TEILEN

Dieser Song ist allen Polizeibeamten und denen, die es mal werden wollen gewidmet. Der Polizeiabschnitt 36 (Gesundbrunnen – ehemals zugehörig zum Berliner Bezirk Wedding) gilt innerhalb der Berliner Polizei als sog. “Schwerpunktabschnitt”. Eine hohe Bevölkerungsdichte und eine verhältnismäßig hohe Kriminalitätsbelastung prägen den Ortsteil Gesundbrunnen, der im Berliner Volksmund auch “Plumpe” genannt wird. Der Song “Wild Wedding” soll Einblicke in den Alltag der hier dienenden Polizisten vermitteln, die rund um die Uhr für den Bürger im Einsatz sind.

Jetzt sind sogar schon “die Bullen” Rapper. Unfassbar!

Danke an Groki für den Link!

6 KOMMENTARE

  1. Als Polizeibeamter muss ich leider sagen, dass man sich dafür nur schämen kann. Warum muss man als Polizei hipp und cool gelten? Kann man im Privatleben immernoch sein, aber sicherlich nicht im Dienst…

    So ist zumindest meine Auffassung und mein Selbstverständnis…

  2. naja wieso den nich? 😀

    wenigstens singen sie über was mit inhalt, nich nur: “ich fick deine mudda… Hurensohn… blablabla… Machospruch wie geil er doch is… noch mehr über dinge die er fickt”…

    ich feier des Lied irgendwie 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here