TEILEN

MW-BR765_apple__20140102105732_MG

Die Umsätze des Elektronik-Giganten Apple sind im letzten Quartal unter den ohnehin schon niedrigen Erwartungen geblieben. Als Ursache gelten die schwachen iPhone-Absätze: Die Verkäufe gingen erstmals im Jahresvergleich zurück […] Apple setzte im vergangenen Quartal rund 51,2 Millionen iPhones ab, das war ein Rückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die Erlöse seien um 13 Prozent auf 50,56 Milliarden Dollar geschrumpft, teilte der Konzern nach US-Börsenschluss mit […] Die schon seit einiger Zeit schrumpfenden Verkäufe der iPad-Tablets sanken um fast ein Fünftel auf 10,2 Millionen Geräte. Bei den Macs gab es einen Rückgang von zwölf Prozent auf gut vier Millionen verkaufte Computer. Damit schnitt Apple erstmals seit langem nicht besser ab als der chronisch schwache PC-Markt.

Klingt vielleicht auf den ersten Blick alarmierend, aber man darf nicht vergessen, dass Apple im letzten Quartal trotzdem 51,2 Millionen iPhones abgesetzt und insgesamt 9,3 Milliarden Euro verdient hat. Andere Firmen würden für solche Zahlen töten. Gibt es trotzdem einen Grund zur Sorge? Was meint Ihr?

Quelle: T-Online.de

12 KOMMENTARE

  1. Es ist das Q2 mit dem zweithöchsten Umsatz aller Zeiten. So kann man das auch mal sehen. Es kann nicht endloses Wachstum geben. Wir sind halt “nur” 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Da Apple aber gleichzeitig mehr Geld als jemals zuvor für R&D ausgibt, mache ich mir um Apple wirklich keine Sorgen. Das kommende iPhone im September wird zwar vermutlich ein bissl enttäuschen, weil es dem 6 / 6S sehr stark ähneln wird, aber dafür wird dann das im nächsten Jahr, also 2017 zum zehnjährigen Jubiläum kein S-Modell, sondern ein echter Kracher. So wird gemunkelt. Solange wird mir mein 5S hoffentlich noch treue Dienste leisten.

  2. Mmmm. Apple verdient ein wenig weniger Geld (immer noch mehr als 10 Mrd. $ Gewinn) und der Untergang ist da. Andere Firmen haben einen Quartalsverlust von 3-4 Mrd $ und die Aktien schiessen nach oben… Solange Apple nicht anfängt Leute zu entlassen braucht man sich glaub ich keine Gedanken zu machen. Ausserdem hat Apple bestimmt noch einige Pfeile im Köcher. Wenn man sich ansieht, wie in Indien, China und anderen aktuell noch “unterversorgten” Märkten investiert sehe ich noch viel Luft nach oben. Die Industriestaaten sind halt abgegrast, da kann nur noch mehr kommen wenn Apple endlich was daran tut auch für Firmen interessant zu werden. Das iPhone SE ist gerade für diese Märkte interessant da es günstig ist und trotzdem aktuell.

  3. Was bringt denn ein neues Iphone oder Tablet? Eigentlich nix, außer mehr Speed. Die Märkte sind gesättigt und es erstaunt mich immer wieder, wieso die Leute wie bekloppt Smartphones kaufen, die eigentlich nichts relevantes können, was ihr altes Model nicht auch schon konnte.

  4. Wundert mich, dass bisher in einem S Jahr noch kein Rückgang da war.

    Ich habe meinen Vertrag so getimed, dass ich alle 2 Jahre kostenlos das neue iPhone bekommen. Also ich hatte 4, dann 5, dann 6, ohne eine S version.

    Wieso hier immernoch Leute immer die Vollpreis retail versionen in den Mund nehmen und was von 800 labern versteh ich nicht. WER !? kauft denn bitte ein iPhone direkt bei Apple ohne Vertrag ? Da muss man doch echt bescheuert sein, wenn man sich manche Tarife mal anschaut.

    Vodafone Red M, Allnet Flat, keine EU roaming kosten (hab ich separat ausgehandelt beim Kundendienst), SMS flat, 1,5GB LTE 100mbit für 35 Euro im Monat und dazu alle zwei Jahr das neue iPhone kostenlos. (die kleine Speicher Version, wenn ich 64GB statt 16 möchte, müsste ich 100 Euro zahlen).

    24x 35 = 840 Euro für Vertrag mit all den geilen Leistungen und dem iPhone. Also wer kauft ein 800 Euro iPhone ohne vertrag !?!?!?!?!?!?!?!?

    • So jemand wie ich vielleicht der sixh nicht unbedingt vertraglich binden möchte und sein Gerät einfach gerne abbezahlt hat. Der Wiederverkaufswert liegt bei mir meistens so um die 75% des Gerätepreises. Dafür zahle ich z.B. zur Zeit nur 20€ inkl. 3GB Datentarif. Unabhängig davon: die Quartale vor einem Release sind meistens etwas schwächer weil viele das neue Modell haben möchten. Dazu kommt auch die Tatsache, dass das alles Prognosen sind, also analytisch. Die Entwicklung eines so großen Marktes im gesamten zu erfassen ist fast unmöglich.
      Muss sich Apple sorgen machen? Bei einem Quartal hinter den Erwartungen glaube ich kaum. Deren Rücklagen sind stark und es wurden viele Gelder in Bau und Fordchung investiert. (siehe u.a. Bau des Campus) .

  5. ich denke das kein Problem, Microsoft wurde schon extrem oft zum Untergang verurteilt. So IT Riesen gehen nicht einfach unter und Apple hat riesige Reserven, von daher. Kein Grund zur Sorge Apple geht’s gut, auch wenn ich Apple nicht mag 😀

  6. Apple hat zugegebenermaßen, auch für ihre Verhältnisse, in letzter Zeit einfach keine “interessanten” iPhones produziert. Natürlich sind das 6S und das neue SE hervorragende Geräte, aber die S-Generation sorgt halt nie für den Enthusiasmus, den ein iPhone mit neuer Hardware, bzw. neuem Äußeren, auslösen kann. (Wobei ich es immer lustig finde, wie sich Fanboys bemühen, die lächerlichen kleinen Features der S-Generation, beispielsweise Force Touch, als bahnbrechende Revolutionen und Must-have Features darzustellen.)

    Und ich denke viele Leute (inklusive mir) sind vom SE vielleicht ganz angetan, warten aber lieber doch das iPhone 7 ab, dass ja aller Voraussicht nach im Herbst vorgestellt wird.

    Bei Apple ist es ein wenig wie bei Marvels Superhelden-Filmen. Alle warten darauf, dass die Blase endlich platzt. So lange kann das doch unmöglich so gut gehen, irgendwann muss das doch einfach in sich zusammenbrechen. Da wird jeder Einbruch in Verkaufszahlen sofort zum Untergang hochstilisiert.

  7. Ich denke, allmählich ist der Markt vollversorgt. Die Smartphones können inzwischen alle “alles”; neue Innovationen fehlen daher als Kaufgrund. Ein paar Pixel Auflösung mehr oder ein paar Promille Prozessorleistung sind einfach kein Grund, 500 Euro für die neueste Generation Smartphone rauszuschmeißen.

    Ich werde mein Gerät (S5) genau dann austauschen, a) wenn es kaputtgeht oder b) wenn sie ein Gerät entwickeln, das unterwegs Kaffee kochen kann!

    • Grund zur Sorge?

      Jup, wenn sie nicht bald mal etwas kreativer werden, wird Apple den selben Weg gehen, den sie schon einmal gegangen sind, auf vergangenen Erfolgen ausruhen hat noch keiner Firma viel gebracht.

  8. Naja, die Zahlen sind schon krass, aber wenn man sich den prozentualen Rückgang ansieht, finde ich den schon alarmierend. 16% und 20% sind ja keine kleinen Schwankungen mehr. Das sind schon zahlen, wo man in anderen Sparten Niederlassungen schließen und Mitarbeiter in Wellen entlassen würde, weil die Produktion nicht mehr rentabel ist an einzelnen Standorten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here