TEILEN

Es gibt immer wieder Menschen, die die Diagnose ADHS gleichsetzen mit “anders”, “unbremsbar” oder gar “krank”. Da werden Kinder schnell in Schubladen gesteckt, aus denen sie nicht wieder herauskommen. Dabei haben ADHS-Betroffene ganz erstaunliche Anlagen, die es zu fördern und zu nutzen gilt – und die ihnen Zukunftsaussichten bieten können, von denen andere nur träumen. Davon zeugen auch berühmte Künstler wie zum Beispiel die Schauspieler Robin Williams und Will Smith […] “Ich war immer der Alberne, der Probleme hatte aufmerksam zu sein”, erklärte Smith, der offen über seine Störung spricht: “Wenn ich heute Kind wäre, würden sie bei mir ADHS diagnostizieren.”

Natürlich ist das bei jedem Menschen anders: Manche sind einfach nur lebhaft, andere extrem anstrengend. Ich habe als Lehrer beides schon erlebt. Und glaubt mir, in einer Klasse mit nem stark verhaltensauffälligen ADHS-Kind zu arbeiten, ist ziemlich anstrengend. Außenstehende kommentieren das dann häufig mit: “Stell Dich nicht so an” oder “wie schlimm kann das schon sein?”. Ich würde mir wünschen, dass solche Leute mal selbst einige Stunden in so einer Klasse verbringen – das ist wirklich kein “Zuckerschlecken”!

Quelle: T-Online.de

10 KOMMENTARE

  1. Habe nen Beuder (18) Den man mit 7 Jahren ADHS Diagnostizierte. Anfangs wahr es der Horror. Ständigfe Schreiattaken, Zappeln, unkonzentriert, Einzigst beim Spielen auf der PS 2 oder dem Pc konnte man ihm Beruhigen. Komisch das Gamen bei sowas “Hilft”. Natürlich war er zu der zeit auch in Ärztlicher behandlung, Heute bekommt er Retalin und ist Optimal eingestellt, kann sein leben also Genießen. er selbst sagt wen er die Tablette, Aus irgennt welchen gründen, Nicht nimmt/ Nehmen kann fühlt er sich selbst als ne Art “Monster”. Er ist in der Welt aber Geistig total Abwesend. Er kann nix bei sich nix merken und ist total Neben der Mütze. so als wen man in der Nacht aus dem Tiefschlaf gerissen wird und ne Aufgabe erfüllen soll. nur eben um einiges Schlimmer und über nen längeren zeitraum. teilweise Berichtet er sogar von Zeitlicher desorientierung. Er denkt es seien nur 10 minuten umgegangen dabei sind schon 2 Stunden ins Land gezogen oder anderst Herrum.

    Wen das so bei jeden ADHS Jungen/Mädchen der fall ist bin ich froh dies nicht zu haben. Mann muss halt immer diferenzieren, finde ich!
    Einige vorredner haben geschichten an den tag gebracht die sich Hasserfüllt Lesen. Sich aber mal in die Lage des Jungen/Mädchen hineinversetzt haben sie anscheinend nicht. Im grunde ist das ein schweres Thema und ich weiß was du meinst Steve mit “Stell dich nicht so an” Dies habe ich oft gehört von tanten,Oma/Opa oder “Freunden”. und schade das wir heutzutage immernoch so “Unaufgeklärt” Sind was solch themen angeht!

  2. Ich denke, dass das Schulsystem an sich hier ein Faktor ist. Es ist zum Vorteil für Leute wie mich, die gut still sitzen und zuhören können und deren bevorzugte Lernmethode das ist. Es gibt aber viele (vor allem männliche) Kandidaten, für die das nur schwer zu ertragen ist und die viel besser klarkommen wwürden, wenn sie Unterricht “zum Anfassen” und mit mehr Wettbewerb hätten. Denen liegt das heutige System einfach nicht, weswegen manche, die völlig normal sind, aufgrund ihres Umgangs mit diesem für sie unangenehmen Umfeld als verhaltensgestört abgestempelt und teilweise unter Drogen gesetzt werden. Letzteres ist eher in den USA ein Problem, weshalb wir aber noch lange nicht den Kern der Sache ignorieren sollten.

    • sein wir da mal ehrlich, die meisten mädchen sind auch nicht zum stillsitzen geboren. bei kleinen mädchen wird das aber sehr viel seltener gefördert. der junge soll sich ausleben, während das mädchen zum stillsitzen sozialisiert wird. heute zwar nicht mehr so ausgeprägt wie früher, aber immernoch ganz deutlich.

    • es gab auch mal den weiblichen orgasmus nicht. außer bei hysterischen, kranken, versauten und gottlosen.

      es gab auch mal bakterien nicht.

      es gab viele dinge mal nicht.

  3. Eisenberg kämpfte einst darum, ADHS als angebliche Hirnstörung in das DSM – die Bibel der Psychiatrie – aufzunehmen. Doch Eisenberg habe seine Meinung geändert. Er sei jetzt der Meinung, Kinderpsychiater müssten viel gründlicher die psychosozialen Gründe ermitteln, die zu Verhaltensauffälligkeiten führen könnten.

    Doch die Modediagnose AHDS ist vor allem eines: Ein riesen Geschäft für die Pharma-industrie. Laut Spiegel seien die Verschreibungen von Ritalin von 34 Kilogramm im Jahre 1993, auf Jahr 1760 Kilogramm im Jahr 2011 angestiegen.

    • ja, völlig normal, wenn eine verhaltensstörung, krankheit oder sonst ein leiden langsam anerkannt wird. sagt absolut nichts darüber aus, ob jetzt was dran ist oder nicht.

      ich halte adhs als modediagnose für ein märchen.

  4. Das ist nicht nur als Lehrer schwierig, sondern auch privat. Der Sohn der besten Freundin meiner Mutter hat im Alter von ca. 5 Jahren (weiß ich leider nicht mehr genau) seinem bruder der ca. 10 Jahre alt gewesen sein müsste einfach mal spontan mit ner Trompete ins Gesicht geschlagen. Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern. Er lag am Boden, die Lippen total aufgeplatzt und eine Blutlache auf dem Boden. Und das war nicht mal das schlimmste was er gemacht hat.

    • und was hat das jetzt mit adhs zu tun?

      mit 5 jahren hapert es bei vielen kindern noch mit dem vorausdenken und dem abschätzen von folgen.

      adhs bedeutet, dass aufmerksamkeit weit gestreut ist, was sich auf das verhalten auswirkt. im klassenzimmersetting sticht so einer dann extrem heraus.
      aber auch die kann man mit kurzweiligem unterricht einspannen. ist halt anstrengender als der typische vortragsunterricht auf den man sich nach den ersten 10 jahren als lehrer gerne reduziert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here