TEILEN

Apple bietet in den USA zum Verkaufsstart der neuen iPhones am kommenden Freitag erstmal ein eigenes Leasing-Programm an. Kunden, die jedes Jahr das aktuellste Modell haben wollen, können in den Apple Stores einen entsprechenden Vertrag abschließen. Nach zwölf Monaten gibt man dann das „alte“ iPhone zurück und bekommt ein neues […] Forbes berichtet nun, dass Samsung an genau dem gleichen Konzept arbeitet. Das Programm soll ebenfalls zunächst in den USA starten und könnte bereits in den kommenden Monaten beginnen, einen genauen Starttermin gäbe es jedoch noch nicht. Galaxy-Fans würden so Jahr um Jahr immer mit frischer Hardware versorgt werden.

Ist dieses Konzept für unsere „Neu ist immer besser“-Generation evtl. die Zukunft? Wenn der Preis stimmt, würde ich so ein Programm sofort mitmachen…

Quelle: Engadget.com

22 KOMMENTARE

  1. Privat würde ich mir nie ein Handy über 300 Euro kaufen. Verstehe auch den Sinn dahinter nicht, vor 5 Jahren hatte es noch Sinn die Oberklasse zu kaufen, mittlerweile steckt aber eh in jedem Dreckshandy ein Quadcore und 1 GB Ram. Ich wüsste nicht wofür ich mehr brauche.

  2. ich würde mich bei soetwas nie auf eine marke festlegen. das wird dort eben auch hauptsächlich eingeführt, um die wechselquote zu reduzieren und kunden bei sich zu behalten.

  3. Bei Vodafone gibt es doch auch die Möglichkeit für 10€ mehr im Monat sein Handy nach einem Jahr zu wechseln. Ist halt auch ne alternative..

    • Dito. Selbst Kredite sollten sich auf wichtige Dinge beschränken.
      Ich bin immer wieder schockiert, wenn Personen einen Kredit für ein Handy aufnehmen.
      Aber da es hier speziell um Leasing geht, kann ich nur sagen, dass ich mein Handy lieber als Eigentum habe.

      • Warum schockiert? Ich mein, ich kann deine Haltung bei Krediten mit Zinsen verstehen – aber gibt ja mehr als oft genug das 0% Finanzierungs Angebot. Solange man da also nicht zu viele Kredite aufnimmt, zahlt man nicht mehr als derjenige, der das Gerät direkt kauft. Macht es ertragbarer, besonders wenn man nicht mal eben so ~1000€ hat, aber ne monatliche Zahlung von ~40€ kein Ding ist.

    • Vielmehr noch: Man bindet sich an ein Produkt von dem man gar nicht weiß ob man es überhaupt besitzen möchte. Für den Fanboy kein Problem, aber nach meinem Galaxy S4 will ich kein Samsung Handy mehr. Das OnePlus2 sieht aber sehr nett aus.

  4. Nein das würde für mich nicht in Frage kommen. Warum?

    Na weil ich das Handy haben möchte was mir zum Zeitpunkt des Kaufs am besten gefällt. So kann ich mir die Rosinen rauspicken und bin nicht „gezwungen“ einen Nachfolger zu kaufen, der mir ggf. nicht zusagt. Warum soll ich mich also bei Abschluss dieses Leasing Vertrags bereits festlegen wo ich doch nicht mal weiß ob ich das Handy haben möchte.

  5. gefühlt halten die handies inzwischen doch eh nicht mehr die 24 monate durch, bis man über handy-vertrag nen neues bekommt.
    vor allem im niedrig und billig-preis segment.

    dann zahlt man auch noch schweine geld für so ein subventioniertes handy und hat nen teuren dafür miesen handyvertrag.

    wird sich durchsetzen und seis nur drum, dass man auch endlich eins haben kann. hier in dtld. wo jeder müllmarkt ne 0% finanzierung anbietet eigentlich unnötig.

    • Natürlich, du zahlst ja jeden Monat einen Betrag X.

      Angenommen du zahlst jeden Monat 30 Euro. Dann verdienen sie an dir im Jahr 360 Euro.

      Du gibst das Handy zurück (bei Kratzern usw. wird sicher noch eine Strafgebühr fällig). Dann verkauft Apple das 1 Jahr alte Handy als refurbished Ware für 400 Euro etwa und sie haben an einem 600 Euro Handy insgesamt 760 Euro verdient.

      (Vereinfachte Rechendarstellung)

    • Naja du wirst wahrscheinlich einen Monatlichen Betrag X bezahlen, der Wertverlust und Gewinnspanne für Apple deckt. Dein altes Telefon wird wiederverwertet/verkauft. Wie beim Fahrzeug-Leasing auch.

    • 12×30 Euro = 360 Euro (Leasing Gebühr) + X Euro Strafgebühr für Schäden wie Kratzer / Sprünge etc.

      Das gebrauchte Handy verkauft Apple dann als refurbished für 100-200 Euro weniger als der Neupreis.

      Sie machen dann also an dem Handy 160-260 Euro Gewinn. Ganz simples Rechenbeispiel.

      Gleichzeitig dämmen sie den Gebrauchtmarkt ein und halten die Preise damit weiter oben.

      Bleibt nur abzuwarten was für Konflikte sich mit den Anbietern ergeben werden, denn wenn die Leasing Preise echt gut werden, bin ich gespannt was für Verträge es dann geben wird usw.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here