TEILEN

Evtl. habt Ihr die Sache schon mitbekommen: Der Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin hat in einem Zeitungs-Interview davon gesprochen, dass die Schiedsrichter Bayern München in ihren Entscheidungen bevorzugen würden.

Laut Eichin sollten die Unparteiischen “endlich mal ihren Respekt vor den Bayern ablegen. Den können sie vor und nach dem Spiel haben, aber nicht während des Spiels”. “Bei den Bayern musst du aufpassen, wenn du in die Zweikämpfe gehst”, sagte der 48-Jährige dem Weserkurier: “Ich habe das Gefühl, dass mit zweierlei Maß gemessen wird” […] Besonders im Blick hat Eichin dabei die Auftritte von Franck Ribery. “Der hätte schon fünfmal runtergemusst in dieser Saison”, sagte der Sportchef mit Blick auf die Pflichtspielauftritte des Franzosen in Champions League, Bundesliga und Pokal.

Ich persönlich bin mir nicht sicher, ob man das so pauschal sagen kann. Natürlich ist dieser Eindruck vom letzten Samstag und dem Spiel gegen Hannover geprägt. Recht geben würde ich Eichin allerdings bezüglich Franck Ribery – der hätte meiner Meinung nach durchaus mal den ein oder anderen Platzverweis verdient gehabt.

Der Sportchef des FC Bayern, Matthias Sammer, konterte die Eichin-Kritik auf einem Niveau, welches ich persönlich als befremdlich bezeichnen würde:

“Der hat beim Eishockey zwischendurch mal einen Puck an den Kopf bekommen, und das sind die Spätfolgen”, sagte der Sportvorstand des FCB auf SPORT1-Nachfrage über Eichin, der vor seinem Engagement beim SV Werder Bremen als Manager des Eishockeyteams Kölner Haie tätig war.

Fakt ist einfach, dass der FC Bayern im Spiel gegen Hannover massiv bevorteilt wurde – ohne wenn und aber. Ob dies jetzt schon die ganze Saison der Fall ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Daher gebe ich die Frage einfach mal an Euch weiter: Wie seht Ihr die Sache?

Quelle: Sport1.de

44 KOMMENTARE

  1. Eichin hat einfach nur versucht Stimmung gegen Bayern zu machen, weil er weiss, dass er Freunde der Stammtischparolen so auf seine Seite zieht. Nicht einmal Watzke ist darauf eingegangen bzw. hat gesagt, dass es eine unsinnige Behauptung ist. Trotzdem ein gefundenes Fressen für die BILD. Die Unterstellungen von Eichin haben ein mindestens genauso “befremdliches Niveau” wie die schroffe Antwort von Sammer.

  2. Hui, da kommt ja richtig Würze in die Partie.
    Mal schauen, ob es auf dem Platz auch so spannend wird oder Werder mal wieder plattgewalzt wird.

  3. Eine der vielen Verschwörungstheorien unserer Zeit. Durch nichts gedeckt. Zumindest nicht durch Fakten. Durch ein subjektives, diffuses Gefühl.

    Gibt es Fehlentscheidungen von Schiris pro Dortmund, Leverkusen, Schalke oder Hamburg dann spricht man darüber bis Samstag nach der Sportschau. Gibt es strittige Szenen bei Bayern wird eine Woche drüber am Stammtisch gesabbelt. Und natürlich verfolgten die Schiris, der DFB, die DFL und “die Mächte die sind” einen bösen Plan mit der Bayern Bevorzugung…

    Der gute Eichin sollte dieses peinliche Gewhine lieber mal bleiben lassen. Es ist nicht nur unverschämt gegenüber den Bayern, es ist respektlos gegenüber den Schiris. Allein für seine Bemerkung die Schiris sollten keinen Respekt vor Bayern haben, sollte er ne fette Geldstrafe aufgebrummt bekommen. Solche Sprüche kann er beim Eishockey loslassen, von der Sportart hat er offenbar (hoffentlich) auch mehr Ahnung als vom Fußball.

  4. Das schlimme an Eichins Kommentar ist für mich,dass es auch wieder in Richtung wahrer Sportmännern geht,den Schiedsrichtern.Es sind die einzigsten Männer die den Sport aus einer Berufung machen und nicht aus Geldgier.
    Und zur Belohnung werden sie auch noch mit ,-zig Zeitlupen auseinandergenommen,von Menschen die die vor lauter Neid platzen ,weil es für sie selbst nicht gereicht hat als Fussballer,auch Sportreporter genannt.Angeführt von diesen Wontorra und seiner Sonntäglichen Hetzerei (Rafati lässt grüssen),in einer Sendung die er sich angeeignet hat.Mit seinen beiden Speichelleckern und NUR Europameistern Thomas & Thomas.
    In den 1990ern hatte ich auch das Gefühl,dass die Bayern bevorteilt werden,alleine damit Lothar das Maul hält.
    Aber seit die Bayern auf diesem Niveau von jetzt spielen,habe ich das Gefühl nicht mehr.
    Eichin soll sich auf sich und Werder konzentrieren,die Mannschaft stabilisieren und in 1 bis 3 Jahren den Schritt nach Europa schaffen,damit hat er genug zu tun.
    Ich selbst bin Lauterer,denen wird sogar unterstellt,dass die Schiris wegen den Fans und Stadion einseitig Pfeifen….

  5. Ich frag mich wirklich, wie man so eine Aussage (Bayern wurde im Spiel gegen Hannover bevorzugt) ernst meinen kann. Wenn München verliert werden sie ausgelacht, wenn sie gewinnen suchen viele nach Ausreden…es wird langweilig!

  6. Ist halt so dass bei Bayernspielen am genauesten immer nachgeguckt wird und etliche Zeitlupen analysiert werden..aber auch nur wenns um strittigen Szenen für Bayern geht…Beim Hannoverspiel das Handspiel von Hannover wurde nirgendwo mehr erwähnt…wäre ja auch langweilig^-^
    Dann kommen die berühmten Expertenrunden(DOPA,Sky90 usw)wo dann den Menschen anhand von wieder 230 Zeitlupen eingetrichtert wird dass Bayern bevorteilt wird,klar.
    Falsche Pfiffe zu ungunsten von Bayern werden da auch immer komplett weggelassen^.^siehe oben Handspiel..
    Unterm Strich kommen dann nur die falschen Pfiffe für Bayern bei rum und siehe da Bayern wird bevorteilt.
    Bayernhasser glauben ja eh jeden Kram,den kannste erzählen der 11.September sind sie auch schuld,die unterschreiben das blind^-^
    Manche leben eh nur fürs hassen,muss man nur mal zb Yahoo eurosport sich Kommentare durchlesen^-^Sind immer die selben Flitzpiepen..die brauchen nur Bayern lesen und ab geht die Fahrt…Zwar ohne jeglichen Sinn und Verstand aber wat muss dat muss^-^
    Aber joa wird immer so weiter gehen und berichtet,bringt Quote und Auflage.MfG

  7. Keine Ahnung, aber ich mochte sowas immer am Fussball als ich noch geguckt hab, das gegenseitige Anpflaumen und solche Sprüche gehören einfach dazu.

    Die Leute sind heute einfach zu dünnhäutig.

  8. Man hat schon manchmal das Gefühl, dass Eichin Recht hat; aber vielleicht bin ich nur neidisch und sollte erst mal Longboard fahren lernen.

  9. Und Dortmund wurde massiv gegen Mainz (und andere Mannschaften in der Rückrunde) bevorteilt, aber da redet halt keiner von. Bei Bayern macht man direkt die große Welle.

    Und da Bremen jetzt gegen Bayern spielt greift der Eichin das mal direkt auf, um den Schiri schon einmal zu beeinflussen. Das ist schwach und da kann man die Reaktion von Sammer verstehen.

    • ne, da war es ja schließlich “mutig und helfenhaft” dass der heroische, tapfere Schiri, eigenmächtig die Eier hatte, eine Regel die niemanden gefällt einfach mal anders zu pfeifen als die anderen Kollegen.

      Also was GANZ ANDERES.

  10. ich gucke seit anfang der 90er die bundesliga und es fällt einfach auf – ob bewusst oder unbewusst, die schiedsrichter öfters mal “anders pfeiffen” wenn bayern mitspielt. die wahrnehmung ist jetzt natürlich subjektiv, aber mit ihr stehe ich nicht alleine.

  11. Also massiv wurde Bayern gegen Hannover bestimmt nicht bevorteilt…

    Da gab es unter anderem einen klaren Handelfmeter nicht und ein Foulspiel an Robben für das man auch einen Elfmeter geben kann wenn nicht sogar muss, wobei Robben hier zu großen Stücken selbst schuld hat dass im Strafraum so wenig gegen ihn gepfiffen wird. Eine massive Bevorteilung sieht für mich jedenfalls anders aus.

  12. Als Bayern-Fan oder auch Verantwortlicher des Clubs hat man es abseits vom sportlichen Erfolg selten leicht. Leider. Man hat einfach in jedem Eck irgendwelche Menschen, die aus welchen Gründen auch immer einen Hass gegen der FC Bayern haben. Soweit in Ordnung, ich hasse auch viele deutsche Mannschaften, allein schon wegen der Konkurrenz / den deutschen “Clasicos” etc 😀

    Aber solche Aussagen wie die von Eichin kann man sich doch beim besten Willen in der Öffentlichkeit sparen. Und wenn solche Sprüche kommen, MUSS man damit rechnen, dass mindestens irgendwas gleichartiges von Sammer zurückkommen wird.
    Wenn man jetzt ernsthaft diskutieren möchte, ob die Bayern in manchen Situationen bevorzugt wurden, könnten wir die ganze Diskussion ausbreiten und jede Entscheidung der Schiedsrichter in Frage stellen – wieso, weshalb, warum.

    Fehlentscheidungen sind an der Tagesordnung und manche Tätlichkeiten sieht mancher Schiri auch einfach nicht, der hat ja keine 360° Sicht.

    Meiner Meinung nach wurden die Münchner in letzter Zeit NICHT bevorzugt (Achtung, Fan-Brille vorhanden, die ich nicht abziehen kann), es wurden lediglich Entscheidungen getroffen, die für uns positiv waren. Es hätte auch anders herum kommen können. Ribery hätte in letzter Zeit durchaus die ein oder andere Rote Karte verdient. Auf der anderen Seite haben aber auch verdammt viele andere Spieler eine rote Karte verdient, wenn ich mir überlege, wie oft man Ribery schon von der Seite dumm angemacht / umgegrätscht / ins Gesicht “geschlagen” hat etc. Wegen solchen Dingen rastet ein Ribery halt irgendwann mal aus, was als Profi natürlich nicht passieren sollte.

    Ich bin ein absoluter Bremen Sympathisant, aber der Eichin war mir schon unsympathisch, als er bei euch vorgestellt wurde als neuer Chef. Mit solchen Aussagen macht er es sich nicht gerade leichter. Zumal mir die Bremer bisher sogut gefallen habe, dass ich es mittlerweile schon schade finde, dass es am Wochenende wohl wieder eine Niederlage hagelt. Diesmal wahrscheinlich kein 7:0 mehr, da Robben und Ribery wohl fehlen werden.

  13. Der Sammer passt auch wie die Faust aufs Auge zum FCBayern. Ein arroganter Trottel der nur Schwachsinn labert. Warum gerade die Bundesliga mit diesem Idioten Verein bestraft wird, weiß auch nur der Fußballgott.
    Ich bin immer noch für den Magath Vorschlag und eine Europaliga. In der die angeblich besten Verein Europas, die das financial Fairplay missachten und durch die Sponsoren einen dicken Geldbeutel haben, abgeschoben werden können. Dort können die sich dann gegenseitig an den Hoden kraulen und sich gegenseitig sagen, wie toll sie doch sind.

    Dann haben wir auch endlich wieder Spannung in der Liga. Diesen ganzen Schwachsinn von wegen, wir brauchen Stars in der Liga, damit wir internationale Aufmerksamkeit bekommen ist eh der größte Schwachsinn. Wir brauchen eine spannende Liga, in der am letzten Tag die Meisterschaft vergeben wird. Dafür braucht man keine Stars.

    • Hast du überhaupt gelesen was du da verlinkt hast? Diese “Studie” ist aus der Saison 2008/2009 und wo genau da irgendwas bewiesen wird erschließt sich auch nicht. Da wird nur irgendwas behauptet und 2 andere Vereine zum Vergleich hergenommen, mehr nicht!

      • Was zeigt denn EINE Saison und dann auch nur 3 Mannschaften und eine Grafik die einfach mal zu 0,000% erklärt wurde? Sind dort Fehlentscheidungen aufgelistet die zu Gunsten des jeweiligen Verein waren oder zum Nachteil? Längere Nachspielzeiten können auch ein Nachteil sein.
        Saison 08/09, warum nicht gleich 1960/1961?

        Sorry aber hier wurde blind ein Beitrag gepostet der wie es aussieht schnell vom Praktikanten hingefuscht wurde.

  14. Wow, positiv von den Kommentaren überrascht!

    Vorweg -> Die Art und Weise, wie Sammer sich da ausgedrückt hat ist natürlich einfach peinlich.

    Laut wahrer Tabelle hätte Bayern diese Saison sogar noch nen Punkt mehr haben müssen als sie jetzt haben. Ribery hätte diese Saison schon FÜNF mal vom Platz gestellt werden müssen? Was ist das bitte für eine Aussage?! Hey, das ist hier immer noch Bundesliga und nicht E-Jugend! Wobei ich seine Persönlichkeit und sein Verhalten auch nicht gut finde. Ribery kann kicken ist aber in meinen Augen kein Mensch, mit dem ich mich anfreunden wollen würde. Ich kann durchaus nachvollziehen, wenn man ihn nicht leiden kann.

    Ich bin Bayern Fan und ich verfolge mit viel Interesse die Entwicklung von Werder, bisher kommt mir der Verein echt super sympatisch rüber und ich freue mich jedes mal, wenn es an der Weser gut läuft (im Gegensatz zum HSV – der kleine Tritt musste mal sein ^^), nur sowas ist einfach billige Stimmungsmache und nicht das Niveau vom SVW.
    Sorry aber Tritte gegen den Gegner mit an den Haaren herbei gezogenen Argumenten kann ich einfach nicht nachvollziehen.

  15. Was die grundsätzliche Bevorzugung betrifft, verweise ich einfach mal auf die wahretabelle.de .
    Ansonsten möchte ich gerne mal diese 5 Situationen aus dieser Saison sehen, wo Ribery rot hätte sehen müssen. Wer sowas behauptet, sollte es auch belegen können.

  16. Ich denke, die Frage kann nur ein Statistiker beantworten.

    Als Zuschauer siehst man es entweder durch die Fanbrille oder man hat auch nur einen Eindruck, der falsch sein kann.

    Und dass eine Mannschaft, die bis 80% Ballbesitz hat, auch diesen Anteil der Fouls abbekommt, ist gut möglich.
    Zudem können viele schlechtere Spieler wirkliche Topspieler häufig nur durch Fouls stoppen. Und das ist bei Robben und Ribery sicherlich der Fall. Und wenn diese Fouls derart sind, dass die Gefahr einer Verletzung besteht, kann ich auch ne Reaktion verstehen. Egal bei welchem Verein.

    Die Reaktion von Sammer & Co fand ich jetzt übertrieben, allerdings hätte ich Eichin auch gerne selbst eine übergezogen. Wenn ein deutscher Verein in der CL spielt, fällt man diesen nicht genau an diesem Tag in den Rücken. Freitag wäre ein guter Tag für sowas gewesen, so war es einfach erbärmlich.

    mfg

  17. Sammer ist der König der Geistesgestörten. Wenn er den Mund aufmacht schaltet mein Hirn auf Durchzug um Schäden zu vermeiden XD
    Dieser Satz von ihm zeigt warum 😛

  18. Wie die meisten hier schon schreiben, es ist einfach Schwachsinn. Und wenn man dann als Verantwortlicher Verein so ne scheiße auch noch weiter verbreitet muss man sich nicht wundern wenn ein dummer Kommentar aus München dazu kommt.

  19. Glaube Thomas Strunz oder einer der anderen Gäste meinte am letzten Sonntag als es Thema war ungefähr folgendes.
    Bei den Bayern fällt es eben mehr auf, wer mehr Ballbesitz hat, wird mehr gefault.

    Hier kann man sich den O-Ton nochmal anhören ab 16:50 https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=F1yFXcAJf0I#t=1010

    und ich glaube das trifft es sehr gut und dann kommt noch die Qualität der Spieler dazu die eben auch solchen Situationen Torgefahr erzeugen.

  20. Manchmal hat man Glück mit dem Schiedsrichter und manchmal Pech, aber insgesammt wird keine Mannschaft bevorteilt oder benachteilt. Das von Eichin war nichts weiter als dumme Stimmungsmache gegen Bayern. Sicher war die Antwort von Sammer net optimal, aber das von Eichin war genauso eine Frechheit die sich nicht gehört.

    Zu Ribery: Ich habe bisher genau eine Szene gesehen wo Ribery Rot hätte bekommen können und das war im DFB-Pokalspiel gegen Braunschweig. Natürlich muss er es schaffen sich zu beherrschen, aber wie er teilweise angegangen wird ist hart an der Grenze.

  21. Über diese Aussagen und Diskussionen kann ich nur schmunzeln, da ich aber ein Ur-Bayern-Fan bin und keine objektive Meinung dazu geben kann, mach ich das auch nicht.

    @Stevinho: schau dir das mal an und lach mit mir 🙂

  22. Beim Spiel Hamburg gg FCB war das meiner Meinung nach auch schon so.

    Hamburg hat in dem Spiel einfach kassiert, kann man nicht anders sagen.. ABER 2 der Tore waren klare Abseitstore die nicht abgepfiffen wurden und der Elfmeter war auch verdammt pingelig.. hätte man nicht geben müssen.

    Ich stimme der Aussage zu, der FCB ist so das Kind des FCB das gehegt und gepflegt wird, weil sie die ganzen “superstars” haben.

    • Warum laufen soviele Verteidiger bei solchen Situationen mit den Händen hinter dem Rücken rum? Weil sie keinen Elfmeter riskieren wollen. Man muss ihn nicht Pfeifen aber man kann.
      Ein Tor war Abseits, allerdings schwer zu beurteilen für den Schiedsrichter. Das Lewandowskitor war allerdings regulär, schau dir nochmal ein Video an mit Abseitslinie an, dann siehst dus. Das einzige was unverständlich war, is das aberkannte Tor. Aber das hätte den Braten auch nicht Fett gemacht.

      Schaut euch die Statistiken über ne ganze Saison an und ihr werdet merken, dass es sich die Waage hält bei allen Mannschaften.

  23. Ich frage mich, ob man sich vor dem Spiel schon darueber aufregen muss. Bevorzugt wurden wir sicher nicht, wenn man sich die gesamte Saison anschaut. Das kann ich auch ohne die FCB Brille sagen. Und ja es gibt sicher Situationen in welchen man auch mal bevorzugt wird. Aber die gibt es bei jedem Verein, da es eben ein Mensch ist der entscheidet. Als Dortmund keine “Dreifach-Bestrafungs-Rot” bekommen hat, obwohl es so im Regelwerk steht, sagte auch niemand was. Um Ribery brauch sich Herr Eichin auch keine Sorgen machen, der ist ja nun eh verletzt.

    • Als Dortmund keine “Dreifach-Bestrafungs-Rot” bekommen hat, obwohl es so im Regelwerk steht, sagte auch niemand was. Um Ribery brauch sich Herr Eichin auch keine Sorgen machen, der ist ja nun eh verletzt.

      ————

      Da wurde der Schiri sogar gelobt, weil er sich über die Regel hinweggesetzt hat. Das muss man sich mal geben. Es wird einfach gehatet wo es nur geht, wenn es um Bayern geht.

  24. Als Bayernfan sage ich, dass die Art und Weise von Sammer ein bisschen drüber war – aber naja, von solchen Sprüchen lebt der Fußball ja auch irgendwie. Wenigstens mal “Typen”. Und zum Thema an sich: die Bayern werden nicht sonderlich bevorteilt, ich habe jedes Spiel gesehen und wirklich “auffällig” ist dabei nichts. Das wäre wirklich an den Haaren herbeigezogen. Dass Ribery allerdings öfter mal runter müsste, da ist schon etwas dran. Er hat einfach oftmals zuviel Temperament und gerade in der CL, z.B. im Hinspiel in Donezk, hat man als Fan Angst, dass dieses mit ihm durchbrennt und er dann für wichtige Spiele gesperrt wird. Die Gegner wissen das natürlich auch und provozieren ihm dementsprechend.

    Vielen Gegnern der Bayern reißt allerdings, verständlicherweise nach 60-70 Minuten Ball-hinterherrennen, der Geduldsfaden und sie machen “leichte” bis “dämliche” Fouls. Das hat man, auch wenn er nun nicht mehr dort spielt, z.B. auch immer an Toni Kroos gesehen. Der kann in praktisch jeder Situation, einfach durch geschicktes “abschirmen” oder “stellen”, einen Freistoß rausholen. Dass das nach 4-5 Mal in einem Spiel an der Mittellinie irgendwann für den Fan nicht mehr verständlich ist, ist ja nachvollziehbar. Dennoch, der Schiri muss es pfeifen.

  25. So ein Quatsch, was haben denn die Schiedsrichter davon den Fc Bayern zu bevorzugen? Mal wird gegen die eine Mannschaft gepfiffen und mal gegen die andere, das kennen wir alle, nur wird bei Bayern natürlich direkt ein riesen Fass aufgemacht.

  26. wenn man ganz oben steht ist doch klar das die meisten neidisch sind. es kapiert halt einfach keiner das bayern von allen mannschaften die meisten strafraum szenen hat. scheiss hsv, scheiss bremen, scheiss bxb.

  27. Kann ich nicht beurteilen, glaube ich aber nicht. Gerade jetzt wo Hoeneß “weg” ist, braucht man vor der “Abteilung Attacke” nicht mehr soviel Angst haben.
    Was Ribery angeht:
    Klar ist er ein Hitzkopf, aber andererseits wird auch, glaube ich, kaum ein Spieler so oft (und nicht selten ungestraft) angegangen wie Ribery. Und wenn dir zum zehnten Mal in einem Spiel der Verteidiger auf den Latschen steht oder dir in die Knie springt, wird man halt mal etwas ungehalten.

  28. Ich als Bayern Fan (seit Kindestagen an) bin kein Fan vom Sammer…

    Ggn. Hannover wurden eindeutig zugunsten der Bayern gepiffen.
    Aber es kann absolut nicht die Rede von ganzer Saison sein.

    Das Ribery den ein oder anderen Aussetzer hat, und das nicht immer vom Schiri gesehen wird, sehe ich auch nicht immer als positiv ein, da er in seiner Vorbildsfunktion (gerade für kleine Kinder) eindeutig ein besseres Verhalten auf dem Platz zeigen muss.
    Das sehe ich aber auch beim Hr. Ronaldo z.B. ähnlich, der ist ja auch direkt eingeschnappt wenn seine Mannschaft ggn. die vermeintlich schlechtere Mannschaft verliert (S04).

    Was das Spiel gegen Werder betrifft, man sollte einfach auf beiden Seiten den Ball flach halten und alles weitere wird sich dann am Platz zeigen, ob zugunsten der Bayern oder Werder 🙂 wird sich zeigen…

  29. Ist doch total egal, mit deren Millionen werden sie eh Meister, ob da nun der ein oder andere Pfiff mal nicht korrekt war spielt z.B. bei nem 8:0 gegen den HSV keine Rolle.

  30. Ich denke einfach das das kompletter bullshit ist und sich lediglich subjectiv bestätigen lässt. Gegen die Bayern “hatet” es sich nunmal am besten.
    Wenn z.B. der Armin Veh ein sprint an der seiten linie rauslässt um sich aufzuregen bei den Offiziellen, interessiert es keine sau, aber sobald es Pep macht kann man wieder ein paar schlagzeilen generieren. (thema polarisiert 😉 )

    wenn wirklich bayern bevorzugt wird warum wurde dann z.B. der Elfer nicht gepfiffen? http://www.pic-upload.de/view-26341777/unbenannt.gif.html

    Ich empfehle die seite http://www.wahrtabelle.de
    da könnt ihr euch in ruhe anschauen wie oft welcher verein bevorzugt wurde und welcher nicht
    (aber nicht enttäuscht sein wenns im schnitt alles dieseleben zahlen sind 😉 )

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here