TEILEN

Ein gewisser “Mick Junior” ist Vize-Weltmeister im Kartsport. Dabei handelt es sich laut übereinstimmender Medienberichte um den 15-jährigen Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher […] Mick entschied alle fünf Qualifikationsrennen für sich, im Finale wurde er Zweitbester. Dass er den Titel knapp verpasste, muss nichts heißen. Denn Michael Schumacher wurde auch nie Kart-Weltmeister und gewann später sieben Titel in der Formel 1.

Das sind ja nicht gerade kleine Fußstapfen, in die hier Schumacher Junior tritt. Aber irgendwie fällt “der Apfel” halt doch nicht “weit vom Stamm”.

Quelle: T-Online.de

5 KOMMENTARE

  1. Ich denke schon das Schumi wieder “halbwegs” inordnung wird…hab selbst zur genüge mit diesen Patienten in meinem Beruf zutun und man kann wirklich fast sagen das die die Psychisch und Physisch Stabil und Kräftig bzw. “besser” sind, sehr viel schneller und besser regenerieren.. es gibt sogar einige fälle wo man nichtmal merkt das diejenige Person im Koma lag oder ähnliches, also da kann man erstmal nur abwarten aber ich denke das Schumi stark genug sein könnte wieder “relativ” Gesund zuwerden …dazu zähl ich : ordentliche Sprache , kaum körperliche beschwerden , kein Rollstuhl usw.

    Was seinen Sohn angeht, ich rechne fest damit das er irgendwann in die F1 kommt und sollte Schumi fit genug werden könnt ich mir sogar vorstelln das dieser Manager seines Sohnes wird oder sogar Teamchef irgendwann mal in 10/20 Jahren von irgend nehm Team wo sein Sohn fährt…oder vllt. von Schumacher GP ? xD

    Abwarten…Tee trinken , die ganze SChumacher Akte ob senior oder junior ist sehr interessant und wird uns noch vor einige Überraschungen stellen.

  2. Ich finde es Krass wie das Autofahren vererbt wird. Ich glaub nirgends so krass merke das bei mir im Umfeld genauso. Da wo die Eltern relativ schlecht Autofahren tun das die Kinder auch. Zum Glück ist das bei mir im Positiven der Fall mein Vater hat nie selbst ein Unfall verursacht bzw. hatte das Auto immer unter Kontrolle und sein Orientierungsinn war der Wahnsinn und bei mir ist es in etwa genauso.
    Eine Strecke auf Googlemaps angeschaut und mach braucht fast kein Navi mehr.

    • naja mit dem vererben, glaub ich nicht so daran

      Gerade in den letzten Jahren wird der Motorsport eher immer mehr vom Geld und von Beziehungen dominiert.
      Natürlich muss man auch ein Talent dafür haben. Wenn man aber als Schumacher junior auswächst, während sein Vater Rekord WM wird, spricht ja schon einiges dafür, dass wenn das Grundinteresse dafür da ist, man in den ersten Klassen recht weit kommt.

      Geld, Gelegenheit, Beziehung, Trainigsmöglichkeiten.
      Das in der F1 die besten Fahrer der Welt fahren, davon ist man längst weit weit weg. Es gibt sicher einige sehr gute Fahrer, aber auch viele mittelmäßige die aber das Geld mitbringen um Teams am laufen zu halten.

      Damit hat der Mick erstmal noch nix zu tun, vielleicht will er ja auch gar kein Profi Rennfahrer werden, ich wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg, er wird es eh schwer genug haben die Erwartungen von Fans seines Vaters oder auch seine eigenen zu erfüllen.

  3. Das sind ja erfreuliche Nachrichten!
    Der gute Michael kann einem echt Leid tuen, wird bestimmt nix mehr mit dem nach so einem Unfall. Auch wenn er manchmal umstrittene Aktionen in der Formel 1 gebracht hat, war er eine Legende in seinem Sport und gehört zu den ganz großen in einer Sportart. Ich mochte ihn immer. Ralf dagegen konnte ich nie leiden^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here