TEILEN

Nur vier Tage nach der Ankündigung des langjährigen Erfolgstrainers, seine Amtszeit beim BVB zum Saisonende vorzeitig zu beenden, teilte der Revierklub am Sonntag die Entscheidung über den Nachfolger mit. Wie erwartet entschied sich die Vereinsführung für den in den vergangenen Monaten von vielen Vereinen umworbenen Tuchel.

Ich (als BvB-“Möger”) denke, dass Tuchel eine gute Wahl ist und auch zum Verein passt. Dass er ein guter Trainer ist, hat er in Mainz mehrfach bewiesen. Ich bin sehr gespannt, wie er den Verein und die Mannschaft formen wird.

Bleibt abschließend die Frage, was aus Herrn Klopp wird..? England?

Wie sehen die BvB-Fans die aktuellen Entwicklungen?

Quelle: ZDFSport.de

24 KOMMENTARE

  1. Ich würde Klopp gerne in England sehen, die frage ist wo er unterkommen würde.

    Unter den momentanen Top7 wird wenn überhaupt nur Manchester City den Trainer wechseln, und selbst da bin ich mir nicht so sicher. Pellegrini hat schliesslich letztes Jahr noch die Meisterschaft gewonnen.

    Die einzigen anderen Clubs die ich mir vorstellen könnte wären West Ham und Newcastle.

    West Ham war mitte der Saison in den top 4, hat jedoch auch durch verletzungen in der zweiten hälfte der Saison extrem abgebaut. Sam Allardyce hat bis jetzt keinen Vertrag für die nächste Saison erhalten.
    West Ham wird dieses Jahr die internationalen plätze verpassen, hat jedoch enormes potential. Wenn alle fit sind kann man mit dem kader schon was reissen. Ausserdem zieht der Club zur neuen Saison ins Olympiastadium was die fianzielle Lage nochmal verbessert. Also mit frischem Geld und neuem Trainer richtig angreifen, vielleicht wär das was für Klopp.

    Bei Newcastle sieht die Sache nicht so rosig aus. Momentan steckt der Club im klinsch mit seinen Fans, die sich über die zunehmende ambitionslosigkeit ihres Vereins beschweren. In den letzten Jahren wurden immer die besten Spieler verkauft ohne gleichwertigen Ersatz zu besorgen. Falls es einen wechsel in der Führungsetage oder zumindest einen Strategiewechsel wäre Klopp wohl genau der richtige um die Verstimmten Fans in Aufbruchstimmung zu versetzen. Ein neuer trainer wird nächste Saison auf jeden fall kommen.

    Bei Newcastle wäre Klopp wohl in der selben situation wie damals beim BVB, er müsste wohl etwas komplett neu aufbauen. West Ham hat zumindest eine gute Grundlage.

    Ist auch die frage was Klopp selber will, wenn er zum jetzigen Zeitpunkt wirklich nach England will wird es wohl auf ein team in der tabellenmitte hinauslaufen, keine ahnung ob er das nach Jahren in der CL will.
    Natürlich könnte er auch erstmal pause machen und warten ob nicht doch irgendwann der job bei Arsenal frei wird, jedoch haben die momentan die längste siegesserie der Liga und stehen im FA-Cup finale. Daher bezweifle ich, dass Wenger nach der Saison schluss macht.

    Wird echt spannend was mit Klopp passiert.

  2. Ich habe mich die letzten Tage extrem viel mit dem Thema beschäftigt und finde Tuchel ist genau die richtige Wahl. Wenn man sich mal Vorträge von Ihm auf Youtube anschaut (z.b. https://www.youtube.com/watch?v=pmKSmTMp-jQ ). Merkt man das er wirklich Ahnung hat und Sympatisch ist.

    Er ist kein neuer Klopp und wird bestimmt auch kein Kumpel Typ für die Spieler wie Klopp es war, aber ich denke das brauchen wir auch nicht. Wir brauchen jemandem der diese Mannschaft Neuaufbaut, der mehr Taktische Variants mit reinbringt als Klopp es konnte und der auch keine Angst davor hat den ein oder anderen Altgedienten Spieler vielleicht auch auszusortieren.

    Mir wird Klopp sehr fehlen… allerdings muss man auch Fairer weiße sagen das sich die Mannschaft die letzten 2 Jahre nicht weiterentwickeln konnte. Anfangs war es für mich ein Alptraum das er geht aber nun nachdem ich mich viel damit auseinander gesetzt habe, freue ich mich auf einen Neuanfang.

    Klopp wird denke ich nach England gehen. Einen wechsel in der Bundesliga kann ich mir nicht vorstellen. Da wäre nur Bayern aktuell und selbst wenn es die Möglichkeit gäbe glaube ich nicht das er den Dortmund Fans das jetzt antun würde. Es kann gut sein das er in ein paar Jahren dort mal landet aber nicht jetzt.

    Für den BVB wird es nächste Saison erstmal um den Neuaufbau gehen. Ich erwarte dabei die Euroleague Quali… alles andere ist erstmal Bonus.

  3. Deutschland ist wohl ausgeschlossen für Klopp, ebenso Frankreich. In Spanien gibt es Gerüchte, dass Ancelotti gehen muss wenn er nicht mindestens einen Pokal holt (Meisterschaft / CL). In England wackeln wohl nur Stühle von Man.City und Liverpool.

    Madrid wird er sich hoffentlich nicht antun, ich glaube Liverpool wäre ein gute Option, auch wenn er keine CL spielt, so hat er doch die möglichkeit eine Mannschaft nach seinen Vorstellungen aufzubauen, der Verein ist vergleichbar mit Dortmund und dazu ist der Vorstand durchaus bereit eine paar teuere Verpflichtungen vorzunehmen.

      • So gesehen hast du schon recht, doch ich glaube das Saisonziel war Championsleague und ich glaube nicht, dass sie das noch erreichen werden, deshalb hab ich Liverpool ins Spiel gebracht.

        Er wird wohl Man.City landen.

        • Ja schon, dass mit dem CL plätzen ist in England nunmal nicht so einfach wie in den anderen Ligen.

          Rogers ist einer der besten Manager der Liga, Liverpool würde sich mit einem wechsel zu Klopp unnötig probleme schaffen.
          Das einzige Problem ist, dass kaum ein Transfer eingeschlagen hat. Da muss sich jedoch der gesammte Verein hinterfragen, nicht nur der Coach.

  4. Tuchel ist eine gute, vermutlich zurzeit auch einzig sinnvolle Wahl. Ob es aber klappt muss sich noch zeigen. Ich denke die nächste Saison könnte auf alle Fälle auch schwer werden für Dortmund, vor allem wenn Hummels und Gündogan wechseln sollten.

    Für Klopp kommen wohl am ehesten zwei Möglichkeiten in Frage. England (wobei ich im Moment nicht wüsste bei welchem Verein. Bei United, Chelsea und Arsenal sind die Trainer noch sicher im Stuhl, City passt irgendwie nicht so zu Klopp, bleibt noch Liverpool, wo CL aber nicht unbedingt sicher ist) oder die Deutsche Nationalmannschaft nach der EM.
    Zu Bayern glaub ich eher nicht. Ich denke Guardiola macht noch die nächste Saison und geht dann zu City und Favre wird der Nachfolger von Guardiola bei Bayern.

  5. Supi!! Er wird der Mannschaft das beibringen was ihnen noch fehlt. Denke aber er wird Zeit brauchen! Er kann Klopp als Entertainer nicht ersetzen. Malochen ist wieder angesagt. Das wird Spannend.

  6. “Man sollte nicht zu eindimensional in Richtung Thomas Tuchel denken” – Watzke
    Manchmal frag ich mich echt, was dieses Hickhack immer soll~

    Naja, ich halte Tuchel immer noch für overhyped, aber er kann ja jetzt in Dortmund zeigen, was er kann. Ich bin da skeptisch, aber das soll mich als Schalker auc nicht weiter stören.
    Mit Klopp gibt es ja bereits Gedankenspiele. ManCity, Bayern, Real Madrid…gibt ja eig. keinen Verein der oberen 30, der nicht in den letzten Tagen mit Klopp in Verbindung gebracht wurde. Realistisch betrachtet halte ich ManCity für sehr wahrscheinlich (wobei die ja angeblich ihre Finger lieber nach Guardiola ausstrecken würden), weiß aber nicht, wie gut die angloarabische Söldnertruppe mit einem Typen wie Klopp harmoniert. Ich hatte bisher jedenfalls nicht das Gefühl, dass Klopp gut mit Diven umgehen kann (Leute großziehen ja, aber dann mit gestandenen (möchtegern)-Stars umgehen klappte nicht so gut, siehe zB Sahin oder Kagawa

    • Der Kommentar von Watzke hatte nichts mit Hickhack zu tun… Da geht es auch um Geld. Wahrscheinlich waren Sie schon am Verhandeln und es ist doch gut wenn er nach außen zeigt das Tuchel eine Option ist aber eben nicht die einzige.

  7. Klopp zu Bayern! Naja, wohl eher nicht. Ich hoffe er bleibt in Deutschland, ich möchte ihn am Spielfeldrand nicht missen!

  8. Jürgen Klopp wird in Zusammenarbeit mit Aki Watzke und Michael Zorc einen Nachfolger ausgesucht haben. Ihm liegt der Verein am Herzen und ich glaube nicht, das wenn er nicht vollkommen von Tuchel überzeugt wäre, ihn vorgeschlagen hätte. Ich denke Tuchel wird sich nicht in JEDER Situation vor die Mannschaft stellen wie Klopp es gemacht hat, aber vielleicht ist das auch manchmal ganz gut so. Ich wünsche ihm und uns viel Glück das es eine tolle Partnerschaft wird. Die einzige Angst habe ich, das wenn wir unter ihm Erfolgreich spielen, er die gleiche scheisse wie in Mainz abzieht. Aus dem Vertrag entlassen werden will und ein besseres Angebot annimmt. Ansonsten rein sportlich hat er mit Mainz tolle Dinge verantstaltet! Willkommen!

    • Ich hoffe das Klopp nach 3-4 Jahren wieder nach Dortmund kommt. Dann kan Tuchel auch gerne seinen Vertrag auflösen und gehen. Es ist eh sehr schwer für ihn in die Fußstapfen von Klopp zu tretten, er den Verein aus der bedeutungslosigkeit geholt. Tuchel startet hingegen auf einer super basis, bin gespannt ob er die Erwartungen die in ihn gesetzt werden gerecht werden kann.

      • ich glaube kaum dass kloppo nach n paar jahren wieder zurück kommen wird. dann hätte er ja auch gleich bleiben können.
        ich werd ihn tierisch vermissen, nicht nur weil er ein super trainer ist, sondern auch weil er einer der ganz wenigen ist die auch mal emotionen zeigen. werd nie vergessen wie er nach nem tor auf der tribüne durch die gegnerfans gepflügt ist 😀
        alles gute kloppo!

      • Welche basis? Dss ist nicht mehr der bvb von 2012/13. Die guten spieler sind weg geblieben sind satte weltmeidter wie hummel der aber jetzt auch geht.

        Und dann sind da noch so spieler von denen man zuvor nie was gehört hst und die medial gehyped wurden

        • wer is denn bitte grossartig gegangen? lewandowski und judas grütze. sonst ist es noch die gleiche mannschaft, wenn auch nicht in der gleichen startelf, da immer irgendwer davon verletzt ist. und wer sollen die medial gehypeten spieler sein von denen du redest (ausser Mkhitaryan, bei dem stimme ich zu)?

          • Hummels und Gündogan stehen zumindest mal in Frage, ob sie bleiben. Dann habt ihr ja fleißig die ganzen “wahre Liebe”-Jungs wieder eingesammelt (Kagawa, Sahin) die euch das mit Topleistungen zurückzahlen, dass ihr sie aus der Versenkung holt. Dazu die Topzugänge Immobile und Ramos, die über weite Strecken das Papier nicht Wert waren auf dem ihr Vertrag steht.

            Stand jetzt ist der BVB eine Ruinenmannschaft. Wenn es, wie alle immer wieder betonen, nicht an Klopp liegt, dann ist die Mannschaft satt und/oder in Teilen unfähig/den Ansprüchen nicht gewachsen.
            Tuchels “gute Basis” existiert nur auf dem Papier und in den Köpfen einiger Fans, die den BVB immer noch für die beste Mannschaft der Welt halten und nur die bösen Schiedsrichter, Gegner und/oder das Wetter verhindern die Titel.

          • ist denn irgendwas von dem, was ich sage, inhaltlich falsch? 😛
            Fakt ist, Tuchel hat vielleicht theoretisch eine gute Basis vor sich, praktisch jedoch wird er einen Verein übernehmen, der, gemessen an den eigenen Ansprüchen, ziemlich am Boden ist. Und wenn er den Erfolg nicht ASAP wieder ranholt, wird das schnell zappenduster für ihn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here