TEILEN

2015 ist im Zurück-in-die-Zukunft-Kosmos ein entscheidendes Jahr (weiter schafft es Marty McFly ja nicht in Zukunft), weshalb man sich heuer allenthalben ins Zeug legt, um die Visionen aus dem Film wahr zu machen […] Nun springt auch Autohersteller Lexus aufs Schwebebrett und kündigt nicht weniger als das Lexus Hoverboard an, das mittels „in flüssigem Stickstoff gekühlten Supraleitern“ ernsthaft schweben soll.

So ein Ding wäre WESENTLICH cooler, als beispielsweise ein langweiliges Longboard…

Quelle: Engadget.com

12 KOMMENTARE

  1. Klingt gut,
    nur leider ist ein wirkliches Hoverboard noch nicht möglich.
    Alle bis jetzt angekündigten und auch dieses basieren auf der selben technik.
    Nur leider kann man damit nicht einfach auf der Straße fahren.
    Sondern man benötigt einen untergrund welcher magnetisch oder zumindest metallisch ist.

  2. Ich bin irgendwie der Meinung das flüssiger Stickstoff nicht in Spielzeuge gehört, und erst recht nicht in die Hände von Kindern und/oder Idioten.

    • Der Stickstoff ist für den Supraleiter notwendig, auf dem Prinzip basiert das gesamte Hoverboard.
      Jedoch gibt es bisher keine Supraleiter, welche bei RT funktionieren.
      Daher tippe ich mal, dass das auch kein Kommerzieller Ansatz sein wird 😉

      • Trotzdem ist es nichts das in Fahrzeuge oder in die Hände von Laien gehört.

        Im Endeffekt ist es ne schwebende Bombe die gleichzeitig in geschlossenen Räumen nen Erstickungsrisiko darstellt.

        • Naja, da gibt es einige deutlich gefährlichere Stoffe in unserem Alltag, die auch wesentlich leichter zugänglich sind.
          Benzin im Auto, Gas in Heizung oder Herd, Sprengstoff in Feuerwerkskörpern.
          Stickstoff ist in erster Linie ein Kühlmittel für die Supraleiter, mehr nicht. Außerdem kann ich mir kaum vorstellen das der Stoff in Mengen eingesetzt wird, die in irgend einer Form für den Menschen gefährlich werden könnte, sofern die besagte Person nicht ganz gezielt auf einen Darwin-Award hinarbeitet.

          • „Außerdem kann ich mir kaum vorstellen das der Stoff in Mengen eingesetzt wird, die in irgend einer Form für den Menschen gefährlich werden könnte, sofern die besagte Person nicht ganz gezielt auf einen Darwin-Award hinarbeitet.“

            Wir reden hier von Skatern, Männern in der Midlife Crisis und Kindern mit zuviel Geld^^

          • Stickstoff wird in der Atmosphäre in einer Konzentration von ca 70% eingesetzt, also immer mal Ball flach halten 😉

  3. Kann nicht endlich mal das Longboard gebashe aufhören….langsam nervt es richtig ! Es gibt auch Leute die das ernsthaft machen und nicht wie unge und co durch die Gegend tuckern!

    Bitte, ich lese dien Blog immer gerne, aber das verleitet mich dazu es nicht mehr zu tun….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here