TEILEN

Der gute erzwo von Arreat verlinkte mir heute den angehängten Gameplay-Trailer mit den Worten “Diablo Killer”? Das Gameplay sieht unglaublich beeindruckend aus, allerdings bin ich generell mit diesen Blizzard-“Killern” immer etwas vorsichtig. Bei den Jungs aus Irvine macht es oft nicht nur das Spiel, sondern das Gesamtpaket – zusammen mit dem Battlenet, etc. Aber Lost Ark Online sieht schon echt sexy aus. Schaut mal selbst rein!

19 KOMMENTARE

  1. Ich verstehe nicht wie hier so viele Kontra-D3 sein können… POE, D3? Who cares? Es geht darum ob eines der großen Spiele von soetwas geschlagen werden kann und da D3 definitiv bekannter ist als POE wird es eben als Beispiel genannt, ähnlich wie WoW-Killer.

    So nebenbei das was ich hier von vielen lese: Habt ihr überhaupt mal D3:RoS gespielt? Ich weiß, dass es scheiße ist, dass man sich erst ein Addon kaufen muss damit das Hauptspiel besser wird, aber besser ist es jetzt so oder so geworden. Alles was ich hier lese ist: D3 ist scheiße weil es 0 Qualität hat. Ihr habt KEINE Ahnung!

  2. Nix gegen die Diablofanboys, aber D3 zu überbieten ist nicht schwer.
    Das game macht auf die dauer einfach 0 spass.
    Das “endgame” in d3 besteht aus dem stupiden wiederholen von immer gleichen farmruns.

    Bevor jetzt jemand sagt: “bla bla…random lvl usw…” ist trotdem nur stumpfes farmen.

    D2 war ein geiles Game was is gerne gespielt habe.
    Aber D3 macht find ich nur solange Spass bis man 1x inferno durch hat + neuen content (goblin boss).

    Und nein, ich bin kein POE fan das Spiel finde ich eben so “spannend”.

    • Gratulation du hast keine Ahnung von D3! Ja ich bin ein Fanboy, aber ich bin durchaus in der Lage Sachen aus einer neutralen Sicht zu betrachten.
      Mal so die Frage hast du D3 nur so als es released wurde gespielt oder hast du tatsächlich auch die 3 großen Patches (Reparatur-Kosten, Schwierigkeit und Loot 2.0) zwischen D3 und D3:RoS mitbekommen, da du scheinbar immer noch glaubst, dass Inferno existiert, hast du scheinbar nicht mal mehr den 2ten mitbekommen. Mit RoS gibt es jetzt tatsächlich einen anderen Sinn als Looten. Für jene, die darauf stehen, gibt es Ranglisten, für andere schier endlose Schwierigkeitserhöhung, die je höher man kommt mehr auf Skill, Timing und JA auch Gear setzt. Das Story für manche Spieler auch ein Feature sein kann, scheint völlig an dir vorbei zu gehen. Sie ist nicht sonderlich speziell aber trotzdem gut / man kann sie sich antun. Das Gameplay ist solide und der Grafikstil hat Hand und Fuß wo ich bei diesem Trailer sagen muss, dass das Leveldesign zwar MEGA GEIL ist, aber dennoch nicht durch Charakter-/Monster-design überzeugen kann.
      Das Gameplay scheint hier wirklich sehr interessant zu sein doch mir fehlt die Atmosphäre.

      Du muss D3 nicht mögen, doch was du da anprangerst ist Blödsinn, weil es veraltete ist. Als würdest du einem Rentner vorwerfen, dass er mal zu Zeiten des WWII gelebt hat… Alles verändert sich, vor Allem online.

  3. Wie Steve gesagt hat, macht es bei Blizzard Spielen das Gesamtpaket aus, die liebe zum Detail (das MEIST! durchdachte Gameplay) es passt einfach alles zusammen DAS ist die große Stärke vom Blizzard.

    Zum Spiel sieht schon cool aus, aber wenn die Waffen 5x so groß sind wie der Charakter hörts auch bei mir auf … ich steh nicht so auf Fernöstliche Spiele.

  4. Gibt schon eine menge coole Spiele die ich leider nicht zocken. 🙁
    Warte immer noch auf Blade & Soul, Phantasy Star Online 2, Monster Hunter Online und LostArk release für EU T_T

  5. Ich glaube D3 das wasser zu reichen ist nicht schwer, denn D3 bietet kaum langzeitmotivation. Schon PoE ist deutlich umfangreicher als D3 und macht meiner meinung nach auch was her.

  6. Sieht nice aus. Aber ohne viel darüber zu Wissen, behaupte ich jetzt mal das wird F2P und Pay2Win. Hunderte Microtransactions, jedes Level per extra DLC usw., falls es doch anders kommt bin ich vielleicht angenehm überrascht.

    • …Nicht! Ganz ehrlich Path of Exile hat vll nen tolles Quest und Skillsystem, das wars aber auch, niemals so viel Liebe ins Detail drin wie in D3, sowohl optisch als auch spielerisch.

      • naja, dass ist dann nur geschmackssache. mir ist optik und gameplay wesentlich weniger wichtig, wenn wirklich eine idee hinter dem ganzen steht und diese gut umgesetzt wurde.

        einfacher zusammengefasst: poe ist für mich der logische und konsequente diablo2 nachfolger. diablo2 habe ich geliebt wie nichts. ein spiel wie diablo3, auch wenn es sich noch so flüssig spielt und anschauen lässt, braucht die welt nicht. denn mit dem gesamtkonzepept von d3 hat sich blizzard spätestens seit dem inerno nerf bzgl. der diablo serie in die beliebigkeit verabschiedet.

        • Mir sagt das Genre eigentlich überhaupt nicht mehr zu, aber auf kurze Sicht würde ich Diablo spielen, weil die Inszenierung etc. besser ist, und auf lange Sicht “zum Rumnerden” eher Path of Exile weil da wesentlich mehr geboten wird.

  7. Optisch siehts natürlich extrem geil aus. Da muss man auch einfach mal sagen, dass D3 und generell Blizzard Spiele an so einen Polygon- und Shaderdetailgrad nicht herankommen. ABER wie du ja auch selbst immer sagst haben die Blizz spiele stets dieses gewisse etwas, blizzard schafft es meist trotz nicht so doller Grafik eine wahnsinnige atmosphäre zu schaffen, weil sie einfach designtechnisch extrem was auf dem kasten haben. Also sobald man bei D3 mal reinzoomed fallen einem die matschigen texturen auf, guckt man aber normal auf die szene und achtet nicht aufs detail siehts perfekt aus. Und blizzard schafft das auch ins spielgefühl zu integrieren. Bestes beispiel finde ich Path of Exile. Das kann optisch was den technischen Aspekt angeht total mit D3 mithalten oder ist sogar besser, aber das Spielgefühl ist halt nicht zu vergleichen, da ist D3 meilenweit voraus.
    Von daher, sieht geil aus das Spiel, aber man sollte das erstmal selber spielen bevor man sich ein richtiges bild machen kann.

  8. Sieht nach sehr viel Liebe zum Detai aus und wenn das F2P oder nicht all zu teuer ist zock ich es bestimmt ^^^. Sieht auf jedenfall Interessant aus

    • Also ich zahl lieber einmal 50 Euro (bei Keysellern meistens 20-30 für ein Day 1 Release) für ein Spiel, anstatt mit einem Free2Play Pay2Win Spiel abgezockt zu werden.

      Oder macht es dir Spaß wenn man 100 stunden stupide ein Schwert farmen muss oder es für 2 Euro kaufen kann.

      Klar jetzt kommt jeder mit: “Du musst ja kein echtes Geld ausgeben”.

      Aber schaltet mal euer Hirn ein, der Hersteller hat nix zu verschenken, der WILL und MUSS Geld machen und wenn es F2P ist, dann WIRD er aufjedenfall Mechanismen einbauen die die Leute die nix bezahlen in irgendeiner Art und Weise ausbremsen / auf die Nerven gehen das viele schwach werden und so genervt sind, dass sie endlich etwas Geld investieren.

      Wer nix bezahlt wird in F2P Games immer die zweite Geige spielen oder wie ein Kunde 2. Klasse behandelt, was man dann ja auch ist und sowas brauche ich nicht.

      Da Zahl ich wie gesagt lieber einmal Geld für ein Spiel und hab das komplette Spiel in komplettem Umfang für mich zur Verfügung.

      • Auch wenn ich dir bei dem F2P-P2W voll und ganz zustimme, so muss ich dir doch widersprechen, denn es ist kein MUSS.
        Jeder der League of Legends spielt wird dies bestätigen. Das Spiel ist komplett F2P, alles was ich mir dort mit Echtgeld kaufen kann sind Skins oder Boosts, letztere bringen mir nur eher lvl30/neue Champs/Runen/… aber ich habe wenn ich Geld ausgebe keinen spielerischen Vorteil gegenüber Anderen die kein Geld ausgeben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here