TEILEN

Es kommt gerade Schlag auf Schlag…

Der Coach bat BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (55), ihn vorzeitig aus seinem bis 2018 laufenden Vertrag zu entlassen. Klopp fühle sich nach sieben Jahren und drei Titeln (2x Meister, 1x Pokal-Sieger) ausgelaugt und wolle erst einmal eine Auszeit nehmen […] Nach BILD-Informationen soll Thomas Tuchel (41) wie schon in Mainz das Klopp-Erbe übernehmen. Eigentlich wurde in dieser Woche erwartet, er würde endgültig beim abstiegsbedrohten Hamburger SV unterschreiben, doch zu Wochenbeginn sagte er dem Klub ab. Der Grund: Dortmund?

Was sagen die BvB-Fans in der Community dazu?

Quelle: Bild.de

66 KOMMENTARE

  1. Als Lebenszeitborusse ist mir heute Vormittag natürlich auch die Kinnlade runtergerutscht. Dieser Trainer hat Borussia Dortmund vom Standing im In,- und Ausland bekannter als einen bunten Hund gemacht.

    Die Art Fussball spielen zu lassen, hat er mit der damals jungen Truppe bestens Verstanden und hat mir in den letzten Jahren immer ein lächeln ins Gesicht gezaubert wenn ich die Leidenschaft der Jungs auf dem Platz gesehen habe.

    Dieses Standing was der Verein sich erarbeitet hat, ist mindestens zu 70 Prozent sein Verdienst und dafür hat der Mann bei mir Kredit auf Lebenszeit.

    Trotzdem ist ein Tapetenwechsel unvermeidbar. Die Spieler konnten und ja ich glaube auch wollen seit der Rückrunde nicht mehr mit Klopp arbeiten. Das liegt am mittlerweile durchsichtigen System, welches sich die letzten Jahre hervorragend bewährt hat aber nun jeder Bundesligist auswendig kennt. Zudem konnte man für dieses System nach Lewandowskis und Götzes Abgang keinen Ersatz liefern. Ramos und Immobile passen nicht in das System wie man stets sieht und nimmt stattdessen zwanghaft Aubameyang als Sturmanspielstation. Nur leider bieten sich keine Räume mehr für ihn aufgrund guter Abwehrketten der sehr gut eingestellten Gegner.

    Klopp kann halt leider nur maximal drei Systeme spielen lassen und das zehrt an den Nerven der Spieler und am Ende platzt der Knoten wie beim Spiel gegen Gladbach. Bei der Tabellensituation, kann man kein Pressing mit hochstehender Abwehr spielen lassen. Es sind immerhin nur 6 Punkte zu einem Relegationsplatz und dessen war sich Klopp leider nie bewusst, was man anhand der taktischen Aufstellung stets sehen konnte.

    Schlicht und einfach… Die Taktik kennt jeder Bundesligist und nutzt dies schamlos mit Kontern und tiefstehen aus. Klopp ändert das System nicht und pocht darauf, dieses spielen zu lassen. Daraufhin glauben die Spieler nicht mehr an den Trainer und das Resultat kam heute…

    Nochmals, meinen Kredit für die schönen Jahre hat er aber nun muss der Zug weiterfahren.

    Ich hoffe auf einen Trainer, mit taktisch vielseitigen Optionen und es versteht, das Spielermaterial sinnvoll auf dessen Spielweisen einzusetzen.

    Tuchel kann dies mit Sicherheit hervorragend und könnte mit etwas Geld bestückt einen hervorragenden Neustart hinlegen. Meine absolute Wunschlösung wäre aber Arsene Wenger…. Ja ich weiss, man wird doch wohl noch träumen dürfen….

    Zum Schluss… Kloppo werde ich niemals nie vergessen !

  2. Ich bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite geht eine Ära zu ende. Klopp hat es geschafftaus billigen Einkäufen, Spieler von Weltklasse zu machen.Das beste Beispiel ist wohl Lewandowski, aber auch Kagawa ist zu nennen, auch wenn dieser in England abgebaut hat. Auf der anderen Seite würde ein neuer Trainer neue Mögichkeiten und Schwung reinbringen. Klopp wirkt doch zumeist sehr ratlos. Tuchel würde mich sehr freuen, passt vom Typ sehr gut und man vermeidet das Hamburg den nächsen guten Trainer verbrennt. Muss Hamburg sehn wie sie in der zweiten Liga klar kommen 😉

  3. Ich weiss nicht, was viele über all die Jahre in ihm gesehen haben. Dass die Truppe NUR durch ihn so erfolgreich werden konnte, glaube ich nicht. Ich sehe Klopp als Choleriker, der wenn ihm etwas nicht gepasst hat, an die Decke gegangen ist. An Kloppo ist leider garnichts Echt, noch nichtmak seine Haare 😉

  4. Für mich gabs eig. immer nur zwei Szenarios wieso Kloppo nicht bei uns auf der Trainerbank sein wird. A: Er geht in Rente oder B: Er stirbt.

    Als er zu uns kam waren wir grad wie ein komplett verletztes Tier was man am Straßenrand gefunden hat. Er hat der Verein auf gepeppelt und ihm erst das laufen und dann das rennen beigebracht.

    Zurzeit denk ich drüber nach was mehr schmerzt, ihn nicht mehr bei uns zu sehen, oder ihn bei einem anderen Verein auf der Bank sitzen zu sehn.

  5. Extrem schade, bin ziemlich traurig darüber. Wahnsinn wie schnell 7 Jahre in dieser Hinsicht vergehen können.

    Wünsche ihm alles Gute. Danke für die 7 Jahre.

    Der neue Trainer, wer es auch sein mag, wird allerdings leider mit einer sehr hohen Erwartungshaltung konfrontiert werden, mal schauen wie das ausgeht.

  6. Nun ist es Offiziell und ich kann meine trauer kaum in Worte fassen… wie einer vorher schrieb es fühlt sich an wie Liebeskummer… Klopp hat eine Ära geprägt, hat in mir den Fußballromantiker neu Erweckt… den Traum das es nicht nur um Geld und große Namen geht sondern um eine Mannschaft, eine Einheit… die alles Erreichen können wenn sie dafür kämpfen.
    Mit dem Abgang von Götze damals ging das erste bisschen dieser Fußball Romantik verloren und nun Endet diese Ära komplett…
    Ich hatte so sehr gehofft das er Kämpft und im Sommer einen Neubeginn mit uns wagt aber anscheinend kann er das nicht… und wenn ich ihn mir ansehe glaube ich das auch. Er wirkte oft bleich und Ratlos in dieser Saison… ausgelaugt… von daher ist es wohl wirklich die “Richtige” Entscheidung… aber es tut verdammt weh.

    Wie es nun weiter gehen soll ist eine gute Frage… Ehrlich gesagt fällt mir kein Trainer ein dem ich es zutrauen würde im Sommer einen neustart zu wagen und uns gleich wieder in die Top 3 zu führen. Von daher denke ich das Tuchel evtl Funktionieren könnte wenn man ihm die Zeit gibt und die Erwartungen nicht zu hochschraubt.

    Mein Ziel unter dieser Vorzeichen für die nächste Saison ist es eine neue Mannschaft zu Formen. Einigen neuen, jungen und hungrigen Spielern mehr Chancen zu geben und sich von einigen Altlasten wie einem Mikitaryian trennen.
    Ich persönlich hoffe das man z.B. aber einen Immobile hält denn ich denke immer noch das aus Ihm viel werden kann. Dazu sollte man nicht zuviel erwarten. Euroleague sollte das Ziel heißen, alles darüber hinaus ist Bonus.

    Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht ob ich mir wünschen soll das wir dieses Jahr noch in die Euroleague kommen… evtl wäre es besser wenn man sich nächstes Jahr voll auf die Liga konzentrieren kann… In jedemfall hoffe ich das wer immer auch kommt, er in der Lage ist die Leidenschaft dieser Mannschaft neu zu Entflammen und es dann Positiv mit dem BVB weiter geht.

    Vielleicht könnte man ja auch Tuchel + Kehl installieren. Klar Kehl ist neu kein Trainer aber ihm wurde oft nachgesagt das er dazu in der Lage wäre. Er ist hoch angesehen in der Mannschaft und könnte dem neuen Trainer (wer auch immer es wird) sicherlich gut unterstützen.

  7. Ich feier das und genieße jeden Moment des sportlichen Niedergangs der Gelben nach der riesen Fresse die sie wegen 2 Jahren Erfolg hatten und wenn es mal nicht lief war natürlich immer der Schiri schuld :D…

    auf Wiedersehen im Mittelmaß meine gelben Freunde! Plätze 1-5 dauert dann wieder 10 Jahre so wie das letzte Mal

    • Traurig das Leid anderer Menschen dir Freude bereitet. Wahrscheinlich nur Neidisch das wir EINEN Trainer über 7Jahre hatten und nicht 8 verschiedene.

    • Dann erklär mal bitte wo der BVB eine große “Fresse” hatte? Es gab kaum einen Verein der trotz eines solchen Erfolgs so zurückhaltend geblieben ist wie der BVB.

      Es ist echt traurig das es Trolle wie dich gibt… den Rest den ich mir gerade denke behalte ich Lieber für mich.

      • Das stimmt nun auch wieder nicht. Es ist nur eine andere Art von Abgehobenheit, die man beim BVB an den Tag gelegt hat.
        Zuerst betont man jahrelang, was für ein kleiner Verein man ist und wie toll man doch gegen die bösen und reichen Bayern gegengehalten hat. Dann zieht Bayern wieder am BVB vorbei und die Herren in Schwarzgelb sind plötzlich grumpy. Und auch bei einigen Spielern, allen voran Nuri Sahin, kann man jetzt nicht gerade vom “auf dem Boden bleiben” reden.

    • Ja, ein wenig grinsen musste ich auch schon über den Misserfolg diese Saison, weil es den großmäuligen Dortmundfans in meinem Bekanntenkreis mal wieder ein bisschen Demut beigebracht hat.
      Aber andererseits sind wir Schalker jetzt echt nicht in einer Position, auf Dortmund zeigen zu können. Wir haben diese Saison alle sportlichen Ziele, abgesehen vom CL-Achtelfinale, weit verpasst. Frühes Pokalaus, keine CL-Qualifikation. Und selbst für den Trostpreis EL werden wir uns noch kräftig strecken müssen. Also lass bitte die Kirche im Dorf…

  8. 2011 –> Nuri Sahin
    2012 –> Kagawa
    2013 –> Götze
    2014 –> Lewandowski
    2015 –> Klopp
    Wenn diese Mannschaft so zusammen geblieben wäre, wären wir CL-Sieger geworden.
    Ich bin unfassbar Traurig. Fühlt sich an wie Liebeskummer. Der schritt ist aber Logisch. Er konnte nur Konterfußball lehren. Jetzt brauchen wir einen Trainer der Ballbesitzfußball lehren kann!

  9. Also als Klopp damals bei Mainz war, war er spitze und super. Da habe ich seine Art gefeiert dieses lockere und sympathisches.
    Jedoch kaum war er bei Dortmund, wurde er irgendwie für mich eklig. Er war nicht mehr der, der er bei Mainz war und seine Sprüche und Hetze gegen andere Vereine nahmen Dortmunder Traditionen an.

    Tuchel ist für mich das gleiche, guter Trainer und sympathisch mit einen Hang zum Top-Trainer mit der richtigen Truppe. Ich glaube jedoch nicht das er diese im BVB finden wird.

    Mainz hatte 2 gute Trainer und hat beide leider verloren. Klopp und Tuchel hätte beide bleiben sollen, ok das geht nicht ganz aber beide waren zu ihrer Zeit bei Mainz Top und sie könnten wieder zu ihrer alten frische gelangen besonders Kloppo wenn er zurück zu Maint gehen würde, was jedoch nicht passieren wird zumindest bezweifel ich dies.

    Deswegen tut mir Tuchel leid wenn er zum BVB geht und ich hoffe er verändert sich nicht wie Klopp ins negative.

      • Geht mir genauso… und was an der Seitenlinie passiert, das sind halt Emotionen während des Spiels. Dafür hat er oft genug Strafen/Verweise kassiert.. beim Ausrasten/Fehlverhalten ist er halt nicht so höflich und charmant wie Herr Guardiola, der sich da ja so einiges folgenfrei erlauben durfte *g*

    • Mir scheint, dass die Theorie der parallelen Realitäten gerade bewiesen wurde. Anders ist dieser Post wohl nicht zu erklären – naja vielleicht noch Wahnvorstellungen…

  10. 7 Jahre gute Dienste, eine Mannschaft praktisch aus dem nichts geformt… Ich finde es extrem schade, er war eine der schillerndsten Figuren, die der BVB jemals hatte, ich werde ihn definitiv vermissen. Ich glaube nicht unbedingt, dass er Leistungsabfall diese Saison so viel mit ihm und seiner Taktik zu tun hatte, das allerdings ist nur meine Fanboy-Meinung.

    Unschön ist der Zeitpunkt der Bekanntgabe, genauer gesagt dass die PK angesetzt wurde, bevor überhaupt die Mannschaft informiert wurde. Wie soll da jetzt noch Ruhe reinkommen? Aber Bekanntwerden von Abgängen, da hatte mein BVB in den letzten Jahren ja immer so seine Problemchen mit.

    TL;DR: Schade.

  11. Und noch ein dritter Kommentar von mir: Vielleicht interpretiere ich da zu viel rein, aber Klopp hat in der PK gesagt, dass “BIS HEUTE” alle fair mit ihm umgegangen sind… später sagt er dann (sinngemäß) “als ich heute früh erfahren habe, dass es schon früher als gedacht bekannt gemacht werden soll”… klingt so, als wäre er nicht in die Entscheidung einbezogen worden, es heute schon publik zu machen…

  12. ++++EILMELDUNG+++ In China ist ein Sack Reis umgekippt … interessiert doch keinen was mit dem Klotzkopf oder den Zecken wird

  13. Ich war mir relativ sicher, dass Klopp diese Saison geht. Entweder freiwillig oder durch Druck. Und ich muss zugeben, dass ich es beeindruckend finde, jetzt zu gehen und nicht in der Hinrunde, wo Dortmund ja schon als Abstiegskandidat gehandelt wurde.

    Ob Tuchel ihn vertreten kann…ich weiß ja nicht. Ich mag Tuchel nicht und vorallem verstehe ich den Hype um ihn nicht. Klar, aus Mainz viel rausgeholt, aber wenn ich das richtig sehe, hat er weder Titel noch eine EL-Teilnahme vorzuweisen (da sind sie ja gescheitert in der Quali). Also was genau ist so toll an dem?
    Spannend wird natürlich, wie lange es dauert, bis man sich in Hamburg “eine Zusammenarbeit mit Herrn Klopp sehr gut vorstellen könnte” 😛

    • Amtszeit Thomas Tuchel 2009-2014:
      1. Bayern 389 Punkte
      2. BVB 350 Punkte
      3. Leverkusen 307 Punkte
      4. Schalke 288 Punkte
      5. MAINZ 239 Punkte
      6. Gladbach 237 Punkte
      7. Wolfsburg 235 Punkte

      Wenn man die wirtschaftlichen Bedingungen mit in Betracht zieht, ist das schon ein starkes Argument für die Arbeit von Tuchel.

      • Okay, wie gesagt, viel aus Mainz rausgeholt, aber er wird mir zu sehr gehyped. Bei einigen Kommentaren (und auch Nachrichten) klingt es so, als würden wir hier von einem Trainer Marke Heynckes, Guardiola oder Mourinho reden.

  14. War zu erwarten, Klopps Taktiken funktionieren einfach nicht mehr. Tuchel ist die logische Wahl. Man kann nun wenigstens hoffen, dass die ganzen Mode-Fans sich nun verabschieden.

  15. Ich denke er wird über kurz oder lang Assi bei den Bayern unter Guardiola oder geht nach England wobei ich an seiner Stelle wohl höchsten nur nach Liverpool oder Arsenal wechseln würde.

  16. Besser jetzt den Hut nehmen und bei manchen auf Unverständnis stoßen, als später unter Burnout von allen bemitleidet werden.
    Niemand weiß, was intern beim BVB und in Klopps Kopf passiert. Wenn es stimmt, wird er seine Gründe haben. Und ich als BVB-Fan würde es ihm auf keinen Fall übel nehmen. Ja, es war ein Schock und ich mag Klopp sehr, aber wenn er diesen Schritt für richtig hält, muss man ihm da vertrauen. Er würde niemals etwas tun, was dem Verein schadet. Ich bin gespannt auf das, was da kommen wird. Sei es personell oder generell in der Zukunft.

  17. Sollte Kloppe gleich den Hut nehmen und gehen…bin ich dermaßen angepisst auf unsere Arbeitsverweigerungsmannschaft! Immobile, Micky, Ramos, Ginter WEG! Und falls das große Geld ihnen lieber ist Hummels, Gündogan weg! Ich bin sowas von traurig. Nur weil Klopp nicht mehr an diese Pappnasen rankommt!

  18. Hätte schon viel früher geschehen müssen, jetzt ist es zu spät um diese Saison bzw. den BvB zu retten.

    Ohne CL und wahrscheinlich auch EL, wird es schwer Leistungsträger zu halten (Hummels, Gündogan) geschweige neue Spieler bei einem Transfer zu überzeugen.
    Ich befürchte auf den BvB kommt eine Zeit in der mittleren Tabellen Region zu.

  19. Ich würde eher die halbe Mannschaft entlassen, als Klopp. Der Mann hat soviel für den BvB erreicht und geebnet, glaubt man kaum.

    Hoffe das ist nur ne Ente.

  20. bin fast am heulen.
    wenn ich an die meisterschaften, das spiel gegen malaga oder das cl-finale denke…
    ein paar der emotionalsten momente meines lebens

  21. bin einfach nur traurig. für mich sind Klopp und der BVB zur absoluten Symbiose geworden. man kann sich einen jubelnden Klopp mit pantomimischem Sägenjubel nicht ohne BVB und einen jubelnden BVB nicht ohne Klopp vorstellen. ein absoluter Symphathieträger, auch im Ausland. und in Deutschland wahrscheinlich mit mehr Strahlkraft als Guardiola. Er hat den BVB zu dem gemacht was er jetzt ist, und an dieser Erfolgsgeschichte ändert die noch laufende Saison auch nichts mehr. Da wäre ein Abschied auf eigenen Wunsch noch die am leichtesten zu verschmerzende Konstellation. In diesen Jahren wurden eine Menge Spieler groß, die durch Klopp gefördert und geformt worden und was Jürgen Klinsmann bei seinem zeitgleichen Arbeitsantritt 2008 in München versprochen hatte – jeden Spieler seines Teams jeden Tag ein bisschen besser machen zu wollen – hat Klopp über Jahre hinweg fantastisch umgesetzt.

    für mich wäre Tuchel der einzige deutschsprachige Trainer, dem ich es zutrauen würde den BVB mit Erfolg wieder zu übernehmen. Aber das Gefühl der Traurigkeit bleibt und ich hoffe, dass Klopp in Dortmund einen Abschied bekommt, den man im Westfalenstadion so vorher noch nicht gesehen hat.

  22. “Nach BILD-Informationen soll Thomas Tuchel (41) wie schon in Mainz das Klopp-Erbe übernehmen”
    Mal wieder ein kleiner Fehlgriff bei der BILD. Nach Klopp kam noch Jörn Andersen, erst danach wurde Thomas Tuchel Trainer bei 05…

  23. Ich werde die Pöhler-Mütze vermissen 😉
    Der Leistungsabfall des BVB ist nicht allein mit den Abgängen zu erklären, aber er hat großartiges mit dem BVB erreicht, die Erfolge kann ihm keiner mehr nehmen.. jetzt bleibt die Frage, ob er eine Auszeit nimmt, ins Ausland wechselt oder zu einem europäischen Top-Klub wechselt.

    Irgendwie kann ich ihn mir am besten bei einem Verein vorstellen mit jungen Spielern, die er formen und mit denen er diesen begeisternden, schnellen Fußball spielen kann. Mit gestandenen, erfolgsverwöhnten Profis scheint es irgendwie nicht so ganz zu klappen..

  24. Der HSV hat angeblich Tuchel abgesagt… Ich glaube das war eher andersherum. Der wird sich auch gefragt haben, nehme ich die HSV Sofortrente oder übernehme ich eine Mannschaft mit der man vielleicht auch was gewinnen kann…

  25. ICh will es auch nicht glaube, aber scheint wirklich so zu sein.
    Ich kann mir im Moment echt kaum einen anderen als Kloppo vorstellen, aber wenn es so sein muss dann wäre ich für:

    Tuchel oder Veh 😉

  26. würde absolut nicht verstehen, warum klopp die saison nicht zu ende spielt. dfb-pokal halbfinale (wenn auch gegen bayern) und noch anständige aussicht auf platz 7 in der buli. finde das riecht nach akuten internen problemen

    • Oder man will sich die Schmach ersparen, am Ende ohne irgendwas darzustehen oder sogar gefeuert zu werden. “Man trennt sich einvernehmlich” liest sich am Ende einer solchen -das muss ich als Schalker neidlos anerkennen- Erfolgsgeschichte einfach besser als “Watzke feuer Klopp”

    • Klopp hat um Vertragsauflösung gebeten, aber niemand hat gesagt zu wann. Auf der PK haben sie gerade noch bestätigt, dass Klopp auf jeden Fall noch bis zum Ende der Saison die Borussen trainieren wird.

  27. Ich bin mehr als schockiert…. das wäre 1000mal schlimmer als jeder Spielerverlust…. Auch denke ich das gerade ein Gündogan oder Hummels den Verein ohne Klopp viel ehr verlassen werden als mit Ihm.
    Sollte das stimmen wirft uns diese Saison wirklich um viele viele Jahre zurück. Eigentlich hatte ich bisher gedacht das im Sommer der ein oder andere Spieler geht und dafür der ein oder andere neue kommt und es dann wieder um die Champions League geht.
    Sollte aber wirklich Klopp gehen und Tuchel kommen ist es wie ein Reset und damit sinkt auch mein Anspruch. Es wäre das Ende einer Ära das ehr kommt als ich es erwartet habe 🙁

  28. Schock aber doch Verständniss wenn er ne Auszeit braucht und nimmt.

    Tuchel ist für mich ein rotes Tuch! War schon in Mainz unsympatisch und wird mir den BVB etwas weniger sympatisch machen.

  29. Aufjedenfall ein schock! Kann es aber verstehen und sehe Tuchel als perfekten nachfolger. Vor 2jahren hätte ich mir unseren BVB nich mehr ohne Klopp vorstellen können, mittlerweile und auch durch die meldung jetzt kann ich mir tuchel als trainer vorstellen. Er ist ein super trainer und geht mit einem frischen unvoreingenommen blick über den kader, da gibt es dann kein meisterbonus mehr aus erfolgreichen tagen für einige spieler.

    Ich hätte es glaube nochmal probiert, aber ein kompletter umbruch sehe ich auch als sinnvoll an.

  30. Ich bin schockiert 🙁 Aber ich kann ihn ein wenig verstehen. Auch ein Trainer nach so langer Zeit braucht mal eine Pause. Tuchel ist für mich jedoch kein Ersatz. Zwar in Mainz ein guter Trainer, ob er Dortmund in die richtige Richtung leiten kann, bin ich aber mir gerade nicht sicher …

    • Klopp hatte außer Mainz doch auch nichts vorzuweisen, bevor er zum BVB kam. Es wird schon seinen Grund haben, warum Tuchel so einen Stellenwert genießt, obwohl er nur bei Mainz 05 war.

      • Könnte eventuell auch damit zusammen hängen, das es kaum noch gute Trainer im Weltfußball geschweige der Bundesliga gibt. Die einzigen die mir für Dortmund sonst einfallen würden, wären Slomka und Favre aber letzterer ist glaub ich bei Gladbach Glücklich und Slomka bekommt wohl keine Chance obwohl er im Grunde ein guter Trainer ist, nur den Fehler begang HSV zu trainieren.

        Zum Thema HSV wer außer Labbadia hat den noch weniger zu verlieren um den HSV zu Trainieren? Das Tuchel gezögert hat ist ja wohl klar, bei der Kaputten Mannschaft und Pfennigfuchsern in der Vereinsführung.

        Ich kann mich noch gut daran erinnern, das jeder Über die Vereinsführung bei Bayern moserte weil ja da jeder angeblich seine Brötchen backt, nur ist es im gegensatz zum HSV so, Intern alle für einander arbeiten für den Verein für die Mannschaft und da hat der HSV noch gewaltig nachholbedarf.
        Mittlerweile gibt es ja einige Vereine wo gut Intern gearbeitet wird und da kann man nicht meckern, das es der HSV aber nicht schafft ist echt wahnsinn. Ich glaub auch nicht das es unter Labaddia besser wird, sollte er doch das Wunder schaffen, wird es aber wie eigentlich fast jedes mal unter Labaddia so enden, das die Spieler sich von ihm abwenden werden aber ok das ist noch Zukunftsmusik.

        Für Dortmund wird es aufjedenfall heftig, ich glaub nicht das nach dem Klopp geht Spieler wie Gündogan und Hummels auch wenn beide lange nicht mehr so gut spielen wie früher halten können. Auch frag ich mich was ein Marco Reus davon halten wird….

Schreibe einen Kommentar zu Blackbenji Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here