TEILEN

Der größte Überwachungsskandal der Geschichte: Neben jedem Bürger, dessen Daten irgendwann einmal durchs Netz geschickt werden, sind selbst Regierungen und ehemals mächtige Politiker Opfer der illegalen menschenrechtsbrechenden Sammelwut der Geheimdienste.

Von den Machern von “Du bist Terrorist”. Kann man sich anschauen – allerdings ein bisschen zu viel Drama für meinen Geschmack.

13 KOMMENTARE

    • In welchem Punkt? Würde mich wirklich interessieren, was daran übertrieben ist.

      Aber vor Snowden war ja alles auch übertrieben und nie möglich dass die Amis uns überwachen, und alle die das behaupteten sind paranoid oder gestört. Als dass alles dann aber bekannt wurde haben es e alle schon immer gewusst……

  1. Zu viel Drama? Ich würde lieber die Frage stellen, wann sowas endlich mal zur Primetime im Staatspropagandafernsehen läuft, damit der Michel endlich mal aufwacht.

  2. Einfach mal alles unter Überwachung zusammenfassen und pauschalisieren, so wirds. Das ist auch nicht besser als die üblichen Verschwörungstheorien.

    Zieht halt in den Wald oder auf eine einsame Insel.

    • Jap genau, weil dir jemand eine Kamera vor dein Fenster setzt musst du selbstverständlich umziehen, das geht ja gar nicht anders.

  3. Was mich am meisten an dem Video stoert ist die Tatsache, dass null Quellen/Referenzen angegeben sind. Wie soll ich das jetzt bitte ernst nehmen? Vor allem wenn es so zynisch und uebertrieben wie in dem Video dargestellt wird.

  4. “allerdings ein bisschen zu viel Drama für meinen Geschmack.”
    weil auch du die überwachung liebst 😉

    die meisten fragen sich halt nur, was denn an überwachung schon schlimm sei.
    aber wieso fragt sich kaum einer, was sie denn überhaupt bringt? der aufwand ist ja nun wirklich nicht gering, aber ist der nutzen denn auch so groß?

    was mich neben dem sinn und unsinn des ganzen aber wirklich sorgt ist halt der punkt; was, wenn diese daten und instrumente in die falschen hände gelangen?
    vor kurzem erst hat irgendeine rechte gruppierung (kA mehr den namen) in einer stadt antrag auf auskunft über namen und adressen aller dort ansässigen juden gestellt.

    jetzt stelle man sich vor, die entsprechenden server würden gehackt. und rechtsradikale kämen an alle informationen jener juden. name, adresse, wo sie welche verträge haben, wo sie arbeiten, vielleicht sogar ihre passwörter und PINs..
    es werden halt viel mehr daten gesammelt als notwendig, und in den falschen händen kann das dann schnell nach hinten losgehen.

    • Du meinst die Partei “Die Rechte” und die Stadt ist Dortmund gewesen. Die Rechte ist teil des Parlaments, gratz an die Schwarzgelben, was die sich so zusammenwählen 🙂

  5. Ich weiß dass das hier gewollt ist, aber solange die bei solchen “Informationsvideos” immer maßlos übertreiben (und ich meine nicht die Ironie die sie benutzen), ziehen sie für mich ihre eigene Kampagne ins lächerliche. Genau wie bei Cortana vs. Siri zB.
    Wer die Wahrheit biegt und populistisch hetzt, sorgt dafür, dass seine echten Argumente nicht voll beachtet werden können. Zumindest sehe ich das so. Schade drum.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here