TEILEN

CqP423TXgAAYs-y

Eine Anzeige am wichtigsten Flughafen der Türkei, dem Atatürk-Flughafen in Istanbul, löste am Freitag großes Aufsehen aus. Auf einer Werbetafel wurden Reisende vor Vergewaltigung in Schweden gewarnt […] “Reise-Warnung! Wussten Sie, dass Schweden die höchste Vergewaltigungsrate weltweit hat?”

Wer hat noch gleich letzte Woche ein Gesetz via Verfassungsgericht gekippt und damit den Beischlaf mit Kindern unter 15 ermöglicht? Glashaus, meine Freunde, Glashaus. Im Grunde ist die ganze Sache eh nur eine Retourkutsche der türkischen Regierung gegen Schweden, die genau diese Gesetzesänderung kritisiert haben. Und wie wir ja wissen, hat es die türkische Regierung nicht so mit Kritik…

Quelle: Huffingtonpost.de

21 KOMMENTARE

  1. Wer vergewaltigt denn in Schweden? Sind es die Gustavssons und Svenssons?
    Oder britische Sauftouristen?
    Vor wem muss ich denn in Schweden jetzt Angst haben?
    Einfach vor allen?
    Oder wie?
    🙁

    • Die meisten Vergewaltiger sind nach der Statistik schwedische Staatsbürger. Allerdings – das gehört einfach zur Wahrheit dazu – sind Migranten, gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil von 15%, in der Gesamtstatistik überrepräsentiert. Prinzipiell liegt ein Zusammenhang also nahe.

      Wenn ich aber Deutschland zum Vergleich nehme: Hier sind Migranten zwar in vielen Kriminalitätsbereichen überrepräsentiert, aber speziell im Bereich der Sexualdelikte gerade nicht.

      Bevor man also eine These “Zuwanderer sind häufiger Vergewaltiger” aufstellt, müsste man schon genauer hinschauen. Es gibt Indizien, die eine Korrelation nahelegen, aber es gibt eben auch Indizien dagegen.

      Ein abschließendes Urteil ist mindestens schwierig, dazu müsste man wohl alle Fälle viel genauer betrachten als die bloßen Zahlenwerte.

  2. Sry Steve, aber dein Post ist dieses Mal wirklich etwas fehlgeleitet. Ich mag Ergogan nun wirklich nicht, aber das Urteil hat nun nichts mit ihm direkt zu tun.
    In der Türkei wurde beim Verfassungsgericht die Entscheidung getroffen, dass sexuelle Handlungen, bei denen 12- bis 15-Jährige beteiligt sind, nicht mehr prinzipiell als Kindesmissbrauch zu ahnden sind.
    Mir wäre nicht bekannt, dass in Deutschland auf sexuelle Handlungen mit oder zwischen 12-15 Jährigen auf jeden Fall ein Urteil im Bereich Kindesmissbrauch zu fällen ist.
    Wie damit im Endeffekt umgegangen wird, bleibt natürlich abzuwarten.
    Unabhängig davon ist diese Reisewarnung natürlich mal wieder selten dämlich…

    • Keiner scheint sich mehr an den Fall des 15 Jährigen vor zwei Jahren zu erinnern, welcher in der Türkei für 2.5 Jahre in den Knast gewandert ist, weil er angeblich mit einer 13-Jährigen rumgemacht hat (die Deutschen Gerichte haben das Verfahren aus Mangel an Beweisen eingestellt).
      Darum geht es bei dieser Gesetzesänderung.

      Tatsächlich kannst du in Deutschland rein rechtlich in den Knast wandern, wenn du mit 14 eine 13-Jährige vögelst. Es machen sich sogar zwei 13-Jährige in Deutschland zusammen strafbar.
      Genauso wie eine 17-Jährige theoretisch wegen Verbreitung von Kinderpornos eingeknackt werden kann, wenn sie/er ein entsprechendes selfie machen.
      Dass sowas absolut nix mit Missbrauch zu tun hat, sollte auch jedem Hirnverbrannten halbwegs klar sein.
      In der Praxis werden solche Verfahren zwar größtenteils eingestellt, in der Akte haste diesen Fall dann trotzdem für immer.

      • “Es machen sich sogar zwei 13-Jährige in Deutschland zusammen strafbar.”

        Personen unter vierzehn Jahren sind in Deutschland schuldunfähig.

    • Vielleicht nicht unbedingt Kindesmissbrauch, aber in Deutschland muss man mindestens 14 sein (wenn der Partner über 18 ist sogar 16, wenn ich mich richtig erinnere, aber da bin ich mir nicht sicher.)
      Unabhängig von dem türkischen Urteil finde ich die Plakatierung ziemlich bescheuert. Ich kenne zwar die genauen Zahlen nicht, aber man kann denke ich davon ausgehen, dass es noch einige Länder mit mehr Vergewaltigungen gibt als Schweden.

      • Wenn der jüngere Partner über 13, aber minderjährig ist, dann gibt es nur eine Unterscheidung: Ist der ältere Partner unter 21, geht jeder einverständliche Geschlechtsverkehr in Ordnung, darüber jedoch nur, wenn kein Belohnungs- oder Abhängigkeitsverhältnis besteht.

        Beispiel: Sollte es dem alten Knacker Steve also eine 16jährige Schülerin angetan haben, sollte einer von beiden die Schule wechseln, bevor sie es krachen lassen! Eben um das Abhängigkeitsverhältnis zu beenden.

        Genauso darf den 75jährige seiner 15jährigen Gespielin eben keinen Vorteil versprechen, kein Erbe, keinen Lolli.

        Und weil das ja im Zusammenhang mit der Türkei auch ein Thema war, darf ich noch anmerken, dass es sich beim sexuellen Missbrauch von Kindern um ein Vorsatzdelikt handelt: Wenn sich also die 12jährige auf Vamp schminkt und mich über ihr wahres Alter belügt, mache ich mich nicht strafbar.

        Bei dem Fall in der Türkei gings ja darum, dass das 13jährige britische Mädchen angeblich über ihr Alter gelogen hatte.

  3. Ähem. Ja, Schweden hat die höchste Vergewaltigungsrate der Welt – aber nur, weil die Statistik dort nicht mit anderen Statistiken vergleichbar ist. Bitte durchlesen, das ist wichtig. :p

    Beispielsfall: Mann und Frau sind verheiratet. Jeden Samstagabend sagt der Mann: “Du bist meine Frau, du musst mit mir schlafen.” Passiert dann auch so, obwohl sie das nicht will. Nach zehn Jahren fällt ihr auf: Mensch, irgendwie ist das ein bisschen dämlich, was ich hier mache. Sie verlässt das Arschloch und zeigt es an. Der Mann wird verurteilt.

    In Deutschland und so ziemlich jedem anderen Land der Welt heißt es jetzt: Ein Vergewaltigungsdelikt in (10 Jahre mal 52 Samstage im Schnitt) 520 Fällen geht in die Statistik ein.

    In Schweden gehen 520 Einzeldelikte von Vergewaltigung in die Statistik ein.

    In beiden Ländern passiert exakt das gleiche. In einem Land heißt dieser Vorgang +1, im anderen +520.

    Natürlich ist die Rate in Schweden nicht fünfhundertzwanzigmal so hoch, schlicht und einfach weil es immer noch Einzeldelikte gibt. Aber die Statistiken sind überhaupt nicht miteinander vergleichbar, wenn man nicht entweder die schwedische Statistik von der Einzelfall-Gesamtdelikt-Differenz bereinigt – oder eben auch in Deutschland die einzelnen Fälle innerhalb eines Gesamtdelikts zählt.

    TL;DR: Statistiken nicht vergleichbar, weil unterschiedlich erhoben. Faktisch richtig, aber letzten Endes absoluter Blödsinn.

    • Im Ergebnis hast du teilweise Recht, aber dein Beispiel ist falsch gewählt. Auch in Deutschland werden nicht Verurteilungen gezählt, sondern Taten. (10 NSU-Morde sind 10 Morde, nicht einer!)

      Tatsächlich aber gibt es in Schweden, soweit ich weiß, eine weitergehende Definition von Vergewaltigung. Ich kenne das zwar nicht in allen Einzelheiten, aber nicht alles, was in Schweden Vergewaltigung ist, ist in Deutschland Vergewaltigung. (Kann dann in Deutschland dann durchaus unter sexuelle Nötigung oder Beleidigung fallen.)

      Aber ich habe auch mal gelesen, dass selbst dann, wenn man die Statistiken bereinigt, Schweden führend ist.

      • Mein Beispiel ist nicht falsch gewählt, deines schon. Natürlich sind zehn Morde zehn Morde. Es wird ja nicht zehnmal derselbe Typ umgebracht! Wenn eine Frau mehrmals hintereinander von demselben Mann auf dieselbe Art und Weise vergewaltigt wird, dann ist das EIN Vergewaltigungsdelikt in mehreren Fällen. Egal, ob er sie für drei Tage einsperrt und derweil zwölfmal Sex mit ihr hat, oder ob es eine Vergewaltigung in der Ehe ist, die regelmäßig ausgeführt wird.

        Mit der sexuellen Nötigung hast du natürlich Recht. Wenn das in die Vergewaltigungsrate zählt, ist das auch noch ein Faktor. Mein Punkt spielt aber auch mit rein. Zehn Vergewaltigungen an derselben Frau werden nicht gleich behandelt wie zehn unterschiedliche Morde – in Deutschland. In Schweden schon.

  4. Ich finds gut wie die Türkei reagiert hat. Das hat doch damals alles mit dem Flughafen in Österreich angefangen und da hat die Türkei nur zugesehen. Das die nun reagieren ist super. Das passt einfach nicht, dass ein internationaler Flughafen wo auch die turkish Airlines “andockt” so etwas bringt. Das ist reinster Kindergarten. Egal ob konstruktive Kritik oder nicht, eine Flughafengesellschaft sollte professionell bleiben und neutral, denn ein Flughafen ist in bestimmter Weise auch ein internationaler Bereich und die Betreiber des Föughafens sind keine Bild Zeitung. Um so schockierender finde ich es, dass darüber was in Österreich und Schweden steht nicht berichtet wird aber datüber was in der Türkei ist. Also wenn dann bitte richtig… (Nimms mir nicht übel aber ich bin schon ein wenig enttäuscht auch von dir)

    • Und zudem stimmt das alles gar nicht was die da in Öszerreich und Schweden behaupten. Hier mal mein Statement dazu:

      – “Wer Urlaub in der Türkei macht unterstützt nur Erdogan!” Falsch, denn darunter leidet zu aller erst das Volk. Die Hälfte des Volkes ist gegen Erdogan und nimmt durch das ausbleiben der Touristen finanziellen Schaden w ährend Erdogan einfach die steuern anhebt und in seinem Traumpalast im naturschutzgebiet sein leben lebt.
      – In Schweden stand mit, dass das Verbot bezüglich Sex mit Minderjährigen aufgehoben worden wäre. Das ist falsch. Aktuell gibt es Gespräche über eine verminderung des Strafmaß (zusammenhängend mit dem begrenzten Plätzen in den Gefängnissen) bei Sex mit Minderjährigen, ob es aber dazu kommt ist aktuell noch ungewiss. Aber so oder so erhalten “Vergewaltiger” neben ihrer Gegängnisstrafe eh noch ordentlich Prügel von Mitinsassen und Polizei selbst (was ich natürlich ebenso kritisiere wie auch das Vorhaben mit der Senkung des Strafmaß).

      Die Türkei hat an ihrem Flughafen jedoch lediglich eine öffentliche Reisewarnung ausgeschrieben die anhand einer Statistik gestützt wird. Das gehört sich natürlich auch nicht, aber als Konter gegen die zwei Angriffe aus Europa ist das in meinen Augen in Ordnung. Zumahl da ja, wie gesagt, nichts falsches steht.

  5. Wie schrieb diese Woche noch eine Frau auf Twitter (weiß leider nicht mehr wer): “Es gibt einen Unterschied zwischen dem Land mit den meisten ANGEZEIGTEN Vergewaltigungen und dem Land mit den meisten Vergewaltigungen.”

    • bzw strafwürdigen. Wenn man, wie die Türkei, alle Vergewaltigungen legalisiert, sehen die Statistiken natürlich super aus.

      • Kannst du mir bitte belegen, dass Vergewaltigungen in der Türkei legal sind? Weis nämlich nichts davon obwohl ich Türke bin ^^

        • indem zB gesagt wird, dass sex mit kindern u.U. keine vergewaltigung ist.

          sachlich somit ein klarer falls einer vergewaltigung, aber nicht justiziabel.

          gehen wir mal in andere muslimische länder. zB iran, saudi arabien, ach such dir was aus…

          in all diesen ländern ist es einer frau nahezu unmöglich, eine vergewaltigung zur anzeige zu bringen, ohne sich nicht massiv selbst zu gefährden (im sinne von schlimmsten, abnormalen strafen!). die nicht unübliche folge ist, dass sie des ehebruchs beschuldigt wird (welch ein hohn!!). denn nach der perversen rechtsauslegung dieser länder, hat sie die vergewaltigung durch ihre art sich zu kleiden oder zu bewegen, provoziert und trägt nun die hauptschuld daran, den mann ins unglück gestürzt zu haben.

          sry kollege, aber deine religion hat ein ERNSTHAFTES problem.

          • Ne du, bleiben wir mal in der Türkei. Du hast hier grad echt mein Interesse geweckt und ich hab mich mal erkundigt wie das hier so geregelt wird. Ich hab da leider nur endlos lange Texte im Zivilrecht der Türkei gefunden die ich nicht so richtig verstehe. Jedoch hab ich heraus gefunden, dass die Türkei die Erklärung der allgemeinen Menschenrechte auch in ihrem Land anwendet und darin sind u.a. Vergewaltigungen verboten. Damit hab ich dir das hier anhand eines schönen Beispieös veranschaulicht. So, nun kannst du es gerne erneut versuchen und es mal mit einem Beispiel oder sogar mit einem handfesten Beleg (und damit sogar besser als ich argumentieren) 😉

          • Edit: Im Islam ist die Vergewaltigung von Frauen verboten. Bring das mitte also nicht mit dem Islam in Zusammenhang! Lies dir gerne mal den Koran durch und überzeuge dich selbst darüber das IS und Vergewaltigungen und co. alles nichts mit dem Islam zutun haben 🙂

          • Missbrauch != Vergewaltigung.
            Da liegen Welten dazwischen.
            Alleine da kann man aufhören, mit den Populisten zu diskutieren. Die Grundlage ist schon falsch.

          • @Bu40_70
            stimmt, Vergewaltigung ist verboten, aber vor einem Scharia Gericht braucht man die Aussage von zwei Frauen um einen Mann zu überstimmen. Schon hier werden sehr viele Vergewaltigungsfälle nicht aufgeklärt, weil Aussage gegen Aussage steht.
            Außerdem hat die Frau, selbst wenn sie die Vergewaltigung nachweisen könnte, ebenfalls mit einer Strafe zu rechnen.
            Ich habe absolut nichts gegen Muslime als Personen, aber erzähl mir bitte nicht, dass der Islam besonders frauenfreundlich ist. Wobei das wohl auf alle drei abrahamitischen Religionen zutrifft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here