TEILEN

Wo wir gerade bei “Game of Thrones” waren: “Good, old” Thies hat mir einen Link zu den Jungs von “Man at Arms” geschickt. Die bauen in jeder Folge eine bekannte Waffe nach – wir hatten die auch schon mal hier aufm Blog, da haben sie die Kralle von Wolverine “geklöppelt”. Heute bauen sie “Longclaw”, das Schwert von Jon Snow, nach. Ich finde sowas wahnsinnig beeindruckend!

5 KOMMENTARE

  1. Sehr Interessant zu sehen wie so etwas hergestellt wird und Qualitativ mit Sicherheit äußerst hochwertig.
    Auf http://www.valyriansteel.com gibt es auch eine sehr gute Version aus Damaststahl, die ist aber leider nicht nur teuer sondern auch ausverkauft. 🙁

  2. Absolut großartiger Channel! Kann besonders das Video über Leonas Schwert empfehlen, richtiges Meisterstück.
    Zudem zeigen die Jungs einfach, wie schwer es selbst heutzutage noch ist, ein hochqualitatives Schwert zu schmieden.

    • Gute Waffen sind schwer zu finden, besonders bei Schwertern. Die meisten “Sammlerstücke” oder Filmschwerter heutzutage liegen grauenhaft in der Hand, und sind so unflexibel das sie direkt brechen oder spontan auseinanderfallen.

      Ist leider ne Austerbende Kunst, was auch die Preise erklärt – mehr als ein gescheihtes Schwert konnte ich mir bisher nicht leisten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here