TEILEN

twitch-tv-2

Im Prinzip war es nur eine Frage der Zeit, jetzt ist das passiert, wovor viele von uns Angst hatten: Nach der Übernahme von Twitch, fängt Google direkt an, einige Dinge zu verändern. Ähnlich wie sie es mit Youtube gemacht haben, ist eine der ersten Maßnahmen das Vorgehen gegen unerlaubten Musik-Content. Ich weiß nicht, wie es er ehemalige Besitzer JustinTV regelte (ob man Gebühren an die GEMA abführte?), Fakt ist jedenfalls, dass Google mit einem Audio-Erkennungssystem unerlaubten Content in Mitschnitten automatisch ausblendet. Da jeder Mitschnitt aus 30-Minuten-Teilen besteht, wird immer dann ein Teil gemutet, wenn er „Third Party Audio“-Content enthält.

The Audible Magic technology will scan for third party music in 30 minute blocks — if Audible Magic does not detect its clients’ music, that portion of the VOD will not be muted. If third party audio is detected anywhere in the 30-minute scanned block, the entire 30 minutes will be muted.

Uns hat dies bereits heute Abend erwischt, da beispielsweise der Anfang und das Ende unserer Lategame-Sendung gemutet wurde. Das bedeutet nun für uns, dass wir denselben Krampf wie früher fahren müssen: Nur noch GEMA-freie Musik. Aktuell betrifft dies nur Mitschnitte, sprich den VoD-Content bei Twitch. Da wir aber unserer Community weiterhin auch ungemutete Mitschnitte anbieten möchten, wird uns wohl nichts anderes übrigbleiben, als uns daran zu halten und künftig auf „gute“ Musik zu verzichten.

Abschließend möchte ich noch kurz meine eigene Meinung mit einfließen lassen: Twitch war für uns alle ein Segen. Ich habe große Angst, dass Google, nachdem sie Youtube „skalpiert“ haben, nun mit unserer Streaming-Plattform weitermacht. Sollten weitere Schikanen auf uns zukommen, werden wir intensiv darüber nachdenken, den Anbieter zu wechseln. Ich hoffe nur, dass es (anders als bei Youtube) wirklich wettbewerbsfähige Konkurrenten gibt. Und ich bin ganz ehrlich: Aktuell sehe ich keine!

Quelle: Blog.twitch.tv

79 KOMMENTARE

  1. TotalBiscuit hat ein youtube video hochgeladen, das die Situation ziemlich deutlich und klar beschreibt. http://youtu.be/99jrkp0XDeQ?list=UUy1Ms_5qBTawC-k7PVjHXKQ schaut euch das an. Sehr einleuchtend was er sagt. Grundsaetzlich laeuft es darauf hinaus: Der streamer hat in der Regel nicht die Rechte lizensierte (aka GEMA, GEMA hat hier wenig zu sagen, RIAA hat hier das Sagen weil Twitch in den USA sitzt) Musik zu verwenden um: Geld zu verdienen (durch adds, subscribers, whatever), als Radiostation zu funktioniern (GEMA gebuehren oder vergleichbares),…

    Ich persoenlich sehe es so: Das NUR(!) VODs zur Zeit betroffen sind, ist ein Warnschuss, das streamer sich ab sofort damit auseinandersetzten muessen, ob und welche Musik sie im Hintergrund spielen. Sollte sich die lage nicht bessern, werden frueher oder spaeter Channels gesperrt wie auch bei Youtube. False positives sind natuerlich sehr aergerlich und problematisch.

  2. Wer die Sendung trotzdem mit Ton hören will, kann mittels dem Konsolenprogramm livestreamer (http://livestreamer.tanuki.se/en/latest/) den Originalstream mit Ton runterladen.

    unter Linux Stream speichern:

    livestreamer -o steve.flv http://www.twitch.tv/stevicules/b/555213571 best

    Oder direkt an einen Player weitergeben (z.B. vlc oder mpv)

    Linux:
    livestreamer -p mpv http://www.twitch.tv/stevicules/b/555213571 best

    Für Windows wirds ähnlich sein. Gibt auch GUIs für Livestreamer ( https://github.com/chrippa/livestreamer/wiki/Alternative%20interfaces )

  3. Ist es denn mittlerweile sicher, dass Google sich Twitch geholt hat? Klar, viele Seiten schreiben dass, aber meines Wissens nach verlinken die auch nur alle auf VentureBeat, wo von „sicheren Quellen“ geredet wird. Klar sieht dass ganze stark nach google aus, aber ich glaube das erst, wenn Google oder Twitch dazu Stellung nehmen. Google ist nebenbei nämlich die einzige Firma (zumindest bei Youtube), die NICHT Audible Magic zum erkennen geschützter Musik nimmt, sonder soweit ich weiß, eine eigene Software. (Das mit Audible Magic und der eigenen Software ist eher nur Halbwissen, also nehmt mich nicht beim Wort, aber so in der Art wurde es mir erklärt)

  4. 60% eines Videos das ich anschauen wollte wurde stumm geschaltet und die anderen 40% sind auch Gema Mukke gelaufen, danke das ihr wenigstens die 40% nicht stumm geschaltet gabt… was macht Google als nächstes kaputt?

  5. aber sind wir doch mal ehrlich,

    würdet ihr nicht wenn ihr etwas aufbaut und es euch für x milliarden jemand abkaufen würde verkaufen ?

    heute startet man klein und wenn man es schafft erfolgreich zu werden kommen die großen firmen und kaufen es einem für x milliarden ab.

    Heute wird man nicht mehr reich weil man eine firma selbst aufbaut ( wie z.b Google ) sondern man zufällig eine erfolgreiche oder nutzvolle app. Das kann total simpel wie instagram oder whatsapp sein. Geht es viral ist es nur eine frage der zeit bis die großen unternehmen anklopfen damit sie weiter ein monopol haben.

  6. Nur um das kurz erwähnt zu haben für die, die sich noch ein paar Mitschnitte sichern/angucken wollen, wenn man die entsprechenden Videos runterlädt, ist die Tonspur schon noch enthalten.
    Also laden, Tee aufsetzten und mit voll aufgedrehter Anlage angucken 😉

    • Leichenfledderei nennt sich so etwas.
      Kaum wirft eine Seite Probleme auf, kommen auch schon billige Kopien die angeblich viel besser sind und dergleichen.
      Es lohnt sich für größere Streamer kein Stück auf irgendwelche anderen Seiten zu wechseln, weil 1. die Chance dort gefunden zu werden ist wesentlich geringer 2. die Bezahlung und allgemein die Zahlungsmoral wird wahrscheinlich nach ein paar Monaten zu wünschen übrig lassen 3. die Seriosität ist aufgrund fehlender Erfahrung nicht gewährleistet 4. sieht man Seiten die von Leuten gegründet wurden mit schlechtem Ruf, dann ist man ein Idiot wenn man auf diese Masche reinfällt und nicht aus den Fehlern anderer lernt.

  7. Das ihr mit geschützter Musik schon immer in einer Grauzone standet, das wusstest du doch selbst. Ich denke auch nicht das J.TV jemals GEMA bezahlt hat, wieso auch das hatte die GEMA sicherlich nicht auf dem Schirm. Wenn Youtube keinen Hype in den Medien erfahren hätte wäre da auch nichts passiert. Da die bei der GEMA ja ausgelastet sind mit Volksfest und Kindergarten Abmahnungen. 😉

    Die Vermutung von Golem finde ich dabei noch die plausibelste: „…dass die Firma kurz vor der Übernahme durch die Google-Tochter Youtube steht. Damit wäre Twitch aus finanziellen Gründen ein wesentlich interessanteres Ziel von Klagen, etwa durch die Musikindustrie…“

    Auch im Hinblick auf die aktuelle Situation rund um Michelle Phan ist der schritt weniger Überraschend. Das man hier wiedermal massiv über das Ziel hinaus Schießt ist klar, aber das ist man ja gewohnt bei schnell Schüssen. Und nichts anderes dürfte dies sein weil gleich 30 Minuten ist doch etwas arg.

    Aber es bleibt abzuwarten was noch passiert. Momentan passiert aber nichts was wirklich unerwartet ist, im Fall von Phan hat Kaskade das ganze recht gut auf den Punkt gebracht: „Copyright law is a dinosaur, ill-suited for the landscape of today’s media.“

    • Da gibt es keine Grauzone, sondern nur von der Gema nicht durchgesetzte Rechte. Das klingt hart und bedrohlich, aber so ist es zumindest solange C3s nicht anerkannt ist und dadurch die Gema-Vermutung fällt. Käme die Gema an, dann müßte für jedes einzelne Lied ein Nachweis erbracht werden, ist ein Lied nicht nachweisbar oder aber nachweisbar von der Gema vertreten darf für die komplette Veranstaltung gezahlt werden. Der Fall des free music sampler der Musikpiraten hat ja mit dem einen Künstler der keinen Klarnamen angeben wollte gezeigt, welche Folgen es für die Ansprüche der Gema hat.

      • Es bleibt trotzdem eine Grauzone, nur weil die GEMA ihre rechte nicht durchsetzt, wird es nicht legal. Was dann wieder den Schwebezustand zwischen Legal und Illegaler Nutzung von GEMA Material zur folge hat. Der C3S ist eine super Idee aber nutzen tut diese Institution auch nur etwas gegen die GEMA Vermutung im ersten Moment. Und ob sich der C3S langfristig durchsetzt in der Industrie bezweifel ich stark, da der große „Hype“ in der Szene einfach nicht mehr da ist. In meinen Augen ist der C3S viel Zufrüh vorgestellt worden. Momentaner stand ist das sie mit Ende 2015 damit rechnen als Verwertungsgesellschaft anerkannt zu werden. Bis dahin geht noch viel Wasser den Rhein runter und viel wird passieren. Ich würde mich freuen wenn durch den C3S was positives passiert aber ich gehe momentan von einer Totgeburt aus.

        • Da hast du mich missverstanden ich gehe nicht davon aus, dass es legal ist, sondern das es eine ganz bewußte illegale Benutzung geschützer Werke ist, insbesondere wenn man bewußt Musik der bekannten Labels, welche vermutlich durch die Gema vertreten werden, in einem Format mit Bezahloptionen benutzt.
          Ich wünsche dem Network nichts schlechtes, aber sehe doch das Damoklesschwert an der Decke hängen.

  8. Wenn Twitch so Kacke wird wie viele denken werden ganz schnell neue Konkurrenten entstehen. Was machen denn die alten Besitzer? Vielleicht ziehen die ja ein neues Konkurrenzprodukt hoch? Eher unwahrscheinlich, aber wer weiß

  9. ustream und hitbox schauen zumindest aus Usersicht sehr ähnlich aus wie twitch. Wären sie von den Konditionen her eine Alternative?

  10. Hi, habe das heute im Dota subreddit gelesen:

    „We are thrilled to tell you that we have launched Gaming Live – a live-streaming service for game and eSports related content. We are still in the alpha stage, therefore please stay tuned – more greatness is right around the corner. We aim to cover the most important events from the world of eSports, this includes – of course – Dota 2, League of Legends, Hearthstone and other popular titles. Our partner program is introducing the highest CPM rates available for the content producers on the market. Want to learn more or check it by yourself? http://alpha.gaminglive.tv
    We would love to know what would you like to see as Dota 2 fans on service like Gaming Live, any feedback will be greatly appreciated!“

    Sieht ganz gut aus denke ich, derjenige der das geposted hat, ist auch sehr aktiv am Fragen beantworten.
    Eventuell ist das ja eine Alternative.

    Hier ist noch der Link: http://www.reddit.com/r/DotA2/comments/2cu8j7/we_have_launched_gaming_live_an_alternative_to/

  11. Glaubt denn irgendeiner, dass ein anderer Streaminganbieter (sprich die Alternative) keine Probleme mit nicht GEMA freier Musik hat? Google macht das ja nicht aus Jux und Tollerei sondern weil eben die Gesetzeslage so ist. Btw. war die Sache mit der Musik schon immer in den Twitch AGB geregelt. Nur jetzt werden die Regeln eben angewendet.

  12. Ich hätte mal eine Frage wegen der ganzen Thematik.
    Ich nutze Twitch hauptsächlich zum schauen von LoL Streamern (natürlich schau ich auch fleißig die Lategame-Sendungen etc 😉 ), bei denen läuft natürlich immer Musik im Hintergrund, die nicht gemafrei ist….
    Desweiteren schaue ich auch regelmäßig OGN (Koreanisches LoL Turnier), den ich auch aboniert habe und deswegen Geld bezahle. Da läuft weniger Musik, allerding läuft vor jedem Spiel als Intromusik ein Song von Rise Against…

    Was heist das jetzt für mich? Es kann doch nicht sein, dass ich ab jetzt keinen Sound mehr habe bei den genannten Streams. Da macht Google doch für fast alle Streamer den Deutschen Markt kaputt. Ich denke nicht, dass große Streamer mit 50k Viewern jetzt nur noch gemafreie Musik abspielen werden.
    Dass die Musik fehlt geht ja noch, aber die Kommentare der Streamer sind ja auch gleich weg für 30min.

    Also kann man jetzt ohne Proxy/VPN hier in Deutschland diese Art von Streams nicht mehr schauen oder was? Wäre über eine Antwort sehr dankbar.

    • das ist keine auf deutschland beschränkte problematik und es hat auch nicht zwingend (nur) etwas mit der gema zu tun, das betrifft alle vods auf twitch, egal von wo man sie aufruft.

      und eben weil es bisher nur vods betrifft, ist es auch fuer die meisten kein allzugroßes thema, twitch ist hauptsaechlich eine live streaming plattform und als solches wird das vom großteil der zuschauer auch genutzt.

      es trifft auf jeden fall leute die twitch fuer ihre live formate benutzen, um sendungen zu zeigen und gleichzeitig ohne aufwand eine aufzeichnung davon anbieten wollen.

      in deinem beispiel wird sich OGN halt etwas einfallen lassen muessen, um vods mit ton anbieten zu koennen, sicher etwas das sich loesen laesst, sie sind ja nicht die kleinsten twitchpartner.

    • Proxy/VPN wird dir bei dieser Änderung nichts bringen, da diese Änderung nicht auf Deutschland bezogen ist. Es gilt für alle Streams auf der ganzen Welt.

  13. Naja im Prinzip müssen sie das ja tun, sonst lässt die nächste Klage der GEMA nicht lange auf sich warten.
    Wie man das ganze umsetzt ist natürlich eine andere Sache, warum werden die kompletten 30 Minuten gemuted, wenn es nur 2 Minuten davon betrifft?

  14. Ich muss zugeben, dass ich in den Musikpausen den Stream sowieso gemuted hab. Da konnte ich mir dann immer andere Sachen reinziehen, bis es weitergeht.

  15. Ok scheinbar gibt es sogar shcon den ersten dicken fail des Erkennungs systems. Dota 2 Live stream von VALVE ( den machern von Dota 2 ) Wurde gemuted weil es dota 2 musik hatte. Das darf natürlich nicht Passieren xD. Weil ich bin mir extrem sicher das Valve die rechte am eigenen Spiel hat xD

  16. Ich wüsste jetzt kein Streamingportal, welches auch nur annähernd so groß ist, wie Twitch … und das Twitch lizensierte Musik muted wundert mich auch nicht, war schon vor langer Zeit eigentlich abzusehen … nya.

    Wenn allerdings irgendwann ein G+ Account pflicht wird dann … würd ich mir evtl sogar einen erstellen, aber für mehr als Twitch auch nicht benutzen, weil … G+ halt 😀

  17. Bei Livestreams wird das mit Sicherheit auch noch kommen, bei den Youtube-Livestreams ist das schon der Fall.
    Ich erinnere mich da einen Livestream von Star Citizen geschaut zu haben, der auf einmal abbrach, weil die Leute im Stream ein Gema „geschütztes“ Lied gesungen haben.

  18. Hmjoar, es war doch (leider) zu erwarten, dass das so kommt. Wenn Google als Inhaber von Twitch auch weiterhin, wie bisher bei Twitch darauf nicht reagieren würde, wären die Verwertungsgesellschaften sehr schnell mit ihren Anwälten bei Google vor der Tür.
    Ich denke nicht, dass Google das gern getan hat, da sie wohl auch wissen, dass die User das nicht geil finden werden.

  19. Danke für den Tip mit Hitbox, werde umgehend nur noch dort streamen was Hearthstone angeht.
    Twitch ist für mich gestorben 🙁

  20. Für mich stellt sich nun die Frage: Wann werden sie in Live-Streams gegen Musik vorgehen und diese dann sperren? Schade es war wirklich schön so wie es war…

  21. Das ist doch echt ein Witz mit dem mute. Hab mich auf den Mitschnitt gefreut und dann sowas.
    Wenn sie wenigstens nur die Musikstücke gemuted hätten…

  22. Hey Steve!

    Ein paar der Twitch Streamer, denen ich „followe“, nutzen die Musik von MonsterCat. http://www.monstercat.com/

    Ist viel Elektromusik. Allerdings kann ich mir das sehr gut in euren Pausen bzw. zu Beginn des Streams vorstellen. Ist oft auch an Musik aus der guten alten 8 bzw 16 Bit Ära angelehnt.

    Die bieten ausgesuchten Streamern auch eine völlig freie Lizenz an. Kannst ja vlt mal eine Anfrage schicken:

    https://docs.google.com/a/monstercat.com/spreadsheet/viewform?formkey=dHZCS2ducWVVTGk1d2F4NUxUaS0wbVE6MQ

    Mehr Infos hier:

    https://www.facebook.com/notes/monstercat/monstercat-music-licensing-youtube-gaming-policy/455282374557841

    Beste Grüße

    Katsche

    P.S.: Keep up the good work!

  23. Das passiert eben, wenn man amerikanische Firmen zuviel Macht überlässt. PhunkRoyal(einer der wenigen großen deutschen Streamer) hat schon vor Monaten gesagt, wenn diese Situation eintreffen sollte, ist er weg. Es gibt alternativen und es ist nun wirklich die Zeit gekommen diese zu unterstützen und groß zu machen.

    Das Internet bewegt sich in Richtung Google/Facebook-Diktatur und ihr merkt es nichtmal. Genau wie die meisten noch nicht gemerkt haben, dass Deutschland ein Vasallenstaat der USA ist.

    • Ich glaube die meisten Leute bemerken zumindest ersteres, nur ist es da wie mit allen anderen Sachen auch. Wissen ist den Menschen egal. Sie stehen erst auf, wenn sie am eigenen Leib spüren, dass sie etwas tun müssen, ihnen ansonsten geschadet wird. Ich denke mit dieser Aktion von Twitch ist dieser Zeitpunkt gekommen. Ich persönlich frage mich allergings wie eine gute Lösung aussehen würde. Im normalfall würde ich sagen solle Twitch mit den „Musikvertretern“ handeln und einen festen Betrag für Streamer aushandeln, damit sie weiterhin Musik laufen lassen könnten. Die Probleme sind hier auch wieder seitens der Vertreter.
      1. Sind die Preise viel zu hoch, alsdass es sich ein Einzelner leisten könnte.
      2. Hat zumindest die GEMA bewiesen, dass sie ein absolut null-tolleranz Arschlochkonzern sind.

      Da die Urheberrechtsgesetze in unseren Zeiten und medialem Spektrum völlig outdated sind, sollte man sich auch einmal überlegen, ob man nicht eine Petition auf Bundestag.de starten sollte. Über genaue Formulierung und Erfolgschancen müsste ich mir noch einmal Gedanken machen. Um flamern vorzubeugen: Ja, es mag „sinnlos“ sein, aber lieber alles mögliche probieren, als tatenlos zuzusehen.

      zu deinem letzten Punkt: Das merken die Deutschen spätestens, wenn es zum Krieg zwischen den USA und Russland kommt, aber dann wird es bereits zu spät sein.

      Euer Arokan

  24. Das mit der Musik war doch nur eine Frage der Zeit. Das Problem hätten die Leute bei Twitch auch ohne Google bekommen. Und auch auf Hitbox werden sie irgendwann ebenfalls aufmerksam… früher oder später erwischt es jeden

  25. Soweit ich gehört habe betrifft das wohl teilweise auch Ingame Musik. Wenns wirklich so ist (was durchaus möglich ist, siehe youtube) ist twitch tatsächlich hart beschnitten und verliert dadurch, auch wenns „bisher“ nur die Vods sind einen großen Teil seiner Anziehungskraft. Naja das google Copyright durchsetzt war ja abzusehen.
    Schade nur, dass ich gerade die Sendung gestern nicht live sehen konnte… -__-

  26. Mh ich hab mir das alles mal genauer durchgelesen tatsache ist das dass alles wohl gar nichts mit Google zu tun hat denn wenn hätten sie einfach das Google Content ID System genutzt das auch Youtube nutzt stattdessen nutzen sie Audible Magic ne Drittfirma die firmen anbietet Content zu schützen bzw webseiten vor strafen zu schützen

    https://www.audiblemagic.com/

    Einfach mal auf deren seite einlesen die haben halt gar nix mit google am Hut.

    Tatsache ist einfach das sich Twitch rechtlich absichert aber auch nur bei ihren VODs. Live Stream ist atm mit Audible technisch nicht möglich und wollen sie auch gar nicht laut Blog. (würden sie es wirklich wollen wäre wohl Googles Content ID system besser denn dies funktioniert sogar in Hangouts)

  27. Ich kann nach wie vor nur Hitbox.tv empfehlen. Deutschprachiger support man ist viel schneller im Partnerprogramm. Bessere Bild qualy bei gleicher Bit Rate usw usw usw. Und mit ner Community wie dieser wäred ihr sogar derzeit eine der größten dort.

    • Steve Sagte schon auf Facebook das dass sich wohl nicht Rentiert da zuwenige draus seien. Da ich auf Facebook meinen Senf nicht dazu geben kann mache ich das mal hier.

      @ Steve, Klar ist die Platform kleiner als Twitch, viel kleiner. Nur wen jeder so denkt wird Twitch wohl oder übel die einzigste Alternative bleiben. Du hast sicherlich deine Gründe und wirst dir dabei was Denken aber warum mal nicht den Test wagen? Du machst doch eh ne Stream Meldung auf deinen Blog somit sollte es mindestens 80% der Viewer mit bekommen. Evtl. wird es ja was und mit deiner „Fanbase“ solltest du einer der „Großen“ sein. Wer weiß was sich dadurch für Türen Öffnet.

      • das ist blödsinn own3d hat damit absolut nix zu tun ^^ das sind nur gerüchte von menschen die hitbox schlecht reden. Im gegenteil bisher wurden sogar alle tunier streamer etc sehr gut bezahlt von denen.

        Und so klein ist Hitbox überhaupt nicht.

        Das einzige Problem das derzeit JEDE andere Plattform hat ist eben das sie kein VOD angebot haben.

  28. das ging ja richtg fix! mal schauen was die noch alles vorhaben mit twitch. ich glaub das wird kein gutes Ende nehmen :/

  29. Ey one scheiß, da ist nicht nur die kack Mukke gemutet, sondern die Halbe Sendung, was soll den der kack.
    Hab ja nix gegen den Mute der Mukke.
    Aber die halbe Sendung wtf

  30. Für mich ist Twitch damit gestorben. Blöd nur, dass meine ganzen Lieblingsstreamer auf Twitch sind. Daher bleibt mir wohl nichts anderes übrig als Twitch weiterhin zu nutzen. Ich hoffe ja, dass sich bald eine wirklich gute Alternative ergibt. Ein paar Streamingportale sehen ja schon nicht schlecht aus, sind aber vermutlich den Wechsel noch nicht Wert. Twitch werde ich auf jeden Fall nicht mehr unterstützen. Daher habe ich heute auch alle meine subscriptions beendet. Glücklicherweise kann man ja seine Streamer auf viele andere Arten unterstützen. So werde ich dann ab nächsten Monat z.B. mir einen Patreon Account zulegen um das JN weiterhin monatlich mit einer kleinen Menge zu unterstützen.
    RIP Twitch

    • Es betrifft aber erstmal nur VOD´s un ich bezweifle das du VOD´s von deinen lieblingsstreamern ansiehst. zudem kann twitch nichts dafür und wenn alle den rücken kehren ist das genauso blöd. Es ist nunmal so und man muss sich drauf einstellen. Der mensch mag keine Veränderung aber man wird sich dran gewöhnen und dann ist es weniger schlimm als man es vorher gedacht hat. Also kein RIP Twitch sondern stayin alive.

      • Warum sollte ich keine VOD’s meiner Lieblingsstreamer anschauen? Bist du wirklich der Ansicht, dass ich bei jeden einzelnen Stream, aller meiner Lieblingsstreamer, Zeit habe zu schauen? Und glaubst du auch, dass ich wenn mehrere zur selben Zeit streamen, ich dann auch alle gleichzeitig sehe? Wie du siehtst, schaue ich in der Tat die VOD’s meiner Lieblingsstreamer. Und das auch nicht zu selten. Man muss nicht alles akzeptieren, was einem vorgegeben wird. Das schützen von copyright ist eine Sache. Das schützen von copyright mit einem nicht funktionierenden System ist eine andere Sache. Sorry, aber das ist für mich eben ein Grund Twitch nicht mehr zu unterstützen.

  31. naja man hält sich an das copyright gesetz, welches twitch vorher einfach eiskalt ignoriert hat bzw man hat in den terms of service geschrieben der user darf es nicht und ist selbst verantwortlich.. kann man da google wirklich einen vorwurf machen?! :/

    scheint hier ja auch nicht auf deutschland (gema) beschränkt zu sein sondern weltweit zu gelten.
    war ja auch eigentlich zu schön um war zu sein, man kann einfach ungestraft geschützten content streamen und benutzen um selber geld zu verdienen..

    • problematisch sehe ich, dass die software nicht 100% richtig funktioniert und dadurch content gesperrt wird der gar keine copyrighted musik enthält, vor allem wenn das ähnlich wie auf youtube läuft wo erstmal gesperrt wird und hinterher wird geguckt ob das überhaupt musik ist die unter das copyright fallen…

      • seh ich ähnlich, das problem ist einfach das in zuvielen spielen musikstücke drin sind und die gema das schamlos ausnutzt selbst wenns nur nen 10 sekunden audiobyte ist.

        laut gema müssten selbst schulklassen bezahlen wenn der lehrer nen spiel mit musik im unterricht nutzt.

        wir bräuchten langsam endlich ne klare gesetzeslage was das angeht, kann nicht sein das amerika das hinkriegt und die hälfte von europa und wir stehen da wie die letzten dorfdeppen.

    • Danke, endlich mal jemand der mit Verstand an die Sache geht und nicht sofort eine Verschwörung riecht.

      Ganz ehrlich, jede halbwegs seriöse Plattform, die eine gewisse Größe erreicht, hat garkeine Wahl, das anders zu regeln. Es gibt nunmal ein Urheberrecht und Lizenzen und die sind meistens ganz schön teuer. Wenn ein Streamer soviel Geld verdient, dass er sie sich leisten könnte, dann kann er sie sicherlich auch bezahlen. Einfach Musik abspielen und denken „lol egal“ ist halt schäbig, egal aus welcher Perspektive man das betrachtet.

    • Bei allem Verständnis für die Streamer muss man glaub ich aber auch sagen, dass Google das nicht aus Lust und Laune macht.

      Es ist schlicht geltendes Gesetz an das sich Google gezwungen sieht zu halten. Ob dieses Gesetz heutzutage Sinn oder Unsinn ist sollte man da mal eher hinterfragen. Das ist aber etwas schwieriger zu lösen als einem Konzern die Schuld dafür zu geben. Die berechtigte Wut trifft hier meine ich den Falschen. Genauso wie die Diskussion um das „Recht auf Vergessen“. Da hat nur jeder geguckt was Google macht und dass Google schnell umstellt usw usw. Über Bing, Yahoo, DuckDuckGo und wie sie alle heißen, hab ich in der Presse nichts gelesen.

      Google trägt einfach die Last des vermögenden Platzhirsches. Ich vermute Twitch wurde nicht von Klagen überzogen, weil evtl. fraglich war ob es etwas zu holen gibt und ob sich die Firma dahinter im Zweifel fix aufgelöst hätte und gut wäre es gewesen. Bei Google freut sich aber jeder Rechteinhaber über eine berechtigte Klage. Schließlich gibt es ordentlich was zu holen und Google hat auch wenig davon sich aus dem Staub zu machen.

      Google hat imho einfach keine andere Wahl als alles in ihrer Macht stehende zu tun, um sich an Gesetze zu halten.

      Bitte auch nicht vergessen wie Google an anderen Fronten dafür kämpft ein bisschen Licht in den Contentrechtedschungel zu bringem. Z.B. die ewigen und bisher erfolglosen Verhandlungen mit der GEMA. Natürlich geht es Google dabei auch darum am Ende selber schwarze Zahlen zu schreiben – aber das ist mir ehrlich gesagt eher latte, wenn ich von dem Ergebnis auch eine Menge hab.

  32. Zudem werden die VoDs nicht mehr ewig gespeichert werden.
    Was ich sehr schade finde. Aber bei den Datenmengen die da aufkommen müssen kein wunder 😀

  33. Bin gespannt, wann Google anfängt uns G+ unter die Nase zu schmieren, weil es trotz die Youtube-Schikane immer noch keiner benutzen will…

  34. Im grunde ist das mit der musik schon die ganze zeit in den twitch regeln vorhanden nur wird es jetz auch durchgezogen. Zudem ist es ja irgendwo sinnig das man die Musik anderer nicht verwenden darf, ohne zuspruch des besitzers , geld zu verdienen. Die Köpfe sollte man aber nicht hängen lassen. Es gibt gute Musik von z.B. Monstercat Media welche sich schon über twitter bemerkbar gemacht haben das man die erlaubnis haben darf ihre musik zu spielen.

    • Jupp in den Regeln von Twitch steht schon seit Jahren das sobald der rechteinhaber was dagegen hat der stream gesperrt werden kann. Beim ersten mal würde man aber nur ne ermahnung bekommen. Da nun Google das sagen hat wurde hier einfach präventiv was unternommen um klagen aus dem Weg zu gehen.

      Allerdings verstehe ich auch dem unmut nicht soooo ganz Wenn man Musik spielen will holt man sich halt die Rechte 🙂

      Btw ist das problem nicht nur in deutschland da. Vor kurzem wurde eine der Weltweit grössten Youtuberinnen verklagt wegen Copyright musik verletzungen auf 7 Millionen Dollar. Lustiger weise hat eine Sängerin sogar gesagt das ist doch freie werbung lasst sie spielen. Blöd nur das die Plattenfirma das wohl bissl anders sieht.

    • „Musik“ beinhaltet auch Spielmusik, wenn der Soundtrack irgendwelche Künstler beinhaltet die von der GEMA vertreten werden, wie so einige Youtube Channels feststellen mussten.

    • Wie oft ist es denn schon passiert, dass Leute sich aufgrund von Musik in Stream die sich nicht kannten – dann diese geholt haben z.B. bei Itunes das alles ist viel zu klein gedacht in meinen Augen. Ich selber habe schon oft für mich „neue“ Lieder entdeckt. Das fällt nun aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here