TEILEN

Der bekannte deutsche Rapper Marteria hat in diesen Tagen ein Interview in der Zeit gegeben. Mich erreichten einige Mails von wütenden Community-Mitgliedern, die sich über folgendes Zitat aufgeregt haben:

ZEIT: Es gibt ja diese Horrorvorstellung, dass die Leute heute vor ihren Geräten alle vereinzeln und vereinsamen. Welche Tendenz im Internet ist stärker, die zur massenhaften Vereinsamung oder zur Gemeinschaft?

Marteria: Waren Sie mal auf der Spielemesse Gamescom? Das ist jedenfalls das Allerwahnsinnigste, was ich in meinem ganzen Leben gesehen habe. Wenn dann Zordon auf dich zugelaufen kommt mit einem Schwert, und ringsherum sitzen pubertierende, verpickelte, dicke Menschen – da hast du wirklich Angst. Jedes Gothic-Konzert ist ein Scheiß gegen eine Gamescom.

So macht man sich Freunde. Verallgemeinerungen sind immer gut. Ich finde eigentlich, dass der Kerl sonst ganz vernünftige Ansichten hat, der diese Zeilen gehen gar nicht. Klingt wie direkt aus der Bild-Zeitung abgelesen…

Quelle: Zeit.de

45 KOMMENTARE

  1. Marteria war schon immer eine der größten Hohlbirnen im Geschäft. Diese infantile Sympathie für blödsinnige linke Gedanken oder gar anarchistische Tendenzen hat er auch nicht erst seit gestern. Idiot.

  2. Ich finde es sehr schade und traurig, dass Materia, dessen Musik ich oft genossen habe, so intolerant und abwertend argumentiert. Aber mich darüber aufregen? Warum sollte ich? Bringts mir was?

    • Was für ne Logik…wenn du dich drüber aufregst, dass jemand sagt deine Mutter sei ne H**e bedeutet das ja auch nicht, dass da was dran ist…

      Und selbst WENN etwas an der Aussage zur Gamescom dran ist/wäre, dann könnte man das auch entsprechend anderst formulieren…so wie er es macht ist es ziemlich erniedrigend und verletzend…

    • Was für eine sinnlose Argumentationskette ist das denn? “Die beschweren sich über offensichtlichen Bullshit, dann muss ja was dran sein”. Sinn where?

    • Selten soviel Schwachsinn gehört Alex, geh doch bitte auf eine andere Seite und gib da Sinn freie Kommentare ab.

      Ganz ehrlich ich weiß gar nicht was ich darauf schreiben soll, aber nen hohen IQ haste sicherlich nicht.

      • Wenn der Herr so einen hohen IQ hat … dann müsstest du eigentlich über solche Vorurteile lachen! Wer das nicht tut … kann nur den Vorurteilen entsprechen …

        • Wir haben es dir schon einmal gesagt und wir sagen es dir gerne noch einmal:
          Es ist eine Milchmädchenrechnung zu sagen “wer sich über etwas aufregt, stimmt dem zu”. Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Wenn ich sage “ich finde Nazis nicht gut, weil Juden sicherlich nicht verachtenswert sind und verbrannt werden müssen” dann kannst du dich nicht hinstellen und sagen “jaaaa, wenn du dich drüber aufregst, haben die Nazis wohl recht!!!” Sonst könntest du auch gleich sagen “wer sich darüber aufregt das Menschen verbreiten, Impfungen würden Autismus verursachen, sagt doch damit nur, dass das stimmt.”

          Da du ja scheinbar zu der Peace-Fraktion gehört, hier ein Wort der Erklärung: Ist ja schön, wenn du so gechillt bist das man dir auf die Motorhaube scheißen kann ohne das du wütend wirst, aber durch rumsitzen und Eier kraulen hat sich noch nie etwas verändert, zumindest nicht zum besseren. Und es gehört zu einer politischen und gesellschaftlichen Diskussion dazu, dass man, wenn man eine andere Meinung hat als sein gegenüber, diese auch formuliert. Wenn dir das alles viel zu Aggro ist, ist das leider dein Privatproblem, nur davon fängt die Welt nicht an sich anders zu drehen.

  3. Ich finde eigentlich wirklich fast alles was er in diesem Interview von sich gibt schwierig.

    “Die NPD plakatiert alles voll, aber sie kommen einfach nicht raus aus der Scheiße.”

    Die sind also gar nicht gefährlich? Danke

    “Ich finde eigentlich alle Sachen, die Gauck gemacht hat, sehr, sehr gut. ”

    Was hat der denn gemacht der Herr Gauck? Freiheit!

    “Die Linke hat überhaupt in sehr vielen Dingen recht, wie ich finde.”

    Zeitgeschenhensanalytisch ein Höhepunkt.

    “Aber: Die Leute sind irgendwie glücklich. Das merkt man auch daran, dass zum Beispiel viele Architekten auf Kuba bleiben und so dafür sorgen, dass Havanna geil ist, obwohl sie als Angehörige der privilegierten Schicht auch ausreisen dürften.”

    Teilweise geklaut von einem Kommentator auf Zeit online (MesserOhneKlinge)

  4. Eigentlich kaum wert, sich über so einen nonsense aufzuregen.

    Zunächst einmal hab ich ja schon unter dem Kommi von Sebastian geschrieben, dass man als non-Gamer auf einer Gamermesse nix verloren hat. Ich geh ja auch nicht auf eine Homosexuellen-Konvention und finds dann scheiße, dass die da alle so rumschwulen…

    Dann dieses Aussehensvorurteil immer…kenn ich die falschen Gamer, oder wieso seh ich so wenig “hässliche verpickelte Typen”? Vorallem das im Bezug auf die Gamescom zu nennen ist halt ne Dreistigkeit, allein wieviele heiße Cosplayerinnen da rumliefen, da kann man schlecht von “den typisch-hässlichen Gamern” reden.
    Aber, as I said, ist es kaum wert, sich darüber aufzuregen.

    Offtopic: Muss man den Vogel eigentlich kennen? Also ist ja so gar nicht meine Musikecke, aber ein paar Namen kennt man ja immer, nur der sagt mir mal so überhaupt nichts.

    • Hm ehrlich gesagt ja, man sollte ihn kennen 😛
      Man kann sich ja über diesen Kommentar zurecht aufregen, aber bekannt
      ist er nunmal ob er nun den persönlichen Musikgeschmack trifft oder nicht 😀
      Und ich meine damit ziemlich arg bekannt momentan.
      Aber vllt sagt dir ja Marsimoto was?

    • Ja, den muss man kennen. Wenn man den nicht kennt, verpasst man die nach Hansa zweitgrößte Peinlichkeit Rostocks. Andererseits. Eigentlich auch nicht. Ich bin auch ganz froh, wenn ich mich nur für Hansa schämen muss.

    • Mir sagt der ehrlich gesagt auch nix, allerdings geht mir das bei der hälfte der Zeitgenössische “Musiker” so. Glaub ich bin offiziell “Zu alt für die Scheiße™”.

  5. bin mir relativ sicher, dass ich ähliches über seine fans/publikum sagen könnte.
    da ich es aber nicht weiß, lass ich es halt einfach. ich brauch aber auch keine aufmerksamkeit und fragen tut mich auch keiner, von daher.

    • Was meinst du mit ähnlichem über sein Publikum sagen? Ich höre Marteria gerne und kenne ihn auch schon sehr lange. Ich bin weder verpickelt noch blöd, würde ich mal behaupten.
      Die Aussage ist kritisch, ich kann durchaus verstehen, dass es für einen Aussenstehenden komisch wirkt, wenn solche Massen sich nur für ein Produkt interessieren, wie z.B Razer. Ist das selbe wie mit Hatern, es gibt wenige aber sie schreien am lautesten und fallen deshalb am meisten auf.

      • Was er damit vmtl. meint ist das er auch irgendwelche Verallgemeinerungen die unter “Nerds” über gewisse “coole Kids” herrschen aufstellen kann um die Fans gewisser Rapper schlecht dastehen zu lassen.

  6. was soll man dazu sagen. ist halt nen “voll krassen gengstareppaaa”…
    die meissten davon haben eh nen IQ von nem meter feldweg oder ner fischfrikadelle und wollen nur provozieren. klar der typ is studierter jurist glaub ich aber mit solchen aussagen muss er sich halt ins rampenlicht rücken wie alle anderen auch. diese sparte von “menschen” wird von mir gänzlich ignoriert da von ihnen eh keine intelligenten kommentare zu erwarten sind.

    • No Offense, aber du hast vmtl 0 Ahnung von Hiphop und bildest deine Meinung durch die Massenmedien ohne irgendwas zu hinterfragen.

      Zuerst einmal studiert Kollegah Jura, nicht Marteria. Zum anderen macht Marteria kein “gengstarreeep” sondern verhältmismäßigen Kommerzkram und bissl abgedrehte Kiffermukke unter dem Synonym “Marsimoto”.. Wenn ich sowas lese könnt ich durchdrehen. Dank solchen kommentaren und typen denken draußen immernoch Deutscher Hiphop wird von Hafti und Fler verkörpert und alle fans haben den Horizont eines kreises.

      Auch wenn Marteria normalerweise ein echt feiner Kerl ist der eigtl auch aufn Boden geblieben ist die aussage echt ziemlich daneben..

      Zu Kollegah übrigens: Der Typ ist ein reiner Imagerapper, hat ziemlich was im Kopf und ist ein selbstvermarktungsgenie. Ähnlich wie Steve, der ist auch nur nach 12 Jahren immernoch in so einem schnelllebigen Geschäft da weil er schon immer ein sehr guter Selbstdarsteller ist (das ist nicht negativ gemeint, letzten Endes braucht man genau sowas im Entertainment bereich)

    • was ein schwachsinn … sehr viele rapper haben abi und sogar studiert, nur weil sie sich nach außen als mega krasse gangster zeigen heißt es noch lange nicht das sie das auch sind … is doch alles nur image! und dumm sind diese menschen ganz sicher nicht, auch nicht farid bang oder haftbefehl welche voll in deine aussage passen! die haben warscheinlich n weit höheren iq als ein großteil dieser community hier(keinesfalls böse gemeint). aber “lieder” schreiben und vernünftig aufnehmen und vorallem damit cash machen, kann wohl kaum einer hier!

      zu marten … das ihm die gamescom nicht gefallen hat glaub ich gern, dass er es genauso gesagt haben soll auf keinen fall! vielleicht mal vor vielen jahren wo ihm seine fans nicht so wichtig waren, aber heute kann er sich sowas gar nicht erlauben ;D

  7. Als ich vor zwei Jahren auf der Gamescom war fand ich das allerdings auch befremdlich – als Gamer. Vielleicht liegt das daran, dass du immer nur zu den Pressetagen da bist aber ich kann mir ohne Probleme vorstellen das viele Menschen es dort komisch finden. Hunderte Leute die wie auf Amphetaminen RAAZER RAAZER rumschreien nur um ein hässliges T-Shirt in Übergroße abzustauben oder 6h vorm EA-Stand auf 10 Minuten Battlefield 3 warten. Ich wusste danach, dass ich da nie wieder hin will.

    • Entschuldige mal bitte, aber was genau soll man denn sonst auf einer MESSE machen? Warst du mal auf der Technikmesse in Hannover? Da stehst auch nur “doof rum und guckst dir was an”, nur allgemein isses etwas leiser.
      Die Gamescom ist halt *tada* vom Konzept her eine Messe für Gamer. No offense, aber als non-Gamer hat man da auch nichts zu suchen. Ich geh auch nicht als Liebhaber klassischer Musik auf ein Subway to Sally-Konzert und finde es dann befremdlich, dass dort alle “Blut, Blut, Räuber saufen Blut!” brüllen. Und das Beispiel von dem Vogel da oben stammt wohl eher aus der Cosplay-Ecke der GC. Aber hey, dass sind Cosplayer, wenn die sich nicht wie Zordon (who the fuck is that?) anziehen, haben sie was falsch gemacht…

    • Ja, aber eben nicht die breite Masse steht dort rum und brüllt wie wahnsinnig “Razer Razer” – Die Mehrheit der Besucher blockiert die Gänge oder wenigen Sitzmöglichkeiten. Das ist halt wie bei jedem Thema. Sei es Musik, Religion oder Autofahrer. Es wird der kleine Teil genommen, der am ehesten heraussticht und als typisches Klischeebild verkauft.

      Natürlich gibt es die beschriebenen Personen auf der gamescom, nur ist das bei weitem nicht die Mehrheit und schon gar nicht alle. Die meisten Besucher sind nähmlich gepflegte durchschnitts Typen. Dass man in überfüllten Hallen bei 30° im Hochsommer und unter ständigem Scheinwerferlicht schwitzt ist irgendwo… keine Ahnung, logisch?

  8. Das klingt fast so ähnlich wie das was 2012 oder so mit der Gamescon (glaub ich) und RTL lief, als sie eines der Jobbenden Mädels die sich an den Ständen aufreizend hinstelten Interviewten und die in ihrem Wahn was von verschwitzten, unhygienischen Gamern faselte. Das Mädel hatte so nen komischen Porno namen (endend auf Da Silva oder ähnlich) und musste danach Ihren Namen ändern, da im Interview ihr Name eingeblended wurde und sie komplett zugeflamed wurde. Ausserdem hatte man im Internet dazu aufgerufen RTL verschwitzte Gamershirts zu schicken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here