TEILEN

Als würde die ständigen Leitungsausfälle mit EWE nicht schon reichen, habe ich jetzt auch Probleme mit meinem privaten Anbieter Kabel Deutschland/Vodafon. Folgendes ist passiert: Ich wurde Ende letzten Jahres von einem Community-Mitglied darauf aufmerksam gemacht, dass es aktuell die Möglichkeit gäbe, seine 100er-Leitung kostenlos auf eine 200er-Leitung aufzurüsten – und das ohne weitere Kosten. Dies habe ich auch getan. Jetzt zwei Monate später sehe ich beim Sammeln meiner Belege für die Steuer, dass ich 20 Euro mehr Grundgebühr jeden Monat zahlen muss. Nachdem ich bei der Hotline nachgefragt habe, wurde mit mitgeteilt, dass mein Tarif nicht auf den 200er, sondern auf den 200v hochgeschaltet worden sei. Der 200v-Tarif ist komplett ohne eine Höchstgrenze an Traffic.

Ich habe übrigens nie eine Auftragsbestätigung in dieser Sache bekommen – dies bestätigte mir auch der Hotline-Mitarbeiter letzte Woche. Heute erhielt ich nun folgende Zeilen per Post von Vodafon:

Sehr geehrter Herr Krömer,

wir haben ihren Widerrufswunsch zu ihrem Auftrag über Internet und Telefon Kabel bekommen. Allerdings war die dafür vorgesehene Frist (“Widerrufsrecht”) von 14 Tagen bereits abgelaufen. Deshalb ist der Widerruf nicht wirksam. Ihr Vertragsverhältnis mit uns besteht also nach wie vor. Das bedeutet: Wir werden den Vertrag zu den vereinbarten Bedingungen fortführen…

Das ist ja nett von Vodafon, oder? Als ich heute erneut bei der Hotline anrief, wurde mir mitgeteilt, dass ich nun plötzlich doch eine Auftragsbestätigung erhalten haben soll – allerdings ohne den entsprechenden neuen Endpreis. Außerdem könne man so nichts mehr für mich tun. Ich solle mich doch bitte schriftlich an das Beschwerde-Management wenden.

Was stimmt nur nicht mit den ganzen Internet-Providern in Deutschland? Wird man hier denn nur noch über den Tisch gezogen? Ich muss ehrlich sagen: Der einzige Anbieter, mit dem ich noch nie Probleme hatte, war die Deutsche Telekom. Leider bieten die hier in Scheeßel nur eine 16er DSL-Leitung an…

42 KOMMENTARE

  1. Ich bin von den großen weg und bin seit 6 Jahren bei einem lokalen anbieter bei uns ist das zb NetAAchen / NetCologne. Die bauen ihr eigenes netz stetig aus und auch bald gglasfaser in unserem ort. Seitdem habe ich niewwieder probleme gehabt der kundendienst ist auch bombe.

    Vielleicht solltest du mal nach lokalen Anbietern schauen steve

  2. Ich glaube ja, dass auf dem Niveau des normalen Bürgers alle Dienstleister scheisse sind, weil einfach niemandem wirklich viel an dem Durchschnittsbürger liegt. Weder zahlt der besonders viel Geld noch hat er groß Möglichkeiten zu wechseln. Und für jeden der doch geht, kommt ein anderer von einem genauso beschissenen Unternehmen zu dir. Ist beim öffentlichen Nahverkehr doch das gleiche.

  3. Wenn du mit der Telekom nie Probleme hattest, hast du in meinen Augen aber auch einfach nur Glück gehabt. Bin vor 5 ( ? ) Jahren von der Telekom zu KD gewechselt und außer das ich das gleiche Problem mit Leitung, habe gibt es weder vor noch nachteile.
    Gleiches gilt allerdings auch für meinen Mobilfunkbieter.
    Wahrscheinlich haben Kundencenter und Kunden unterschiedliches Verstädniss von Kundenservice.

  4. Meine Eltern hatten mal ein Erlebnis mit der Telekom, das fanden wir am Ende nur noch amüsierend. Sie selber sind 1und1 Kunden, schon immer seit dem sie in ihrer neune Wohnung wohnen, mein Vater ist dazu sehr Technikaffin, daher wusste ich das er kein Quatsch gemacht hat. Jedenfalls war irgendwann ein neuer Mieter ins Haus gezogen, dieser hat sein Netz bei der TCom bestellt, und kurz darauf wohl auch bekommen, denn meine Eltern hatten auf einmal kein Netz mehr, der TCom Techniker hat einfach den Port ausgesteckt und die neue Verbindung für den TCom Kunden erstellt. Das ganze ging 2 Monate so, eine Woche kam wer für 1und1, die nächste wieder TCom. Nach 2 Monaten wurde dann endlich aufgerüstet. Fanden wir irgendwann einfach nur noch amüsant. In Deutschland weiß bei den Providern echt keiner was der andere macht.

    Es ist aber auch sehr individuell, ich habe als KD Kunde bisher nie Probleme in meiner Wohnung gehabt, bis auf einmal in der aber der ganze Stadtteil einen Ausfall hatte (betraf jede Anbiete). Aber ich lese auch oft in der FB Gruppe für Celle das andere Probleme haben, auch mit KD. Nehmen tun sich glaube ich alle nichts.

    Was mich stark stört sind diese Monopolstellungen, bei meiner Freundin in der Straße gab es lange garkein Netz für alle Anwohner, letztes Jahr konnte sie sich dann endlich Netz zulegen, aber nur Telekom, was selbst mit Studentinnen Rabat extrem teuer ist, sie zahlt für eine ähnliche Leistung rund 15 Euro mehr als ich bei KD. Aber die Telekom kann sich das halt leisten bzw. darf ja auch garnich groß günstiger sein.

  5. Ich hatte mal was ähnliches mit 1&1, und habe gewonnen. Haben mich angerufen und so getan als wollten sie mir gratis ein upgrade geben. Fragten noch ob sie das Gespräch aufzeichnen dürfen. Ich fragte noch explizit ob sich meine Kosten erhöhen oder irgendwie ändern. Antwort: Nein.
    Gut. Krieg ich Bestätigung per Post, ohne Preis.

    Monat später merke ich das die Rechnung plötzlich mehr sagt. Frage nach, erzählen mir ich hätte da ja zugestimmt und Wiederrufsfrist ist jetzt vorbei.
    Gut, befreundeter Anwalt setzte kurz ein Schreiben auf das daraus hinwies das die Wiederrufsfrist nie begann da die neuen Kosten nicht erwähnt wurden (oder so Ähnlich) und mir am Telefon, wo der Vertrag abgeschlossen wurde (nie wieder) explizit danach gefragt wurde.

    Damit hat sich das dann geklärt gehabt.

    Also vieleicht auch für dich nen Versuch wert wenn der M. Schram´s Mühe nicht helfen kann.

  6. Ich bin Mitarbeiter im Kundenservice bei dem Laden … ich könnte euch da Storries erzählen wie da mit Kunden umgegangen wird. Steve wenn du willst schau ich mir deinen Datensatz am Dienstag mal an.

    • Das würde ich eher lassen da du bei Vodafone unterschrieben hast alle Daten nur nach dem Need to Know prinzip zu nutzen solltest du da gegen verstoßen wäre das ein verstoß gegen deine unterschriebenen Datenschutz Belehrungen und Veinbarungen und kann mit 50.000,00€ Strafe geahndet werden.

      Also lass es einfach

      • Ja und nein.
        Es gibt beispielsweise auch ein Kundenforum von KD/VF, in dem die Mitarbeiter auch abseits der Hotline helfen (dürfen). Ist glaube eigentlich in Richtung “Kunden helfen Kunden” gedacht, aber wenn da nix bei rauskommt, schaltet sich auch immer wieder ein Kundberater ein. Wird wegen vertraulichen Daten dann natürlich über Privatnachrichten geregelt. In gewisser Weise hat Steve ja um Hilfe gebeten, nur nicht auf dem üblichen Weg.

        Also grundsätzlich spricht nicht wirklich was dagegen, wenn er/sie in den Datensatz reinschaut, was da abgelaufen ist. Nur hier offen schreiben, was genau so alles drin steht, das geht nicht. Oder auch Geschichten mit echten Namen/genauen Bezügen.

  7. Ich hab bei KD vor der Fusion mit Vodafone nen 32000er Vertrag abgeschlossen und werd nen Teufel tun einen der neuen Tarife zu wählen. Vor allem weil ich selbst bei der 32000er Leitung dauernd schon Ausfälle habe.

  8. Habe, berufsbedingt, mit allen Anbietern Erfahrungen. Am übelsten fand ich aber stets die Erlebnisse mit Kabel Deutschland / Vodafone.
    Ein Beispiel: Kunde bestellt Vertragsverlängerung seines 100Mbit Anschlusses. Er bekommt: Neuvertrag ohne Neuvertragskonditionen, eine Arbeitswoche Totalausfall, braucht einen neuen Router, wird auf etwa 20Mbit gedrosselt, bekommt total unnötige und teure Zusatzoptionen in den Vertrag gebucht von denen NIE die Rede war. Es ist einfach nicht zu glauben.

  9. Bin seit Oktober auch bei KD/Vodafone, ebenfalls 200k Leitung. Ging ne Woche gut, danach nur noch 5-10% der eigentlichen Download-Leistung, bis zu 80% packetloss etc. Also total unnutzbar, kann stellenweise nichtmal Mails abschicken.
    Mehrmals bei der Hotline angerufen, ersten 2 Wochen hatten die keine Ahnung, dann “Problem bekannt, wir arbeiten dran” dann “joar, liegt an der Leitung kann bis Ende Januar dauernd”. Vor ner Woche angerufen “ja Problem is bekannt, kann bis März oder noch länger dauern”.
    GG

  10. Egal welchen der Anbieter man nimmt, jeder von denen hat genausoviele unzufriedene Kunden, wie zufriedene.

    Mit Vodafone durfte ich mich persönlich vor ein paar Jahren herumschlagen, als mir eine neue Simkarte zugeschickt werden sollte – um es zusammenzufassen, der 5. Versuch bzw. Karte kam dann an, die anderen 4 gingen mit den irrsinnigsten Adressen quer durch Deutschland.

    Im Augenblick bin ich bei der t-Doof und ja, auch hier kann ich selbst ein paar Klagelieder singen, allerdings habe ich in der Zwischenzeit einen kleinen Servicepartner-Laden für mich entdeckt, in dem eine gestandene ältere Dame den Service betreibt und schon so manchen Hotlinemitarbeiter den Marsch geblasen hat und das immer mit durchschlagenden Erfolg.

    Mein Tipp, hört auf, Umstellungen oder Abschlüsse am Telefon zu machen. Wenn dann in einem entsprechenden Laden vor Ort -ja, Wartezeit nervt-, lest euch durch, was für Aufträge mit welchen Konditionen ihr gegenzeichnet und immer an die Kopie des Auftrages denken. Damit lassen sich viele Probleme zumindest bei den Tarifen umgehen.

    • Kabel Deutschland ist WEIT von einem Monopol entfernt. Deren Marktanteil liegt nur bei rund 9%.

      Man kann froh sein, dass bei uns reguliert wird, sonst würde die Telekom mit ihren 45% jedem auf der Nase rumtanzen.
      In den USA gibts ein hübsches 50/50 kartellartiges Verhalten von Comcast und AT&T. Die teilen sich die Kundenbereich gemütlich in Nord un Süd auf, verlangen 100-xxxx$ für recht wenig Leistung und keiner kümmert sich drum.

      Aber hauptsache wieder ne uninformierte Stammtischparole rausgehauen, was?

  11. Stevinho bei mir ist es genau umgekehrt seitdem ich ein Handy besitze zufriederner D2 Mannesmann/Vodafone Kunde kein einziges Problem bin wirklich zufrieden mit denen.

    Aber die Telekom der größte Mistverein den ich je gesehen habe ich und die komplette Gemeinde in der ich wohne sowie die Nachbargemeinde die auch an dem selben DSL-Verteiler hängen habe seit dem Juni letzten Jahres Abends bzw. zu den Stoßzeiten einen maximal Download von heftigen 200 kbit/s und das auch wenn man für 16000 kbit/s bezahlt. Nach 45 Beschwerden und Anrufen habe ich im Oktober das erste mal von der Telekom mitgeteilt bekommen das das Problem wirklich vorliegt und sich darum vielleicht mal gekümmert wird. Im Dezember habe ich eine Gutschrift für den betroffenen Zeitraum zugesichert bekommen. ABer wir sind mitterweile in der Mitte des Monats Februar angekommen und es ist bisher immer noch nichts geschehen.

    Servicewüste Deutschland … auch wenn ich diesen Ausdruck hasse … mittlerweile stimmt er leider wirklich.

  12. Hä ? Die 200er ist die Ohne Datenvolumen begrenzung von 1TB, somit teurer. Die 200V ist die, wo man 1TB Datenvolumen hat und ist dementsprechend günstiger.
    Er schreibt das die 200V die Leitung ist ohne Datenbegrenzung.

  13. Also ich kann mich über Kabel Deutschland nicht beklagen. Bin vor kurzem umgezogen und hab den Umzugsservice genutzt. Dabei hab ich gleich auf ne 200er Leitung geupgradet. Gab zwar Probleme, weil die alte Fritzbox nicht so schnell konnte und die neue nicht gleich ins Netz kam, aber nach einem kurzem Telefonat mit dem Kundendienst wurde das Problem sofort an einen lokalen Dienstleister weitergegeben, welcher innerhalb von 1-2 stunden nen fachkundigen Techniker mit meinem Problem betraut hat. Der hat dann per Fernwartung alle Fehler behoben und mich anschließend sogar persönlich angerufen und mit mir abgeklärt ob nun alles zu meiner Zufriedenheit läuft. Scheint also auch regional sehr unterschiedlich zu sein.

    • Also ich bin mit Vodafone bisher bestens zufrieden,sowohl was die Lte wie auch Mob Versorgung anbelangt.Wohne auf einem kleinen Dorf mit 600 Einwohnern.
      Hatte bis 1995 nur die Telekom,Kundenservice,Service,Versorgung etc. eine
      einzige Katastrophe.

      Seit Umstieg zu Vodafone haben fast sämtliche Einwohner (Mundprobaganda)
      Auf Vodafone umgestellt.

      m.f.g

      Alfred

  14. Seit der Fusion von Kabel Deutschland und Vodafone habe ich bei mir zu Hause regelmäßig an ein bis zwei Wochentagen so beschissenes Netz das ich noch nicht einmal mehr Google Ergebnisse aufrufen kann -.-

    Vorher ein Jahr lang absolut keine Probleme mit Kabel Deutschland gehabt….

    • KD hat sehr oft Probleme mit den DNS-Servern. Habe das Problem auch gehabt und habe seitdem als DNS die Server von Google in Verwendung. Einfach in den Routereinstellungen die IPs 8.8.8.8 und 8.8.8.4 eingeben und Router neustarten. Seitdem habe ich kaum noch mehr solche Totalausfälle, wenn bei mir was nicht stimmt, dauert das dann höchstens nur noch 5 Minuten bis alles wieder behoben ist oder der Router einmal kurz vom Strom genommen wurde.

  15. Ich bin bei der Telekom seit 1997 zufriedener Kunde, alles wurde immer fair und ohne Fußangeln geupgraded und immer pünktlich ausgeführt. von isdn über dsl bis jetzt zu VDSL50/100k. Ergänzend muss ich sagen hier ist über eine lange zeit nur Telekom Internet möglich gewesen. Wir haben hier kein Kabelfernsehn. 1&1, Vodafon und Co beißen bei mir auf Granit.

  16. Der IP200 ist ohne Volumenbegrenzung und liegt bei 59,99. Den gibt es mittlerweile auch schon gar nicht mehr, wenn man nicht gezielt danach fragt. Den gleichen Preis wie die 100er hat der IP200V, der hat eine Begrenzung von 1000GB im Monat, danach wird auf 10MBit gedrosselt.
    Normalerweise solltest du eine Tarifwechselbestätigung per Post bekommen.

    Solltest du am Telefon die Volumenbegrenzung also strikt abgelehnt haben, wurde der Wechsel vermutlich sogar richtig bearbeitet, vielleicht nur der Preis nicht extra genannt.

    Wenn man eine Woche nach seinem Wechsel keine BEstätigung hat, sollte man schon stutzig werden und sicherheitshalber nachfragen. Widerrufsfrist sind wirklich nur 2 Wochen, da kann man vermutlich eher nichts machen.

    Mein Tipp: Lass dir bei wichtigeren Gesprächen eine Zusammenfassung des Gesprächs per Mail schicken. Zumindest in meinem Team machen das alle zuverlässig. Außerdem kannst du über dein Kundeportal einen Tarifwechsel (und vieles andere) auch einfach selbst machen. So bist du auf der ganz sicheren Seite.

    • Nachtrag: Beschwerdeabteilung war der richtige Hinweis, die dürfen in Einzelfällen von den normalen Voschriften abweichen. Ob die aber so entscheiden werden, kann ich dir nicht sagen.

      Wenn du dich an die wenden willst, schreib bitte gleich über deinen Text “an Beschwerdeabteilung”. Sonst landet es ggf. nur im Standard-Bereich. Nicht auf den Briefumschlag, sondern wirklich über den Text vom Brief oder der Mail.

  17. Seit 15 Jahren bin ich Kunde bei der Telekom und hatte nie irgendwelchen Ärger oder kann schlechtes über den Support sagen. Da zahl ich lieber etwas mehr im Monat und hab meine Ruhe. Eine Internetleitung für 25€ bringt mir absolut nichts, wenn sie nicht zuverlässig ist.

    • Die Telekom ist allgemein teurer, weil sie von der Budnesnetzagentur reguliert wird.
      Deren Preise sind absichtlich hoch angelegt, um das alte Monopol, welches bei der Privatisierung existierte, zu brechen und Konkurrenz zu schaffen.
      Der Preis hat nix mit service zu tun.
      Du hast bei 90% aller anderen Anbietern das identische Netz, welches von der Telekom an diese vermietet wurde.

  18. Ich hab nur so “Kriegsgeschichten” mit der Telekom, mit Kabel Deutschland hatte ich umgekehrt keine Probleme. Der letzte Sargnagel für die Telekom und mich war als ich 4 Monate kein Netz hatte, was aber weiter munter abgerechnet wurde, und mir die Telekom jedesmal einreden wollte ich wäre nur zu doof nen Computer anzuschalten.

    Lange Rede kurzer Sinn: Irgendwann bin ich dann doch mal bei jemand in der Störungsstelle gelandet, und diejenige hat das Problem innerhalb von 5 Minuten behoben, war übrigens die Schuld der Telekom – jemand hatte meine Leitung abgestellt und nicht wieder angestellt.

    Lustig war das die mir Monatelang die Hucke vollgelogen haben von wegen “Ich sehe kein Problem mit ihrer Leitung an unserem Ende” wenn die Leitung effektiv abgeschaltet war.

  19. Ich stehe grade im Stress mit der Telekom die nach “Upgrade” auf VoIP unsere Festnetznummern “nicht mehr im System finden” kann…
    Zitat Kundenservice “Ja Herr M. wir haben da ein Problem. Ich sehe ihre Rufnummer aber sie scheint nicht in dem Telefonnummern Pool der Telekom zu sein. Wir wissen aber auch nicht genau in welchem Pool die sonst ist. Ich melde mich bei ihnen” <– 1 Monat her.
    Mittlerweile habe ich die Nummern zwar wieder aber sie lassen sich nicht auf den VoIP Anschluss aufbuchen…

  20. Entweder Vodafone kann BEWEISEN, dass Du eine Widerrufsbelehrung erhalten hast, oder sie haben schlechte Karten, wenn du die 20 Euro mtl. zurückforderst.

  21. Puh da krieg ich richtig Angst . Ich werde demnächst Umziehen und bleibe bei meinem Anbieter ( Unitymedia ) . Ich bin jetzt ca 8 Jahre und bin mega zufrieden 3 Umzügen hab ich mit denen mit gemacht , die haben mir sogar Umsonst bei einem Umzug Die Wand aufgestämmt und die Leitung erneuert weil die Leitung zu alt war und nicht zu meinem Traffic passte . Ich hoffe du findest bald einen gute Anbieter , ach wenn es sehr schwer wird da du ja nur begrenzte Anbieter hast ^^^.
    Ich drück dir trotzdem die Daumen ^^

    • und zum thema “jeder hat schlechte Erfahrungen gemacht”. Ich hab meine Schlechten mit Unitymedia gemacht. Ende letzten Jahres ging mein gemietetes Kabelmodem kaputt. Beim Kundenservice angerufen die wollten einen neuen schicken es würde aber bis Montag dauern bis des rausgeht (war Mittwoch). Als ich dann 1 1/2 wochen später immernoch nichts erhalten hatte bzw. auch keine Versandbestätigung erhielt nochmal angerufen mich beschwert. Dann meinten sie, dass sie einen Techniker schicken zum Austausch der kam nur um festzustellen, dass er das Austauschgerät nicht anschießen darf, weil das verschollene Modem in meinen Kundendaten den Modemplatz versperrt (keine Möglichkeit den rauszunehmen oder sonst etwas). 1 Stunde später kam das verschollene Modem ohne Versandbestätigung und 1 Woche verspätet. 1. Monat vorher ist unser gemieteter Kabelrecorder kaputt gegangen da hat es auch von Beschwerde bis der Techniker kam 1 1/2 Wochen gedauert. Der Tausch war kein Problem nur hab ich dann ein paar Tage später festgestellt, dass ich keine Paytv sendungen aufnehmen kann (was vorher immer ging). Wieder angerufen bei der Hotline “ja das Problem sei bekannt es liege an der Firmware des Models würde bald gefixt werden”. Das war vor 4 Monaten und mein Reciever hatte inzwischen 2 Firmwareupdates ohne, dass es inzwischen funktionieren würde.

  22. bin auch seit jahren bei der telekom. vorher hatte ich riesen ärger mit kabel deutschland (techn. probleme, brutale inkompetenz) und o2 (so ähnlich wie bei dir jetzt mit vodafone, einfach preiserhöhung ohne absprache + dazu haben sie auch noch die monatliche kündigungsfrist geändert auf 2 jahre ;)). mit der telekom hatte ich nie probleme, im gegenteil, ging immer alles gut und wenn doch mal was war, wurde schnell und freundlich reagiert. gibt aber auch genügend leute, die auch mit der telekom probleme haben/hatten.

  23. Liegt es vllt an dir? Ist ja jetzt nicht der erste Anbieter mit Problemen.

    Ich selber hatte auch Probleme mit Vodafone und fahre aktuell sehr gut mit 1&1, da steckt halt noch viel Telekom mit drin, zum Glück!

  24. Hey versuch dich mal über die Facebook Plattform zu beschweren, dass hat bei mir damals auch geholfen. Ich hatte damals ein Problem das mir ein Technkiker berechnet wurde obwohl mir vorher was anderes zugesagt worden ist.

    • Ich bin auch bei Vodafone, mein Router ging nach 4 Jahren kaputt, kurz ein Techniker vorbeigeschickt und KOSTENLOS ersetzt.

      Es wurde eine Rechnung dann nach 2 Wochen zugestell tmit der bitte 160eUuro zu zahlen, 1 anruf hat genügt und der mitarbeiter hat sich auch gleich entschuldigt.

      Es gibt überall solche und solche, liegt einfach daran das es vermutlich unterschiedliche Servicecentren sind und bei den einen gilt das bei den anderen das.. strange aber so ist es halt

  25. Meine Vodafone-Leitung läuft seit 6 Jahren ohne Unterbrechung. Erst 20k, jetzt seit zwei Jahren 50k. Für dauerhaft 24,95.

    Man kann mit jedem Anbieter viel Pech haben. Generell: Viel anrufen und dreist sein. Im Notfall einfach die Zahlung einstellen bzw. rückbuchen lassen.

    Wenn du keinen Auftragsnachweis zur Vertragsänderung bekommen hast, hast du jedes Recht dazu.

  26. Ich stand heute vor der Frage welchen Provider ich mein schwer verdientes Geld in den Rachen werfen darf. Habe schon viel gelesen von allen möglichen Problemen bei allen möglichen Providern, jeder hat irgendwo mal richtig den Panzer in die Porzellanfabrik gefahren, aber was ich so von Vodafone im allgemeinen und Kabel Deutschland im generellen Lese geht auf keine Glasfaserleitung.

    Generell gilt: IMMER schriftlich. IMMER einschreiben (optional Rückschein). und immer wichtig: NIE rumverhandeln, wenn man eine Rechtsschutz hat, sofort mit dem Anwalt klären. Sonst hat man keine Chance gegen diese Imperien der Daten.

    Bin jetzt bei einer Telekom Tochter, namentlich Congstar. Drück mir die Daumen das alles klappt mit der Schaltung des Anschlusses.

    • Als wir vor 2 Jahren umgezogen sind hat Kabel Deutschland erstmal Wochen rumgezickt, sind dann zur TCOM gegangen, drei Tage später wurd unsere Leitung zum besagten Termin freigeschaltet, eigentlich kein Ausfall seitdem gehabt

  27. Ja so ist es. Service Wüste Deutschland! Ich habe auch immernoch kein Internet. Seit dem Leserbrief aus der letzten Woche hat sich nicht viel getan. Vodafone hat mir am Telefon einen Termin für Montag zwischen 14 – 20 Uhr gegeben. Mal sehen ob diesmal ein Techniker kommt. Danke Vodafone, ganz große Leistung!!

    • Bin ich eigentlich der einzige, der ein 6 Stunden Fenster als “Termin” verkauft zu bekommen, einen Skandal findet? Ich habe mich selbst zum Glück bisher noch nie mit so etwas befassen müssen, aber schon wenn ich ein Paket persönlich annehmen muss und das Fenster sind 3 Stunden, ist das einzige, was mich aufhält, durch die Decke zu gehen, dass ich weiß, dass der Job der Zusteller nicht anders zu organisieren ist.
      Von einem Techniker kann man den Tag mit Sicherheit organisieren. Wenn man mit unsicheren Diagnosezeiten bei Kunden und Arbeiten, die länger dauern können als gedacht keine Terminideologie halten kann, wie man es in anderen Branchen gewohnt ist, kann ich verstehen. Aber dass man einen ganzen Tag Urlaub verschwenden muss, um auf einen Dienstleister zu warten, kann nicht normal sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here