TEILEN

Es ist keine Überraschung mehr. Uli Hoeneß will wieder zurück in das Präsidentenamt beim FC Bayern. Im November kann er gewählt werden – neun Monate nach seiner Entlassung aus der Haft wegen Steuerhinterziehung. Sein Nachfolger macht den Posten wieder frei.

Seine Verdienste für den FC Bayern und den deutschen Fußball stehen völlig außer Frage. Aber darf ein verurteilter Verbrecher so ein wichtiges Amt bei einem Fußball-Bundesligisten ausüben? Kann der Ruf des Vereins aufgrund dieser Personalie Schaden nehmen? Mich würde Eure Meinung dazu interessieren!

Quelle: T-Online.de

36 KOMMENTARE

  1. Er hat seine Strafe bekommen und diese auch abgesessen. Unabhängig davon, ob die Strafe zu kurz etc. war. Daher kann er auch wieder “normal” arbeiten. Wenn ihn die FCB Mitglieder wieder als Präsident wählen (wo von stark auszugehen ist) ist es halt so. Da er keinen umgebracht hat, Frauen oder Kinder vergewaltigt hat etc. ist dad für mich vollkommen ok

  2. Die Fans des FCB werden sich freuen das ihr Uli wieder kommt.
    Der Rest mag dem FCB mit und ohne Uli nicht.

    Allgemein zu Hoeneß, er hat rein Privat gezockt im ist Beruflich nicht anzukreiden. also ein klares JA einen solchen “Straftäter” wieder einzustellen.
    Sein Fall wurde ist meiner Meinung nach viel kleider als in der Presse angegeben.
    Man kann mit 10.000€ Devisenhandel mehrere Millionen virtuell bewegen und hat am ende nichts verdient.

  3. Also klar, kann man stundenlang drüber streiten ob die Strafe zu mild war usw. aber das hat im Endeffekt ein Gericht entschieden und nicht der Hoeneß. Was soll er machen? Darum betteln, dass er noch länger ins Gefängnis darf oder eine höhere Strafe zahlen soll?

    Wenn ich das mit der Vorbildfunktion lese und dass das ja gar nicht geht so einen “Verbrecher” wieder einzusetzen macht mich das krank. Das sind doch die selben Leute die im Endeffekt Leuten keinen Job geben die einmal in ihrem Leben scheiße gebaut haben und dabei erwischt wurden. Sei es nun eine Verurteilung wegen Körperverletzung oder mit ein wenig Cannabis erwischt werden.
    Das Problem gerade in solchen Fällen ist doch immer, dass man die Hintergründe nicht kennt und somit nur durch einen Eintrag in einer Akte über Menschen urteilt. Im Endeffekt hat man keine Ahnung was passiert ist, du könntest als Beispiel einen Eintrag wegen Körperverletzung haben weil du eine Frau verteidigt hast die kurz davor war Vergewaltigt zu werden. Klar, man ist dann übers Ziel hinaus geschossen, aber dieser Mensch hat keine zweite Chance verdient? Damit schert man Menschen über einen Kamm nur weil da ein Wort in einer Akte steht und es ist einem egal ob dieser Mensch sich durch eine nachvollziehbare Situation dazu gezwungen sah oder aus purem Sadismus Menschen verletzt. Aber ich komme vom Thema ab….

    Ich finde einfach, dass man bei solchen Sachen vielleicht mal über einen Fehler hinweg sehen sollte und eben einem Menschen eine zweite Chance geben und genau dafür gibt Bayern hier eine Vorbildfunktion! Sie geben jemandem nach dem absitzen einer Haftstrafe eine neue Chance! Das Absitzen womit er im Endeffekt seine Verbrechen sühnen soll. Es geht hier um kein Schwerverbrechen im körperlichen Sinne sondern “nur” um Geld zur Hölle. Wie kann man denn so neidisch sein und einem Menschen sein ganzes Leben (und ja ich glaube für Hoeneß bedeutet der FC Bayern und der Deutsche Fussball sein Leben oder jedenfalls ein großer Teil davon) nehmen wollen weil er Steuern hinterzogen hat. Ich finde das wirklich traurig.

    Ich hoffe einfach, dass Uli Hoeneß wieder das machen kann was ihm viel bedeutet und aus seinen Fehlern gelernt hat. Denn das ist doch eigentlich das was wir alle tun sollten: Fehler machen, daraus lernen und dann hoffentlich besser weitermachen, ganz egal ob man jetzt dabei erwischt wurde oder nicht. Lernt einfach aus euren Fehlern und dann macht weiter mit dem was ihr gelernt habt und dann hoffe ich für alle, dass niemand euch einen Stein in den Weg legt bei dem was ihr gerne macht für einen Fehler den ihr eigentlich schon überwunden habt.

    Vielleicht ein wenig abgeschweift aber ich hoffe ihr versteht irgendwie worauf ich hinaus will. Somit wünsche ich euch einen schönen Abend, Tag, Morgen oder what ever!

  4. Naja, kA ist halt imho fail, dass

    – man in extrem großer Summe Steuern hinterziehen kann
    – den deutschen Staat und jeden Bürger verarschen und betrügen kann
    – Quasi alle ausrauben kann

    , um danach immer noch steinreich zu sein, das selbe Leben weiterführen kann, seine alte Position etc blabla ihr wisst was ich meine glaub ich ^.^

    aber gut anderes thema >.<

    • Selbstverständlich ist man bei 25 Mio hinterzogenen Steuern noch Steinreich nach Strafe.
      Was stellst du dir den als Strafe vor?
      konfiszierung des Gesamten Vermögens?
      Uli musste etwa 45 Millionen zahlen. 25 Mio Steuern, 10 Mio Strafe und 10 Mio Zinsen oder so ähnlich.

      Ausserdem: Was hat die Private Steuerhinterziehung mit der Geschäftlichen Position als Präsident eines Fußballclubs zu tun?

  5. Aber wehe in der Politik hat jemand bei der Doktorarbeit ein Zitat nicht richtig angegeben, dann wird wochenlang darüber diskutiert und und Rufmord betrieben.
    Hoeneß hat Steuern hinterzogen. Das ist keine Gewaltstraftrat, aber in dem Ausmaße wie sie hinterzogen worden eine sehr schwerwiegende Straftat.
    Seine Verdienste um den FC Bayern sind unumstritten, aber was für einen Eindruck macht das, wenn ein verurteilter Verbrecher (auch wenns hart klingt ist er das) den FC Bayern repräsentiert?
    Ich glaube, dass Ulli sich einen großen Gefallen getan hätte nicht anzutreten.

    • Ein Politiker ist der Allgemeinheit bzw. dem Staat verpflichtet. Wenn dessen Glaubwürdigkeit durch so etwas beschädigt wird dann ist das schlecht für uns alle, niemand sollte durch so einen Menschen vertreten werden. Die Frage ob Hoeneß als Präsident des FCB tragbar ist muss Bayern mit sich selbst ausmachen und jeder Fan, jeder Funktionär und jeder Spieler kann sich dann seine Gedanken dazu machen. Möchte ich so einen Verein unterstützen? Möchte ich da zu den Spielen hin? Will ich da als Spieler hinwechseln?
      Steuerbetrug geht uns alle an. Wer Präsident beim FCB ist hingegen nicht.

      Und in der Hoffnung das es anders gemeint war: Bitte versuche nicht Betrug bei wissenschaftlichen Arbeiten zu verharmlosen. Das ist Diebstahl an der Wissenschaft und natürlich dem jeweiligen Autor und beschädigt den Ruf der deutschen Wissenschaft massiv. Damit begeht man mehr als genug Rufmord an sich selbst, da braucht es niemanden dazu. Nebenbei wurde auch Hoeneß damals durch sämtlich nur möglichen Kakao gezogen, ist also nicht so als wäre das heimlich, still und leise abgegangen, damit sein Ruf keinen Schaden nimmt.

  6. An der ganzen Story “Ulli Höneß” regt mich am meisten die Einstellung mancher Leute zu dem Thema auf. Da gibt es dann so Sprüche wie:”Ach der hat doch nur Steuern hinterzogen, dass ist doch nicht so schlimm”.
    Ich glaub es HACKT! Das ist Diebstahl an uns allen!, seid Ihr eigentlich alle so blöd das ihr das nicht checkt? Wenn diese ganzen reichen Assis da draußen sich um die Steuern drücken müssen wir das Zahlen! “Ja aber die stehlen doch nur was vom Staat”. Ja und wer bitte ist das? WIR sind das heilandzack noch mal!
    “Ja aber die Politiker verpulvern das doch eh” JA UND?, dass ist doch ein ganz anderes Thema die werden genausoviel verpulvern, nur das eben die Steuern wieder erhöht werden und wir wiede mehr zahlen müssen, dass Geld brauchen die so oder so.
    “Aber der Höneß hat doch so viel Gutes getan, jetzt wird sein ganzes Lebenswerk und Ruf zerstört.”
    JA so DUMM kann man sein!, wegen so einer scheiße sein Lebenswerk zerstören zu zerstören! Ihr habt wohl auch mitleid mit LKW-Fahrern die ihren Job verlieren weil sie betrunken Auto gefahren sind …

    • Es ist den Leuten durchaus bewusst, was Steuerhinterziehung ist. Allerdings machen es fast alle selbst, nur halt im kleineren Rahmen, da sie nicht die Möglichkeiten haben.

      – PKW Reparatur mal ohne Rechnung
      – Handwerker beim Neubau
      – Kilometerangabe oder Angabe der Fahrgemeinschaft bei der Steuererklärung
      – Metzger / Wirt da geht auch mal ein Bier etc. ohne Bon

      Auch das ist Betrug an der Gesamtbevölkerung. Soll nun keiner mehr seinen Beruf ausführen dürfen?

  7. Der beste (deutsche) Manager soll Rufschädigend sein nur weil er mit Geldern nicht korrekt umgegangen ist?! Uli ist und war schon immer eine Bereicherung für den Sport bzw. den deutschen Fußball. Egal ob Bayern Hater oder Fan, hier sollten definitiv keine zwei Meinungen herrschen…

  8. Bin da jetzt nicht mehr 100% im Thema, aber es war ja nun kein Mord. Und er hat ja auch kein Geld aktiv ins Auslang gebracht, um dieses nicht zu versteuern.
    Wenn ich das noch richtig auf dem Schirm habe, dann hat er “nur” keine Steuern auf seine Spekulationen gezahlt und ja, das waren hohe Summen.

  9. Einer der Gründe wieso wir in Deutschland bestrafen ist doch der Schuldausgleich.
    Hoeneß hat eine Straftat begangen und hat mit der Strafe dafür seine Schuld ausgeglichen. Es ist eben der Zweck des Strafvollzugs den Täter für seine Tat zu bestrafen. Mit dem Absitzen der Strafe ist Hoeneß wieder ein freier Mann und wieso sollte er dann nicht wieder machen dürfen was er möchte, wo er doch seine Schuld bezahlt hat?

    Viele mögen vielleicht mit der Höhe der Strafe nicht einverstanden sein, jedoch ist es nicht die Aufgabe der Gesellschaft jemanden zu bestrafen sondern die eines Gerichtes.

  10. Naja er ist ja kein Gewalt- oder Sexualstraftäter…
    Mal schauen wie ein neuer Höneß mit ein bischen mehr Demut aussieht!

  11. “Hat seine Strafe abgesessen”, wollte er aber nicht. Nur wegen einem Formfehler bei der Selbstanzeige musste er doch ins Gefängnis. Buße, nö.

    • In welcher Welt lebst du denn bitte? Natürlich .. jeder Angeklagte plädiert sofort auf schuldig und bettelt quasi darum, in’s Gefängnis gesteckt zu werden!

  12. Irgendwie ist es schon problematisch. Andererseits ist Uli Hoeneß der beste Mann in diesem Job und gleichzeitig ein Urgestein. Ich glaube das ist gerade während seiner Abwesenheit vielen klar geworden, weshalb es für Bayern kein Problem geben sollte. Da ich mit dem FCB sympathisiere freue ich mich also auf seinen Amtsantritt.

    Wie siehst du selbst die Sache denn eigentlich?

  13. Absolut darf er das, er ist bestraft worden hat seine Strafe abgesessen und damit hat es sich dann auch.

    Allerdings weis ich nicht ob er sich das unbedingt antun muss, denn er ist in der Öffentlichkeit halt nicht mehr die Person die er vor der Steueraffäre war, ernst nimmt Ihn mit Sicherheit keiner mehr in dem Ausmaß wie er es gewohnt war, getreu dem Motto einmal Lügner immer Lügner.Ich persönlich könnte Ihn mir in keiner Talkshow zu irgend einem “wichtigen” Thema mehr vorstellen.

    • Kannst du mir bitte erklären wo er seine Strafe bekommen hat? Er hat seine Beziehungen spielen lassen und war im prinzip nach 2 Wochen das erste mal ausm knast draußen. Kennst du zufällig andere Leute die Steuern hinterzogen haben und was mit denen und deren Familien passiert? Wenn nicht mach dich bitte mal schlau, hier wurde keine Strafe vergeben, hier wurde Uli vielleicht ganz leicht auf die funger geklopt.

      Aber jeder hat natürlich seine Meinung 😉

      Für mich ist UH ein Verbrecher der seine Strafe nie abgesetzt hat. Der FC Bayer ist der größte Verein in Deutschland und eine marke mit Vorbildsfunktion, hier einen “Betrüger” in die Führung zu setzen und einen “Schmuggler” zu seiner Rechten hand zu machen, zeigt nur das hier die Vorbildfunktion mit Füssen getreten wird. Aber Geld ist mehr Wert als alles andere. Daher ist UH nun schon wieder in der Lage Präsident zu werden. Mich wiedert sowaas. Ich bekomme da echt das kotzen.

      Aber naja – man kanns eh nicht ändern – man brauch sich nur nich wundert wenn immer mehr leute den respekt vor der Deutschen Rechtslage verlieren und diese Ausnutzen. Hierbei geht es nicht um den Menschen Uli Hoeneß sondern ledigtlich seine Taten und die art und weise wie diese bestraft wurden.

      • Das ist alles wage, spekulativ und aus der Distanz, aber trotzdem: Als das Urteil klar war wirkte Uli Hoeneß auf mich nicht wie ein Mensch der sich denkt “geil, das lief ja super”. Der Mann sah damals ziemlich fertig und kaputt aus, verständlich. Nicht, dass ich Steuerhinterziehung gutheißen würde oder Mitleid hätte, aber da war nunmal jemand, dessen Lebenswerk drohte zu verschwinden, einer der respektiertesten (wenn auch meistgehassten) Menschen Deutschlands verlor an diesem Tag seinen Ruf. Da arbeitet man sein ganzes Leben lang und am Ende wirst du nur als “der Uli mit den Steuern” im Gedächtnis bleiben. Ich bin mir auch relativ sicher, dass wenn Bayern München den Mann damals nicht so aufgefangen hätte, er jetzt sicher nicht mehr zurückkehren würde.
        Wie gesagt, soll nichts entschuldigen, aber aus Perspektive einer solchen Person ist es durchaus eine Strafe.

        Gänzlich von Hoeneß weg halte ich Gefängnisstrafen für Steuerhinterziehung für den falschen Ansatz. Ich würde es lieber so regeln: Die Summe muss natürlich samt Zinsen zurückgezahlt werden, außerdem noch ein Bußgeld von X. Dabei könnte X hier eine festgeschriebene Summe sein die sich schrittweise je nach hinterzogener Summe erhöt oder aber schlichtweg die hinterzogene Summe mal 2/3/4/5 whatever. Auf diese Art wäre der Gesellschaft mehr geholfen als wenn solche Leute für viel Geld weggesperrt werden müssen, außerdem wäre die Justiz entlastet weil man die Prozesse automatisieren könnte und spitzfindige Anwälte die Prozesse nicht mehr so dermaßen in die Länge ziehen könnten, dass die Gerichte am Ende mit jeder Form von Ausgleich zufrieden sind, hauptsache die Sache ist vom Tisch.

      • Dann erzähl doch mal was mit anderen Steuerhinterziehern passiert ist und insbesondere deren Familien? Und wo er nach 2 Wochen das erste mal draußen war zeigst bitte auch mal.

      • Wer ausser den ganz reichen sitzt bitte für Steuerbetrug schon ein.
        Bitte mal den Strafkatalog lesen. Gefängnis gibt’s erst ab einem Betrag von 50.000 Euro. Das heißt etwa ein Jahreseinkommen von grob geschätzt 250-400k Euro.
        Ganz ehrlich. Zeig mir bitte einen Fall in der Spanne wo der Verurteile beim ERSTEN Mal nicht das gleiche bekommen hat wie UH.

  14. Hoenes passt in allen Punkten zum FC Bayern. Gerade mit der Verurteilung ist er der passende Präsident. Kalkofe hat dazu mal ein Video gemacht, dass wie die Faust aufs Auge passt.

  15. Ach selbst die paar Jahre im Bau haben dem Uli nicht geschadet, der Mann ist in großen Teilen der Bevölkerung so beliebt wie vor der Zeit.

  16. Fehltritte sind im Leben erlaubt. Jeder hat seine Leichen im Keller, nur weil diese gefunden wurde.

    In Deutschland gönnt man so oft seinen Mitmenschen so wenig. Ich persönlich finde den Unternehmergeist in den USA sehr angenehm. Diese beharren nicht auf Fehlern von anderen. Fährt man ein Start up gegen die Wand, hat man immer noch eine zweite und dritte chance. In Deutschland wird sofort abwertend über einen gesprochen.

    Ja Uli Hoeneß hat einen Fehler begangen, einen weitaus größeren als eventuell andere. Aber der Verein steht hinter ihm und das find ich echt klasse.

    • Hast du dir schon mal die Jobchancen von verurteilten Verbrechern in den USA angesehen? Tellerwäscher ist da noch ein Highlight.

  17. Ist für mich völlig irrelevant.
    Schadet Reus dem BVB?
    Schadet Messi Barca?
    Wie siehts bei Benzema und Madrid aus?
    Die Fans haben dadurch nur noch einen Grund zu “flamen”, aber den Fans wird es wohl großteils egal sein.

    Hier werden jetzt bestimmt auch einige sagen, dass Hoeneß nicht tragbar sein – hauptsächlich aus anderen Vereinscamps würde ich raten.
    Beim eigenen Club ist das dann meistens irrelevant.
    An Hoeneß wurde ein Exempel statuiert, dass nötig war, ich bezweifle trotzdem, dass es in der Bundesliga nicht genug weitere Steuerhinterzieher gibt, egal bei welchem Verein…#Aluhut

    Für mich hat die Privatperson relativ wenig mit dem Offiziellen zu tun, egal ob Spieler oder Funktionär.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here