TEILEN

Hier wie versprochen der siebte Stevinho Fussball Stammtisch. Heute steht mir der bekannte Twitter-Promi Julian Smith aka JuliansArt als Experte zur Seite. Folgende spannenden Themen haben wir in gut einer Stunde diskutiert.

– Werder mit 5 Siegen – wohin geht die Reise?
– Bundesliga: Wer steigt denn nun ab?
– 2.Liga: Leipzig acht Punkte zurück. Wer steigt auf?
– TV Gelder in Europa
– Champions League: Wer sind die Favoriten auf den Titel?
– Nationalmannschaft: Europameisterschaft 2016

Es wäre übrigens echt toll, wenn Ihr das Format im Fußball-Forum Eures Vertrauens verlinken könntet! Wenn Ihr nett seid, dürft Ihr ihn auch gerne bei iTunes abonnieren.

31 KOMMENTARE

  1. An dieser Stelle auch nochmal ein großes DANKESCHÖN an Steve für die lustige Unterhaltung 🙂

    Es hat wirklich Spaß gemacht und ich hoffe, dass es Euch gefällt.

    LG
    Julian

  2. Ich persönlich finde RB nicht so schlecht. Sie investieren sehr viel in die Nachwuchsförderung etc. die Werbung die sie damit gleichzeitig machen sei ihnen dann vergönnt. Ich denke es gäbe günstigere Möglichkeiten zu werben.
    Abgesehen davon macht sich RB ja scheinbar bei vielen unbeliebt, was in gewisser weise auch gegen das Werbeargument spricht.

    Ansonsten schöner Podcast, bitte mehr Fußball!

  3. Hey,

    Tolle Sendung. Ich habe dir auch schonmal ne Mail geschrieben,dass ich gern mitwirken würde. Aus Sicht eines Komerzvereins 😉

  4. war mal wieder ne willkommene abweschselung. aber der gast war nicht gerade sehr kompetent. ich meine HALLO? Kaiserslautern am ende auf platz 3? lächerlich 😉
    aber war dennoch unterhaltsam!

  5. Gute Arbeit, mehr davon! Das nächste mal vielleicht noch den ollen Paape mit dazunehmen. Der hat zwar keine Ahnung von Fußball, aber wäre trotzdem noch ein zusätzlicher Unterhaltungsfaktor.

  6. Angenehmer Stammtisch, auch wenn es nur ein Gespräch von zwei Personen war.

    Mir war da allerdings zuviel Gerate und Orakelei dabei und zu wenig fundiertes Wissen.
    Ich möchte das anhand von ein paar Beispielen belegen:
    1.) Keine genauere Analyse der Situation abstiegsbedrohter Erstligamannschaften. Unter anderem von Stuttgart (viele Trainerwechsel, Stevens zurück und kann nicht an seine Leistungen der letzten Rückrunde anknüpfen, schlechte Transfers, Ibisevic usw.). Wie würde es den Freiburgen gehen, wenn sie trotz großem Einsatz der eigenen Jugendarbeit absteigen.

    2.) Ein kleines Brainstorming bzgl. der TV-Gelder und einer möglichen Zerstückelung eines Bundesliga-Spieltags wäre interessant gewesen. Abwägung von Pro und Contra sowie einer eigenen Ansicht. Macht eine Aufteilung der Spiele vielleicht wie in Spanien Sinn?

    3.) Champions League: Puh, da waren doch einige schwächere Momente von Julian. Keine Ahnung, wie die Situation in Monaco ausschaut, scheinbar kein einziges Chelsea-Spiel gesehen und Real als großen Überfavoriten, der Schalke mit ~8:0 schlägt, dargestellt. Dabei außer Acht gelassen, dass sich Schalke zuletzt defensiv sehr stabilisiert hat. PSG hat scheinbar auch keiner in der Ligue 1 gesehen.

    Mir hätte ein Stammtisch mit mehreren Personen vielleicht sogar besser gefallen. Auch etwas mehr Diskussion und weniger Einigkeit zu eigentlich allen Themen (Bremen, Dortmund/Bayern usw.) hätte der Sache gut getan. Soviel zu meinem Feedback. Hoffe, dass weitere Fußball-Talks folgen.

    LG

    • Vilden lass uns Steve solange zuspammen bis er uns mit reinnimmt zum nächsten Stammtisch! 😀
      Gute begründete Kritik. Ich denke auch bei manchen Themen ist eine Diskussionsrunde mit mehr als zwei Mann super interessant.

    • Sehr guter Kommentar, wobei man auch sagen muss, dass innerhalb knapp einer Stunde alle Themen nicht so detailiert besprochen werden können.
      Trotzdem fand ich den Podcast gut, man hat beiden “die Freude” über Fußball zu reden angemerkt.

      Ein Stammtisch alle 4-6 Wochen mit vielleicht 3-4 Mann wäre sicherlich interessant. Gefühlt kommt das Format leider viel zu selten, wobei ich durchaus Potenzial darin sehe.

    • Das ist leider wahr :/
      Wenn ich was zu Fußball poste, habe ich 30 likes.
      Bei Sprüchen vllt nur so 80-100
      und bei Frauenbildern früher wesentlich mehr.

      btw: Es waren sogar mal viel mehr. Habe mittlerweile aber mit nem Twitter-Tool sehr viele inaktive “Mitleser” gelöscht.

  7. Ich mag das Format wirklich sehr. Vielen Dank für die neue Ausgabe.
    Stimme euch da im Abstiegskampf bei jedem Punkt zu.
    Ich hoffe aber, dass 96 nochmal die Kurve kriegt und in den Kampf um die Euroleague-Plätze mitmischen kann. Im Moment sind sie aber weit davon entfernt.
    Aber die aktuelle Entwicklung zeigt: Es reicht eine kleine Serie und schon verschiebt sich die Tabellensituation immens bei der aktuellen Punktelage in Tabellenhälfte 2.

    • Ach und zum Thema Red Bull: Es kann einfach nicht sein, dass ein Spieler in einer Saison 3 mal wechselt und zwar immer zu dem Red-Bull-Verein, der gerade in einer wichtigen Phase steht.
      Deshalb sind die Red-Bull-Vereine einfach nochmal 100%ig unsympatischer als Hoffenheim, Wolfburg und Co. Sie schaffen sich selbst Grauzonen und nutzen sie gnadenlos aus. Da muss die Fifa halt einschreiten.
      Dem Financial Fair Play können sie schön entgehen, in dem sie Transferkosten auf 3 Vereine aufteilen und die Spieler dann innerhalb ablösefrei wechseln lassen. Das geht einfach nicht. Für mich gehören diese Vereine verboten!

  8. Red Bull macht den Fußball sehr wohl kaputt, dieses Produkt stehen nur die kapitalistischen Interessen im Vordergrund. Es geht Red Bull nicht um den Sport, es geht denen darum ihr Produkt zu platzieren. Und nein sie wiederbeleben den Fußball in Leipzig nicht, in Leipzig gibt es bereits Lok und Chemie! Außerdem schadet Red Bull mit seinem Geschäftsgebaren allen anderen Vereinen in der Umgebung, in dem Sie von anderen Vereinen die Nachwuchsspieler wegkaufen. Wie soll beispielsweise ein Energie Cottbus oder Dynamo Dresden überleben, wenn sie eben einem 10-17 jährigen Nachwuchsspieler in der Jugend Verträge mit hohem Monatsgehalt nicht zahlen können. Diese Vereine leben von der Nachwuchsförderung, da sie auf den Nachwuchsspieler setzen mit diesen “Erfolge” feiern und diese dann verkaufen können. Dies ist nicht mehr möglich, wenn Red Bull alle Nachwuchsspieler durch übertriebene Verträge aus diesen Vereinen lotst.
    Hinzu kommt noch diese dubiose Transfergeschäfte von Redbull insgesamt, ein Spieler wird von Leipzig gekauft und direkt nach Salzburg verliehen, da dieser eine Klausel besitzt, dass er nicht zu Salzburg wechseln darf. Die können sich die Spieler hin und her schieben wie sie wollen.
    Red Bull wird in der Zukunft Champions League spielen, ich hoffe einfach das dieser Verein durch das Financial Fair Play gebremst wird.
    Sollen Ingolstadt, Redbull, Hoffenheim und Co in der ersten Liga spielen, es wird trotzdem niemals ein so großes Interesse bei einem Spiel Ingolstadt vs Hoffenheim wie bspw. Essen gegen Aachen in der 4. Liga herrschen. Der Fußball lebt durch Emotionen, Tradition und wird elektrisiert durch Derbys, Fangesänge, Fankultur, Rivalität! Keine Sau interessiert sich für diese Clubs außer die Stadiongänger aus der Stadt die Bundesliga Fußball sehen wollen. Dem Rest der Republik sind diese Vereine egal.

    Könnte noch stundenlang weiter mich über dieses Thema auslassen, aber das waren die ersten Gedanken die mir gerade in Bezug auf dieses Projekt einfallen. Just my 2 cents…

    • Tradition wird arg überschätzt.

      Wo sind sie denn die Traditionsvereine in den neuen Bundesländern?

      mit etwas Glück in der dritten Liga und kurz vor der Insolvenz.

    • Gott sei dank geht es der Allianz, Opel, Evonik, Mercedes, der Commerzbank, Coface oder Wiesenhof (kann man gerne ergänzen) nur und ausschliesslich darum, den Fussball zu fördern. Niemals würde man darauf kommen, das diese Firmen Millionen in die Vereine zu stecken um in irgend einer Form daraus Kapital zu schlagen oO

      Wenn Leipzig nicht die Talente von Cottbus, Dresden und Co abwirbt, dann machht das im kleineren Sinne eben Aue oder Berlin oder Mainz und Frankfurt und wenn die nicht, dann eben die Bayern oder Wolfsburg…selbst ausländische Vereine schielen doch auf die Jugendteams der Bundesligisten…aber Gott sei dank macht das nur Leipzig

      Das mit dem hin und her schieben ist so auch nicht richtig. Erstens können sie das nur in der Winter und Sommerpause und auch hier ist Leipzig weiß Gott nicht die erste Mannschaft, die dies fabriziert, vielleicht unter dem gleichen Namen und Sportdirektor, aber Farmteams gibt es doch schon seit Urzeiten, gerade die Erendivise und die Premier League sind doch Vorzeigemodelle und auch in Russland und der Ukraine spielen soviele “Leihgeschäfte” in einem zweiten Team der Top-Mannschaften das man anderswo locker von einer reinen Mannschaft sprechen würde.

      Und Tradition in Leipzig…das auch so ein Thema, wo stehen Lok und Chemie denn? Wer sind eigentlich die Mannschaften, die sich da Lok und Chemie nennen? Denn Tradition ist dort nur der Name und selbst der ist gekauft…die einen haben nicht mal die eigenen Rechte am Logo…aber das führt zu tief in die Leipziger Fussballgeschichte, von linken und rechten Hintergründen und Schlachten, wovon Köln-Gladbach wie ein Kindergeburtstag wirkt, wollen wir gar nicht anfangen…

      Aber Hauptsache Red Bull ist die Wurzel allen Übels und macht den Fussball kaputt…

      • da kann man nur völlig zustimmen, und ist froh das es noch Leute mit Grips gibt, und nicht nur die Leipziger Hassbrille aufhaben…

        Danke dafür…

    • Denke nicht, dass sich Bremen Zieler leisten kann und Stindl dahin wechseln will. Überhaupt streben beide ziemlich sicher nicht dannach nach Bremen zu wechseln.
      Stindl wird wohl zu Schalke wechseln und Zieler wird bei 96 bleiben, bis er ein Angebot von einem guten Premier League Verein bekommt.

  9. Ich habe nicht viel mit Fußball am Hut und habe kaum was verstanden – fand es aber trotzdem sehr unterhaltsam! 😀

    Danke euch beiden!

  10. Der nächste Trainer beim Brause-Verein soll ja Tuchel werden und der fliegt dann nächsten Winter raus, weil die nicht auf einem CL-Platz stehen.Die sollten mal wieder auf den Boden kommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here