht und Majestät einer solchen Kreatur betrifft.
      Ich zumindest finde er ist eine klasse Version eines Drachens.

  20. Ahhhhhhh … wundervoll.

    Was die Legolas-Sache angeht … finde ich okay, gibt evtl. irgendwas mit den Appendixes zu dem Thema? Ich meine, den fiesen bleiben Ork (Azog, Razog, …?) gibts ja auch nicht im Buch.

    Aber noch ein ganzes halbes Jahr :s Oder ein halbes ganzes Jahr, klingt besser!

      • Ich dachte gelesen zu haben, dass Azog eig lore-technisch schon tot war zu “Hobbit”-Zeiten…. muss aber zugeben, dass ich mich nicht so gut mit den Zeiten “drum herum” auskenne 😀 Vielleicht kann da jemand nochmal aufklären?
        Wie auch immer, ich finde ja, dass er sehr gut reinpasst :3

        • Da haste schon Recht, er kommt in dem Sinne vor das er erwähnt wird als der Ork Häuptling den Dain in der Schlacht vom Schattenbachtal erschlug (hätte ich aber auch vlt. dazu schreiben sollen).

      • Ah, verstehe. Ist schon eeeetwas länger her dass ich das Buch gelesen hab (das tolle Taschenbuch mit dem Schmetterling-Smaug 😉 ). Danke fürs Aufklären (ohne zu klugscheißen 😉 ) 🙂

  21. Legolas ist der Sohn Thranduils (König vom Düsterwald – der nette Herr mit dem schicken Krönchen aus Zweigen ;P), deshalb ist der dabei. ^^

    Ich freu mich auf den Film. Sieht so aus als hätte Peter Jackson das mal wieder sehr geil umgesetzt bekommen.

  22. Ausgezeichnet, und nun die Zwege schauen beim Elbenkönig vom Düsterwald vorbei und der ist nunmal Legolas Vater – warum sollte er also nicht da sein? (Außer, weils nicht im Buch steht, aber zu der Zeit, in der das geschrieben wurde, wusste Tolkien halt nichts von den Herr der Ringe Charaktern, die auch ins Szenario passen würden)

  23. Legolas ist der sohn von Thranduil, dem König der Weldelben des Düsterwaldes. Die Reise Der Zwerge führt durch den Düsterwald. im Film wurde es abgewandelt.

    Hat Peter Jackson ja auch schon in HDR gemacht. Da hat er z.b die Armee der Toten (Die Grünen Leute) Minas Tirith angreifen lassen. Im Buch führt Aragorn die Armee nach Pelagir im Süden Gondors die durch die Kosararen von Umbar angeriffen werden. Dort setzt er die Armee ein, befreit dort die südlichen Lehnen von Gondors und segelt dann mit den Schiffen und befreiten Truppen zur Rettung von Minas Tirith

  24. Is doch Wurst was Legolas da macht. Bücher und Verfilmungen sind immer unterschiedlich. Deine Worte :p
    Aber ich freu mich hart drauf!

  25. Hoffentlich vom Pacing her besser als der erste Teil. So gerne ich in Mittelerde auch verweile, eine Geschichte unnötig in die Länge ziehen macht einfach keine Freude.

  26. Mir leider viel zu viel computeranimation, irgendwie is das nicht der charme von HDR

    aber trotzdem ins kino und hoffentlich nicht enttäuscht werden :’)

  27. OMG, I’m shaking!
    Alleine schon der Anfang mit der umwerfenden Kulisse ist einfach nur episch. Man sitzt vorm Rechner macht das Video an und will nach den ersten Sekunden schon in der Monitor kriechen um ein Teil dieser Welt zu sein 😀
    Meine Freundin hat mir am Ende des Videos gesagt, dass sie kurz davor war aufzustehen und mich vom Monitor wegzuziehen 😀

    PS: Den Orlando Bloom hätte man auch weglassen können… 🙁

  28. Naja die Zwerge trampeln dur Legolas Wohnzimmer. im Buch wird er nich namentlich erwähnt aber es is anzunehmen dass er da war. da hat ja keiner der elfen einen namen im buch^^
    Das hat Jacksson halt etwas ausgebaut. Egal. der Film sieht wieder Kickass aus!

  29. da elben nunmal unsterblich sind, hat er auch die paar jahrzehnte vor dem egtl herr der reinge schon gelebt.

    egtl hättest du das als fan wissen müssen 🙁

      • Das hat aber einen einfachen Grund. Als “Der Hobbit” geschrieben wurde gab es den Charakter des Legolas noch garnicht. Später hat Tolkien diesen erst erfunden. Es gibt ein HdR-Buch in dem es mehr um Legolas geht, nicht direkt von Tolkien aber mit offizieller Lizenz usw. Das Buch gibt es auch schon länger, leider liegt mit der Titel gerade nicht auf der Zunge. Da wird das aber auch erwähnt, zumindest angeschnitten.

    • jein, es gibt alte (noldorin) elben wie galadriel die älter sind als die geschichtsschreibung, und relativ junge elben die nur nen paar jahrzehnte oder jahrhunderte alt sind.

  30. Viel interessanter als die frage was Legolas da macht find ich die Frage was bei 1:19 Will Turner (Fluch der Karibik) zu suchen hat.
    Der Papa von Legolas ist der Elbenkönig der den zwergen am anfang (erster Film für die nicht Buchleser) nicht geholfen hat als Smaug angegriffen hat. Und da für das machen des Filmes nicht veöfentlichte Manuskripte von Tolkien benutzt wurden rate ich einfach mal und sag das da schon was von Legolas drinne stand. oder Bloom wollte fame abgreifen.

    • Das scheint zwar WIll Turner zu sein, ist aber nicht Orlando Bloom, sondern Luke Evans. Ebenfalls Schauspieler 😉 Und der spielt die Rolle von Prinz Bard von Thal.

      • Für mich ist das aber ab jetzt Will Turner 😀 der sieht halt mal 100% so aus 🙂 Das macht den Film auch gleich viel lustiger und dann kann Jack im nächsten Fluch der Karibik dann die Meere von Mittelerde unsicher machen.
        und gib es zu du würdest dir einen Film mit Aragorn und Captain Jack Sparrow auf jeden Fall geben :D… Ich mach mich mal an das Drehbuch, das ich an Peter verkaufe :D. Hollywood mach dich auf was gefasst!

  31. Bin ich der einzige der den Drachen irgendwie seltsam animiert findet?

    Irgendwie will mich der Hobbit einfach nicht packen, obwohl ich absoluter HDR Fan bin

  32. legolas ist der sohn vom elbenkönig thranduil
    im buch kommt er selbst nicht vor. Der erste Hobbitteil war ja aber auch nur vom Grundgerüst an das Buch angelhnt.
    Ich denke sie werden Legolas als ein x-beleibiger Elb aus dem Buch mehr oder weniger ausgetauscht haben. Eingreifen tun die Elben ja sowieso. Wieso also nicht bekannte nehmen, die es ebenso schon gab, anstatt neue zu generieren.
    Orlando Bloom kann sich in die Rolle als Elb hineinversetzen. Hat ja auch extra für HdR gelernt mit den Dolchen zu kämpfen und Bogenschiessen, … .
    Wieso also einen neuen nehmen?

  33. Orlando Bloom als Legolas war von Anfang an schon als Schauspieler in der Trilogie geführt. Gibt es eig. schon ein ungefähres release Datum für den Film?

    ps. Sehr geiler teaser!

  34. Legolas ist der Sohn vom König des Düsterwaldes, natürlich ist der da anwesend. Ach Steve, loretechnisch musste noch n bissel auffrischen bis Dezember, wa?

    • Wie ich einfach nur einen harmlosen Satz schreibe und mir wieder ohne Ende Kommentare hier, auf FB und per Mail drücken lassen darf. Loretechnisch auffrischen? Das sagt ein Experte, dem scheinbar nicht mal bewusst ist, dass Legolas im Buch überhaupt nicht auftaucht, geschweige denn die Zwerge begleitet…

    • Am Anfang von “Der Hobbit” sind wir am Tag von Bilbo’s 111ten Geburtstag, mit dem auch der erste Herr der Ringe Film beginnt. (Ja, ganz am Anfang vom ersten HdR Film wird ersteinmal etwas über die verschiedenen Ringe und den einen Ring und die Schlacht gegen Sauron erzählt, aber das zählt für mich eher als Prolog. 😉 )
      Da Frodo zwischen HdR und “Der Hobbit” zu Bilbo zieht bzw. Bilbo ihn bei sich aufnimmt, ist es nicht verwunderlich, dass Frodo im ersten Hobbit-Film auftaucht 😉
      (Er hätte nicht auftauchen müssen, aber Peter Jackson wollte eine kleine Verbindung zu den HdR Filmen bauen, so sieht man deshalb wie Frodo mit seinem Buch aufbricht, um in dem Wald auf Gandalf zu warten)^^

  35. Legolas ist der Sohn von Thranduil dem König der Waldelben.
    In der Handlung werden sie ja von denen eingekerkert und müssen
    dann mithilfe dieser schwimmenden Fässer nach Esgaroth fliehen.

  36. zu deiner Frage:

    “Orlando Bloom returns to the role of Legolas in The Hobbit. However, Legolas does not appear anywhere in the book, so it is expected that his role will be minor within Thranduil’s realm. Bloom joins Ian McKellen, Ian Holm, Andy Serkis, Christopher Lee, Cate Blanchett, Hugo Weaving and Elijah Wood from the Lord of the Rings trilogy.

    About Legolas’ return for the Hobbit, Peter Jackson says: “He’s Thranduil’s son, and Thranduil is one of the characters in The Hobbit, and because elves are immortal it makes sense Legolas would be part of the sequence in the Woodland Realm.”

    Das steht im lotr Wiki darüber.

    Der Trailer ist episch!

  37. Täusche ich mich, oder sieht man selbst im kleinen YT Fenster überdeutlich dass so ziemlich jede Szene auf 3D getrimmt wurde? Vordergrund, Hintergrund, alles schwebt auf einen zu… Ich bin großer Fan von den Ringe Filmen, aber ich glaub nicht, dass das da auch so war oder?
    Fan von 3D Filmen bin ich nur sehr bedingt…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here